Verbotenes Wissen: Die 5. Herzkammer als Notausgang aus der Matrix

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Aus schulmedizinischer Sicht betrachtet ist das Herz nichts anderes als eine Blutpumpe. Es pumpt das mit Sauerstoff angereicherte Blut durch unseren Körper, um sämtliche Organe mit dem nötigen Sauerstoff zu versorgen. In Wahrheit ist das Herz weit mehr als nur eine Pumpe. Vor 100 Jahren machte der Mediziner Dr. Otoman Zar Adusht Hanish mit einer mikroskopischen Kamera eine wichtige Entdeckung. Er fand den heiligsten Ort des Menschen – die 5. Herzkammer. Von Frank Schwede

Hanish fand heraus, dass es nicht, wie immer angenommen, nur vier, sondern in Wahrheit fünf Herzkammern gibt, die sich direkt an der Hinterwand unseres Herzens befindet. Der bis heute geheimnisvollste Punkt in unserem Körper

Die 5. Herzkammer ist winzig klein, hat einen Durchmesser von nur knapp vier Millimeter und wird vom Sinusknoten umschlossen, der im Bereich der oberen Hohlvene an der Mündung zum linken Vorhof zu finden ist.

Der Sinusknoten ist der Taktgeber und für die Erregungsleitung zuständig. Bei Eingriffen am offenen Herzen wird er weiträumig umgangen, weil der Patient bei direkter Berührung stirbt. Besteht in medizinischen Fachkreisen möglicherweise die Kenntnis über die wahren Hintergründe dieses bis heute geheimnisvollen Punktes?

Hanish entdeckte in dieser winzigen Kammer die geometrische Form eines Dodekaeders, eine heilige geometrische Form, die aus zwölf gleichmäßigen Fünfecken besteht, die eine menschliche, androgyne Gestalt zeigt.

Dabei ist es ganz egal, ob es sich um einen Greis oder ein Kind handelt, es ist immer dieselbe alterslose Gestalt zu sehen, die die Wände des Dodekaeders berührt. Ist dieses Abbild die Blaupause der göttlichen Matrix, wie von vielen Seiten immer wieder vermutet wird?

Jeanne Ruland schreibt in ihrem Buch Das Dodekaeder und die fünfte Herzkammer ist die „Standleitung“ zum Göttlichen in allem. Es verstärkt unsere feinstofflichen Fähigkeiten und führt uns zurück in unsere geistig-göttliche Natur und es kann uns dabei helfen, die Christuskraft zu entfalten.

Das Dodekaeder ist übrigens der heiligste der platonischen Körper und durfte in den alten Mysterienschulen niemals erwähnt werden, weil es außerordentliche Kräfte besitzt, die uns mit der Schöpferkraft, der heiligen 5. Kammer sowie mit dem Energiefeld, dem Christusgitter, das die Erde umspannt, verbindet.

Hanish sprach in diesem Zusammenhang vom göttlichen Atom, die göttliche Präsenz, die in uns allen wohnt, die Ursprüngliche Schönheit und die Vollkommenheit des Menschen. Das bedeutet, dass wir den Zugang zu der göttlichen Schöpferkraft nur über unser Herz finden werden – und an keinen anderen Ort (Der Hollywood-Code: Die esoterische Bedeutung hinter Neos Befragungsszene in der Matrix (Videos)).

native advertising

 

Ein heißer Ort, tief in unserem Herzen

Es gibt aber Wissenschaftler, die umschreiben diese kleine Kammer mit einem etwas anderen Wort, indem sie von einem Hot Spot sprechen. Das mag vielleicht dem Umstand geschuldet sein, dass es an diesem Ort tatsächlich heiß hergeht, denn in diesem Bereich werden locker bis zu 100° gemessen. Wie aber ist das möglich, wenn die durchschnittliche Körpertemperatur bei 37° liegt?

Spüren wir diese Hitze möglicherweise nur in bestimmten Situationen? Etwa dann, wenn wir im sprichwörtlichen Sinne für eine Sache Feuer und Flamme sind, wenn wir uns verlieben oder in einer peinlichen Situation einen hochroten Kopf kriegen?

Und könnte die Tatsache, dass die enorm hohe Temperatur uns und unserem Körper nicht schadet, ein Beweis dafür sein, dass dieser Ort möglicherweise gar nicht irdischen Ursprungs ist?

Man könnte fast schon auf die Idee kommen und vermuten, dass in dieser Kammer die ewige Flamme göttlicher Leidenschaft lodert, dass dies der Ort und das Zentrum unserer Liebe ist, ohne dass uns das bis heute bewusst ist.

Auch der österreichische Publizist und Esoteriker Rudolf Steiner wusste von diesem geheimnisvollen Ort in uns und schrieb einmal dazu:

In unserer Zeit gibt es bestimmte Veränderungen im Herzen, aus denen sich, nach und nach, eine fünfte Kammer entwickelt. Durch diese fünfte Kammer wird die Menschheit ein neues Organ besitzen, welches uns erlaubt, Lebenskräfte anders als im jetzigen Moment zu steuern.

Unsere Ego-Organisation ist im Blut aktiv; und tatsächlich bringt es das Blut in Bewegung und nach der Bewegung fängt das Herz an zu schlagen. In sogenannten Fachbüchern finden sie immer die Fakten, die falsch angeben, dass das Herz eine Art Pumpe wäre, und diese Pumpe des Herzens das Blut über den ganzen Körper verteilt.

Aber in Wirklichkeit ist es unsere Ich-Organisation, die das gesamte Blut durch den Körper bewegt. Wenn irgendjemand behauptet, dass das Herz das Blut antreibt, dann muss er ebenso behaupten, dass, wenn er beispielsweise eine Turbine besitzt, es die Turbine ist, die das Wasser in Bewegung bringt, obwohl jeder weiß, dass es das Wasser ist, das die Turbine antreibt.

Der Mensch hat die gleiche Art von Punkten des Widerstandes in seinem Herz; das Blut kommt gegen sie auf und setzt das Herz in Bewegung; so geschieht es, dass die Ego-Organisation direkt den Kreislauf des Blutes funktioniert.“

Steiner sah in der Funktion des Herzens lediglich eine Unterstützung eines komplexen Prozesses. Dabei verwies er auf den Blutfluss in den Gefäßen vor der Entwicklung des Herzens in Embryonen. Nach Worten Steiners ist der Blutfluss eine Strömungsspirale, angetrieben durch seinen eigenen biologischen Impuls in den gleichen Rohren, die später das Herz bilden.

Deshalb stand für Rudolf Steiner schon früh die Tatsache fest, dass die Pumptheorie einfach nicht zu Ende gedacht ist, dass sie so kindisch wie simpel ist.

Steiner stellte sich die Frage, wie ein Organ, dass gerade mal 300 Gramm wiegt, es schaffen kann, täglich 8000 Liter Blut zu pumpen, ohne dabei schlapp zu machen.

Was aber um alles in der Welt ist unser Herz dann? Ist es tatsächlich der Sitz unseres wahren Bewusstseins, wie von vielen Seiten immer wieder gerne behauptet wird.

Wir sagen ja schließlich nichts umsonst: Höre auf dein Herz. Wir unterscheiden also zwischen Herz und Verstand – oder sollte man in diesem Fall vielleicht besser sagen, zwischen Himmel und Hölle.

Wenn wir an dieser Stelle tatsächlich von der Vermutung ausgehen, dass in unserem Herz das Gottes-Atom ruht, das uns in allen Lebenslagen den richtigen Weg weist – welche Funktion hat dann unser Verstand? Ruht in ihm möglicherweise der Teufel, der uns in seinem ständigen Bemühen versucht von unserem eigentlichen Lebensweg abzubringen, der uns aus jener göttlichen Präsenz in uns reißt? (Schöne simulierte Matrix: Wissenschaftler glauben, dass wir in Wahrheit Spieler in einem virtuellen Universum sind).

Lernen wir über die 5. Herzkammer die Matrix zu verstehen?

Ist der Verstand möglicherweise die Versuchung, die wir bis heute nicht wirklich verstanden haben? Wenn die 5. Kammer tatsächlich ein ständiger Fluss von ätherischen Strömungskräften ist, die die höheren Kräfte der ätherischen und der menschlichen Natur bündeln, dann werden wir, besser gesagt unsere Seele, unser wahres göttliches Ich, nahezu pausenlos mit allen uns nötigen Informationen versorgt, an die wir uns aber nicht halten könne, weil unser fremdgesteuerter Verstand, der Teufel, gegensteuert, ohne dass wir das verhindern können.

Gehen wir davon aus, dass der Teufel nur eine Metapher ist, also eine Umschreibung oder Personifizierung des Bösen, dann müssen wir uns an dieser Stelle einmal zwangsläufig die Frage stellen: wer ist das Böse?

Sind es die Dunkelkräfte, bösartige ETs, die mit intelligenter, fortschrittlicher Technologie seit Tausenden oder vielleicht schon seit Millionen von Jahren auf unseren Verstand einhämmern, indem sie ihn auf geradezu intelligente wie perfide Weise manipulieren?

Ist die 5. Herzkammer möglicherweise der rettende Ausweg aus diesem Matrix-Gefängnis? Hanish schrieb über die Kammer folgendes: „Die fünfte Herzkammer liegt im Körper hinter dem Brustbein und bildet gleichzeitig das Auge des Torusfeldes um unser Herz.“

Das bedeutet, dass wir alle ein mächtiges Energiefeld in uns tragen, das auch dazu fähig ist, Gedanken aufzulösen.

Vor allem negative Gedanken, die uns in der geistigen Matrix gefangen halten. Entfliehen wir dieser Matrix, bliebe am Ende nur die Allverbundenheit mit der göttlichen Präsenz und dem Universum ohne belastende Egoanteile übrig.

Alles, was wir für einen Zugang in die 5. Herzkammer benötigen, ist ein Upgrade unseres Bewusstseins. Allerdings bleibt am die Frage, wie wir uns danach fühlen werden, weil wir in diesem Moment jeglichen Bezug zu unserer gewohnten Realität verlieren werden.

Möglicherweise erhalten wir aktuell schon alle notwendigen Upgrades durch den Zustrom hoher Energien aus dem Kosmos. Wenn wir uns die aktuelle Schumann-Frequenz anschauen, kann man das annehmen (Matrix: Das Universum ist „nur ein Videospiel“, das die Schöpfer jederzeit ausschalten können)

Personifiziert der Teufel in Wahrheit negative ET-Mächte?

Was wir in unserem ablaufenden alten Leben mit dem langsam sterbenden System erfahren, ist in Wahrheit ein ständiger Kampf zwischen dem Göttlichen in uns und negativen ET-Mächten und ihren Handlangern in Politik und Wirtschaft auf der Erde.

Ein steter Kampf also zwischen gesundem Herzbewusstsein und Verstand, indem unser Herz im ständigen Bemühen versucht, uns auf unserem Lebensweg nach vorne zu drücken, während böse Mächte auf der anderen Seite in Position stehen und mithilfe von bewusstseinskontrollierender Technologie, das Erwachen verhindern, indem sie magische 5. Kammer in unserem Herz unterdrücken. In diesem Fall erfolgt der Angriff über unseren Verstand.

Das heißt, die 5. Herzkammer ist für die bösen Mächte eine tödliche Bedrohung, weshalb sie bis heute versuchen, den berühmten Mantel des Schweigens darüber zu decken.

Kein Mensch soll je erfahren, dass das wahre  Bewusstsein unser Herz und nicht unser Verstand ist, weil in diesem Fall jegliche Manipulation von außen erfolglos bliebe.

Auch wenn es im Außen noch nicht so deutlich zu beobachten ist, sieht gerade alles danach aus, dass jetzt die Zeit gekommen ist, sich des wahren Bewusstseins bewusst zu werden, entgegen jeder ohrenbetäubenden Propaganda, die uns gerade von den Medien und Politikern um die Ohren gehauen wird.

Das aber ist nur ein allerletztes Aufbäumen der alten Matrix, die gerade im Begriff ist, mit viel Staub und Wirbel zusammenzubrechen. Spätestens im Frühjahr werden wir alles hinter uns haben.

Das Chaos, das die Dunkelkräfte zum Errichten ihr Neuen Weltordnung im letzten Jahr in Gang gesetzt haben, ist für sie selbst zur Fußangel geworden, weil es außer Kontrolle geraten und nicht mehr im Griff zu kriegen ist.

Die Frage, die sich am Ende dieses Artikel stellt, lautet: was weiß die Medizin tatsächlich über die geheimnisvolle 5. Herzkammer? In der anatomischen Literatur wird sie als 5. Luftdicht verschlossene Kammer, also als Vakuum, beschrieben, die jeder Chirurg bei einer Herzoperation weiträumig zu umgehen hat.

Als Urheber dieser Information wird die Forschung ihres Entdeckers, Dr, O.Z.A. Hanish genannt. Hanish, der 1844 im Iran mit einem Herzfehler das Licht der Welt erblickte, machte seine Entdeckung schon in den frühen 1920er Jahren bekannt.

Hanish selbst nannte diese Kammer den Sitz der Göttlichkeit, von wo aus sie über das Kronenchakra in die heilige multidimensionale Seele geht, die dauerhaft mit der Urquelle verbunden ist.

Laut Hanish verspüren Menschen diesen Ort intensiv, wenn sie tiefe und vor allem echte Liebe für einen anderen Menschen oder ein anderes Wesen empfinden. Dann weitet sich nach Worten Hanish diese Stelle im Körper aus und es entsteht ein körperlich sehr warmes und wohliges Gefühl, dass sich dabei weiter ausdehnt und dabei das Herzzentrum erweitert.

Liebe und Licht ist für die Dunkelkräfte eine geradezu tödliche Medizin, weshalb sie seit Tausenden von Jahren alles dafür tun, Krieg, Zerstörung und Chaos auf der Erde aufrecht zu erhalten.

Erst vor wenigen Jahren stießen Mediziner in den Vereinigten Staaten auf einen nahezu Stecknadelkopf großen Punkt in der linken oberen Herzhälfte, der tatsächlich sehr viel heißer war als der Rest des Herzens.

Ist das die von Hanish beschriebene 5. Kammer, jener geheimnisvolle Ort, an der der Funke Gottes auf uns trifft und unser Herz buchstäblich zum Glühen bringt?

Es könnte sich in der Tat um das göttliche Licht des Schöpfers handeln, das jeden von uns auf geradezu magische Weise umhüllt und durchströmt.

Die 5. Herzkammer  – ein Stargate zu neuen Dimensionen

Wie aber verschaffen wir uns Zugang zu diesem Ort? Wir erreichen diesen Ort, sobald wir den Verstand und das Ego verlassen haben. Spätestens von diesem Moment an, tauchen wir in den heiligsten Teil von uns selbst ein.

Hier finden wir dann das Ebenbild des Schöpfers, welches uns ausmacht. In diesem Fall kann man die 5. Herzkammer auch als eine Schnittstelle, ein Stargate zu neuen Dimensionen bezeichnen.

Haben wir bisher durch unser Denken nur einen kleinen Teil unseres Bewusstseins wahrgenommen, so erkennen wir an diesem Ort unsere wahre Größe und Schöpferkraft. Die unendliche Liebe, die uns in dem Moment überschwemmt, indem wir diesen Raum betreten, reißt alles ein, was uns bisher blockiert und blind gemacht hat – es zerstört die Illusionen, Vorstellungen und Bilder des menschlichen Verstandes.

In diesem Augenblick erreicht echtes Mitgefühl unser Herz und unser Bewusstsein, sodass eine bedingungslose Annahme, frei von jeglichem Urteil und von allem, was ist, erfolgen kann. Vorstellungen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft lösen sich augenblicklich auf.

Mit der Verbindung mit unserem wahren ICH sind wir direkt mit der göttlichen Urquelle verbunden und wir können spätestens von diesem Moment an erkennen, dass unsere eigentliche Aufgabe auf der Erde darin besteht, uns selbst zu finden.

Jetzt ist der große Augenblick gekommen, den ersten Schritt in die richtige Richtung zu machen

Bleiben Sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Matrix„.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 03.01.2021

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Verbotenes Wissen: Die 5. Herzkammer als Notausgang aus der Matrix

  1. Herz im Oberkörper brustbereich herzgefühl =) da wo du liebe hast; wenn du jemanden liebst =)

    Du hast ja auch Hellsicht im Herzen für die Zukunft =) kannst dein herz im Oberkörper brustbereich herzgefühl wählen wie du dich im herz in Oberkörper brustbereich herzgefühl fühlen willst =)

    Knast is zu hart Knast muss maximal Luxus und eine Welt in Alles kostenlos und 0% herzverletzend muss Knast =)

    Auch Knast hat ein Herz im Oberkörper brustbereich herzgefühl bei sich =) was per in uns rein sendet als ins Herz von seinem herz daher muss knast maximal Luxus damit das Herz sich Viel besser fühlt zum schlimmsten was es ja in sich trägt =) das Herz is ja direkt anders als das herz im Oberkörper brustbereich herzgefühl von dir wenn Knast Luxus is weil dann is des schlimmste was ja durch Anzeige Option ohne Firewall ja is, ja dann nur noch Glücksgefühle wenn dein herz den schlimmsten Zustand checkt,

  2. Ich habe immer wieder gesagt, seid feuer und flamme fuer die Liebe. Dann. Bereichert sie. Euer aller leben.

    Ohne ego, selbstlos, freiwillig.
    Das ego und verstand sind dabei eher hinderlich, weil es andere. Kraefte und maechte sind, die ueber euch gebieten wollen ins das ihr euch ehr. Mit ihnen anstatt. Mit der. Liebe identifiziert, die seele ist.

    Der kamp ist nicht im aussen. Er ist in uns. Das. Aussen ist taeuschung schleiher illusion (maja maya). Der teufel erschien jesus in der wieste abgeschiedenheit (koerperlich materiell oder auch geistig in seinen inneren mit seinen sinnen erfahrbar!).

  3. „Alles, was wir für einen Zugang in die 5. Herzkammer benötigen, ist ein Upgrade unseres Bewusstseins. Allerdings bleibt am die Frage, wie wir uns danach fühlen werden, weil wir in diesem Moment jeglichen Bezug zu unserer gewohnten Realität verlieren werden.“

    Kann nur besser seine als jetzt – meines Erachtens. – Wir schütteln uns dann mal, aber dann kommt die Klarheit, dann kommt die Ruhe, dann kommt der Frieden.

    Die 5 ist die Zahl der Quinta Essentia, die alles enthält – die Zahl der urweiblichen Liebe und daher der Ausstieg aus der Matrix.

    5 Kammern hat das Kerngehäuse des Apfels – auch mit der 5. als innere Kammer – und wer hat in den Apfel gebissen und wurde klug und weise dadurch? EVA – das Leben.

    1. Es ist so. In der Regel geht viel Schmerz voraus. Leid ist also vorprogrammiert. Ich glaube das variiert bei jeder Seele. Vielleicht kann man dieses Erleuchtungs- bzw. Aufstiegserlebnis auch nicht mit eigenem Willen allein erreichen sondern muss im Lebensplan von Gott gegeben sein. Auf jeden Fall ist zu viel Ehrgeiz kontraproduktiv da bei den meisten ego-basierte Tendenzen vorherrschend sein können und blockieren. Es geht darum sich aufzulösen, absolute Aufopferungsbereitschaft, einen möglichst egolosen Zustand, loslassen, bedingungslos vergeben (können), den Schöpfer über alles trotz allem lieben, mit IHM verschmelzen, nach Ihm dursten, alles ergötzte hinter sich lassen.. Ob es im Wachzustand geht weiss ich nicht. Aber im Schlaf kannst du dein Bewusstseinszustand deinem aktuellen Wachzustand gemäß bewusst aktivieren und wenn das Verlangen nach dem Schöpfer dein Herz erfasst beginnt dich das göttliche Licht einzunehmen. Es durchleuchtet dich. Reine, heilende, wohltuende, reinigende Liebesenergie (Nur). Das ist die erste Hürde. Das erhabene und schwer-auszuhaltende Licht fängt an dich zu vereinnahmen. Es durchflutet dich. Muss man aushalten können Atar. Es schießt in deinen ganzen Körper. Du fängst an dich aufzulösen. Das ist alles ab dem Beginn der Lichtimpfung kein Traum mehr. Sondern realer als dein Wachzustand zu empfinden. Klappt nicht immer beim ersten mal. Es kann auch sehr wehtun. Je nach dem seelischen Zustand. Reine Seelen werden pure Liebe fühlen und werden von null auf komplett erneuert auch zellular denke ich. Getrennte, unreine, böse, entmenschlichte Seelen werden das als ein Brennen empfinden und es wird sehr schmerzen. Nachdem das Licht dich komplett eingehüllt haben wird, sofern es soweit kommt, wird man in einem Aufzug aus Licht in unendliche Höhen katapultiert und du siehst wie die Materie um dich herum sich anfängt aufzulösen. Du erlangst auch die Erkenntnis das die Grundbausteine der Materie keine Atome sind sondern reines göttliches Licht das sich ihrer Programmierung entsprechend manifestiert. Auf jeden Fall fliegst du durch Dimensionen in die Lüfte. Das Licht ist aber gewaltig sehr erhaben. Die Seele muss gut vorbereitet werden um als würdiges Gefäß dienen zu können. Dann kommt die dritte Stufe. Das finale Erlebnis. Die Hochzeit, der Aufstieg, Muslime sagen Miraj, andere wiederum Nirwana. Du bist in einem Ozean aus reinem Licht. Du fängst an dich langsam aufzulösen in diesem Ozean aus Licht. Du wirst eins mit allem. Es gibt kein schöneres Gefühl im Leben. Die letzte Phase dauert gefühlt 10-15 Sekunden. Mehr ist auch nicht auszuhalten. Es zerreißst einen fast. Aber du willst auch nicht dass es aufhört. Ab einem bestimmten Punkt merkst du, dass du nicht mehr zurück kannst, wenn du noch weiter gehst. Bei mir hieß es „deine Famile braucht dich“. Der Verstand hat sich dann eingeschaltet und die Erde zog mich wieder magnetisch zurück in mein warmes Bettchen. Als ich aufwachte sah ich Lichtkugeln überall in meinem Zimmer herumfliegen und sich dann auflösen. Dann bist du erst mal für paar Wochen komplett weg. Wandelst in Liebe. Komplett geheilt, keine Schmerzen mehr. Es sei denn du schaffst dir bewusst ein künstliches Szenario, wo du dich dann aber auch nur kurz betroffen fühlen kannst. Kommst aber wieder schnell in dein Jetzt-Zustand. Keine Sorgen. Bewusstsein ist upgegraded. Keine Sorgen mehr. DIe Realitätsbeschaffenheit komplett anders. Vor allem in den ersten 3 Tagen ist alles rosarot und paradiesisch. Die Natur, Pflanzen Bäume und das Licht hat eine ganz andere erstaunliche Qualität. Normalisiert sich aber dann leider wieder etwas, weil vermutlich das weltliche Geschehen dich wieder einholt. Dieses göttliche Treffen kann man in diesem Zeitraum dann öfter arrangieren solange der Herzmotor noch heißläuft. Viel beten, chanten(tesbih) und fasten war mein Tagesplan derzeit(davor). Eine bestimmte Formel gibst es dafür glaub ich nicht. Eine nach Wahrheit strebende reine Seele sollte man schon sein. Mindestanforderungen. Danach bist du in einem unbeschreiblichen Zustand der Freiheit, Ungebundenheit, Selbstbestimmtheit, Losgelöstheit. Es wird also nicht unbedingt einfach als 5D Mensch in einer 3D Matrix weiterzufunktionieren, weil funktionieren ist dann nicht mehr. Aber Gott/Allah, der ja darum weiss und seine Geliebten nicht einfach so zurück ins kalte Wasser schmeißt sorgt sich dann selbstverständlich selbst um dich. Du wirst unerklärlich geschützt. Unheil fliegt an dir vorbei anstatt dich zu treffen. Es entsteht eine andere besondere Beziehung mit Ihm. Du bist quasi nicht mehr sein Diener, der zu bestimmten Zeiten sich ihm wendet sondern immer dauerpräsent. Bester Freund. Das Licht hinterlässt Spuren. Es prägt und verwandelt dich. Dein altes Ich stirbt. Deine eigentliche zweite Geburt findet statt. Du erwachst. Besser man behält es für sich. Was nun der Welt bevorsteht, wie ich glaube ist nichts anderes als dieses Erlebnis gemeinsam durchzumachen. Vorbereitet oder nicht. Und die Bösen die darum wissen versuchen mit letzer Kraft verzweifelt um sich zu schlagen aber vergeblich. Darum dieses große Tamtam in jeder Ecke der Welt. Aber dabei tun sie nichts anderes als sich für den göttlichen Plan unbewusst instrumentalisieren zu lassen. Das göttliche Feuer wird jeden und alles erfassen. Davor gibst kein entrinnen. Nix nach Mars. Hände hoch und sich dem einzig wahren Geliebten hingeben. Voller Freude, Hingabe, Unterwerfung und Liebe. Vg

  4. Es wurde vergessen zu erwähnen, daß sich an diesem Punkt eine leuchtende Zelle befindet, die die Temperatur in der bewußten Kammer initiiert. Sie ist das Zentrum des göttlichen Ernstes, des Christuslichtes. Eingeweihten im christlichen Sinne wurde viel darüber mitgeteilt.
    7 Bewußtseinszentren = 7 Chakren. Selbst Teresa de Avila hatte etwas darüber geschrieben.
    Teresa nació en Ávila el 28 de marzo de 1515.

  5. Dank Rudolf Steiner, der ganz sicher kein Esoteriker war – er hat immerhin die moderne Geisteswissenschaft begründet, er war ein Eingeweihter -, wissen wir, dass das Herz als erstes inneres Organ ätherisch gebildet wird im embryonalen Stadium, da ist es physisch stofflich noch nicht vorhanden. Hier wird nach dem Übertritt von der Sternenwelt auf die Erde, der geistig-seelische Ich-Anteil aus unseren Vorleben, nun ja, ich sag mal, eingelagert.

    Was hat es dann damit auf sich mit diesem Herzen? Soweit stimme ich zu, dass hier das spätere Zentrum der Empfindung für die kosmische Liebe zu sehen ist.
    Das bedeutet aber nicht, dass wir Verstand und Ego dadurch automatisch auszublenden in der Lage wären. Nicht nachhaltig.

    Der Verstand, in dem vornehmlich das irdische Ich wirkt, gehört, zusammen mit Epfindungsseele (Triebe, Affekte, Überlebens-Ich) und der Gemüts-Seele (Gefühle und innere Erlebnisse durch die äußeren Eindrücke) zu den unteren niederen Seelen-Anteilen.

    Wir brauchen, insbesondere im Verlauf der Adoleszenz das Ego und den Verstand. Über sie lernen wir uns in der Umwelt mit unserer individuellen Wesenheit hineinzustellen – erkennen Gefahren, grenzen uns ab, gegen zwischenmenschliche Verbindungen ein. Regen dadurch auch den ätherischen Leib an, über den wir uns gegebenenfalls an frühere Leben erinnern können (im Kindesalter ist das noch möglich, da wir noch mit der geistigen Welt in Verbindung stehen) und wo wir, gemäß unseres Schicksals (Karma) neue Erinnerungen abspeichern können.

    Nun haben wir den geistigen Keim unseres Ich, der immer in Verbindung steht mit dem kosmischen Anteil, der in der Sternenwelt verbleibt aber immer zu uns gehört. In der Bibel wird er als Ur-Adam beschrieben. Dieser höhere Anteil unseres Ich arbeitet seit Beginn unseres Lebens unbewusst an all unseren Wesensglieder und sorgt so dafür, dass wir im Zuge unseres wachsenden Bewusstseins zu uns selbst und zur Welt, irgendwann in der Lage sein werden, Mikrokosmos (unser Seelenleben) und Makrokosmos (die Sternenwelt, aus der wir kommen und ihn die wir wieder zurückkehren werden) zu verbinden.

    Um zu diesem Bewusstsein zu gelangen, arbeitet der Verstand mit der Hilfe des geistigen Aspektes unseres Ich in den wohl wichtigsten Seelen-Anteil überhaupt hinein und regt diesen stetig an: die Bewusstseins-Seele.

    Sie ist das Tor vom Seelen-Mensch, der sich aus dem Hin- und Hergeworfen-Sein zwischen Antipathi und Sympathie für sich und die Umwelt, zum geistigen Menschen.
    Hier, im Geistigen, betrachten wir die Dinge losgelöst von den unteren Seelenbereichen und walten im übergeordneten Ich-Erleben gleichermaßen über unser Denken, Fühlen und Wohlen.

    Wir sind dann Schöpfer unseres Leben und beginnen in Weiterentwicklung auf geistiger Ebene auch mehr und mehr Schöpfer in der uns bekannten sinnlichen und in den übersinnlichen Welten zu sein.
    Ab diesem Moment, wo wir dank unserer Lebensereignisse zu auch kosmischem Bewusstsein gelangen, öffnet sich der Seelen-Ich-Keim, der sich im vorgeburtlichen Stadium von den Gliedmaßen aus in unser damals noch ätherisches Herz eingegliedert hatte und verbindet sich mit dem kosmischen Ich-Anteil. Das ist dann unser wahres Ich, dass sich die neuen Erdenereignisse im Sinne der kosmisch irdischen Entwicklung in Essenz wieder einverleibt und mit dem wir nach unserem Tod wieder in die Sternenwelt zurückkehren.
    So entwickeln wir uns und arbeiten an unserem Schicksal, an unserem Karma – in ALLEN Welten (Erde, Ätherwelt, Astralwelt, höhere geistige Welt…)
    Wir spüren sehr genau in unserem Herzen, in welche Richtung wir im Leben gehen. Wie unsere willentlichen Entscheidungen in Resonanz oder Dissonanz mit Widersachern gehen ist dabei ein wesentlicher Aspekt unserer von Gott gegebenen Freiheit.
    Diese Widersacher wirken tatsächlich zunächst vornehmlich auf unsere unteren Seelenanteile, also Verstand und Gemütsseele – doch sie wirken sich erst durch unsere Handlungen im Außen tatsächlich aus, werden geistig sehr lebendig und manifestieren sich in der Materie also auch in unseren Leibern.
    Wie sich das ausmacht und welche Vielfalt an Möglichkeiten es gibt beschreibe ich in unserem Blog, im Lichtspiegel von Haus im Wald.

    Wichtig ist nur zu verstehen an dieser Stelle, dass wir allein über unsere willentliche Entscheidungen, ob unsere Handlungen im Außen letzten Endes gut oder schlecht sind, zu Erkenntnis gelangen, ob wir uns in lichte Sphären (Luzifer) oder in die Materie (Satan/Ahriman) bannen lassen wollen. Oder ob wir uns in die Kraft des Göttlichen begeben. Das geht nur über unseren Verstand.
    Aber wir spüren alle Auswirkungen unmittelbar genau an diesem beschriebenen Punkt in unserem Herzen.

    Entscheiden wir uns für das Lichte und Gute spüren wir das als Ausdehnung in uns. Entscheiden wir uns für unsere (Überlebens-)Triebe und dunklen Neigungen spüren wir das als Verkrampfung im Herzen. Angesichts der angeblich – an die ich persönlich leider glaube – weltweiten schwarzmagischen Verschwörung mit all ihren dunkelsten Auswüchsen wie Operation Monarch und mit blutigen Ritualen in denen Kinder missbraucht, geschlachtet und gegessen werden, hätten wir es mit Menschen(!) zu tun, die selbst ihr kosmisches Ich für immer verlieren. Da ist es interessant zu wissen, dass wir es dann mit Wesenheiten zu tun haben, die weitaus schlimmer sind als Satan. In Filmen wie z.B. Harry Potter werden diese Wesen physisch als fliegende Schatten dargestellt, die menschliche Seelen aussaugen.
    Sie reißen in der geistigen Wirklichkeit das menschliche Ich dass sich vornehmlich an schwarzmagischen Ritualen bei denen Eingeweihten-Wissen im Spiel ist (Ich spreche nicht von den harmlosen unwissenden Jugendlichen, die Finger-Satanshörnchen und ihre gepiercte Zunge in ihr Selfie strecken, ich rede vom puren menschgewordenen Bösen), förmlich in Stücke.

    Das Herz, erkaltet, lebt weiter. Ebenso auch die niederen Seelenanteile, die nach dem Tod auf der Erde und in den erdnahen Sphären nach diesem Ich suchen und in ihrem dunklen Empfinden nach geistig umtriebig werden, uns Lichtsucher vor neuen Prüfungen stellen werden.

Schreibe einen Kommentar zu Wowbagger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.