LHC CERN: Soll das Universum in ein anderes übertragen werden? Die Welt im Wandel, die Eliten in Panik! (Video-Nachtrag)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  

Vor wenigen Tagen äußerte sich der Wissenschaftler Dieter Broers besorgt über ein geplantes Experiment am Genfer Forschungszentrum CERN. Broers sagte in einer Videobotschaft, dass Forscher am CERN planen, ein Paralleluniversum zu schaffen, wozu der Large Hadron Collider kurzzeitig mit sehr hoher Energie hochgefahren werden wird –  eine Energiemenge, die den Bedingungen entsprechen, unter denen einmal unser Universum entstanden ist.

Jetzt hat sich herausgestellt, dass sich Broers offenbar auf einen Artikel bezieht, der bereits 2015 im britischen Express publiziert wurde. Ein peinlicher Irrtum oder gibt es tatsächlich einen Geheimplan am CERN? Von Frank Schwede

Von offizieller Seite heißt es, dass der LHC bis Frühjahr 2021 abgeschaltet ist – aber was soll da schon heißen – doch der Reihe nach. Ich habe mehr als nur einmal darauf hingewiesen, jede Nachricht mit größter Sorgfalt zu lesen, weil der Informationskrieg, in dem wir uns gegenwärtig unweigerlich befinden, eine andere Dimension und gleichzeitig auch eine neue Qualität erreicht hat.

Die Infos rauschen geradezu im Eiltempo herein und jeder, der etwas zu sagen hat, oder meint, etwas zu müssen, drängt sich in die erste Reihe (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)).

Wie ist nun die am Sonntag veröffentlichte Alarmnachricht von Dieter Broers zu verstehen? Ich persönlich halte Dieter Broers für einen glaubhaften Wissenschaftler, der nur das öffentlich macht, was er auch beweisen kann, der sich nicht in die erste drängt, weil er oft eine ganze Weile nichts von sich hören lässt.

Umso erschreckender wäre die Tatsache, wenn sich Broers Alarm von Sonntag als heiße Luft zu entpuppen würde, wie der Blog Die neue Zeit aktuell berichtet. Laut Johannes Anunad hat offenbar eine aufmerksame Leserin herausgefunden, dass sich Broers auf einen alten Artikel der britischen Zeitung Express aus dem Jahre 2015 beruft, der am 10. Oktober 2020 schließlich in die von Broers zitierte Plattform Sciencenature landete.

Ist Broers (hier das Video) als Wissenschaftler tatsächlich nicht aufgefallen, dass es sich bei der Geschichte um einen alten Hut handelt oder steckt möglicherweise mehr dahinter? Zugegeben, wer den Artikel auf Sciencenatura liest, glaubt, dass in den nächsten Tagen der LHC in Genf bis an den Anschlag hochgefahren wird, das wird allein schon aus der Überschrift deutlich, hier heißt es in deutscher Übersetzung: Forscher von Large Hadron Collider sind zuversichtlich, innerhalb weniger Tage Kontakt mit dem Paralleluniversum aufzunehmen.

Tatsächlich aber hat die Redaktion von Sciencenature offensichtlich eine alte Geschichte aus 2015 aufgegriffen und nicht darauf hingewiesen, dass sie nicht mehr aktuell ist, dass wäre nicht nur Schlamperei, sondern eine Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht – dass heißt, in dem Artikel hätte darauf hingewiesen werden müssen (Alternative Zeitlinien: Die Schlacht um Planet Erde tritt in die finale Phase und die Illuminaten spielen ihr letztes Blatt).

In dem Express-Artikel von Paul Baldwin vom 15. August 2015 steht:

„Der erstaunliche komplexe LHC im CERN in Genf wird auf das höchste Energieniveau aller Zeiten abgefeuert, um Miniatur-Schwarze-Löcher zu entdecken oder sogar zu erzeugen (…) Es ist sogar möglich, dass die Schwerkraft aus unserem eigenen Universum in dieses Paralleluniversum eindringt, sagen Wissenschaftler am LHC (…) Das Experiment wird sicherlich Kritiker auf den Plan rufen, von denen viele warnen, dass der Collider mit hochenergetischen Teilchen das Ende unseres Universums mit der Schaffung eines eigenen schwarzen Lochs bedeuten würde.“

Ruht der LHC bis 2021?

Wissenschaftler am CERN waren in der Vergangenheit bei zahlreichen Experimenten erfolgreich, so konnten sie unter anderem 2012 auch die Existenz des schwer fassbaren Higgs-Bosons, Gottes-Teilchen, ein Schlüsselbaustein des Universums nachweisen.

Offiziell heißt es auf der Seite Weltmaschine, dass der LHC bis Frühjahr 2021 abgeschaltet und derzeit nicht aktiv ist. Hier steht, dass der LHC am Sonntag den 2. Dezember 2018 aufgrund von Wartungsarbeiten abgeschaltet wurde und erst nach dreijähriger Pause wieder in Betrieb gehen wird.

Weiter ist zu lesen, dass während der zweijährigen Pause der gesamte Beschleunigungskomplex und die Detektoren für die kommende Laufzeit und für das Projekt High Luminosity, das voraussichtlich nach 2025 mit der Datenerhebung beginnt, aufgerüstet werden soll.

Das hinterlässt wieder mal mehr Fragen als Antworten. Dieter Broers an dieser Stelle als Verbreiter von Fake News oder gar als Betrüger hinzustellen, wäre sicherlich falsch.

Broers bezieht sich in seiner Videobotschaft allein nur auf den sciencenature-Beitrag vom 10. Oktober 2020. Dass der Artikel bereits 2015 im Express publiziert wurde, ist sicherlich nicht leicht herauszufinden und wohl nur dem Umstand jener aufmerksam Leserin zu verdanken, die, wie auch immer sie es herausgefunden hat, in der Kommentarleiste des Blogs Die neue Zeit darauf daraufhin gewiesen hat.

Deshalb ist zunächst einmal davon auszugehen, die ganze Geschichte auf ein großes Missverständnis beruht. Doch es gibt noch eine andere Option –  wenn etwa die Redaktion von Sciencenature mehr weiß und diesen alten Artikel quasi nur als Vorlage hergenommen hat, um über dieses geplante Experiment in Form einer versteckten Botschaft zu berichten.

Gehen wir von der Vermutung aus, würde das bedeuten, dass am CERN eine geheime Aktion geplant ist, von der die Öffentlichkeit nichts erfahren darf. Warum sollte Sciencenature einen fünf Jahre alten Artikel aufgreifen, ohne das kenntlich zu machen – das macht einfach keinen Sinn.

 

Die Welt im Wandel, die Eliten in Panik

Der Originalartikel im Express wurde übrigens 2016 laut Redaktion noch einmal aktualisiert, allerdings ohne Angaben, wie die Experimente ausgegangen sind, was darauf schließen lässt, dass sie möglicherweise frühzeitig abgebrochen wurden und jetzt unter strengster Geheimhaltung wieder aufgenommen werden sollen.

Zitat aus dem Artikel:

Mir Faizal, einer aus jeder der drei Gruppen von Physikern, die hinter diesem Experiment stehen, sagte: „Ebenso viele parallele Blätter, die zweidimensionale Objekte [Breite und Länge] sind, können Universen während einer parallelen Dimension [Höhe] existieren, können sogar in höheren Dimensionen existieren.

Wir gehen davon aus, dass die Schwerkraft in zusätzliche Dimensionen eindringen kann. Wenn dies der Fall ist, werden am LHC Miniatur-Schwarze Löcher erzeugt. Wenn Menschen das Multiversum betrachten, denken sie normalerweise an die Vielweltinterpretation der Quantenphysik, bei der jede Möglichkeit verwirklicht wird. Dies kann nicht getestet werden, es ist also eine Philosophie und keine Wissenschaft. 

Dies ist oft nicht das, was wir unter Paralleluniversen verstehen. Was wir meinen, sind reale Universen in zusätzlichen Dimensionen. Da die Schwerkraft unser Universum in die zusätzlichen Dimensionen ausströmen lassen kann, kann ein solches Modell durch die Entdeckung von Mini-Schwarzen Löchern am LHC getestet werden.

Wir haben die Energie berechnet, mit der wir diese kleinen Schwarzen Löcher im ‘Regenbogen der Schwerkraft’ [eine neue wissenschaftliche Theorie] entdecken wollen.

Wenn wir bei dieser Energie kleine Schwarze Löcher entdecken, werden wir wissen, dass sowohl der Regenbogen der Schwerkraft als auch zusätzliche Dimensionen korrekt sind.“

In diesem Fall von einem Fehler oder bewusst gestreuten Fake News zu sprechen, halte ich für verfrüht. Dass ein völlig neues Universum erschaffen werden soll, in das unser Universum übertragen werden würde, würde in den gegenwärtigen Zustand der Erde und unseres Universums passen.

Immerhin finden aktuell gravierende Veränderungen nicht nur auf der Erde, sondern im gesamten Universum statt, was den Schluss nahe legt, dass hier mit aller Macht der Versuch unternommen wird, einen Weg aus diesem Veränderungsprozess zu finden – doch dass kann nur an einem anderen Ort geschehen, nämlich in einem künstlich geschaffenen Universum.

Gegenwärtig ist es nicht nur fünf vor zwölf, nein, die Uhr hat bereits zwölf geschlagen, dass heißt, wenn man diesen Prozess verhindern will, dass muss dies jetzt unmittelbar geschehen.

Dass die Experimente am CERN nicht ganz ohne sind, zeigen frühere Forschungen am LHC, unter einer wesentlichen geringeren Energiemenge als die jetzt geplante. Bei einem Experiment verschwand beispielsweise ein Flugzeug mit 170 Personen an Bord vom Radar, das sich gerade im Anflug auf die Stadt Santa Cruz in Bolivien befand, tauchte aber kurze Zeit später in Santa Cruz auf der Ferieninsel Teneriffa wieder auf.

Die Ursache hierfür war eine Zeitschleife um unseren Planeten, die entstanden ist, als der LHC hochgefahren wurde. Daraufhin wurde der LHC sofort wieder abgeschaltet. Broers geht nun davon aus, dass der Zeitpunkt dieses jetzt anstehenden Experiments, kein zufällig gewählter ist.

Politiker und nahezu alle Wissenschaftler wissen ganz genau, dass der Wandel auf der Erde in vollem Gange ist, deshalb mag es auch kein Zufall sein, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Krisensitzung vergangenen Mittwoch nicht Professor Dr. Christian Drosten an ihrer Seite hatte, sondern erstmals einen Physiker.

Wenn wir uns die aktuelle Situation vergegenwärtigen, sehen wir, wie verzweifelt Regierungen auf der ganzen Welt ums Überleben kämpfen – es herrscht allgemeine Panik.

Doch laut Dieter Broers haben wir den Verlauf der weiteren Ereignisse selbst in der Hand, wir können also bestimmen, in welche Richtung wir uns bewegen wollen – ob in die totale Vernichtung und Sklaverei oder in die Freiheit, weil wir dazu in der Lage sind, eine neue und für uns bessere Wirklichkeit zu schaffen.

Allein unser Bewusstsein reicht aus, um das unerreichbar geglaubte erreichbar zu machen. Das, was uns Politiker und die Medien gerade zeigen, ist nicht die Wirklichkeit, sondern lediglich eine Show, in der nahezu alles falsch ist, sowohl die Zahlen als auch die Bilder.

Schon seit Jahren wird der Öffentlichkeit durch manipulierte Bilder und Zahlen eine nicht existierende Wirklichkeit verkauft, um das alte System weiter aufrecht halten zu können – doch als die Verantwortlichen dahinter haben erkannt, dass das nicht mehr wie früher funktioniert und sie haben nun zu härteren Maßnahmen gegriffen.

 width=

Menschen werden eingesperrt, es wird versucht, ihnen mithilfe von Masken den Atem zu rauben und noch ein dritter wichtiger Aspekt kommt hinzu: die Angst, die eingesetzt wird, um die Schwingungen und das Bewusstsein so niedrig wie möglich zu halten.

Es ist für uns alle wichtig, aus der Angst herauszukommen, weil die Angst unser allergrösster Feind ist. Hat sich jemals einer Frage gestellt, warum die Machthaber so sehr daran interessiert sind, dass die Menschheit in der Angst bleibt, warum sie soviele Angstpornos produzieren, wo es doch eigentlich Aufgabe der Politik wäre, für Ruhe zu sorgen?

Auch wenn es offiziell heißt, dass der LHC in Genf gerade ruht, heißt es das noch lange nicht, dass das auch stimmt. Wie wir anhand der Corona-Politik sehen, sind die Aussagen von offizieller Seite keinen Pfifferling wert. Nahezu jede Silbe ist erstunken und erlogen – das Vertrauen in die Politik ist ein für allemal tot.

Auf eigenen Füssen stehen ist unsere Zukunft, in die Selbstverantwortung treten und nicht andere entscheiden lassen, was richtig und was falsch ist, das sollte unsere Zukunft sein, um die wir jetzt kämpfen müssen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Nachtrag zum unteren Video: Hier noch eine kurze Erklärung von Dieter Broers zu seinem Video von Sonntag. Broers hat Infos einer sicheren Quelle, dass der LHC tatsächlich schon in Herbst wieder in Betrieb gehen soll, wie wir vermutet haben!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 21.10.2020

About aikos2309

16 comments on “LHC CERN: Soll das Universum in ein anderes übertragen werden? Die Welt im Wandel, die Eliten in Panik! (Video-Nachtrag)

  1. Die können kein neues Universum erschaffen, die können uns eventuell in eine andere Dimension oder anderes Universum verfrachten.
    Das sind nämlich keine Götter sondern nur übereifrige Wissenschaftler die eigentlich nicht Wissen was tatsächlich passiert wenn solch ein Experiment erfolg hat !
    Ausserdem vermute ich dass die angebliche Abschaltung von CERN die Menschen beruhigen soll und dennoch weiterhin in Betrieb genommen wird.
    Soviele CERN-Wissenschaftler würden also 3 jahre abwarten und Däumchen drehen ?
    Eher glaube ich das der Staat Lichtenstein im April eine Mars-Mission startet !

  2. So ein schwachsinn. Ihr habt keine ahnung vom universum:D
    Eure rechnungen sind so falsch wie eure vorstellungen. Ihr versucht unablässig alles verstehen zu wollen, dabei sind wir menschen nicht für das geschaffen! Sondern um in frieden und wohlstand, in ruhe und verbundenheit mit dem planet unser dasein zu fristen so gut es eben geht ohne alles kaputt zu machen! Für kommende generationen einen natürlichen und guten zustand zu hinterlassen! Das ist das leben und nicht eure krankhaften grössenwahnsinnigen vorstellungen! Eure fantasie ist euer feind, sie macht euch irre und wahnsinnig!

  3. Also: Ich bin damit zufrieden, dass Dieter Broers ein Hochstapler ist, der einen Anlass gefunden hat, für sein Online-Seminar zu werben, für das er bei digistore24 KEINE Affiliate-Partner zulässt. Seine Produkte sind überhaupt nicht gelistet. Er will die 88 Euro komplett selber einsacken. Heute früh habe ich sogar extrem plastisch von Dieter Broers geträumt, weil mich dieser ganze Müll stark aufgewühlt hat! Ich zitiere die Einleitung aus meinem Artikel, hier im Kommentar allerdings ohne die enthaltenen weiterführenden Links:

    Es wird immer krasser! Er hat sein Video entfernt. Mein Rundbrief mit der Korrektur seiner Falschmeldung ging natürlich auch an ihn! Soeben erfuhr ich von Anke Berneiser, einer Frau von mehreren, die von dem Hochstapler finanziell ausgenommen worden sind. Aus ihren Fragen und Antworten erkenne ich sofort die Muster, die David Schlesinger in seinem Buch “Die Zeit des Anderen” analysiert. Es gibt notorische Lügner und es gibt gutgläubige Empathen, die den Lügen glauben WOLLEN.

    Ich habe jahrzehntelang Federn gelassen, bis ich in 2013 in eine Lebenssituation gelangte, die mich ruhigere Gewässer finden ließ. Das Buch von David, obwohl es gerade erst entsteht, lässt mich mein gesamtes Leben wesentlich klarer sehen und verstehen. Es schützt mich davor, mich auf Spiele einzulassen, bei denen ich zwangsläufig die Arschkarte ziehen muss.

    Eigentlich müsste dieser Artikel gelöscht werden, weil es Müll ist, aber weil Dieter Broers immer noch im öffentlichen Interesse steht und viele Menschen wie auch ich auf ihn hereingefallen sind, lasse ich den Text vorläufig online.

    1. pol. Hans Emik-Wurst = es wird immer krasser, Besserwisser, Moralapostel…

      Sie wollen Artikel löschen lassen. Also Zensur? Auf Wiedersehen.

      Gruß
      PRAVDA TV

      1. Achtung! Der Originale Video wurde inzwischen entfernt und die Verbreitung verboten. Er hat auf eine falsche wissenschaftliche Seite reingefallen, wie in einer kürzlich veröffentlichten Video Erklärt hat und gleichzeitig eine “Aufklärungd Video” angekündigt hat. Für Hochstapler halte ich trotzdem definitiv NICHT!

    2. Wer ist denn nun der Verschwörungstheoretiker..was soll falsch daran sein die Arbeit von Herr Broers zu bezahlen? Jeder kann frei wählen und jemandem etwas gönnen oder neiden. Wenn man sich dauernd veräppelt fühlt hat das seine Gründe.
      Es gibt noch andere Wissenschafter wie z.b Charon. Darüber wird im Seminar gesprochen. Ich jedenfalls habe bis jetzt nicht bereut das Seminar zu kaufen.

    3. @pol. Hans-Emik Wurst

      Hier gehe ich mal mit Dir konform. – Dergleichen ist auch mir über Broers bekannt – ich kann es natürlich nicht beweisen. – Auch scheint er gerne mal ohne Quellenangabe von anderen abzukupfern – kann ich allerdings auch nicht beweisen und daher nicht behaupten.

      Der Typ scheint nicht ganz koscher zu sein – vereint allerdings eine Schar von unkritischen “Gläubigen” hinter sich.

      Gut – es muss da jede/r wissen, wem er/sie folgt, doch ich weiß, was ich von ihm zu halten habe.

  4. Ich kenne nur eine gefährliche Physikerin, die aktuell ein schwarzes Loch erzeugt: Es betrifft den Staatshaushalt 2021 und wird etwa 30-40% aller BRD-Angestellte in das H4 Paralleluniversum reißen.

  5. https://1e9.community/t/das-metaversum-kommt-wie-entwickler-digitale-parallelwelten-erschaffen/5580?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    „[Dass es Spaß macht] ist das Ziel, dass du erreichen musst, wenn du ein Metaverse baust“, meint Jean-Christophe Baillie. „Was immer du tust, es ist Teil eines Ganzen, das größer ist als die Summe seiner Teile. Das ist unsere Definition des Metaversums.“

    Sie verdrehen und benutzen alles Wahre zum Schlechten.

    Zu dieser Kientl Zitat aus dem Buch “Macht der Mütter – Ohnmacht der Väter”, Kapitel “Ausgespielt – Das Elend der Welt” von Wolfgang Hingst:

    “Für eine gewissenlose Klasse von Technikern, Ingenieuren und Wissenschaftlern – und das sind nun einmal meist Männer – ist Machbarkeit ein Gott, ein Götze. So ist sie getrimmt, so ist sie konditioniert und indoktriniert. Diese Leute definieren sich als Angehörige einer Elite, und so denken und handeln sie auch. Alles glauben sie im Griff zu haben, zu kontrollieren. Die ganze Natur, denken sie, liegt ihnen zu Füßen, beherrschbar. Sie bedenken nicht Anfang und Ende, nicht das Wissen der anderen. (Hingst, 2011)

    Sie sind meines Erachtens empathiefrei linkshirngesteuert mit keinen bis sehr wenigen Verbindungen zur rechten empathischen Gehirnhälfte und zugleich dominiert und gesteuert vom mit der linken Gehirnhälfte verbundenen R.ptil.enstammhirn.

    Marc Passio erläutert wie das Gehirn funktioniert:

  6. mehrere aussagen von dieter broers sind einfach falsch. bzw. im sinn analog dem newage blödsinn. für mich waren es so viele das ich nichts mehr von ihm lese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.