Russland droht damit, westliche kommerzielle Satelliten abzuschießen, wenn sie im Ukraine-Konflikt eingesetzt werden

Teile die Wahrheit!

Vor einer Woche hatten chinesische Physiker einen nuklearen EMP-Angriff auf Starlink-Satelliten simuliert.

Und vor 11 Monaten hatte Russland der Welt gezeigt, dass es über die Technologie für solche Maßnahmen verfügt.

Jetzt warnte Russland die USA und ihre Verbündeten, dass sie ihre kommerziellen Satelliten abschießen werden, wenn sie weiterhin im Ukraine-Konflikt eingesetzt werden.

Ein hochrangiger Beamter des russischen Außenministeriums sagte, dass kommerzielle Satelliten der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten zu legitimen Zielen für Russland werden könnten, wenn sie in den Krieg in der Ukraine verwickelt wären.

Das wäre der Beginn der echten Kriege der Sterne oder Star Wars.

Russland beförderte 1957 den Sputnik 1 oder den ersten künstlichen Satelliten ins All und 1961 den ersten Menschen in eine Umlaufbahn zur Erde.

Russland verfügt ebenso wie die Vereinigten Staaten und China über bedeutende offensive Weltraumkapazitäten.

Im Jahr 2021 startete Russland eine Anti-Satelliten-Rakete, um einen seiner eigenen Satelliten zu zerstören.

Konstantin Vorontsov, stellvertretender Direktor der Abteilung für Nichtverbreitung und Rüstungskontrolle des russischen Außenministeriums, sagte den Vereinten Nationen, dass die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten versuchen, den Weltraum zu nutzen, um ihre westliche Dominanz durchzusetzen.

native advertising

Vorontsov, der aus Notizen zitierte, sagte, der Einsatz westlicher Satelliten zur Unterstützung der ukrainischen Kriegsanstrengungen sei „ein äußerst gefährlicher Trend“. (Russland baut angeblich einen Weltraumlaser, um Satelliten zu stören)

Und dieser Trend ist nicht zu unserem Vorteil.

„Die quasi-zivile Infrastruktur kann ein legitimes Ziel für einen Vergeltungsschlag sein“, sagte Woronzow gegenüber dem ersten Komitee der Vereinten Nationen.

Und er fügte hinzu, dass der Einsatz solcher Satelliten durch den Westen zur Unterstützung der Ukraine „provozierend“ sei.

„Wir sprechen über die Beteiligung von Komponenten der zivilen Weltrauminfrastruktur, einschließlich der kommerziellen, durch die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten an bewaffneten Konflikten“, wurde Woronzow bei den Vereinten Nationen zitiert.

Vorontsov erwähnte keine spezifischen Satellitenunternehmen, obwohl Elon Musk Anfang dieses Monats sagte, dass sein Raketenunternehmen SpaceX seinen Starlink-Internetdienst in der Ukraine weiterhin finanzieren werde.

Und er verwies auf die Notwendigkeit „guter Taten“, welche damit angeblich verbunden sind.

Technologisch ist Russland jedenfalls in der Lage, Satelliten im Weltraum zu treffen.

Im November letzten Jahres schoss es einen seiner eigenen ausrangierten Satelliten mit einer Laserwaffe ab und sorgte damit für internationale Empörung.

Die USA kritisierten damals die Aktion als „völlig verrückt“, ohne irgendjemandem zu sagen, dass die USA auch an der Entwicklung der gleichen Technologie arbeiten.

Es ist also wie:

Wenn die USA vor Jahrzehnten einen Satelliten mit einer von einem Jet gestarteten Rakete zerstörten, dann sagte die ganze Welt:

„Oh, war das ein cooler Trick.“

Schießt Russland einen Satelliten mit einer Rakete ab, dann sagt die ganze Welt:

„Oh, das ist völlig verrückt.“

Was muss noch alles geschehen, bis Sie endlich diesem Deppen-Staat sagen: „Jetzt reicht es aber!“

Wie lange wollen Sie eigentlich noch warten und eine Krise nach der anderen schlucken, die Ihnen die Leitmedien in den Mund legen?

Video:

Quellen: PublicDomain/arrangement-group.de am 30.10.2022

native advertising

About aikos2309

28 comments on “Russland droht damit, westliche kommerzielle Satelliten abzuschießen, wenn sie im Ukraine-Konflikt eingesetzt werden

  1. A
    „Im Jahr 2021 startete Russland eine Anti-Satelliten-Rakete, um einen seiner eigenen Satelliten zu zerstören.“

    B
    „Technologisch ist Russland jedenfalls in der Lage, Satelliten im Weltraum zu treffen. Im November letzten Jahres schoss es einen seiner eigenen ausrangierten Satelliten mit einer Laserwaffe ab“

    Und was von beiden stimmt jetzt? Oder kann man hier bald gar nichts mehr glauben?

  2. Sie haben/können eben beides.
    ?

    ZB könnte man mal nach „S500 Rakete“ suchen.

    Und „Laser“ ist inzwischen wohl ein ziemlich dehnbarer Begriff.

    Wenn bisher etwas von Tesla praktisch umgesetzt wurde waren es, mal abgesehen von unserem Wechselstromsystem, seine Waffenideen.
    🙁

    1. Sorry.
      Sollte @Martin sein…

      Ergänzung.
      Vermutlich kann man mit Energiewaffen Satelliten unbrauchbar machen ohne ein größeres Trümmerfeld zu erzeugen.
      Und Munition hat man auch genug.

  3. Manche VTler meinen zB daß Musks Satelliten etwas mit dem neuen Quantum Financial System zu tun haben könnten.
    Etc.

    Aber die niedrige Flugbahn bedeutet wohl eher daß sie mit Technologien arbeiten die an die Lichtgeschwindigkeit gebunden sind.
    Stichwort Latenzzeit.

    Da war der damalige/echte Tesla schon weiter.

    Auch in Paul LaViolettes „Antigravitationsbuch“ werden Experimente beschrieben die deutlich überlichtschnelle „Gravitationswellen“ zeigen

  4. Auch zB Erdbebenwaffen sind „Energiewaffen“.

    Und das zu 100% künstliche „Q-quake“ vom 11.11.2018, exakt zB am 100. Jahrestag des Waffenstillstandes von Compiègne und 17 Sekunden lange monofrequente Impulse ohne Oberflächenbeben, zeigt klar daß es sowas geben muß.

    Krass daß in der Öffentlichkeit bekannte Waffentechnologien, und das was im Geheimen eingesetzt wird, inzwischen praktisch keine Gemeinsamkeiten mehr hat.
    Auch nicht was die unterlegte Physik betrifft.

    1. @rap ich war dabei, als in einem ganz normalen 50 Herz Wechselstomkreis, der keinen Travo enthielt, sondern nur einen R, ein C und ein L , am R einen Spannung gemessen werden konnte, die ein vielfaches der Eingangsspannung betrug. Eigentlich ist das unmöglich, weil es in einem Stromkreis keine zwei verschiedenen Spannungen geben kann, und trotzdem zeigte das Messgerät genau das an. C + L mussten genau aufeinander abgestimmt sein, in Harmonie schwingen, dann wird die Spannung innerhalb des Kreises immer mehr, ohne dass die Eingangsspannung erhöht wird. Das ist genau so beeindruckend wie Alien-Kontakt, weil jede konventionelle (Gleichstrom) Berechnung sagt, dass das nicht geht – mit Wechselstrom geht es aber doch, das ist ein weitgehendes Gebiet voller Mysterien. In der Haustechnik gibt es Komponenten, um der Resonaz entgegenzuwirken, wenn z.B. zu viele kapazitive (L) oder induktive (L) Elemente zusammen kommen, verschiebt sich die Welle des Stromes gegen die Welle der Spannung, was zu Scheinleistungen führen kann und auch den Zähler beeinflusst. Also muss das kompensiert werden. Nicht- oder schlecht kompensierte Großverbraucher (große Firmen) verbrauchen mitunter mehr Strom, als geliefert wird, so abstru sich das anhört. Im Worst Case kann sogar das komplette Ortsnetz zusammenbrechen, wenn nur ein Verbraucher sich in Schwingungsharmonie befindet, die dann das kompleete Versorgungsnetz „leer“ saugt. Einer meiner Laserdrucker hat in einem alten Haus bewirkt, dass die Nachtspeicherheizung geflattert hat, und nebenbei das Licht im ganzen Haus.

    2. Kompensation ist also sozusagen der Gegenpart von Tesla-Technik. Kompensation wirkt einer (zufällig entstandenen) Harmonie entgegen.
      https://elektriker-wissen.de/theorie/meistervorbereitung-teil-2/elektrische-maschinen/drehstromasynchronmotor/kompensation

      Harmonisierung ist übrigens auch der Grund, dass wir a) Radio hören und b) verschiedene Sender hören können. L (Antenne mit Spule) ist fest vorgegeben, und C (die Einstellung des Senders) variable. Wenn L+C harmonisch zu der Frequenz des jeweiligen Senders sind, entsteht ein Schwingkreis, der sich blitzschnell aufschaukelt und Energie generiert, die wir dann als Musik oder Sprache aus dem Lautsprecher hören können. Mit ein bisschen Geschick kann man damit auch nennenswerte Mengen Strom „aus der Luft“ erzeugen: Neben L+C braucht es dazu nur noch einer Diode. In der Nähe eines Sendeturms kann man damit einen ganzen Haushalt versorgen. Dass das verboten ist, brauche ich wohl nicht zu sagen.

  5. Dass das Internet noch zuckt, ist höchst erstaunlich? Am Ende werden wahrscheinlich die guten, alten erdölbetriebenen Tanks die Geschichte entscheiden.
    Die USA brauchen Rammstein, weil sich Drohnen transatlantisch nicht zu den gewünschten lenken lassen. Flugzeugträger, Jagdflieger, Bomber müssen alle übers Internet freigeschaltet werden, sonst können die nicht starten. Das moderne Militär ist bis zu Handfeuerwaffen verchipt.

    1. Auch Munition reagiert empfindlich auf Skalarwellen.
      Auch die Munition innerhalb von Panzern.

      Haben angeblich auch schon die D während des WK2 gelernt.
      Bei entsprechenden Experimenten soll versehentlich die gesamte Munition einer Einheit explodiert sein.
      Samt Einheit.

      1. Nicht nur angeblich.
        In den 80ern wurden schon harte Feldversuche durchgeführt. So auch Eisen (von ganzen Panzern wurde berichtet), wo wie Butter in der Sonne geschmolzen sind, wenn die Mikrowelle die richtige Frequenz hatte. Leider bzw. scheitete der breite Einsatz an dem immensen Energiebedarf, die solche waffen brauchten. Wie es heute aussieht, weiß ich nicht, aber einen mobielen A-Reaktor halte ich für nötig, um solche Laserpointer 😉 zu betreiben.

        Space-X halte ich übrigens für ein rein militärisches Projekt und trotz seiner Revolutzermasche traue ich Musk nicht von der Wand bis zur Tapete!

      2. @ Martin

        Skalarwellen haben keine äußeren Felder und gehen daher (interagieren nicht mit den Elektronenhüllen der Atome) problemlos durch Materie hindurch.
        Auch durch Bunkerwände, die Erde oder Panzerung.

        Es gibt also auch keinen klassischen Schutz dagegen.

        Man kann sie übrigens aus 2 klassischen EM-Wellen konstruieren.

        Ist also keine Zauberei.

      3. @rap
        Dass es gegen diese Wellen keinen Schutz geben soll, würde ich jetzt nicht unterschreiben. Unter Wasser, da wette ich jede Wette, kommt nichts davon an! Und zwar aus dem Grund, der schon beschrieben ist: Stehwellen bestehen aus zwei gegenläufige EM-Wellen, deren Amplituden sich (an einer bestimmten Stelle) genau überlagern und sich dabei auslöschen (glatter Linie am Oszi), jedoch immer noch die Summe der Energie beider Wellen aufweisen. Dasselbe gibts wohl auch als Schallwelle, wo man Lärm auslöschen kann, indem man Gegenlärm desselben Spektrums und derselben Lautstärke hinterherschickt: Es wird dann bei 2x voller Lautstärke plötzlich still. Ein interessantes Thema.

  6. Space-X ist reine Redundanz. Daher gibt es so viele. Jeder Satellit kann die Funktion von jedem übernehmen. Alle US-Waffensystem sind zwingend auf Geo-Daten aufgebaut. Fallen die Geo-Daten weg, weil z.B. die Navi-Satelliten nicht mehr funktionieren, ist das komplette US-Waffensystem erledigt! Die Stärke der USA ist die Elektronik – und zugleich auch das schwächste Glied in der Kette. Keshe-Technologie soll angeblich der Schlüssel sein, um dieses Glied zu sprengen (persönlich glaube ich aber eher nicht an Keshe)

    1. Mal hier gucken wer der Chef in Elektronik ist:
      https://www.youtube.com/watch?v=cFfEdvQiXsc

      Die Deaktivierung der Steuerung der F35 dürfte wohl nicht alles sein was Khibiny kann.

      War hier nur ein kleines Spielchen.
      Doof für den F35 Piloten.

      Ok.
      Die sind inzwischen wohl froh daß die F35 überhaupt schon fliegen kann.

      Sogar die F22 soll inzwischen ohne Lebensgefahr für die Piloten benutzbar sein.

      1. Chef in Elektronik ist, wer die Elektronik nutzt, ohne davon abhängig zu sein. Ich weiß, die Trennlinie ist schwierig zu finden, aber nicht unmöglich. Die US „Trennlinie“ kennt jeder, der schon mal mit Windows zu tun gehabt hat: Alles läuft allein los, aber nichts läuft vernünftig. Nach jedem Update muss man froh sein, wenn man die vorigen Funktionen noch halbwegs funktionieren – mit „vernünftig“ hat das überhaupt nichts mehr zu tun. US-Technik ist überal drin. Ich weiß noch, als man auf Geldautomaten plötzlich Minespeeper spielen konnte – Win CE und B. Gates‘ Dummtechnik hat es möglich gemacht. Dass US Militär Flugzeuge lebensgefährlich sind, und zwar für die Insassen, kaufe ich jeder Behauptung ohne nachzudenken ab.

    2. Ich schreibe hier nicht was der erste militärische Einsatz sowjetischer Skalarwaffen war (da ein eindeutiger Kriegsakt, in den 60ern).

      Habe aber schon lange den Verdacht daß der Unfall der Kursk eine späte Retourkutsche gewesen sein könnte.

  7. Die Menschenherde ist nun wieder mal fast vollzählig von der Weltkoppel auf einen Haufen zusammengetrieben und „wartet geduldig am Tor“… HaHa…
    Was wissen wir denn? Nichts. Was der Eiweismatsch im Kopf, aus sogenannten „Augen“ gelieferten und verdrehten, auf dem Kopf stehenden elektromagnetischen Wellensalat zusammenbastelt…was ist das? .. Man, ist die Menschenherde blöd…Und wieder mal „Game Over“im Gehege….Nach der Ernte: Sonnensimulation abschalten, durchspühlen, neue Fische in die Tümpel…bisschen Landschaftsgestaltung, den Himmel neues Blau verpassen…..Ich geh Bier trinken…

      1. @Martin.. Du täuschst dich nicht. Ich komm düster rüber. Ich weiß. Wie hält man eine Menschenherde mit blühender Phantasie im Zaum? Man muss für alle Interessengebiete der einzelnen Individuen eine gute Geschichte vom Pferd haben, So viele, wie man sich nur denken kann. Glaub mir,,, diese Wesen sind perfekt. Es sind keine Menschen. Wir sind ihre Zucht. Quelle: Ein simples Seminar…

      2. @Martin..Die haben das Periodensystem extra für genetisches autonomes Leben als feinstoffliche Batteriecontainer entwickelt.

      3. @Uwe nein du kommst nicht düster rüber. Im allgemeinen Dunkel der heutigen Zeit sogar eher hell. Ich mag deine Kommis, auch wenn ich sie manchmal etwas infantil finde (zu viel behauptende „Esoterik“) 😉 aber nicht böse verstehen

      4. @Martin..ja, ich weiß…finde nicht immer die richtigen Worte dafür, wenn ich mal wieder um die Ecke denke. Das System Raumzeit ist nur aus menschlicher Sicht kompliziert anzuschauen…
        Neugierig bin ich schon immer darauf, wie es wohl hinter den Kulissen ausschaut.

  8. Russland hat genauso, wie Adolf damals die 234000 Mann starke britische eingekesselte Armee gemütlich wieder abziehen lassen, Anfang des Krieges. Damit konnte es überhaupt erst zu dem großen Krieg kommen. Und genau wie damals Adolf, wird jetzt Putin irgendwelche belanglose Gründe liefern warum er sie nicht einsetzen wird. Hallooooo!!!!!
    Wacht doch bitte mal auf!!!! Putin setzt seine Soldaten und die Bevölkerung in den 4 neuen Gebieten in der Ukraine immer noch unglaublichen Materialschlachten und Mann gegen Mann Gefechte aus, die überhaupt nicht sinnvoll sind und sein müssten. Den Krieg hätten die Russen schon vor Monaten gewinnen können, wenn sie nicht durch absolut nicht nachvollziehbare Befehle gehandelt hätten, die aus der Führungsetage im Kreml kamen. Wenn 2 sich streiten freut sich immer ein Dritter, bedenke das! Warum haben sie denn die Waffen noch nicht eingesetzt, auf was wollen sie noch warten?! Natürlich das der Ami noch mehr Waffen und Soldaten in den nächsten Monaten in die Ukraine reinschieben kann, damit der Krieg sich schön in die Länge ziehen kann. Das ist der Grund, und hier und da werden dann mal so Kleinigkeiten zugestanden von beiden Seiten, damit die Bevölkerung glaubt hier würde ein Vorteil für sie geschehen. Es ist doch offensichtlich, dass der Ami zu keinerlei Gesprächen bereit ist. Und warum macht der Ami so eine Kriegspropaganda gegen China, wenn es doch offensichtlich ist, dass die ganze Biden Administration Milliarden Geschäfte mit China tätigt, oder warum glaubst du darf Onkel Olaf den Hamburger Hafen an China verkaufen? Und dabei wird es definitiv nicht bleiben. Also warum noch warten? Und aus militärischer Sichtweise ist das Wahnsinn, weil es definitiv bedeuten wird, dass da noch eine Menge Soldaten und Zivilisten absichtlich aufs Schafott geführt werden, von beiden Politikern! Beide Politiker sind Freimaurer, denkt daran! Das Spiel der Freimaurer ist schon immer gewesen:

    These (Amerika) gegen Antithese (Russland) = Synthese (China) = Neue Weltordnung = Alien Agenda!!!

    Wie lange wollt ihr immer noch auf das alte Spiel des außerirdischen Clubs abfahren? Und den Propaganda Medien auf beiden Seiten noch glauben?
    Es ist alles ein riesen Fake was hier abläuft!!!

    1. @Kenshodirk.. sag ich doch..da freut sich irgend was oder etwas von weiten, wenn nun endlich wieder nach längerer Pause die Gladiatoren der einzelnen Länder sich wieder massenweise die Köpfe einschlagen..So ein wundervolles Schauspiel aber auch! Dazu werden Menschen ja auch mit gezüchtet..

    2. „Russland hat genauso, wie Adolf damals die 234000 Mann starke britische eingekesselte Armee gemütlich wieder abziehen lassen, Anfang des Krieges. Damit konnte es überhaupt erst zu dem großen Krieg kommen. “

      Komplett falsch. Absoluter Unsinn! Zu einem Großkrieg ist dieser Konflikt nur deshalb geworden, weil Hitler von vielen Seiten unetrstützt wurde und viele Verbündete hatte. Finanziert wurde er von den US Amerikanern udn bekam viele Kredite von den Amis.

      Und die Wehrmacht hatte viele Kollaborateure. Allein auf dem Kauksaus gab es mehr als 125.000 NS-Kollaborateure, die freiweillig auf der Seite der Wehrmacht gegen die Sowjets und gegen die Kommunisten kämpften!

      https://en.wikipedia.org/wiki/Axis_powers
      https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/hitlers-muselmanen-fuhrer_id_7908751.html
      https://www.welt.de/kultur/article2204338/Adolf-Hitlers-willige-auslaendische-Helfer.html

      Und by the way die Amis unterstützten beide Seiten (Sowjets und Deutsche). Der Plan der ANgelsachsen , dass sich beide Seiten gegenseitig zerstören, damit die Angelsachsen udn ihr System die Gewinner sein konnten.
      Waru wohkl schritten die Amis erst zum Ende des 2 Weltkrieges ins Kriegsgeschehen aktiv ein und nicht viel früher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert