5G: Über 50.000 Satelliten könnten die Erde bis 2027 in eine elektronische Strahlensuppe verwandeln

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  

Die Sorge wegen der Mobilfunk-Technologie 5G wächst. Umweltschützer befürchten nun, dass bis 2027 Tausende Kommunikations-Satelliten die Atmosphäre der Erde mit elektromagnetischer Strahlung flächendeckend einhüllen werden und somit die Existenz von Menschen, Tiere und Pflanzen weiter bedrohen.

Der US amerikanische Autor Arthur Firstenberg glaubt sogar, dass sich die Situation mit jedem weiteren Upgrade für die Bewohner der Erde noch weiter verschlechtern wird. Von Frank Schwede

2002, kurz nach Gründung von SpaceX, hat Elon Musk angekündigt, groß in die Luft- und Raumfahrtbranche einsteigen zu wollen. Musk kündigte damals sogar an, dass er in nicht allzu ferner Zukunft den Mars kolonialisieren werde.

Der ganz große Coup ist Musk aber wohl mit dem Starlink-Projekt gelungen, in dessen Rahmen er bis 2027 Tausende 5G-Satelliten in der Erdumlaufbahn stationiert will. Schon heute spricht der Autor und 5G-Kritiker Arthur Firstenberg von einer nicht absehbaren Gefahr für die Erde. Wörtlich sagte Firstenberg kürzlich dem Daily Star:

„Die von SpaceX geplante Flotte von 12.000 5G-Satelliten…wird das elektromagnetische Umfeld der Erde verändern, das seit drei Milliarden Jahren stabil ist und in dem sich alles Leben entwickelt hat, das nun vom Aussterben bedroht sein wird.“

Für die Mobilfunkbranche ist 5G ein Meilenstein der Kommunikations-Technologie, nicht so für Ärzte und Umweltschützer , sie sehen hierin schon lange eine Gefahr nicht nur für Mensch und Tier, sondern für die gesamte Umwelt und sie glauben, dass das Gefahrenpotential von den Netzbetreibern noch nicht vollständig erfasst ist, vor allem aber kritisieren sie, dass die Bevölkerung über die Gefahren nie vollständig aufgeklärt wurde.

Geplant ist, die Starlink-Satelliten in der Ionosphäre, die unterste Schicht der Magnetosphäre, zu platzieren. Die Ionosphäre gilt seit alters her als Energiequelle für die Erde und ihre Bewohner. Da alle Telekommunikationssignale im ELF und VLF-Bereich moduliert werden und die Magnetosphäre bekanntermaßen ein Halbwellengleichrichter ist, der die Satellitensignale demodulieren wird, werden über 12.000 Satelliten senden. Arthur Firstenberg:

„Mit einer effektiven Leistung von bis zu fünf Millionen Watt pulsierender, modulierter Strahlung erwarten wir, dass der globale Stromkreis stark mit pulsierenden ELF- und VLF-Frequenzen belastet ist, die es so in der Natur nicht gibt.“ (Anti-5G-Demonstranten sagen, es sei “der neue Tabak”, der die DNA schädigt und Fehlgeburten verursacht (Videos))

Strahlensuppe löst Epidemien wie Krebs und Herzerkrankungen aus

Firstenberg weist außerdem darauf hin, dass die derzeitige elektromagnetische Strahlung der Erde schon jetzt ernsthafte Gesundheitsprobleme für Mensch und Tier verursacht. Wörtlich sagte er:

„Die unglaublichen Epidemien von Krebs, Diabetes und Herzerkrankungen, auch bei sehr jungen Menschen, sind vor allem auf die drahtlose Technologie und ihre Infrastruktur zurückzuführen. Die Strahlensuppe, in der wir alle leben, stört den Elektronentransport in den Mitochondrien jeder Zelle in jedem Lebewesen. Uns wird effektiv Sauerstoff entzogen und wird können Zucker, Fette und Proteine nicht mehr effizient verdauen.

Die Unfähigkeit der Vögel zu wandern und das Verschwinden der Insekten vom Erdboden sind vor allem auf die Strahlungssuppe zurückzuführen, in die jedes Lebewesen in den letzten 25 Jahren getaucht ist.“

Firstenberg führt weiter aus:

„Der Grund für eine so drastische Wirkung einer kleinen Anzahl von Satelliten ist nicht die direkte Strahlung auf die Erdoberfläche, sondern die Verschmutzung der Ionosphäre mit Millionen von gepulsten Signalen. Dies verändert die elektromagnetische Umgebung der Erde, in der wir alle leben, und verschmutzt den globalen Stromkreis, der durch jedes Lebewesen verläuft, von dem wir alle für Leben und Gesundheit abhängig sind. Für die Details lesen Sie bitte meinen Artikel “Planetary Emergency“, den ich am 14. Mai 2018 geschrieben habe.

Ich habe die Katastrophe innerhalb von zwei Jahren vorhergesagt. SpaceX liegt genau im Zeitplan. Es ist geplant, Ende Oktober oder Anfang November 60 weitere Satelliten zu starten, bis Ende dieses Jahres weitere 180 Satelliten, und mit dem so genannten “minimalen” globalen Dienst zu beginnen, sobald 420 Satelliten in Betrieb sind, was bereits im Februar 2020 der Fall sein könnte. Schließlich plant SpaceX 12.000 5G-Satelliten in der Ionosphäre, aber 420 ist bereits mehr als sechsmal so viel wie Iridium, und irdische Kreaturen können den Angriff nicht ertragen.“

Auch die britische Aktivistin Tanja Rebel kritisiert das Starlink-Projekt in einem Exklusivinterview mit Daily Star Online als absoluten Wahnsinn 5G: Mikrowellenexperte warnt vor Strahlung – Gefahr für Mensch, Natur und Tier (Videos)).

Wörtlich sagt sie:

„Tausende von Satelliten, die die Erde in der unteren Atmosphäre umkreisen, werden die Ionosphäre ernsthaft bedrohen und die Ozonschicht zerstören, ganz zu schweigen von dem Weltraummüll, den sie erzeugen werden.

Es wird auch eine enorme Menge an Treibstoff kosten, diese Dinger in die Luft zu jagen, außerdem müssen sie alle fünf Jahre erneuert werden. Und damit werden sie unseren CO2-Fussabdruck erhöhen. Als ob all dies nicht genug wäre, werden diese Satelliten elektromagnetische Strahlung auf uns alle senden, so dass es unmöglich ist, ihnen zu entkommen.“

SpaceX plant bis 2027 42.000 Satelliten in die Umlaufbahn zu schicken

Unlängst berichtete Business Insider, dass die FCC, die Federal Communications Commission, möglicherweise gegen geltende Gesetze verstoßen hat, als sie das Projekt im März 2018 lizenziert hat. SpaceX sagte bei der Beantragung der Lizenz, dass keine signifikanten Auswirkungen auf die Umwelt zu befürchten seien. Schließlich wurde das Projekt genehmigt, ohne mögliche negative Auswirkungen auf die Umwelt zu prüfen.

Schon jetzt gibt es 180 SpaceX-Satelliten in der Umlaufbahn, die die Erde in einer Höhe von rund 550 Kilometer umkreisen. SpaceX plant bis Ende 2020 weitere 1.400 dieser Satelliten zu starten. Bis heute wurden 12.000 Satelliten von der FCC genehmigt, SpaceX hat aber bereits angekündigt, weitere 30.000 Satelliten zu produzieren (5G-Apokalypse: Youtube-Video liefert Beweise – sind LED-Lampen und die 5G-Mobilfunk-Technologie in Wahrheit Energiewaffen? (Videos))

Bis 2027 will das Unternehmen sein Projekt mit bis zu 42.000 Satelliten abschließen, das wären zwanzigmal so viele wie derzeit im Orbit kreisen. Amazon und Facebook planen ebenfalls den Aufbau eines 5G-Satellitennetzwerkes, was die Anzahl der Satelliten in der Erdumlaufbahn noch weiter erhöhen wird.

In der Erdumlaufbahn hat das Wettrüsten längst seinen Anfang genommen, die Schlacht um die Kommunikationstechnologie wird in den kommenden Jahren ihren Höhepunkt erreichen mit einem ungewissen Ausgang für die Erde und ihre Bewohner (Die Agenda der Elite! 5G wurde bereits ausgiebig an Menschen getestet! Die Cloud als Endlösung! (Videos)).

Bleiben Sie aufmerksam!



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 07.02.2020

About aikos2309

9 comments on “5G: Über 50.000 Satelliten könnten die Erde bis 2027 in eine elektronische Strahlensuppe verwandeln

  1. Man versucht mit allen Mitteln die Erde in einem bestimmten Zustand zu halten. Damit die meisten Menschen weiterhin schön schlafen. Verzweiflung breitet sich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.