Internet: Globaler Ausfall der Onlinedienste wurde eine Viertelstunde vor Beginn auf 4chan angekündigt

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Der jüngste globale Ausfall zahlreicher Onlinedienste wurde etwa 15 Minuten vor Beginn auf dem englischsprachigen Imageboard 4chan angekündigt, der Wiege der Anonymous-Bewegung. Doch nicht alle Ausfälle traten wie angekündigt ein.

Der globale Ausfall zahlreicher Onlinedienste (allen voran WhatsApp, Instagram und Facebook sowie YouTube) am Montag, dem 4. Oktober 2021, wurde im englischsprachigen Internetforum 4chan.org als Ausfall des gesamten Internets mit Ausnahme des Darknets angekündigt.

Eine nicht identifizierte Person warnte etwa 15 Minuten vor dem weltweiten Ausfall zahlreicher Onlinedienste im für das Imageboard typischen Stil mit einem Bild: „Massenausfall des Internets steht unmittelbar bevor.“ Der ins Bild integrierte Text lautete:

„Ich arbeite für ein großes globales Internetunternehmen und höre gerade Geflüster, dass kurz nach Mittag EST (-5 Stunden GMT oder -7 Stunden Berlin. Anm. d. Red.), also etwa in 15 Minuten, ein Massenausfall des Internets stattfindet. Zunächst werden alle sozialen Netzwerke zum Erliegen kommen – und dann der Rest des Clearnet. Es fängt gerade schon an. Es tut mir leid.“(Testlauf für Cyberattacke? Internetausfall – Tausende Webseiten weltweit nicht erreichbar)

Tatsächlich kam es zum angekündigten Zeitpunkt zu einer noch nie dagewesenen Störung der weltweit größten Onlinedienste. Neben den bereits erwähnten sozialen Netzwerken waren Anwendungen etwa der Bank of America, der größten Bank der USA, oder auch mehrerer Fluganbieter betroffen.

Allerdings brach entgegen der Ankündigung das gesamte Clearnet nicht zusammen und auch zum als „erste Phase“ angekündigten Zusammenbruch aller sozialen Netzwerke kam es nicht.

So konnten Nutzer des Mikroblogs Twitter oder des russischen Facebook-Pendants VKontakte diese Netzwerke zunächst ungestört weiter nutzen, bis dort wegen erhöhter Nutzer-Zugriffe Überlastungen auftraten.

Auch der Messenger Telegram hatte nur deswegen eine Überlastung zu beklagen, da der Zulauf von Whatsapp-Nutzern, die ihrer Lieblingsapp kurzzeitig beraubt waren, rapide angestiegen war.(Vielleicht hast du es verpasst, aber das Internet ist vor fünf Jahren „gestorben“?)

native advertising

Brand, Hacker, Systemfehler: Top-7 der Internet-Ausfälle in der Welt

Der jüngste Total-Ausfall bei Facebook, WhatsApp und Instagram von Montagabend ist bereits in die Geschichte der großflächigen Störungen eingegangen. Wir haben in diesem Zusammenhang eine Auflistung der wohl größten Ausfälle der letzten Zeit erstellt, die einst weltweit Schlagzeilen machten.

Milliarden Nutzern hat am Montagabend ein rund sechsstündiger Total-Ausfall bei Facebook, WhatsApp und Instagram zugesetzt. Facebook erklärte die Störung mit einer fehlerhaften Konfigurationsänderung. Dadurch sei der Datenverkehr zwischen den Rechenzentren zusammengebrochen. Die Facebook-Aktie schloss mit einem Minus von knapp fünf Prozent.

Das persönliche Vermögen von Facebook-Gründer und Konzernlenker Mark Zuckerberg schrumpfte nach Berechnungen des Finanzdienstes Bloomberg binnen weniger Stunden um mehr als sechs Milliarden Dollar. Die Störung gilt nun wohl als größter Ausfall bei dem Konzern. Hier sind die anderen großflächigen Störungen der letzten Jahre, die weltweit zu spüren waren.

Juli 2021

Störungen, die auf Netzwerk-Fehler zurückgehen, gibt es im Web immer wieder mal. So hatte eine im Juli dafür gesorgt, dass zahlreiche Webseiten zeitweise nicht erreichbar waren. Die Zentralisierung der Netz-Infrastruktur bei großen Anbietern sorgt zudem dafür, dass der Ausfall bei einer Firma viele Dienste und Webseiten vom Netz reißen kann.

Juni 2021

Zahlreiche Webseiten waren Anfang Juni 2021 weltweit rund eine Stunde nicht erreichbar. Damals hatte der amerikanische Cloud-Computing-Dienst Fastly einen Ausfall. Betroffen waren unter anderem die Seite der britischen Regierung, die Plattform Reddit sowie die Nachrichtenportale des „Guardians“, der „New York Times“, der „Financial Times“ und der französischen Zeitung „Le Monde“.

März 2021

Nach dem schweren Brand beim französischen Cloud-Anbieter OVHcloud im März 2021, der sich als führender Cloud-Anbieter Europas positioniert, waren zeitweise 3,6 Millionen Webseiten von 464.000 Domain-Namen nicht erreichbar.

Die Sache lag darin, dass in einem von vier Datenzentren von OVH am Rheinufer in Straßburg ein Feuer ausgebrochen war, das eines der vier Datenzentren mit seinen 12.000 Servern völlig zerstörte. In einem zweiten Datenzentrum wurden vier von zwölf Rechnersälen vernichtet.

März 2019

Bei Facebook hatte es im Frühjahr 2019 einen großflächigen Ausfall gegeben, der dem Konzern zufolge auf einen Fehler bei der Server-Konfiguration zurückging. Damals gingen zeitweise unter anderem auch WhatsApp, Instagram, Amazon, Reddit, Twitch, Discord vom Netz.

Oktober 2016

Der amerikanische DNS-Anbieter Dyn wurde im Jahr 2016 von Hackern angegriffen, was dazu führte, dass viele Interplattformen wie zum Beispiel Twitter oder Netflix sowie viele Internetseiten, darunter Airbnb, Spotify und das Nachrichtenportal CNN, stundenlang nicht erreichbar waren.

2008

Im Jahr 2008 ereignete sich der bislang größte Ausfall bei Facebook. Ein Virus legte damals das System für einen Tag lahm. Damals war das Netzwerk erst vier Jahre jung und der Vorfall hatte nur 80 Millionen Nutzer betroffen.

Literatur:

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Nikola Tesla. Seine Patente

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Quanten Äther: Die Raumenergie wird nutzbar. Wege zur Energiewandlung im 21. Jahrhundert

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 05.10.2021

native advertising

About aikos2309

9 comments on “Internet: Globaler Ausfall der Onlinedienste wurde eine Viertelstunde vor Beginn auf 4chan angekündigt

  1. „(…)„Ich arbeite für ein großes globales Internetunternehmen und höre gerade Geflüster(…)

    Ich sitze hier zuhause, war am 5. selbst von den Ausfällen betroffen, lese all das hier weil ich genau wußte das daraus wieder DIE Story gebaut wird. Ich bin maximal entspannt und höre einfach nur gscheite Musik.
    Tut es mir nach.
    Ich weiß das die Tage manchmal länger sind. Drum kommt bischen runter.
    LG -DC

    https://youtu.be/7Hb_GciLbGw

      1. @Optimist Prime
        „Willkommen zurueck?!?“

        Maybe….mir wird das alles zuviel im Moment. Bin aber auch ganz gerne hier…

    1. Np, dal centro, das hoert man doch gern dass du dich hier wohl fuehlst.

      Zu dem thema es wird dir zuviel:

      2 Dinge sind sicher
      Der tod und die steuer

      Also nimm alles nicht allzu ernst und behalt dir deinen humor

      Lebend kommt hier eh keiner raus.

      Das geht bei jeden seit jahrhunderten bzw. jahrtausenden nur als leiche auf der bahre.

      Aso munter bleiben, den schlafen kann man genug, wenn man tot ist, oder?

      Humor ist, wenn man dennoch lacht, auch ueber sich selbst und sein eigene begrenztheit.

      Es ist befreiend, sich nicht von den ganzen mist hinunter zu ziehen, vertrau mir.

      Es ist eh ein informationskrieg und teils haben sie schon enfluss auf unser handeln, fuehlen und denken, also gestehe ihnen nicht noch mehr macht, kraft und energie ueber dich zu.

      Oder nimm auszeiten, die welt dreht sich weiter und die plaene von kabale, satan und co. Komnen auch eine zeitlang ohne dich und dein beoachten klar.

  2. Mit ihrem kreativen Zerstörungswerk dürften sie ja bald am Ziel sein. China klemmt seinen Export-Firmen den Strom ab, Container-Stau in Überseehäfen, die Lieferketten brechen planmäßig zusammen und es fehlen zigtausende Trucker. Deckt euch mit allem ein, was ihr noch kriegen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.