Tick, tick … bumm! Wird die Zentralbank FED wie die Bank of England den Panik-Knopf drücken?

Teile die Wahrheit!

Die Bank of England (BoE) drückte am Mittwoch in der letzten Woche auf den Panik-Knopf, weil es zu einer finanziellen Kernschmelze gekommen wäre, wenn sie weiterhin nichts getan hätte.

Nachdem die BoE Anfang der Woche die Kontrolle über ihre Anleihe- und Devisenmärkte verloren hatte, führte sie am vergangenen Mittwoch eine Notfall-Runde der quantitativen Lockerung (QE oder das Drucken von Geld)) ein, um den britischen Anleihen „unter die Arme zu greifen.“

Sie kaufte sich damit noch einmal 14 Tage Zeit.

Die tatsächlich eingeführte Politik bestand aus unbegrenzter QE, was bedeutet, dass die BoE bereit ist, so viel Geld zu drucken und so viele Anleihen zu kaufen, wie es nötig ist, um ihr Finanzsystem zu beruhigen oder wohl eher zu atomisieren.

Wir befinden uns am oberen Ende einer exponentiellen Funktion, welche inzwischen senkrecht nach oben oder gegen unendlich konvergiert.

Das lernte man früher im Abitur in Mathematik.

Das ist der Stand der Dinge und die Mehrheit der Deutschen glaubt heute noch immer an den deutschen Endsieg an der Ostfront.

In der Schule wurde aber neben der Exponentialfunktion auch gelehrt, dass dies verboten ist.

Die BoE hat zusammen mit der FED und anderen globalen Zentralbanken eine wahnsinnige Geldsumme gedruckt, um angeblich die Folgen der Plandemie von 2020 bis Ende 2021 zu bekämpfen. (Wer steckt hinter dem wirtschaftlichen und finanziellen Zusammenbruch? (Videos))

native advertising

 

Dieses Gelddrucken löste die schlimmste Inflationsrunde seit 40 Jahren aus und sie wird Ihr Vermögen noch vor Weihnachten pulverisieren.

Die BoE (und andere Zentralbanken) versuchten, diese Inflation zu stoppen, indem sie die Zinssätze erhöhten und ihr Gelddrucken trotzdem nicht richtig beendeten.

Ich habe hier auch versucht, die Deutschen zur Vernunft zu bringen und das war ähnlich erfolgreich, wie die Bekämpfung der Inflation durch die Zentralbanken.

Diese Strategie der Zentralbanken hat lediglich damit begonnen, die Anleihen- und Devisenmärkte in die Luft zu sprengen.

Und daraus sollte sich einmal Ihre Rente auszahlen lassen.

Ziehen Sie aus heißer Luft noch etwas Verwertbares heraus und Sie werden steinreich.

Deshalb druckt die BoE jetzt noch mehr Geld, um zu versuchen, das Gemetzel zu stoppen!

Und die EZB wird diesem Beispiel schon bald folgen müssen.

Der sichtbare „Erfolg“ ist bislang nur der, dass die britischen Renten in großer Gefahr sind.

Der größte Inflationssturm unseres Lebens ist gerade im Begriff, einen Gang höher zu schalten und Ihre Rente abzufräsen.

Was daran lustig sein soll, können wohl nur diejenigen verstehen, welche sich ihre Rente noch rechtzeitig haben ausbezahlen lassen.

Wie ich an dieser Stelle immer wieder gewarnt habe, sitzen die Zentralbanken jetzt in der Falle.

Denn das ist jetzt die große Krise von 2008.

Das ist die Mutter aller Krisen, für welche die Finanzkrise von 2008 nur eine harmlose Aufwärmphase gewesen war.
2008 gingen ganze Banken pleite.

2022 werden es ganze Länder den Bach hinuntergehen.

Aus diesem Grund wird es auch hier in wenigen Tagen einen Panik-Knopf geben, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass Sie einfach alles wegwerfen möchten.

Ich bin ein Veteran der Dotcom-Blase zur Jahrtausendwende und der ersten Finanzkrise.

Das Verhalten der Menschen in solchen Krisen ist mir also bestens bekannt und deshalb kann ich Ihnen zur gegebenen Zeit raten, wie Sie Ihr letztes Hemd gerade noch behalten können.

Droht der CS der Kollaps?

Um die Credit Suisse (CS) steht es immer schlimmer. Nach den zahlreichen Skandalen um die Bank fällt auch die Aktie immer mehr und verlor am Montag erneut zehn Prozent.

Die englische Notenbank will die Schweizer Grossbank laut dem «Telegraph» enger überwachen, weil die CS-Spitze die Anlegerinnen und Anleger nicht beruhigen kann. Auf Twitter spekulieren viele bereits über den Kollaps der Bank.

Die Anlegerinnen und Anleger haben kein Vertrauen mehr in die Bank. Die sogenannten Credit Default Swaps, mit denen sie sich gegen mögliche Kreditausfälle sichern, sind so hoch wie man sie seit 2008 in der Finanzkrise nicht mehr gesehen hat.

Die CS will sich umbauen, laut Gerüchten plant die Bank eine Massenentlassung. Doch CS-Chef Ulrich Körner will erst am 27. Oktober mit der Bekanntgabe der Quartalszahlen über die Zukunft informieren.

Sowohl die Credit Suisse als auch die Deutsche Bank stehen Gerüchten zufolge kurz vor dem Zusammenbruch.

Sie haben zusammen 2,7 Billionen an verwaltetem Vermögen.

Das könnte unser „Lehman“-Moment sein, wenn die Scheiße WIRKLICH kaputt geht

Die CS-Presseabteilung versucht zu beruhigen. Sie verweist auf ein Statement ihres Chefs Ulrich Körner, der am Freitag den Angestellten schrieb, die Credit Suisse verfüge über eine starke Kapital- und Liquiditätsposition und eine solide Bilanz.

Allerdings hiess es das auch kurz vor dem Kollaps der US-Bank Lehman Brothers, durch den es zur Finanzkrise 2008 kam. Das Wochenende verbrachten die CS-Manager laut Bericht der «Financial Times» damit, ihre Grosskundinnen und Investoren zu beruhigen.

CDS (Credit Default Swaps) der Credit Suisse übertreffen fast das Niveau, das zuletzt während der Großen Finanzkrise erreicht wurde.

Tick, tick … bumm!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/arrangement-group.de am 04.10.2022

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Tick, tick … bumm! Wird die Zentralbank FED wie die Bank of England den Panik-Knopf drücken?

  1. Der Point of no return wurde meiner Meinung nach mit der Wende 1989 überschritten. Jetzt werden nur noch bedeutungslose Waren mit riesigen Aufwand an Material und Mitarbeitern irgendwie sinn-und zwecklos auf den (Markt) gebracht.Damit das Kind seinen Namen behält.
    Fabrikneue Flugzeugturbinen z.B. werden verschrottet, weil sie nicht lagerfähig sind.(müssen immer etwas gedreht werden).Toller Job !..sinnloser Stahltriebwerkseindreher. Die Meere verdreckt und leer gefressen…Die Welt fast entwaldet..Game over

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert