Neuzeit-Nostradamus warnte schon 2010 vor heutiger Krise – Pastor glaubt an die Apokalypse kurz vor Weihnachten

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Nachdem der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 ausgefallen ist, soll er nun in diesem Jahr stattfinden. Ein Pastor sagt, dass kurz vor Weihnachten die Apokalypse drohe und führt astronomische Beweise an.

Seit Jahrzehnten hatten Apokalyptiker dem 21. Dezember 2012 entgegengefiebert. Doch der Weltuntergang, den angeblich der Maya-Kalender prophezeit, fiel aus.

Für die Maya markierte das Datum 21.12.12 in Wirklichkeit nämlich nur “den Eintritt in eine neue Ära”. Weltübergang statt Weltuntergang! Nun glaubt ein Pastor, dass die Maya einen Fehler gemacht haben. Die Apokalypse soll nun in diesem Jahr kurz vor Weihnachten stattfinden.

Weltuntergang am 21.12.2020: Pastor prophezeit Apokalypse

Paul Begley glaubt, dass die Welt am 21. Dezember 2020 untergehen wird.”Die Maya-Ältesten haben offensichtlich am 21. Dezember 2012 einen Fehler gemacht, also sagten sie, dass heute vielleicht das Ende der Welt sein würde”, zitiert der britische “Daily Star” den Endzeitpropheten. Als zusätzlichen Beweis für den Weltuntergang zählt Begley einige astronomische Ereignisse an diesem Tag auf.

Sonnenfinsternis kündigt Weltuntergang an

So findet am 21.12.2020 nicht nur die Wintersonnenwende statt sondern auch eine Große Konjunktion. Dabei nähern sich die Planeten Jupiter und Saturn an. Von der Erde aus betrachtet, wirkt es beinahe so, als würden sich beide berühren. Der Abstand zwischen den Planeten wird dabei so gering wie seit 1623 nicht mehr. Laut Mayas soll der Tag das Ende der Welt, wie wir sie kennen, markieren.

Ein weiteres Indiz für Begley sei die ringförmige Sonnenfinsternis am 21. Juni 2020. Sie sei ein todsicheres Zeichen für die Endzeit. Jedoch gibt es Hoffnung:

Die meisten Wissenschaftler sind sich nämlich einig, das die Welt so bald nicht untergehen wird. Dann haben wir ja noch mal Glück gehabt (Experte der 2010 vorhersagte das in 2020 “Chaos” herrschen würde, sagt das ein Bürgerkrieg als nächstes kommt! (Video)).

 

Risiko-Studie warnt: Weltuntergang! Löscht uns ein Supervulkan in zehn Jahren aus?

Eine Risiko-Studie der Deutschen Bank warnt vor mehreren Horror-Szenarien, die in den nächsten zehn Jahren die Menschheit treffen könnten. So bedrohen uns nach der Prognose ein Supervulkan, der Dritte Weltkrieg, eine Pandemie oder sogar ein Sonnensturm.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnte die Welt von einer “massiven Katastrophe” erschüttert werden. Das prophezeien Risikoforscher der Deutschen Bank in einer aktuellen Studie. Demnach stehen die Chancen, dass innerhalb eines Jahrzehnts ein Weltkrieg oder ein Supervulkan ausbrechen könnte, bei 1:3.

Supervulkan, Dritter Weltkrieg oder Pandemie! Studie prophezeit apokalyptische Katastrophe

Die Szenarien der Deutschen Bank erinnern an eine dystopischen Katastrophenfilm. Die Wissenschaftler sind sich zu 33 Prozent sicher, dass in den nächsten zehn Jahren eine von vier Katastrophen die Menschheit treffen könne. Zu den Untergangsszenarien gehören eine tödliche Grippe-Pandemie, bei der zwei Millionen Menschen sterben sollen, der Ausbruch eines Supervulkans, eine Sonneneruption und der Dritte Weltkrieg.

Zusammenbruch von Stromnetzen! Risikoforscher warnen vor Sonnensturm

Eines dieser Szenarien könne in den kommenden zehn Jahren zum Zusammenbruch der globalen Infrastruktur führen, heißt es in der Studie. Ein Sonnensturm könne Stromnetz, Satelliten und das Internet völlig lahm legen. Wissenschaftler bestreiten jedoch, dass eine Sonneneruption die komplette Stromversorgung und unsere Kommunikation zerstören könne. Ob und welche der Katastrophen die Menschheit heimsuchen wird, ist jedoch völlig unklar.

In den nächsten 20 Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine der Katastrophen eintreten werde, laut Wissenschaftlern übrigens deutlich an. So liege sie dann bereits bei 56 Prozent.

Neuzeit-Nostradamus warnte schon 2010 vor heutiger Krise

Die Coronavirus-Krise hat die Welt in eine tiefe Krise gestürzt. Wegen der Corona-Pandemie und dem Lockdown droht sich die Armut auf der Welt massiv zu verstärken. Und dabei lassen sich die wirtschaftlichen Folgen des Corona-Dilemmas aktuell noch nicht einmal im Ansatz zu erahnen. Der Anstieg der Staatsverschuldung, sinkende Reallöhne sowie die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich sorgen weltweit für Unzufriedenheit.

Vor allem die Politik gerät deswegen immer wieder in die Kritik. Für den US-Wissenschaftler Peter Turchin ist die weltweit dramatische Entwicklung keine Überraschung. Der “Neuzeit-Nostradamus” hat die aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Instabilität bereits vor zehn Jahren vorhergesagt. Das berichtet die britische “Daily Mail”.

Neuzeit-Nostradamus sagte heutige Weltprobleme bereits 2010 voraus

Peter Turchin, ein Forscher an der University of Connecticut, veröffentlichte 2010 einen Bericht (“Political instability may be a contributor in the coming decade”), in dem er prognostizierte, dass diese Instabilitäten um das Jahr 2020 ihren Höhepunkt erreichen würden (Biblische Prophezeiungen: Die Ausbreitung des Coronavirus und anderer Seuchen).

Schon damals erklärte er, dass sich viele Länder verschulden und die Armut steigen würde, was letztlich auch dazu führe, dass die soziale Unzufriedenheit ins Unermessliche steige. Hinzu käme eine Überproduktion von Absolventen, hohe Arbeitslosenzahlen sowie sinkenden Reallöhne.

Drohende Armut, wirtschaftlicher Kollaps! Schock-Prognosen für 2020 bewahrheiten sich

All diese Bereiche hätten Turchin zufolge alle 50 Jahre – 1870, 1920 und 1970 – einen Anstieg erfahren. In seinen Ausführungen schrieb Turchin im Jahr 2010: “Ein weiterer könnte um 2020 fällig sein.” Jetzt hat Turchin seine Arbeit erneut aufgegriffen und festgestellt, dass tatsächlich alle von ihm prognostizierten Fälle eingetroffen sind.

Vor allem im Fall der USA würden seine Ausführungen zutreffen, erklärt der Wissenschaftler in seiner Arbeit. Die dramatischen Folgen: Proteste, Demonstrationen, gewalttätige Übergriffe und eine vor Sorgen geplagte Bevölkerung.

Turchin merkt jedoch auch an, dass, obwohl Turbulenzen sichtbar waren, Aufzeichnungen zeigen, dass frühere Gesellschaften Wege gefunden haben, diese zu vermeiden. Ob die Welt es auch in diesem Fall schaffen wird, die aktuellen Probleme zu bewältigen, wird sich noch zeigen.

Aktuelle Weltgeschehnisse lassen jedoch momentan anderes vermuten.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/news.de am 06.07.2020

About aikos2309

2 comments on “Neuzeit-Nostradamus warnte schon 2010 vor heutiger Krise – Pastor glaubt an die Apokalypse kurz vor Weihnachten

  1. Ich hatte gestern ein Vision gehabt bevor ich einschlief !
    Die Welt (Das göttliche und paradiesische Leben) ist schon vor über 5000 Jahren untergegangen !
    😉

    1. 🤣 Ja, genau! Ein göttliches Leben im Paradies ist sicher genau das Gegenteil von dem, was hier auf diesem Planeten abläuft… 🙈 🙉 🙊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.