Verbotene Wahrheit: Sind Blut und Adrenalin unschuldiger Kinder der Jungbrunnen der Eliten? (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  

Adrenochrom gilt in Elitekreisen als ein ganz besonderer Saft, der zu mehr Gesundheit und Vitalität verhelfen soll. Adrenochrom ist ein Oxidationsprodukt bestehend aus Adrenalin, Ephinephrin und Noradrenalin. Es ist die Droge der Reichen und Schönen, die sich auf diesem Weg ihre vergangene Jugend zurückholen.

Adrenochrom wird aus dem Blut sehr junger Menschen gewonnen, aus dem Blut von Kindern und Teenagern. Mittlerweile kursieren die wildesten Gerüchte, auf welche grausame Weise dies geschehen könnte. Es sind Geschichten, die einem das Blut in Adern gefrieren lassen. Von Frank Schwede.

Man sagt, dass Adrenochrom-Kunden in erster Linie elitäre Kreise sind. Größen aus Show, Politik und Wirtschaft, eben die, die es sich leisten können, um ihrem alternden Körper wieder Jugend und Vitalität einzuhauchen. Adrenochrom ist so etwas wie eine erweiterte Frischzellenkur, weil sich die Zellen durch das Teenagerblut verjüngen.

Mediziner arbeiten schon seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der Alterungsforschung – vor allem aber beschäftigen sie sich mit der Wirkung der Parabiose, der Blutübertragung. In diesem Zusammenhang hat es in der Vergangenheit immer wieder mal Schlagzeilen gegeben, in denen davon die Rede war, dass Milliardäre sich zur Lebensverlängerung das Blut junger Menschen injizieren. Sogar das renommierte Wissenschaftsmagazin Nature befasste sich schon mit diesem prekären Thema und schrieb dazu:

„In den vergangenen paar Jahren hat allerdings eine kleine Anzahl an Laboren die Parabiose wiederbelebt, insbesondere im Bereich der Alterungsforschung. Durch die Verbindung des Blutkreislaufs einer alten Maus mit dem einer jungen Maus haben Wissenschaftler einige sehr bemerkenswerte Ergebnisse produziert.

Im Herz, dem Gehirn, den Muskeln und fast jedem anderen Organ neues Leben eingehaucht zu haben. Dies hat die alten Mäuse stärker, schlauer und gesunder gemacht. Es hat sogar dazu geführt, dass ihr Fell glänzender wurde. Jetzt haben diese Labore damit angefangen, die Komponenten des jungen Blutes zu identifizieren, welche für die Veränderungen verantwortlich sind.“

Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang ist aber: wie jung müssen die Spender sein, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Auch dazu hat Nature einen Beitrag veröffentlicht, der sich zwar auf Experimenten mit Mäusen bezieht, allerdings lässt sich daraus sehr leicht errechnen, dass die Spender sehr jung sein müssen. Nature schreibt:

„Clive McCay, ein Biochemiker und Gerontologe an der Cornwell Universität in Ithaca, New York, war der Erste, der die Parabiose auf Studien zur Alterung anwendete. Im 1956 brachte sein Team 69 Rattenpaare zusammen; fast alle unterschiedlichen Alters. Unter den verbundenen Ratten waren eine 1,5 Monate alte und eine 16 Monate alte- das Äquivalent eines 5-jährigen Menschen zu einem 47- jährigen. Das Experiment war unschön.“ (Auf den Spuren von Graf Dracula in Transsilvanien und die Bedeutung von Blut)

In Elitekreisen gilt Teenagerblut als Jungbrunnen

Das zeigt deutlich, um was es hier wirklich geht, denn freiwillige Spender für den kostbaren Lebenssaft zu finden, dürfte unter Kleinkindern wohl extrem schwierig sein. Welche Eltern erklären sich schon dazu bereit, die Seele ihres Kindes zu verkaufen, denn für Kinder ist ein derartiges Prozedere in der Regel ein traumatisches Erlebnis, das auf legalem Weg in einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis sowieso kaum möglich sein wird, höchstens in einer illegalen Hinterhofpraxis.

Die Parabiose-Forschung ist meiner Meinung nach ethisch fragwürdig, denn es geht hier immerhin um das Wohl von Kindern und Jugendlichen, an denen hier ein Aderlass vorgenommen wird. Allein schon die Tatsache, dass die Parabiose-Forschung ursprünglich vom geheimen Office of Naval Research in enger Zusammenarbeit mit der Rockefeller Foundation durchgeführt wurde, gibt zu denken.

Das jedenfalls geht so aus McCays Arbeiten hervor, wobei an dieser Stelle auch zu betonen ist, dass die Rockefeller Dynastie hier ihre Finger im Spiel hat und die Alterungsforschung schon seit 1936 finanziert und vorantreibt.

Und ganz offensichtlich gehen die Experimente in geheimen Labors schon seit langem über die Testreihen an Tieren hinaus, um etwa entsprechende Mittel, wie beispielsweise Adrenochrom zu entwickeln. Das jedenfalls geht aus dem Bericht von Vox hervor. Hier heißt es:

„Es gibt weitverbreitete Gerüchte in Silicon Valley, wo die Wissenschaft der Lebensverlängerung eine populäre Obsession ist, dass eine Reihe wohlhabender Leute aus der Technikwelt mit dem Praktizieren von Parabiose begonnen haben und dafür zehntausende Dollar für die Eingriffe und das Blut junger Menschen ausgeben und diesen Vorgang mehrere Male im Jahr wiederholen.“ .

Ein im US Bundesstaat Kalifornien ansässigen Unternehmen namens Ambrosia bietet mittlerweile sogar ganz offiziell Blutplasma-Transfusionen von einen halben Liter zu einem Preis von 8.000 US Dollar an. Das Unternehmen wirbt sogar damit, dass es sich um das Plasma von Teenagern handelt.

Allerdings geht nicht daraus hervor, wie alt die Spender sind und woher sie stammen. Und die wohl wichtigste Frage bleibt ebenfalls unbeantwortet: ob es überhaupt genügend Spender in dieser Altersklasse gibt. Was ist, wenn nicht?

Werden reiche Kunden und Abnehmer freiwillig auf diesen für sie so überlebenswichtigen Saft verzichten? Wenn nicht? Werden dann Kinder und Jugendliche einfach von der Straße geholt, gefoltert und am Ende vielleicht sogar ermordet? Vielleicht Kinder und Jugendliche aus der Unterschicht oder aus Heimen? Auch sind in den letzten Jahren sehr viele Flüchtlingskinder auf unerklärliche Weise spurlos verschwunden. Von ihnen hat man nie wieder irgendein Lebenszeichen gehört. Gehören aus sie zu den Opfern? (Adrenochrom und Anti-Aging: Weshalb so viele Kinder entführt und rituell geopfert werden (Videos))

Adrenochrom: auf das Adrenalin kommt es an

Es gibt nur wenige Investigativ-Journalisten, die dieses heiße Eisen anpacken, weil sie nicht wissen, ob sie noch den nächsten Morgen erleben werden. Viele haben ihn nicht mehr erlebt. Sie hatten einen Unfall, wurden erhängt aufgefunden oder starben auf tragische Weise im Feuer in ihrem eigenen Haus, so wie ein schwedischer Journalist, der zusammen mit seiner Familie bei einem Hausbrand ums Leben kam, weil er der Wahrheit zu nahe kam.

In der Vergangenheit hat es zahlreiche Beiträge im Internet gegeben, in denen zu lesen ist, dass Kinder für diesen edlen Saft auf brutalste Weise gefoltert wurden, weil nur auf diese grausame Weise eine ganze Reihe von Stresshormonen, darunter auch das in diesem Fall so wertvolle und wichtige Adrenalin, vom Körper produziert wird.

Wenn man sich einmal näher mit Adrenochrom beschäftigt hat, wird man feststellen, dass dieses Produkt in erster Linie aus Adrenalin und Noradrenalin besteht. Auf welche Weise wird das gewonnen, stammt es tatsächlich aus den Adern von Kindern und Jugendlichen, die dafür durch die Hölle gehen mussten und die am Ende vielleicht sogar noch ihr Leben verloren haben, für die ewige Jugend einer Handvoll Millionäre?

Wenn diese Berichte tatsächlich der schrecklichen Wahrheit entsprechen, dann ist das noch lange nicht die Spitze des Eisberges, den Scheußlichkeiten, vor allem die an Kindern, gehen noch weiter, viel weiter. Es sind Bilder, die man sich nicht in seinen schlimmsten Albträumen vorzustellen vermag und die man sein Leben lang nicht mehr vergisst. Doch diese Scheußlichkeiten gehören an den Pranger der Öffentlichkeit gestellt. Wenn nicht heute, wann dann?

Wenn nicht ein paar mutige Investigativ-Journalisten diesen schmutzigen Job unter Einsatz ihres eigenen Lebens machen, wer dann? Über eine Tatsache müssen wir uns an dieser Stelle allmählich alle im Klaren werden: an jeder vermeintlichen Verschwörungstheorie stecken mindesten 50 Prozent Wahrheit, wenn nicht noch mehr.

Und das wird bei dieser Geschichte nicht anders sein. Was wir wissen, ist, dass auf der ganzen Welt nahezu jede Minute ein Kind verschwindet. Niemand weiß wohin. Manchmal kehren diese Kinder von der Schule nicht zurück nach Hause, andere verschwinden auf dem Spielplatz hinter dem Rücken ihrer Eltern. Viele Kinder bleiben für immer weg. Wo sind all diese Kinder hin? Sind sie tot und verscharrt in einem Massengrab?

Gut, nicht hinter jedem Vermisstenfall steckt auch automatisch ein Verbrechen. Aber was ist mit den zahlreichen ungeklärten Fällen, wo jede Spur ins Leere führt? Fälle, wo selbst hartgesottene Profiler an ihre Grenzen stoßen und nicht mehr weiter wissen (Illuminatenblut: Okkulte Verbindungen, pädophile Kreise in Hochfinanz und Politik – Dan Davis im Interview mit Nikolas Pravda (Video)).

Die Zeit der schrecklichen Wahrheiten ist angebrochen

Keine Leiche, keine Kleidungsstücke, einfach nichts. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Kinder Opfer eines Verbrechens geworden sind, ist hoch. Doch welche Art von Verbrechen steckt dahinter? In den meisten Fällen bleibt das Motiv unbekannt, weil die Täter Profis sind und genau wissen, was zu tun ist und deshalb in der Regel keine Spuren hinterlassen.

Sollten diese Geschichten tatsächlich stimmen, dann ist es sogar möglich, dass das Geschäft mit dem Blut gefolterter Kinder genauso ertragreich ist, wie das Geschäft mit Organen. Auch im Organhandel gibt es seit langem schon eine Mafia, die weltweit operiert, um für reiche Spender das passende Organ zu finden.

Nur sind die Fakten des Organhandels im Mainstream zumindest schon teilweise bekannt, der Handel mit Kinderblut gilt hingegen noch immer eisern als Verschwörungstheorie, sodass die Täter ungehindert weitermachen können, ohne Angst haben zu müssen, dass sie auffliegen.

Der Mainstream verschließt noch immer seine Augen vor der brutalen Wahrheit, die die elitäre Gesellschaft hinter einem eisernen Vorhang vor den Augen der Öffentlichkeit zu verbergen versucht, doch dass Blut ihrer Opfer dringt mittlerweile durch alle Ritzen hindurch und wird irgendwann auch die Füße der letzten von uns erreichen.

Die Zeit der schrecklichen Wahrheit ist nun angebrochen und niemand wird mehr seine Augen vor ihr verschließen können. Nie mehr – denn die Wahrheit wird siegen und sie schwebt über den Köpfen der Täter wie ein Damoklesschwert, das jeden Moment droht herniederzufallen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die  Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, die Geschichten von blutrünstigen Ritualen der Eliten, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.



Literatur:

Nwo!: Überleben im 21. Jahrhundert!

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

“Neue Weltordnung” – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie?

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 18.12.2019

About aikos2309

One thought on “Verbotene Wahrheit: Sind Blut und Adrenalin unschuldiger Kinder der Jungbrunnen der Eliten? (Video)

  1. Hallo !

    Gratulation zu Deinem mutigen Bericht !

    Ich möchte hier nochmal auf was anderes hinweisen , die ” Esoterik Szene ” versucht seit ca 20 Jahren den Suchenden die Farbe Lila ,als fast vollendete Farbe zu Verkaufen . Davor war es Orange ,Hellgelb ,und Weiss .

    Wenn Ihr die Jauche Gruben der Fleischindustrie aus der Luft seht , erscheinen sie immer Lila ,also kurz vor der Vollendung .!

    Macht Euch ,eure eigenen Gedanken !

    Entscheidet Euch , es gibt nur Einen Weg ,den Ihr gehen könnt ,und das ist unabhängig von dem Glauben in den jeder rein geboren wurde .!

    Die Ernte wird gering sein , aber …., ist es das nicht Wert ?

    Frohe Weihnachten ,Hanuka ,oder sonst Was !

    Ciao Olav P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.