Wikileaks hat Hunter Bidens Laptop: „Hunter Biden wird eingesperrt werden. Joe Biden wird zurücktreten“

Teile die Wahrheit!

Der deutsch-finnische Internetpionier Kim Dotcom hat angekündigt, dass Wikileaks nun über eine Kopie von Hunter Bidens Laptop verfüge, und diesen auch der Presse zur Verfügung gestellt habe.

Laut Kim Dotcom würden die Enthüllungen Joe Biden das Amt kosten und Hunter Biden ins Gefängnis bringen. Die Daten würden außerdem enthüllen, welche Mainstream-Medien ein Interesse an der Wahrheit hätten, und welche Pädophile in höchsten Kreisen decken würden, so Kim Dotcom.

Internet-Pionier Kim Schmitz alias Kim Dotcom kündigte auf Twitter an, »mit dem Team aus Datenforensikern zu arbeiten, die in der Schweiz die Daten von Hunter Bidens Laptop auswerten.« Er kündigte »bald eine große Enthüllung« an, die »zahlreiche Verbrechen« enthülle. »Hunter Biden wird eingesperrt werden. Joe Biden wird zurücktreten.«

Der Ex-Steve-Bannon-Komoderator Jack Maxey befindet sich mit seiner Kopie von Hunter Bidens Laptop in der Schweiz, und behauptet, 450 GB an gelöschten Daten wiederhergestellt zu haben. Es war nicht klar, ob Kim Dotcom sich auf Maxeys Team bezieht.

Alle Daten von Hunter Bidens Laptop, inklusive aller gelöschter und wiederhergetellter Dateien, befänden sich nun bei Wikileaks, so Kim Dotcom. Der Zweck seiner Tweets sei es, »den Druck vom Schweizer Datenforensikteam zu nehmen, die an den Daten arbeiten.«

Es gehe um über hundert tausend E-Mails, Handybackups, SMSen und verschlüsselte Zip-Dateien, die alle sorgfältig analysiert werden und (ohne Bilder von Kindern) im Kontext veröffentlicht werden, so Dotcom.

Laut Kim Dotcom wurden die Laptopdaten »vor Monaten« großen Medienhäusern zur Verfügung gestellt. Dies sei »Teil des Plans, diejenigen bloßzustellen, die diese Daten hatten, aber nichts damit gemacht haben, bzw. sie sogar verschleiert haben«, so Kim Dotcom. »Sie sind Mittäter. Sie helfen und schützen Verbrecher.«

Der Laptop von Hunter Biden, den dieser am 12. April 2019 in einem Reparaturladen abgegeben und dort vergessen hat, enthalte »Beweise von Kindesmissbrauch der schlimmsten Sorte«, so Dotcom.

Einer der Datenanalysten hab ihm gesagt, er müsse häufige Pausen einlegen, da das Material »so widerwärtig« sei. Damit stelle sich die Frage, ob die Medien und Nachrichtendienstler, den den Laptop als »russische Desinformation« dargestellt hatten, mitgeholfen haben, Pädophile zu decken.(„Diese Leute wollen Sie vernichten“ 450 Gigabyte gelöschter Dateien von Hunter Biden wiederhergestellt)

native advertising

 

Die Whistleblower-Organisation Wikileaks sei nun im Besitz der Daten des Laptops, so Kim Dotcom, und hätten sie mit ihren Medienpartnern geteilt. Wikileaks arbeitete in der Vergangenheit mit einem Netzwerk an Medienhäusern wie dem Spiegel, der ARD und der Süddeutschen Zeitung zusammen. Es war nicht klar, ob Dotcom damit suggerieren wolle, diese Medien hätten Verbrecher beschützt.

Ein Kamerateam von Tucker Carlson, dem erfolgreichsten Nachrichtenmorderator der USA, befinde sich nun in der Schweiz, um darüber zu berichten, so Kim Dotcom laut Infowars.

Im Gespräch mit Sharri Markson von Sky News Australien sagte der ex-Trump-Berater Steve Bannon, »Nachdem wir (Republikaner) im November die Mehrheit im Kongress übernommen haben, wird Joe Biden des Amtes enthoben werden.

Einer der Gründe für diese Amtsenthebung wird die Korruption der Biden-Famile durch die chinesische Kommunistische Partei und andere Länder wie die Ukraine sein, die auf dem Laptop dokumentiert ist.«(Hunter Bidens „Laptop from Hell“ – Einblicke in einen unvorstellbar verderbten Sumpf)

Feiertag im Weißen Haus: „Osterhase“ rettet Biden vor der Presse (Videos)

Beim alljährlichen „Easter Egg Roll“ im Weißen Haus von Washington, D.C. kam es am Montag zu mehreren skurrilen Zwischenfällen mit dem US-Präsidenten Joe Biden. Ein „Osterhase“ hielt den offenbar verwirrten Präsidenten mehrfach davon ab, auch mit Reportern oder Besuchern zu reden.

Offenbar hat der Secret Service passend zur Jahreszeit einen Mitarbeiter abgestellt, um den US-Präsidenten Joe Biden vor unliebsamen Gesprächen und Begegnungen zu bewahren: einen „Osterhasen“. Zumindest lassen das mehrere im Internet geteilte Videos vermuten, die am Montag bei einer Veranstaltung im Weißen Haus aufgenommen wurden.

In den Ausschnitten ist zu sehen, wie ein kostümierter Mitarbeiter mindestens zweimal eingreift, um den US-Präsidenten vor potenziell heiklen Situationen abzulenken. Das erste Video zeigt Biden im Gespräch mit einer Gruppe von Reportern, die ihm Fragen zu Pakistan und Afghanistan zu stellen scheinen. Als der Präsident antworten will, taucht jedoch ein riesiger Hase in einem lila Kostüm auf und unterbricht ihn mitten im Satz.

 

Der kostümierte Mitarbeiter stellt sich zwischen Biden und die Reporter und winkt dem Präsidenten mit beiden Händen vor dem Gesicht rum, woraufhin sich der US-Präsident umdreht und sich von der Gruppe entfernt.

In einem zweiten Video ist zu sehen, wie derselbe Hase erneut eingreift, um Biden von einem Gspräch mit einer Gruppe von Eltern abzuhalten. Wie bereits im ersten Fall, drängt sich der Hase dazwischen und fordert den US-Präsidenten auf wegzugehen.

Die Interventionen erfolgten beim sogenannten „Easter Egg Roll“, einer jährlichen Osterveranstaltung, die traditionell Tausende von Kindern und Eltern auf das Gelände des Weißen Hauses lockt. Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt wurde, fand sie am Montag erstmals wieder statt.

Biden, der mit seinen 79 Jahren der älteste US-Präsident in der Geschichte der USA ist, hat sich seit seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr eine Reihe bemerkenswerter Fehltritte geleistet. Daraufhin forderten bereits Kritiker – wie etwa der frühere Arzt im Weißen Hauses Dr. Ronny Jackson – wiederholt, Biden kognitiven Tests zu unterziehen, um zu diagnostizieren, ob der US-Präsident überhaupt noch dazu in der Lage ist, dieses Amt weiterhin auszuüben.

Gegenüber der Öffentlichkeit hatte Biden in der Vergangenheit selbst wiederholt auf Bemühungen von Verantwortlichen im Weißen Haus hingewiesen, die Auftritte des Präsidenten zu choreografieren. So verwies er beispielsweise selbst auf eine Liste, auf der stand, welche Reporter er bei dem G7-Treffen in Brüssel im letzten Monat anrufen sollte.

Als am Montag die First Lady Jill Biden beim „Easter Egg Roll“ einer Gruppe von Kindern ein Buch vorlesen wollte, intervenierte der US-Präsident forsch: „Sie lassen mich ja gar nicht lesen.“ In anderen Videos von der Veranstaltung am Montag war zu sehen, wie ihn die First Lady aufforderte, der Menge zuzuwinken. Biden war nach dem Ende seiner Rede bis dahin einfach regungslos sitzen geblieben.

Verwirrter Biden führt „Air Handshake“ am Ende der weitschweifigen Rede durch

Nach einer weiteren mit Fehlern übersäten, weitschweifigen Rede in North Carolina schien Joe Biden einen zufälligen „Luft-Handschlag“ durchzuführen, während er erneut verwirrt wirkte, wohin er ging.

Biden hielt eine 40-minütige Rede an der North Carolina Agricultural and Technical State University in Greensboro.

Während der Rede versuchte Biden, dessen Zustimmungsrate gerade auf 38 Prozent gesunken ist, erneut, die Schuld für die steigenden Lebenshaltungskosten und die galoppierende Inflation, die bereits im vergangenen Jahr in vollem Gange war, auf die russische Invasion in der Ukraine im Februar zu schieben.

Die Inflation lag bereits vor der Invasion bei 7,5 Prozent.

BIDEN: „70 % des Inflationsanstiegs waren die Folge von Putins Preiserhöhung.“

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit 

FAKT: Die Inflation lag im Januar vor Putins Invasion bei 7,5 %.

Biden behauptete auch lächerlicherweise, die Vereinigten Staaten hätten „alle unsere Wälder abgeholzt“, was die globale Erwärmung verursacht habe.

Ein verwirrter Biden behauptete auch, er sei ein „ordentlicher Professor“ an der UPenn, obwohl er nie eine Klasse an der Universität unterrichtet habe.

„Ich bin Professor Biden von Penn“, behauptete er später.

Ein weiterer peinlicher Moment in der amerikanischen Geschichte wurde beendet, als Biden, nachdem er seine Rede beendet hatte, scheinbar niemandem die Hand schüttelte…

Die Geste hätte auch Biden sein können, der jemanden bat, ihm zu helfen, wohin er als nächstes gehen sollte, da er ungefähr 10 Sekunden lang völlig verwirrt und ungeschickt auf der Bühne herumlungerte.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/summit.news/ am 19.04.2022

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Wikileaks hat Hunter Bidens Laptop: „Hunter Biden wird eingesperrt werden. Joe Biden wird zurücktreten“

  1. Pingback: Wikileaks ha il laptop di Hunter Biden: 'Hunter Biden sarà incarcerato. Joe Biden si dimetterà" ⋆ Green Pass News
  2. Naja, wieso gibt der seinen Laptop in einen Reperaturladen ab incl Daten? lol
    Also das klingt alles unglaubwürdig und dann sicherlich nichtmal verschlüsselt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.