Wurde der Marsmond Phobos vor kurzem von der Herrschaft bösartiger Außerirdischer befreit?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Laut Elena Danaan, einer ehemaligen, professionellen, französischen Archäologin, besagen die neuesten Echtzeit-Informationsdaten, die sie von der Galaktischen Föderation der Welten erhalten hat (Neues von den Fake-Aliens: Mehrere „Galaktische Föderationen“ mischen sich in die menschlichen Angelegenheiten ein), dass der größte Mond des Mars, Phobos, gerade von einer feindlichen außerirdischen Gruppe befreit wurde,  die sie als kleine graue Außerirdische von Zeta Reticuli bezeichnet. Von Michael Salla / übersetzt von exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com

Ihre verblüffenden Informationen werden durch wissenschaftliche Daten und historische Beweise gestützt, die darauf hindeuten, dass eine aggressive außerirdische Rasse tatsächlich irgendwo im Inneren von Phobos ansässig gewesen ist.

Diese Rasse widersetzte sich denjenigen Menschen, die ausführliche Kenntnisse über die dortigen Vorgänge erhalten wollten.

Am Samstag, dem 24. Juli, erhielt ich Elenas letztes Update von ihrem Hauptkontakt in der Galaktischen Föderation (Fake-Aliens rufen zum Handeln auf!)., Thor Han Eredyon, der regelmäßig mit ihr über ein physisches Implantat kommuniziert, das sie im Alter von neun Jahren erhalten hat.

Dies hat sie mir per E-Mail geschickt:

„Kontakt heute. Es scheint sich um ein sich wiederholendes Muster zu handeln, dass Thor Han mich am frühen Morgen kontaktiert, da er normalerweise nach Beendigung einer Mission auf die Station zurückkehrt. Seine Energie war heute sanft und friedlich, als er mir die Neuigkeiten mitgeteilt hat. 

Phobos, einer der Monde des Mars, war von den Kräften der Galaktischen Föderation befreit worden. Es war eine sehr große Operation, die aufgrund der Anwesenheit einer großen Anzahl an menschlichen Gefangenen in dieser ausgehöhlten, orbitalen Einrichtung, hochsensibel war.“

Die Vorstellung, dass Phobos eine ausgehöhlte, orbitale Einrichtung ist,  wird durch wissenschaftliche Daten untermauert. Die Vermutungen darüber, dass Phobos hohl ist, entstanden erstmals in den 1950er und 1960er Jahren, aufgrund seiner ungewöhnlichen Umlaufbahn. (Entscheiden geheime Treffen in der Nähe des Jupiters über die Zukunft unseres Sonnensystems?)

native advertising

Die Europäische Weltraumorganisation startete ihre Mission „Mars Express“ im Jahr 2003 und veröffentlichte schließlich einen Bericht über die Entdeckungen, die auf Phobos gemacht wurden.

Der Bericht wurde im Mai 2010 in der Zeitschrift „Geophysical Research Letters“ veröffentlicht und lautete wie folgt:

„Wir berichten über unabhängige Ergebnisse von zwei Untergruppen des Mars Express Radiowissenschafts-Teams (MaRS), die unabhängig voneinander die Radio-Verfolgungsdaten vom Mars Express (MEX) analysiert haben, um die Anziehungskraft des Mondes Phobos auf die MEX-Raumsonde und damit die Masse von Phobos eindeutig zu bestimmen… 

Wir schließen daraus, dass das Innere von Phobos wahrscheinlich große Hohlräume enthält. Wenn man diese Ergebnisse auf verschiedene Vermutungen über die Herkunft von Phobos anwendet, sind sie nicht mit der Behauptung vereinbar, dass Phobos ein eingefangener Asteroid ist.“

Wie der Bericht der Europäischen Weltraumorganisation eindeutig bestätigt, besitzt Phobos große Hohlräume, was die Schlüsselelemente der Hohlmond-Hypothese untermauert.

Darüber hinaus fügt der Bericht hinzu, dass Phobos kein eingefangener Mond ist, wodurch die Behauptung gestützt wird, dass Phobos künstlich in der Umlaufbahn des Mars platziert worden ist und von einer, oder mehreren außerirdischen Gruppen als Stützpunkt genutzt wird.

Elenas Mitteilung vom 24. Juli fährt wie folgt fort:

„Phobos, von der Galaktischen Föderation wahrhaftig „Tyr 2“ genannt, war im Besitz der Xrog-Shambtbahali aus Zeta Reticuli. Kleine Graue, die für die Nebu [Außerirdische aus der Orion-Konstellation] arbeiten. Dieser Ort war eine zentrale Einrichtung für die Abfertigung von menschlichen Entführten, die von der Erde hergebracht wurden, um sie mit Peilsendern zu chippen und sie für die verschiedenen Programme vorzubereiten, in denen sie eingesetzt werden sollten. 

Der Grund, warum diese Operationen eine heikle Angelegenheit waren, war die Anwesenheit all dieser unglücklichen Menschen, die befreit werden mussten,  bevor irgendeine militärische Operation durchgeführt werden konnte. Dies ist der schwierige Teil bei all dem. 

Es gibt Geiseln und Sklaven in fast allen feindlichen Außenposten und diese Leben sollen verschont werden. Dies erhöht die Komplexität jeder einzelnen Aktion auf ein hohes Niveau.“

Welche Beweise gibt es dafür, dass Phobos von einer aggressiven Gruppe von Außerirdischen als Sklaven-Außenposten für gefangene Menschen genutzt wurde?

Es gibt beträchtliche Insider- und Indizienbeweise, die diese Behauptung von Elena untermauern.

Im Juli 1988 wurden die Missionen Phobos 1 und 2 von der Sowjetunion gestartet. Die Leistung der Phobos 2-Raumsonde war einwandfrei, als sie in die Marsumlaufbahn eintrat, 38 Fotos machte und dann weiter in Richtung Phobos flog.

Als sich Phobos 2 im März 1989 dem Mond Phobos näherte, wurde ein 20 Kilometer langes, ellipsenförmiges Objekt fotografiert, das sich auf Phobos 2 zubewegte, woraufhin die gesamte Kommunikation verloren gegangen ist.

Sowjetische Wissenschaftler sagten, dass Phobos 2 danach außer Kontrolle geraten ist, als ob sie von einem Objekt getroffen worden wäre. Die wissenschaftlichen Daten über Phobos 2 und ihr plötzlicher Untergang führten zu vielen Vermutungen darüber, dass im Inneren des Mondes Phobos etwas ablaufen würde, von dem seine Bewohner nicht wollten, dass die Menschheit davon erfährt.

Wenn Phobos ein außerirdischer Stützpunkt mit gefangenen Menschen war, die als Sklaven gehalten wurden, wie Elena behauptet, dann wäre dies ein guter Grund, warum dieses Raumschiff Phobos 2 angegriffen und außer Gefecht gesetzt hat.

Darüber hinaus ist die Vorstellung, dass es einen Sklavenhandel mit gefangenen Menschen gibt, etwas, das ich zuvor in Bezug auf die Siemens-Firma erörtert habe, die in den 1980er Jahren heimlich mehrere Milliarden RFID-Ortungschips gebaut und anschließend alle Beweise für ihre Herstellung vernichtet hat.

 

In einem Artikel vom 8. September 2015 habe ich überzeugende Berichte von Insidern aufgeführt und Gründe dafür genannt, warum man auf die Existenz eines galaktischen Sklavenhandels schließen kann.

Elena’s Bericht fuhr fort:

„Das nächste Ziel der Föderationstruppen ist „Tyr 1“, alias der andere Hauptmond des Mars, Deimos, der von den Maytra [eine größere Art von grauen Außerirdischen] beherrscht wird. 

Es ist ein Sklaven-Sortierplatz, zu dem frisch entführte Menschen gebracht werden, um sie an verschiedene Zielorte zu schicken. Ähnliche Einrichtungen existierten auf der verborgenen Seite des Erdmondes, bevor dieser vor kurzem befreit und den Terranern zurückgegeben wurde.“

Elenas Behauptung, dass der Mond erst kürzlich befreit wurde, wird durch den Zustrom privater Unternehmen und Nationen gestützt, die planen, Missionen zum Mond zu schicken, mit der Absicht, dort ab dem Jahr 2024 Stützpunkte zu errichten.

Die Besiedlung des Mars durch gewerbliche Raumfahrtunternehmen ist so geplant, dass sie durch Unternehmen wie SpaceX kurz danach beginnen soll.

Darüber hinaus wurde mit den Artemis-Abkommen eine multinationale Raumfahrt-Koalition mit den Vereinigten Staaten im Zentrum geschaffen, die die Kolonisierung des Weltraums und gewerbliche Aktivitäten auf dem Mond, dem Mars und im Weltraum möglich macht.

All diese bahnbrechenden Entwicklungen im Weltraum deuten darauf hin, dass es einen dramatischen Führungswechsel gegeben hat, wenn es um den Mond  und Himmelskörper anderswo in unserem Sonnensystem geht, wie ich in einem früheren Artikel erläutert habe.

Bisher sind die Beweise, die Elena Danaans verblüffende Informationen untermauern, in erster Linie Indizien, aber sie stimmen dennoch mit dem überein,  was eine Reihe von Insidern in den letzten Jahren enthüllt hat.

Seit ich begonnen habe, mit Elena zusammenzuarbeiten, um den Tod einer ihrer Quellen, Supersoldat Steven Chua und die sich entfaltenden Ereignisse in der Antarktis zu untersuchen, bin ich beeindruckt von der Genauigkeit ihrer Informationen und wie diiese mit den jüngsten Echtzeitdaten über die Antarktis und den Weltraum übereinstimmen.

Es scheint einen bedeutenden Wandel in den exopolitischen Angelegenheiten gegeben zu haben, der es der menschlichen Weltraumforschung im öffentlichen Raum nun ermöglicht, voranzukommen, nachdem sie seit den Apollo-Mondlandungen in den 1970er Jahren im Keim erstickt worden war.

Obwohl die geheimen Weltraumprogramme Stützpunkte auf dem Mond, dem Mars und anderswo in unserem Sonnensystem errichtet haben, wurde all dies vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten, wodurch die Entstehung groß angelegter öffentlicher Weltraumprogramme verhindert wurde.

Die Ausbreitung privater Unternehmen und nationaler Raumfahrtbehörden, die sich kühn in den Weltraum wagen, ist meiner Meinung nach kein Zufall. Diese privaten und öffentlichen Programme weisen eindeutig auf die jüngsten exopolitischen Ereignisse hin, die die Situation für die Menschheit in Bezug auf unser Sonnensystem entscheidend verändert haben.

 width=

Elena Danaan gehört zu den wenigen glaubwürdigen, außerirdischen Kontaktpersonen mit genauen Informationen über die Echtzeit-Ereignisse im Weltraum, an denen die Galaktische Föderation der Welten beteiligt ist.

Die volle Wahrheit über außerirdische Angelegenheiten im Weltraum wird sicherlich nicht durch die eingeschränkten Enthüllungen der offiziellen Kanäle  und auch nicht durch die in der „Vollständigen Offenlegungs“-Gemeinschaft eingeschleusten Agenten ans Licht kommen.

Sie wird auch nicht durch Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz ans Licht kommen, unabhängig von der Aufrichtigkeit, Kompetenz und Entschlossenheit derjenigen, die solche Anfragen stellen.

Es sind aufrichtige Personen wie Elena Danaan, mit einem Verständnis für das wissenschaftliche Beweisverfahren,  das sie in ihrer 20-jährigen Karriere als professionelle Archäologin erworben hat, durch die wir hoffen können, die volle Wahrheit zu erfahren, ohne das irgendwelche kompromittierten Absichten dahinterstehen.

Ihr letztes Informations-Update von Thor Han legt nahe, dass die Galaktische Föderation tatsächlich gegen feindliche, außerirdische Zivilisationen auf dem Mars, dem Mond, der Erde und anderswo in unserem Sonnensystem vorgeht.

Die Säuberung der beiden Marsmonde von feindlichen außerirdischen Zivilisationen, die die vorherigen wissenschaftlichen Missionen dort behindert haben, ist eine entscheidende Entwicklung.

Elenas Informationen deuten darauf hin, dass das Sonnensystem tatsächlich im Begriff ist, der Menschheit übergeben zu werden und dass es kürzlich eine Reihe von Treffen auf dem Jupiter gab, die dies offiziell gemacht haben.

In der Zwischenzeit verlieren menschliche Gruppen wie der tiefe Staat, die Dunkle Flotte und ein interplanetares Konzern-Raumfahrtprogramm, die zuvor mit den negativen außerirdischen Gruppen zusammengearbeitet haben, ihre Macht an die Erdallianz der White Hats, an das Weltraumprogramm Solar Warden (Sonnenwächter) der US-Marine und an die Überläufer aus der Dunklen Flotte usw., die mit der Galaktischen Föderation zusammenarbeiten.

 

Anm. d. Red.: Angebliche Whistleblower wie z. B. Elena Danaan, Corey Goode oder David Wilcock behaupten immer wieder phantastische Geschichten die bis heute unbewiesen und somit mit Vorsicht zu genießen sind!(Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos))

PRAVDA TV bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com am 21.08.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Wurde der Marsmond Phobos vor kurzem von der Herrschaft bösartiger Außerirdischer befreit?

  1. Wenn der Mars ein Ex-Mond, siehe seine Dichte und Größe, von Ex-Krypton/Tiamat/etc ist, war früher wo heute nur noch Ceres ist, kann Phobos teilweise hohl sein.

    Die Erde kann übrigens nicht wirklich hohl sein, mal von größeren Räumen in der Erdkruste abgesehen, weil es sonst kein 1g geben könnte.

  2. Hier kann man klar sehen daß der Mars ein Mond ist.
    Der größte Mond in unserem Sonnensystem.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Objekte_im_Sonnensystem#Liste

    Einfach mal nach absteigender! Dichte! sortieren, 2 mal auf das Pfeilchen neben Dichte klicken, und diese und die Größen beobachten.
    Und mit denen der Felsplaneten vergleichen.

    Paßt der Mars eher zu den Felsplaneten oder eher in die Reihe der Monde?

    Mit ist völlig klar daß nach xx Jahren linker Bildungs“reformen“/-verhinderung vermutlich auch inzwischen schlichte Zahlen, hm, welche könnte denn größer als eine andere sein? etc, eher Neuland sind.
    Aber vielleicht klappts ja trotzdem mal?

  3. Und wer jetzt auch noch weiß was eine Gravitationswaage ist, die funktioniert übrigens horizontal!, also unabhängig von der Masse der Erde, kann auch, anhand unserer Schwerebeschleunigung von grob 9,81m/s^2, zumindest eine weitgehend hohle Erde völlig ausschließen.

  4. Fragt mal Harald Thiers, im vorigen Jahr der galaktische Newcomer mit besten Verbindungen zu Elena, die wiederum eng mit Trump zusammen gearbeitet hat. Thiers war in allen einschlägigen YouTube Kanälen zu Gast und berichtete stoisch von kosmischen Schlachten mit 500 Tausend Raumschiffen. Jeder der es wollte, konnte dieses galaktische Feuerwerk am Nachthimmel beobachten. Es war einfach überwältigend bis er begann ldt. Thor Han und Elena Trumps Sieg im Kampf gegen den Deep State für den Sommer 2020 zu propagieren und gleichzeitig den Beginn von Gesara verkündete. Über Elena konnte man gegen Entrichtung eines Opulus die Auszahlung der Schuldsumme beantragen. Ab Sommer 2020 ward Herr Thiers nur noch ganz selten gesehen, am Ende des Jahres muss ihn Thor Han auf sein Mutterschiff geholt haben. Oder er wurde in eine Irrenanstalt gesteckt. Bei Elena und Michael Sallas sollte man der Spur des Geldes folgen aber keiner darf sich überrascht zeigen. Beide werden in den Staaten kräftig gepampert.

    1. Ändert nichts an zB sowas hier (sorry englisch)…
      Geht um die „Glocke“.
      Igor Witkowski hatte deren Existenz vor noch nicht zu langer Zeit wiederentdeckt.

      https://igorwitkowski.com/The-German-approach-to-antigravity.pdf

      Die „Trennung der Felder“ sollte man aber wohl eher als die Trennung der Raumzeiten annehmen.

      Übrigens soll Kurt Debus für die Energieversorgung der Glocke zuständig gewesen sein.
      Die Ruinen eines Kraftwerks kann man noch immer gut neben „the henge Poland“ erkennen.
      Und ganz zufällig war Kurt Debus später auch ein sehr wichtiges Mitglied im Apolloprogramm.

      1. Man sollte aber wissen,dass die Glocke,Haunebu oder die Reichsflugscheibe,schwarze Sonne,Vril etc. von Joseph Goebbels Okkulter-Propagandamaschinerie frei erfunden wurde.

        „Ausarbeitung über die von uns zu betreibende okkultistische Propaganda –
        Hier wird in der Tat Einiges geleistet.
        Die Amerikaner und Engländer fallen ja vorzüglich auf eine solche Art von Propaganda herein. Wir nehmen alle irgendwie zur Verfügung stehenden Kronzeugen der okkulten Weissagung als Mithelfer in Anspruch.“ (goebbels)

  5. Gäbe es diese den Menschen wohlgesinnte Galakt. Förder., dann wäre es jetzt allerhöchste Eisenbahn, hier mit aller positiven Macht aufzuräumen – aber die reden sich ja immer heraus mit dem „Freien Willen“ der Menschen – also MEIN freier Wille ist das alles nicht. – Die wissen doch genau, dass die Menschen gegen diese negativen Mächte keine Chance haben – dafür sind sie einfach nicht gemacht.

    Ich halte die im Rahmen des m. E. vom D.S. erfundenen New Age-Gedöns für eben eine solche D.S.-gesteuerten Menschenverörsche – sollte ich mich irren, dann sollten sie jetzt schleunigst Taten sprechen lassen – „an ihren Taten werdet Ihr sie erkennen“.

    1. Ich glaube eher, dass »sie« uns nur benutzen, um eigene Interessen durchzusetzen. Und wie man liest, soll es jetzt wohl schon mehrere »Galaktische Föderationen« geben, die selbstverständlich alle an unserem Wohl interessiert sind. Gut getarnt ist halb beschissen, würde ich sagen.

  6. Ein genetische Körper wird bis zur Weißglut gereizt..ein gutes Beispiel ist ein „Hahnenkampf“..traurig, sie haben 0 Ahnung von ihren Peinigern… und Menschen sind genau in der gleichen Situation. Der genetische Körper ist auf Kampf programmiert. Jeder.Verdrängung,Einer frisst den Anderen.Loosh.

    1. @Uwe

      Ja – Fressen und Gefressenwerden – so wurde der Mensch von den Menschenmachern konstruiert – dafür haben sie ihm ein Röptilienstammhirn und vielleicht noch andere Räubtierfunktionen eingebaut und einprogrammiert.

      Nur Bewusstwerdung kann den Menschen dazu bringen, das Röptil in sich zu beherrschen, zu kontrollieren -und das ganz bewusst-, statt sich von diesem Röptil beherrschen zu lassen bzw. unbewusst von ihm beherrscht zu werden. – Schau‘ in die Welt, wieviele von der Weltbevülkerung dazu in der Lage sind und das zeigt sich vor allem in Krisen, die die physische Existenz bedrohen. Da springt das Röptilienstammhirn an, übernimmt und schaltet alles andere aus – und insbesondere jegliche Empathie.

      Der Mann ist genetisch von den Menschenmachern noch stärker als die Frau für den Kampf gemacht, hat ein größeres Röptilienstammhirn als die Frau, die aber auch eins hat, um vermutlich den Nachwuchs zu verteidigen und eben auch sich selbst als Beschützerin ihres Nachwuchses so gut es eben geht und sie hat vermutlich auch deshalb ein kleineres Röptilienstammhirn, damit sie ihre lange Zeit schreiende, plärrende Brüt nicht ömbringt. – Deshalb haben sie ihr auch mehr Neurotransmitter zwischen der empathiefreien röptilienstammhirngestoierten lönken Gehirnhälfte und der röchten empathieschen vernünftigen weitsichtigen weisen Gehirnhälfte verpasst, um eben mt entsprechender Empathie ihre schreiende plärrende und stressverursachende Brüt großziehen kann. – Ausnahmen gibt es durch die lange Zeit der Vermischung auf beiden Seiten innerhalb gewisser Bandbreiten, aber im Gros ist es so. – Harmloses Beispiel, der den Unterschied klarmacht: Sohn und Tochter fahren in Urlaub. – Die Tochter ruft gleich die Mutter an und beginnt ausführlich zu berichten wie die Reise war, wie die Unterkunft ist, wie der Urlaubsort ist, was sie vorhat, etc. etc. etc.. – Der Sohn ruft meistens erst garnicht selbst an oder wenn erst nach Tagen. – Was macht die besorgte Mutter? – Sie ruft den Sohn an und fragt, wie es ihm geht, wie es am Urlaubsort so ist. – Einzige Antwort des Sohnes: „Gut.“ Punkt, Ende aus und Schweigen. – Die Mutter seufzt innerlich und denkt: „Gut – is‘ halt so, Hauptsache er ist gut angekommen und es geht ihm gut und es scheint ihm zu gefallen.“ – Sie wünscht ihm noch eine gute Zeit und bittet ihn, sich mal zwischendurch zu melden, was meistens dann so ausgeht, dass die Mutter dann seufzend auflegt und am Ende dann doch wieder nach einer guten Woche vielleicht nochmal nachhört und froh ist, wenn sie erneut ein „Gut“ als Antwort bekommt. – Während dieser Zeit hat die Tochter von sich aus schon mindestens 2 x von sich aus die Mutter angerufen und ihr erzählt, wie es dort ist, was sie schon alles gemacht hat, ob sie nette Gesellschaft gefunden hat, etc. etc. etc.. – Das Buch „Das Schweigen der Männer“ wurde nicht ohne Grund geschrieben und fast alle Frauen werden das bestätigen. – Und die meisten von Frauen eingereichten Scheidungen basieren zu einem großen Teil darauf – nach Jahren vergeblichen nervenaufreibenden Versuchen, mit ihrem Partner eine funktionierende auf gegenseitiger Achtung beruhende Kommunikation aufzubauen und eine für beide akzeptable Lösung zu finden, reichen dann die meisten Frauen irgendwann resigniert die Scheidung ein. – Wie gesagt, Ausnahmen gibt es auf beiden Seiten, aber da Frauen untereinander sich fast alles erzählen, wenn sie einen Draht zueinander haben, kann ich nur sagen, dass sie fast alle das gleiche berichten.

      Man schaue sich die Belegung der Ingenieurstudiengänge an wie z. B. Elektrotechnik meistens inkl. Robotik, Maschinenbau und auch Informatik – der Frauenanteil mag sich da vielleicht inzwischen etwas erhöht haben und wenn dann eher im Bereich der Informatik, aber die reinen Ingenieursstudiengänge wie vermutlich auch die der Mathematik sind nach wie vor männlich stark dominiert. – Das liegt einfach an der Physis und ihrer Programmierung.

      Der Mensch wird umsomehr von seiner Physis und deren Programmierung beherrscht als er/sie wahr-haben will. Auch diesbezügliche Forschungen sollen ergeben haben, dass der Mensch mehr von einen Urtrieben gesteuert wird unbewusst, als er wahr-haben will. – Das ganze Treiben wird nur auf andere Bühnen verlagert und ggfs. mit anderen Mitteln nach wie vor gespielt – ob im Anzug Top-Management von Konzernen oder in der Soldätenuniform auf den echten krögerischen Schlöchtfeldern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.