Der Mann, der behauptet, mehrdimensionale Wesen zu fotografieren (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  

Haben Sie sich jemals gefragt, wie mehrdimensionale Wesen aussehen? David Nemes hat es getan, und er hat ein Hilfsmittel entwickelt, um sie zu sehen, und jetzt hat er Tausende von Bildern mehrdimensionaler Wesen auf seiner Facebook-Seite.

Haben Sie sich jemals gefragt, was ein mehrdimensionales Wesen ist? Er ist gut geeignet, um darauf zu antworten. Die meisten, die an ein Multiversum oder mehrere Universen glauben, sprechen nicht oft über Wesen, die in ihnen leben, außer über Paralleluniversen mit einer anderen Form als der unsrigen.

Nemes Fotos von mehrdimensionalen Wesen oder Wesenheiten sehen nicht wie Menschen aus. Er veröffentlicht sie ziemlich häufig, daher kann das Betrachten eine willkommene, wenn auch ebenso beängstigende Alternative zum Ansehen von Pandemienachrichten sein. (Ein Video mit vielen Bildern kann am Ende des Artikels angesehen werden.)

Laut einem Interview mit MysteriousTimes.com war Nemes ein Fan von Wissenschaft und Astronomie, der in Madrid (Spanien) aufgewachsen ist. Heute ist er Wissenschaftler und Erfinder in Kolumbien. Mit “mathematischen Berechnungen und optischen Experimenten” entwickelte er ein Gerät, das “spezielle Linsen, Ultraschallbildschirme seiner Erfindung und vor allem Sonnenlicht” verwendet.

Der Prozess – den er “Energivision” nennt – erzeugt angeblich Bilder von … Dingen. Einige sehen aus wie Gesichter, andere wie Körper, manchmal mit Flügeln. Mit seinem Facebook-Kommentar über das Gerät als “elektronisches Ouija-Brett” glaubt er offensichtlich, dass es sich um böse Wesen handeln könnte, und er ist überzeugt, dass sie in anderen Dimensionen oder Ebenen existieren.

Die einzige Möglichkeit, meine Erfindung und die Aufnahmen zu veröffentlichen, ist über Facebook. Seit 2015 habe ich 1.000 Fotos auf meiner Facebook-Seite gepostet.

Nemes behauptet, er habe versucht, der wissenschaftlichen Gemeinschaft Energivision zu zeigen, obwohl er nicht sagt, wie, und wurde – wie nicht anders zu erwarten – abgelehnt. Er behauptet auch, die Mainstream-Medien hätten die Fotos und seine Theorien ignoriert (Stella Lansing: Filmaufnahmen aus anderen Dimensionen (Video)).

 

Das ist nicht überraschend, wenn man einige der Kommentare derer betrachtet, die ihm zustimmen – oft unter Bezugnahme auf Astralebenen, die eher okkult als wissenschaftlich sind. Außerdem scheinen die meisten Fotos symmetrische Spiegelbilder zu sein – wie ein Rorschach-Tintenklecks.

Wie jeder, der sich diese längere Zeit angesehen hat, bezeugen kann, setzen schnell Phantasie, Anthropomorphismus und Pareidolie ein und es ist leicht, Gesichter, geflügelte Kreaturen, gehörnte Wesen und andere beängstigende Dinge zu sehen. Schließlich scheinen alle Gesichter direkt in das Energivision-Gerät zu schauen – wie mehrdimensionale Fahndungsfotos.

Dies soll Nemes’ Fotos nicht diskreditieren – nur darauf hinweisen, dass es für eine wissenschaftliche Analyse hilfreich wäre, mehr über sein Energivision-Gerät, den von ihm verwendeten Prozess, die Orte, an denen er diese Wesen findet, usw. zu erfahren.

Nemes’ Kommentare auf Facebook haben einen bestimmten philosophischen und psychologischen Blickwinkel – er fördert positives Denken und positive Schwingungen und warnt die Zuschauer, negative Gedanken zu vermeiden … die diese Dinge wahrscheinlich aus ihrer Dimension in unsere hineinziehen würden – wenn sie real sind.

Es ist nichts Falsches daran, unheimliche Bilder und Geschichten von bösen Wesen zu verwenden, um die Menschen dazu zu bringen, im Strom der Negativität, dem wir heutzutage rund um die Uhr ausgesetzt sind, positiv zu denken (Seltsame Kreatur an mexikanischen Strand gespült).

Dafür und um Ihren Geist mit der Möglichkeit zu konfrontieren, dass er wirklich einen Weg gefunden hat, mehrdimensionale Wesen zu fotografieren, lohnt sich ein Besuch der Facebook-Seite von David Nemes.

Literatur:

Verborgene Wesen: Kryptozoologische Anthologie

Einhorn, Phönix, Drache: Woher unsere Fabeltiere kommen

Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness: Monster, Mythen, Mutationen

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 05.05.2020

About aikos2309

7 comments on “Der Mann, der behauptet, mehrdimensionale Wesen zu fotografieren (Video)

  1. Die Fotos sind nichts neues. Manfred Finde hat schon in den früheren 2000er Jahren solche Fotos auf seiner damaligen Webseite gepostet zu Nostradamus Prophezeiungen. Ich selbst habe solche gespiegelten Aufnahmen vor Jahren mit den iPad gemacht von solchen Wesenheiten.

  2. @ Robert, so ist es, diese Bilder entstehen durch Spiegelungen. Da steckt keine besondere Wissenschaft dahinter. Kann jeder einfach selbst ausprobieren.
    @Alexander Hieß die besagte Person mit Nachnamen nicht “Dimde” anstatt “Finde”?

  3. Das Universum in dem wir uns befinden besteht nach gegenwärtigen Modellen aus 10 Dimensionen, wovon 7 Dimensionen für uns Menschen unzugänglich verkrümmt sind, so dass sie nicht sinnlich erfahrbar sind. Es soll Entitäten geben, die in unseren und den verkrümmten Dimensionen entweder gleichzeitig existieren oder zwischen ihnen wechseln können, die sog. inter-dimensionalen Wesen.

    Die Frage ob die Erde eine Scheibe oder ein Globus ist hängt mit diesem Sachverhalt eng zusammen, denn wenn tatsächlich mehr als 3 räumliche Dimensionen im Universum existieren, ist sowohl das Scheiben- als auch das Globus-Modell der Erde physikalisch nicht komplett richtig und dies wird früher oder später zu wissenschaftlichen Problemen (Paradoxien) führen.

  4. Er macht nur ein Bild, pixelt es, schneidet es in zwei Hälften, kopiert eine Hälfte und spiegelt es, so dass es aussieht, als ob es eine Symmetrie hat… Keine interdimensionalen Wesen beteiligt. Lol

Schreibe einen Kommentar zu Alexander Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.