Es passierte einmal alle 500 Jahre: Die Zeit läuft ab für den vereinigten Westen als vereinigte Weltmacht

Teile die Wahrheit!

Ich erinnere mich, dass ich vor etwa vierzig Jahren eine ältere englische Dame traf, eine Bäuerin namens Mrs. Dove, die als Schulmädchen bei der Beerdigung von Königin Victoria dabei gewesen war. Als die alte Königin vor so vielen Jahren starb“, erinnerte sie sich nostalgisch, „war alles in Schwarz gehüllt, und alle waren schwarz gekleidet“.

Nun ist Victorias Ur-Ur-Enkelin, die neue „alte Königin“, tot, und die Nachricht wird unter einem Regenbogen über Schloss Windsor verkündet. Dies ist die Stadt, deren Namen der Großvater der Königin, Georg V., als Familiennamen angenommen hatte, anstelle von Sachsen-Coburg und Gotha.

Der Name Windsor wurde offiziell am 17. Juli 1917 angenommen, kurz nach der von den Briten inszenierten russischen „Revolution“ von 1917, auf den Tag genau ein Jahr vor der Ermordung des Zaren und seiner Familie in Jekaterinburg, direkt an der Grenze zwischen Europa und Asien. Der russische Zar war von seinem gleich aussehenden Cousin, König Georg V., verraten worden.

Was auch immer man über Königin Elisabeth II. sagen mag, sie persönlich hatte Bescheidenheit, sie hatte Würde, sie hatte Präsenz, sie glaubte tatsächlich an etwas, sie hatte all das, was ihren Nachkommen völlig zu fehlen scheint.

Vielleicht wurde ihr Ende durch das Verhalten ihres Sohnes Prinz Andrew, ihres Enkels Prinz Harry und der Schwachköpfe in der Downing Street 10 beschleunigt, von denen sie den letzten nur zwei Tage vor ihrem Tod zum Premierminister ernennen musste. Warum noch länger leben? Sie muss von all dem die Nase voll gehabt haben.

Dies ist das endgültige, endgültige Ende des protestantischen Empire of Great Britain (1522-2022) (1), dessen Zusammenbruch vor genau drei Generationen, 1947, in Indien begann. Vielleicht wird der Niedergang nun unter dem ungeliebten König Karl III. (auf Russisch Karl III.) (2), der ohne Königin Diana dasteht, der einzigen, die ihn hätte retten können, rascher vonstatten gehen. Der Zerfall des Vereinigten Königreichs dürfte rasch vonstatten gehen.

Die 96-jährige Königin Elisabeth II. starb in Schottland, in Victorias Schloss Balmoral, einem Relikt des 19. Jahrhunderts und seines britischen Empire. Ihr merkwürdiger, abgehackter germanischer Akzent – kein Engländer spricht so – verriet die ausländische Herkunft der Königin als letzte der vom deutschen Protestantismus geprägten Herrscher, die von der Londoner Kaufmanns- und Finanzklasse vor etwas mehr als 300 Jahren importiert worden waren. Aber nicht nur sie, auch die anderen Führer der westlichen Welt, Relikte des 20. Jahrhunderts, sterben aus.

Sie sind Gerontokraten. In den USA gehört Biden, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts geboren wurde und bald 80 Jahre alt wird, eigentlich in ein Altersheim. Es ist grausam, ihn immer wieder so vor den Medien zu präsentieren und von ihm zu verlangen, dass er sich an Dinge erinnert. Papst Franziskus ist 85 Jahre alt, kann kaum noch gehen und sagt, dass auch er früh sterben könnte, wie sein Vorgänger, der mit 95 Jahren immer noch lebt, ein Relikt, das in der Hitlerjugend dienen musste. (Geopolitik: Putin im O-Ton über das Ende der westlichen Weltordnung)

native advertising

Währenddessen an der Ostfront

Nach dem demütigenden Debakel in Afghanistan im August 2021, als die Amerikaner rausgeschmissen wurden und die NATO aufgerieben wurde, brach das asiatische Jahrhundert an. Während Königin Elisabeth II. im Sterben lag, trafen sich hochrangige Vertreter aus achtundsechzig Ländern auf dem Östlichen Wirtschaftsforum (EEF) in Wladiwostok an der russischen Pazifikküste, einem Zentrum der neuen multipolaren Welt. Sie waren dort, um Moskaus wirtschaftliche und politische Vision für den asiatisch-pazifischen Raum nach dem Fall des überholten unipolaren westlichen Imperiums zu hören.(Neue Weltordnung: Sitzt Putin mit Schwabs Weltwirtschaftsforum & Co. in einem Boot?)

Präsident Putin erklärte: „Die neue Weltordnung beruht auf den Grundprinzipien der Gerechtigkeit und Gleichheit sowie auf der Anerkennung des Rechts jedes Staates und jedes Volkes auf seinen eigenen souveränen Entwicklungsweg. Gerade hier in der asiatisch-pazifischen Region entstehen mächtige politische und wirtschaftliche Zentren, die als treibende Kraft in diesem unumkehrbaren Prozess wirken“.

Die Zukunft Russlands ist geprägt von der Entwicklung der russischen Arktis und des Nördlichen Seewegs durch die Arktis. Auf dem Nördlichen Seeweg liegt der Schwerpunkt auf dem Bau einer leistungsstarken, modernen Flotte von Eisbrechern, von denen einige nuklear angetrieben werden. Es gibt einen langfristigen Plan bis 2035 zur Schaffung von Infrastrukturen für eine sichere Schifffahrt und einen Wandel in der arktischen Schifffahrt und im Schiffbau, der seit einigen Jahren im Gange ist.

Eine zweite Entwicklung für Russland ist der internationale Nord-Süd-Verkehrskorridor mit einem seiner Haupthäfen in Chabahar im Iran. Damit wird Indien zum ersten Mal direkt mit Zentralasien verbunden sein. Eine iranische Schifffahrtslinie mit 300 Schiffen, die nach Mumbai fahren, ist an der Entwicklung dieses Verkehrskorridors beteiligt. Die Schaffung eines solchen Verkehrskorridors führt auch zur Integration der nationalen Transitsysteme in mehreren Ländern.

In einer Woche findet in Samarkand das Gipfeltreffen der multipolaren Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) statt. Neben den derzeitigen Vollmitgliedern – Russland, China, Indien, Pakistan, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und jetzt auch der Iran – wollen nicht weniger als elf weitere Länder beitreten, darunter Afghanistan und die Türkei, sodass die Gesamtzahl der Mitglieder auf 20 steigen könnte.

Auf dem SOZ-Gipfel soll die wirtschaftliche Zusammenarbeit erörtert werden, mit dem Ziel, Probleme in den Bereichen Gesundheit, Energie, Ernährungssicherheit und Armutsbekämpfung zu lösen.

Auch Indien möchte ein asiatisches Jahrhundert, wofür eine enge Zusammenarbeit zwischen Indien, China und Russland erforderlich ist. Derzeit ist Indien nicht wettbewerbsfähig und muss sich diversifizieren, um dank der logistischen Hilfe Russlands einen besseren Zugang zu Eurasien zu erhalten. Russland wird auch im Indischen Ozean eine wichtige Rolle spielen, wobei eine enge Zusammenarbeit zwischen den „Großen Drei“, Russland, Indien und China, erforderlich ist.

 

Wir müssen uns vor Augen halten, dass Asien allein über 25 % des weltweiten BIP und 50 % der Weltbevölkerung stellt. Asien ist nicht mehr nur eine Reihe von Ländern, die von Europa und den USA kolonisiert wurden, sondern der Motor des globalen Wandels. Das asiatische Jahrhundert ist angebrochen. Es gibt auch eine globale Bewegung, die sich der BRICS-Gruppe (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) anschließt, zu der auch Saudi-Arabien, Iran, Afghanistan und Argentinien gehören.

Das alles bedeutet, dass die globale Mehrheit nicht mehr die USA/CA/UK/EU/AUS/NZ und einige US-Kolonien wie Japan, Südkorea und Taiwan sind. Es ist Afro-Eurasien-Lateinamerika, 87,5 % der Welt. Jemand muss sich einen griffigen neuen Namen für diese Buchstabensuppe einfallen lassen: EEF, SCO, BRICS, vielleicht so etwas wie G2022 oder einfach „Das Bündnis“?

Der gesamte Handel wird in bilateralen Währungen abgewickelt, nicht in Dollar. Das Zentrum hat sich vom Atlantik zum Pazifik verlagert, der Atlantik wird zu einem Rückzugsgebiet. Wir befinden uns in einem neuen Zeitalter.

Währenddessen an der westlichen Front

Das Östliche Wirtschaftsforum hat gezeigt, dass die meisten asiatischen Länder der russischen Militäroperation (SMO) in der Ukraine „freundlich“ oder „neutral“ gegenüberstehen. Sie wissen, dass sich die russischen Streitkräfte und der russische Staat acht Jahre lang um Frieden und Schutz für die Menschen russischer Sprache und Kultur in der Ukraine bemüht haben.

Die Operation wurde ihnen durch die unglaubliche Kriegstreiberei und Arroganz des Westens aufgezwungen. Vor kurzem haben die von den USA unterstützten und von Söldnern geführten Kiewer Streitkräfte eine Gegenoffensive im Süden und Osten der Ukraine in Richtung Cherson gestartet und dabei viele Opfer für einen geringen Erfolg in Kauf genommen. Kiew hat versucht, diese Gegenoffensive, bei der es zwei motorisierte Brigaden und über 300 Panzer, gepanzerte Fahrzeuge und Artillerie verloren hat, durch Angriffe nordwestlich von Charkow auszugleichen.

Aber auch hier hat Kiew so schwere Verluste erlitten, dass es Reserven schicken musste. Die alliierten Streitkräfte haben die Kiewer Armee und ihre Söldner auf offenem Feld eingeschlossen. Glauben Sie nicht der absurden Propaganda, Russland würde verlieren.

Laut einem vom Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, General Zaluzhny, unterzeichneten Dokument wurden bis Anfang Juli 2022 76.640 ukrainische Soldaten getötet (zehn Wochen später müssen es fast 100.000 sein). Da die Zahl der Schwerverwundeten in der Regel bei 1:1 liegt, bedeutet dies, dass bis zu 200.000 Kiewer Soldaten dauerhaft außer Gefecht gesetzt sein könnten.

Dazu kommen noch Deserteure, Gefangene und Vermisste, die weitere 50.000 ausmachen könnten. Dies bestätigt frühere Berichte, wonach die Gesamtzahl der Kiewer Opfer, d. h. derjenigen, die dauerhaft außer Gefecht gesetzt sind, bei horrenden 250.000 liegt. Auf jeden Fall sind die ukrainischen Krankenhäuser überfüllt, wie mir Freunde aus der Ukraine über Telegram und Whatsapp jeden Tag berichten. In der Tat mussten viele Verwundete in polnische Krankenhäuser gebracht werden, die ebenfalls überfüllt sind, zumindest in Ostpolen.

Andererseits scheinen die Alliierten insgesamt etwa 10.000 Gefallene zu haben, die meisten von ihnen von den Milizen im Donbass. Das könnte bedeuten, dass auf ihrer Seite bis zu 25.000 dauerhaft aus dem Kampf ausgeschieden sind. Das ist ein Zehntel der Verluste Kiews. Angesichts dieser enormen Verluste in Kiew vermuten viele, dass sich Zelenski und seine Marionettenspieler in Washington und London in Wirklichkeit der Kriegsverbrechen schuldig gemacht haben. Niemand, der bei klarem Verstand ist, schickt seine Truppen auf diese Weise zur Schlachtbank. Hitler hat das bewiesen.

Die meisten Analysten und Beobachter sind überzeugt, dass der Konflikt gegen Ende des nächsten Jahres enden oder bis Anfang 2024 verlangsamt werden könnte. Bis dahin könnten die alliierten Streitkräfte die neun Provinzen der Ostukraine befreit und die neun Provinzen der Zentralukraine demilitarisiert haben. Damit würden die sieben Provinzen der Westukraine, das eigentliche „Grenzland“ (die Bedeutung des Wortes „Ukraine“), 20% des Gesamtgebiets, an andere Länder zurückgegeben, wobei fünf Provinzen an Polen, eine (Tschernowzy) an Rumänien und eine (Zakarpat’e) an Ungarn gehen würden.

Die neue Ukraine, oder wie auch immer sie heißen mag, könnte ein russisches Protektorat werden, ebenso wie Weißrussland nach Lukaschenko (das es faktisch schon ist), und auch Kasachstan, das Russland braucht, wenn auch nur aus militärischen und wirtschaftlichen Gründen. Wir glauben, dass die drei kollabierenden und stark entvölkerten baltischen Staaten ebenfalls so enden werden, sobald ihre amerikanischen Marionetteneliten weg sind.

Wir gehen davon aus, dass Serbien, das serbische Bosnien-Herzegowina, das serbische Kosovo, Montenegro und Nordmazedonien zwar völlig unabhängig bleiben, sich aber auch locker mit der Russischen Föderation verbünden werden, und sei es nur aus Energiegründen.

Das Gleiche gilt für die orthodoxe Republik Moldau, Bulgarien, Rumänien, Griechenland und Zypern, und vielleicht auch für das katholische Ungarn. Ein solches Bündnis in einer sehr lockeren Konföderation ist das, was Stalin 1945 nicht gelungen ist. In einem solchen Kontext sehen wir den Zusammenbruch der EU-Tyrannei voraus.

  

Schlussfolgerung: Die eurasische Zukunft

Die Zeit läuft ab für den vereinigten Westen als vereinigte Weltmacht. Er besteht aus einer parasitären Elite und den Völkern, die durch die verlogene Propaganda dieser Elite zombifiziert, hinters Licht geführt und verraten wurden (denken Sie daran, dass auch Goebbels ein Westler war). Alle ihre Frontorganisationen, die UNO, die EU, die G7, die G20, die NATO, das WEF, der IWF, die Weltbank usw., haben versagt. Heute sind die USA erbittert gespalten, manche würden sagen, sie stehen am Rande eines Bürgerkriegs. Australien ist zu Chinas Mine geworden.

Der größte Teil der bankrotten EU und das Vereinigte Königreich sehen aus wie gescheiterte Staaten. Auch Japan ist bankrott. Taiwan wird unweigerlich zu China zurückkehren. Korea wird wiedervereinigt werden.

Die einzige Zukunft für Westeuropa liegt in einem Bündnis mit seinem natürlichen Partner, Asien, oder besser gesagt Eurasien, was bedeutet, dass Europa seinen Demutskuchen isst und durch Russland hindurchgeht, seine Führung akzeptiert und seine Kultur respektiert. Nach der Wiedereingliederung in Asien, von dem es sich in der Geschichte künstlich abgetrennt hatte, und der Überwindung seiner arroganten, nabelschauenden Isolation wird Europa als nächstes Afro-Eurasien integrieren müssen. Das ist der Sinn der drei Generationen der Einwanderung nach Westeuropa aus Asien und Afrika.

Für Europa geht es darum, die Welt wieder zu integrieren und zu begreifen, dass es nun auf gleicher Augenhöhe mit ihr steht.

Was für eine Zeit, in der wir leben! Ich erinnere mich noch sehr gut an den Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 und an alles, was kurz darauf in Rumänien, Osteuropa und der Sowjetunion folgte. Das war ein Wendepunkt, 50 Jahre nach 1939 ein solcher, wie er alle 50 Jahre vorkommt. Aber das war nur der erste Teil einer viel größeren Veränderung, nämlich der, die jetzt stattfindet.

Denn was wir jetzt durch die Ukraine erleben, ist ein Wendepunkt, wie er nur alle 500 Jahre vorkommt. Und der Tod von Königin Elisabeth II. ist das eigentliche Symbol dieser gewaltigen Veränderung, während wir uns hoffnungsvoll von den westlichen Fehlern der Vergangenheit abwenden und den nächsten 500 Jahren entgegengehen.

  1. September 2022

Anmerkungen:

  1. Wenn wir ein Datum für die englische Reformation angeben sollen, dann wäre das Jahr 1533 das genauere. Damals exkommunizierte der Papst in Rom Heinrich VIII., der sich zum „Oberhaupt der Kirche“ gemacht hatte. Wir geben jedoch das Jahr 1522 an, weil zu diesem Zeitpunkt Anne Boleyn als Kammerzofe der kinderlosen spanischen Königin Katharina von Aragon an den englischen Hof kam. Das war der Anfang von allem. 1533 war Henry, der seit Jahren in Anne vernarrt war, heimlich mit ihr verheiratet, und sie brachte im selben Jahr eine Tochter zur Welt.

 

In der Zwischenzeit hatte das Londoner Parlament ein Reichsgesetz verabschiedet, das die Berufung auf Rom in kirchlichen Angelegenheiten verbot und verkündete: „Dieses Reich ist ein Reich der Liebe: Dieses Königreich England ist ein Reich (unsere Hervorhebung), und so ist es in der Welt akzeptiert worden, regiert von einem höchsten Oberhaupt und König, der die Würde und das königliche Vermögen der Kaiserkrone desselben besitzt, dem ein politischer Körper aus allen Arten und Graden von Menschen, die nach Begriffen und Namen der Geistlichkeit und Zeitlichkeit geteilt sind, verpflichtet ist und neben Gott einen natürlichen und demütigen Gehorsam zu leisten hat“.

  1. In der russischen Tradition wird Karl, die deutsche Form des Namens Karl, verwendet. Der Name Karl ist von Karl dem Großen abgeleitet, von dem sich das slawische Wort für König (kral, kral‘, kráľ, król, korol‘) ableitet.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/thesaker.i am 19.09.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Es passierte einmal alle 500 Jahre: Die Zeit läuft ab für den vereinigten Westen als vereinigte Weltmacht

  1. Die mittlere Zeitskala in der Bibel sind die 7 nachsintflutlichen zentralen Weltreiche.

    In Daniel 2 und 7 geht es um die letzten 5 der 7.

    Die 7 waren/sind, noch: Ägypten, Assyrien, Babylonien, Persien, Griechenland, Rom und „Europa“.

    Europa, zeitlich und räumlich aus „Rom“ herauskommend, war primär das absolutistische globale koloniale europäische Weltreich.

    Also das hier (mal ein bißchen länger betrachten):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Expansion#/media/Datei:Colonisation2-de.gif

    Der größte Teil war das british empire.

    So britisch wie auch die „five eyes“ und das Land aus dem die Attentäter kamen die Heydrich ermordeten.
    Und natürlich die „balance of power“ „für“ den europäischen Kontinent.

    Und natürlich sind alle diese Reiche nicht untergegangen weil sie zu gut/lebensfördernd waren.

    Übrigens stehen die diversen „10 Hörner“ in der Bibel für „Europa“.
    Ob in Daniel 7 oder in der Offenbarung des echten Juden Johannes.

    1. Ss sind sehr viele Vorhersagen/Prophezeihungen aus der Bibel nicht in Erfüllugn gegangen (siehe die Bibel-Code Propheten, die vor allem den 1990-er viele Prophezeihungen machten. Zwei sind zu 100% in Erfüllung gegangen. Alle anderen nicht!)

      Dann sind da noch sehr viele Prophezeihungen der heiligen Rabbiner udn der heiligen jüdischen Religionsgelehrten gewesen, die zwischen dem 5. Jahrhudnert udn dem 19. Jahrhundert viele Prophezeihungen machten. Keines dieser Prophezeihungen erfüllte sich. Es gab unter Juden ungefährt 20 Messiase nach Jesus.Keiner von denen war der echte Nachfolger Jesus. Obwohl viele von denen tiefgläubige rechtschaffene Religionsgelehrte waren, ähnlich wie Jesus.

      Und noch etwas Wichtiges.
      Es gab vor der Sintflut auch viele andere Arten von Massensterben der Menschen. Die in der Bibel erwähnte Sintflut war nicht das erste Massensterben.
      Es gab beispielweise viele Eiszeiten auf der Erde. Bei der letzten großen Eiszeit gab es ebenfalls ein großes Massensterben, wo fast die gesamte Menschheit beinahe ausgestorben war. ABer die Menschheit überlebte dieses Massensterben ganz knapp!
      Über dieses Massensterben der Homo Sapiens wird in keiner einzigen religiösen Schriften der großen Weltreligionen wie (Islam, Christentum, Judentum, Hinduismus) kein einziges Wort erwähnt!

      1. Das heutige religiöse Judentum ist Talmud!!-Judentum.
        Und den, ist antibiblisch, haben sie sich selber ausgedacht.

        Das AT ist der Tanach.
        Die 5 Bücher Mose die Tora.

        Die waren schon damals wegen des mündlichen Talmud, der verstößt gegen zB 5. Mose 4,2, siehe die Kommentare von Jesus dazu der sie ja retten wollte, von den Römern besetzt.
        (Die allgemeinen Spielregeln für den alten Bund stehen doch glasklar zB in 3. Mose 26)

        Haben es aber noch immer nicht geschnallt.

        Und die Kabbalah (-> Kabale?) ist noch eine Steigerung.

        Für sowas wären sie nach Mose sofort hingerichtet worden.

        PS auch der „Bibelcode“ ist Menschenwerk.

        Die biblischen Prophetien dagegen erfüllen sich.

        Aus Daniel 9,24ff kann man sogar das Kreuzigungsjahr etc von Jesus berechnen.
        (Tip: die „70 Jahrwochen“ sind „Inklusivzählung“)

  2. Die Zeit läuft ab für den vereinigten Westen als vereinigte Weltmacht. Er besteht aus einer parasitären Elite und den Völkern, die durch die verlogene Propaganda dieser Elite zombifiziert, hinters Licht geführt und verraten wurden.

    zeig mir mal wer ein ort auf der erde, wo in dieser welt das anders ist. die menschen haben miteinander kein problem, problem haben allein die selbsternannten eliten in ihrer machtgier.

    Die einzige Zukunft für Westeuropa liegt in einem Bündnis mit seinem natürlichen Partner, Asien, oder besser gesagt Eurasien, was bedeutet, dass Europa seinen Demutskuchen isst und durch Russland hindurchgeht, seine FÜHRUNG akzeptiert und seine Kultur respektiert. Nach der Wiedereingliederung in Asien, von dem es sich in der Geschichte künstlich abgetrennt hatte, und der Überwindung seiner arroganten, nabelschauenden Isolation wird Europa als nächstes Afro-Eurasien integrieren müssen. Das ist der Sinn der drei Generationen der Einwanderung nach Westeuropa aus Asien und Afrika.

    was für ein unsinn. europa bekommt also einen neuen führer…ganz toll.
    europa, asien, afrika….ist also der gleiche kulturkreis, mit identischen völkern und vergangenheit. und die zwangs…vertreibung der völker soll ein neues , heimatloses volk schaffen, das sich prima fernsteuern lässt.
    das ist der elktronische traum einer ki….die natürlichen lebensformen zu kontrollieren und fern zu steuern. na da müssen noch viele chips gebaut und gebastelt werden, um das leben nach zu bilden

    Dieses Königreich England ist ein Reich (unsere Hervorhebung), und so ist es in der Welt akzeptiert worden, regiert von einem höchsten Oberhaupt und……man beachte das wort und, nicht dem, wer wohl die oberplatine…..äääää das oberhaupt ist…… König, der die Würde und das königliche Vermögen der Kaiserkrone desselben besitzt, dem ein politischer Körper aus allen Arten und Graden von Menschen, die nach Begriffen und Namen der Geistlichkeit und Zeitlichkeit geteilt sind, verpflichtet ist und neben Gott einen natürlichen und demütigen Gehorsam zu leisten hat“.

    kein mensch ist teil eines politischen körpers, das sind ausschließlich juristische personen, also dinge/sachen, also lebewesen die…siehe oben…parasitären …. Elite zombifiziert, hinters Licht geführt und verraten wurden.

    das ist ein ganz toller und völlig neuer plan für die zukunft.

    also zusammenfassend kann man sagen, ziel ist egal wo, die herde wird endgültig assimiliert, damit die ki weiter ziehn kann und neue welten „Dieses Reich ist ein Reich der Liebe“
    besetzt und okkupiert. viel spaß dabei.

  3. Ist interessant daß das deutsche Reich ausgerechnet von deutschem Adel zerstört werden wollte.

    Was auch zu gewissen Inhalten von „Verrat an der Ostfront“ und „Verrat in der Normandie“ paßt (Blut doch dicker als Wasser?).
    🙁

    Die Namensänderung in Windsor war eventuell auch die Folge der Lügenhetzkampagne gegen Deutsche an sich die 1914 in Anglo-Amerika gestartet worden war (ohne die hätte es gar keine WKs geben können).

    Mal in „1914 – die Erfindung des häßlichen Deutschen“ gucken.

    Diese Lügenhetz-PsyOp wurde dann nach dem Krieg in Bletchley Park verfeinert und perfektioniert.
    Der auch noch heutige deutsche Selbsthaß kommt daher.

    Weiteres zu letzterem, Folgen von Bletchley Park, kann man bei William Toel nachlesen.

    https://www.williamtoel.de/publikationen

    Bei ihm kann man auch nachlesen daß noch nach! dem Krieg weitere 13 Millionen Deutsche umkamen.

    Wofür es wohl kaum eine rationale Erklärung geben kann.
    Oder?

  4. DIe US Amerikaner unterstützten schon immer beide Seiten in Konflikten. Weil die Freimaurer nun einmal Satanisten sind!
    Das war auch während des kalten krieges so gewesen als die Amis urpslötzlich alle Altnazis, NS-Kollaborateure und Rechtsextremisten umdrehten um sie zu unetrstützen im Kampf gegen die Kommunisten in Europa und auf der ganzen Welt.

    Das war auch im 1. Golfkrieg so gewesen.AUch dort bewaffnete der Westen beide Seiten des Konfliktes. Damit beiden Staaten sich gegenseitig vernichten und auslöschen.

    Das gleiche gilt für den islamistischen Terrorismus. Die US Amerikaner hatten ihn selbst Jahrzehntelang gezüchtet. Um ihn später daraufhin, als sie diese Milizen nicht mehr brauchten, diese Isalmisten zu bekämpfen udn sich daraufhin als die wahren Helden der Welt darzustellen, die tapfer den Terrorismus bekämpften, den sie eigentlich selbst jahrzentelang geztüchtet und unertstützten!

    In Libyen (nach Ghaddafis Tod) sagen sogar europäische Politiker selbst, dass sie beide Seiten unterstützen würden. Und es ein großer Fehler sei beide Seiten zu unetrstützen!

    Und im 2 Weltkrieg war es genauso. Während der linke Flügel um Roosevelt die SOwjets unterstützten, waren die Republikaner auf der Seite von Hitler.
    Die US Industrie war auch auf der Seite von Hitler (sieghe Henry Ford oder den damaligen IBM Chef)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.