Der Hollywood-Code: Monty Python: Die Ritter der Kokosnuss und die esoterische Astralsymbolik

Teile die Wahrheit!

„Ich habe den Sachsen das Angeln beigebracht. Seitdem heißen sie Angelsachsen. Ich bin der König aller Angler.“ König Arthus (Ritter der Kokosnuss)

Die Ritter der Kokosnuss ist eine britische Filmkomödie aus dem Jahr 1975, , die von der Arthurianischen Legende inspiriert wurde und von der Monty Python-Comedy-Gruppe (Chapman, Cleese, Gilliam, Idle, Jones und Palin) unter der Regie von Terry Gilliam und Terry Jones in ihrer Regie debütiert.

Es wurde während der Pause zwischen der dritten und vierten Serie ihrer BBC-Fernsehserie Monty Python’s Flying Circus konzipiert. Monty Python: Die Ritter der Kokosnuss spielte mehr ein als jeder britische Film, der 1975 in den USA gezeigt wurde, ein.

Wenn man die Idee des kollektiven Unbewussten von Carl Gustav Jungs bei der Arbeit im Film sehen möchte, dann ist Monty Python`s Die Ritter der Kokosnuss (Originaltitel: Monty Python and the Holy Grail) genau das Richtige für Sie. Obgleich die esoterische Symbolik in diesem Film höchstwahrscheinlich unbeabsichtigt und ein Produkt des kollektiven Unbewussten ist, scheinen einige Mitglieder der Python-Truppe sehr gut mit Gnostizismus und Okkultismus vertraut zu sein.

Die Filme von der Python-Gruppe sind eingebettet in gnostische, übernatürliche, astrologische Elemente, kombiniert mit mystischen Motiven, Handlungen und Charakteren. Die Artuslegende ist im Wesentlichen eine solar-atrologische Parabel.

Erstens ist König Arthur, wie Apollo, Dionysos, Jesus Christus, Bacchus, Mithras, Osiris, Amun Ra / Re und Horus, eine Metapher für die Sonne und ihre jährlichen Reisen zwischen den Häusern des Tierkreises, basierend auf der Erdumlaufbahn um sie herum. Einige Autoren behaupten, dass der Charakter von König Arthur auf dem realen Leben von Kaiser Karl dem Großen oder sogar seinem Großvater Karl Martell beruht.

Zweitens schlagen einige Historiker vor, dass die Geschichte von König Arthur die gleiche ist wie die von Jesus Christus. Es wird weiter argumentiert, dass die Geschichte von Christus im ersten Jahrhundert von Joseph von Arimathäa nach England gebracht wurde und sich in die Artuslegende verwandelt hat.

Einige behaupten sogar, dass Josef von Arimathäa, nachdem er die Christus-Legende nach England importiert hatte, wie Henoch vor ihm, in körperlicher Form in den Himmel gebracht wurde. In einigen weiteren Fällen wird behauptet, Joseph von Arimathea sei mit dem Heiligen Gral in Glastonbury in einem derzeit unentdeckten Grabgewölbe beigesetzt worden. (Produzent von „Tribute von Panem“ enthüllt Hollywood-Pädophile und die globalen Netzwerke)

native advertising

Die Figuren in der Arthurlegende scheinen wie die in christlichen Lehren, die Planeten und / oder ihr entsprechendes Sternzeichen als Überbleibsel der ägyptischen Mittelmeer-Mysterienschulen zu sein.

Wie bereits erwähnt, ist der Durchgang der Sonne durch diese Häuser (entweder durch Präzession der Äquinoktien oder durch die Erdumlaufbahn um die Sonne) die Grundlage für viele Religionen. Es ist auch die Basis für viele Märchen, Kinderreime, Legenden und Mythen. König Arthur und die Ritter der Tafelrunde ist eine davon.

Schauen wir uns die Esoterik und Mystik im Film Die Ritter der Kokosnuss en detail an. (Hollywood-Code: V wie Vendetta: Der inszenierte Revolutions-Terror hinter der Anonymous-Maske)

Abb. 62: Links: Sir Bedevere und der Baum der Weisheit, in der Mitte: König Arthur und die Sonne

König Arthur, dargestellt von Graham Chapman, verkörpert die Sonne, sichtbar als das Emblem auf dem Schild, der Tunika und der Flagge. Der Schwarze Ritter, den König Arthur auf komische Weise bekämpft, repräsentiert den Teufel oder den Nachthimmel, der immer im Konflikt mit der Sonne steht. Licht kann nicht mit Dunkelheit existieren und umgekehrt, also beschließen Arthur und der Schwarze Ritter, ihr Duell zu beenden, indem sie es als unentschieden werten.

Während dieser Szene möchte Arthur eine winzige Brücke überqueren, um die andere Seite eines unbedeutenden Baches zu erreichen. Der kleine Fluss bezeichnet das Sternbild Eridanus, den Astralfluss oder die Milchstraße, die die astronomischen und solaren Motive der Arthur-Legende widerspiegeln.

Sir Galahad wird von Michael Palin gespielt und ist das Zeichen des Wassermanns. Sir Percival ist das Haus des Wassermanns in der traditionellen Artusgeschichte, denn er ist es, der den Heiligen Gral sucht und letztendlich findet. (Der Hollywood-Code: „Goonies“ – Die okkulten Verweise auf die Elite)

 

Nach außen betrachtet (exoterisch), war der Heilige Gral der Kelch, den Christus beim letzten Abendmahl benutzte und der während der Kreuzigung etwas von seinem Blut auffing. Esoterisch gesehen ist der Heilige Gral, den Percival sucht, der Wasserkrug, den der Wassermann im Himmel ausschüttet und der den Frühlingsregen des Frühlingsäquinoktiums ankündigt, wenn die Sonne aus dem Gewölbe des Winters auftaucht und das Land getauft oder wiedergeboren wird. Galahad macht vor nichts halt, um seinen verlorenen Krug zu finden; nicht einmal die Verführerinnen von Schloss Dosenschreck können ihn aufhalten.

Galahad wird in Schloss Dosenschreck gelockt, als er ein solarähnliches „Grals Lichtsignal“ über der Burg schweben sieht. Diese Verführerinnen, Zoot und Dingo (beide gespielt von Carol Cleveland), bedeuten das Zeichen der Waage, die in der vormaligen Arthurlegende die weibliche Zauberin Morgana le Fay ist, die wie Merlin und Mordred nicht im Film auftaucht.

In der Mythologie von Samson und Delilah spielt sich der Archetyp der weiblichen Waage im Vergleich zum Solarheldenmotiv deutlicher ab. Samsons langes Haar, das mächtige Sonnenstrahlen darstellt, wird allegorisch von Libra qua Delilah bei der herbstlichen Tagundnachtgleiche abgeschnitten, die am 23. September, dem ersten Tag der Waage, stattfindet. Das Ergebnis ist, dass Samson, qua Sonne seine Kraft verliert.

Es ist das herbstliche Äquinoktium, bei dem die Nacht länger wird als der Tag, so dass die Sonnenstrahlen abgeschnitten oder „abgekürzt“ werden, wenn die Sonnenenergie nachlässt. Das herbstliche Äquinoktium kündigt an, dass die Sonne in einen symbolischen „Tod“ oder Winter fällt.

Sir Bedevere entlarvt die weibliche Trickserin, eine Hexe, indem er sie auf übergroßen Waagen balanciert, die das Sternbild Waage darstellen. Bedevere, Inbegriff eines Hermes-Trismegistos oder eines Merlin-ähnlichen Archetyps, trägt ein Symbol, das sowohl verbirgt als auch enthüllt. Bedeveres Schild, Tunika und Wappen oder Wappenküste, ist ein Baum, der den sephirotischen Baum der Weisheit der Kabbala symbolisiert und ihn als den Besitzer arkanen (geheim haltenden) Wissens identifiziert.

 

Obwohl er im Film nicht zu sehen ist, wird Mordred der Verräter fälschlicherweise durch Sir Lancelot ersetzt. In dem Film ist Lancelot (John Cleese) ein kriegsgeiler Schwachkopf, um alles zu zerstören, was er vor sich hat.

Die Wechselwirkung zwischen den Häusern vom Skorpion, Schützen und Zwilling wird in der Szene, in der der Erbe des Sumpfschlosses, Prinz Herbert (Terry Jones), dargestellt wird, geschickt umgesetzt. Herbert symbolisiert den Schützen, Lancelot repräsentiert den Skorpion und die zwei Wachen sind die Zwillinge.

Wenn in der Mythologie ein Tierkreiszeichen heldenhaft dargestellt wird, wird das entgegengesetzte Zeichen negativ dargestellt. Wenn beispielsweise der Archetyp Krebs positiv ist, wird das gegenüberliegende Haus des Steinbocks zum Negativen oder Bösewicht.

Ein Beispiel dafür ist im Neuen Testament zu sehen, wo Jesus Christus vierzig Tage lang in der Wüste getestet wird. Die „vierzig Tage“ beziehen sich auf die Sonne im Zeichen des Krebses; es gibt keine hellen Sterne im Krebs, daher wurde es von den alten Magiern so gehalten, dass die Sonne vierzig Tage darin verbrachte, im Gegensatz zu den typischen dreißig Tagen der anderen Tierkreise.

So stellt die Wüste, in der Christus sich befindet, die Sonne im Zeichen des Krebses dar; Christus wird dann vom Teufel oder dem bösen, gehörnten Steinbock, dem personifizierten Feind, in Versuchung geführt.

Mit anderen Worten, die positiven Krebsattribute werden in dieser besonderen biblischen Erzählung zu den negativen Merkmalen des Steinbocks. Der Einfluss der Zeichen, die auf ihrer Seite eines Tierkreishauses sitzen, ist ebenfalls wichtig. Diese Allegorie wurde früher in Bezug auf Lancelot als Leo (Sonne) und Guinevere als Krebs (Mond) dargestellt.

Esoterische und astrologische Zusammenhänge können auch in der Figur von Tim dem Zauberer (John Cleese) auftauchen. Tim ist nicht Merlin der Magier, sondern er ist das Sternbild Widder, der anthropomorphisiert wurde (bezeichnet das Zusprechen menschlicher Eigenschaften auf Tiere, Götter, Naturgewalten und Ähnliches (Vermenschlichung).

Die menschlichen Eigenschaften können sich dabei sowohl in der Gestalt als auch im Verhalten zeigen. Es ist am ersten Tag des Widders, dem ersten Haus des Tierkreises, in dem die Frühlingsgleichheit auftritt, die die Sonne auf ihren jährlichen Lauf setzt, nachdem sie aus dem dreimonatigen Gewölbe des Winters hervorgegangen ist.

Abb. 63: Der gehörnte Zauberer

Ende des Auszugs aus dem Buch „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ ab 26. August 2022 lieferbar.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1 Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood
1.1 Der Pate-Trilogie: Schattenregierungen – die globale Mafia
1.2 Goonies: Die okkulten Verweise und der Klassenkampf gegen die Elite
1.3 Lost Boys: Alles Vampire – von vermissten Kindern und Pädophilen-Ringen
1.4 X-Akte – Der Film: Die Pläne des Syndikats aka der Illuminati
1.5 V wie Vendetta: Der inszenierte Revolutions-Terror hinter der Anonymous-Maske
1.6 Tribute von Panem: Willkommen in der Neuen Weltordnung
1.7 Produzent von Tribute von Panem entlarvt alles über Hollywood-Pädophile und die globalen Netzwerke

2 Symbolismus und der verborgene Narrativ
2.1 Monty Python: Die Ritter der Kokosnuss und die esoterische Astralsymbolik
2.2 Time Bandits: Im Gefängnis-Labyrinth zwischen Gut und Böse
2.3 Der Exorzist: Per okkultem Wissen zur Dämonenaustreibung
2.4 Poltergeist: Die Altersfreigabe ist ein Verbrechen an den Kindern – frag Steven Spielberg, warum ein Kind starb
2.5 Ghostbusters: Geister aus der Flasche, bis die Hölle losbricht
2.6 Doctor Strange: Ein Skelett der Weltreligionen
2.7 Star Wars: Der Aufstieg der Skywalkers – Die okkulte Freimaurersymbolik mit sexuellen Anspielungen
2.8 Rogue One: Die Reise der Heldin in einem Anti-Familien-Film
2.9 Stranger Things: Gedankenkontrolle der Schattenregierung
2.10 Moonfall und das Geheimnis des Mondes
2.11 Don’t Look Up und wie wir das Ende der Welt erleben sollen

3 Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus
3.1 H. G. Wells, Steven Spielberg und die Alien-Agenda
3.2 E.T. – Der Außerirdische oder der vertraute Geist
3.3 Die unheimliche Begegnung der dritten Art: Leitet die Schattenregierung den Alien-Mythos?
3.4 Die Alien-Trilogie: Der Kampf ums Überleben – im Namen der „Firma“
3.5 Star Trek: Die futuristische Konditionierung der Öffentlichkeit
3.6 Arrival: Die durch Sprache geteilte Menschheit liest Alien-Kaffeeflecken

4 Prophetisch enthüllende Filmwerke
4.1 Idiocracy und die Erben der Wohlstandsverblödeten
4.2 Geostorm: Wir können unser Wetter kontrollieren
4.3 Sie leben: Ist eine Dokumentation!
4.4 Squid Game: Die unheilbare Krankheit der Elite

5 Hollywood sagt die Pandemie voraus
5.1 Dead Zone: Der unsichtbare Tod
5.2 V wie Vendetta und die Simpsons: Das Corona-Virus-Endspiel
5.3 Wie die Serie Utopia das Jahr 2020 auf unheimliche Weise vorhersagte
5.4 Der Pandemie-Thriller Songbird ist reine vorhersagende Programmierung

Fazit

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 18.12.2022

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Der Hollywood-Code: Monty Python: Die Ritter der Kokosnuss und die esoterische Astralsymbolik

  1. „….scheinen einige Mitglieder der Python-Truppe sehr gut mit Gnostizismus und Okkultismus vertraut zu sein. “
    Ich würde das nicht als Okkultismus sehen, sondern vor allem und vordergründig als
    „als ein Produkt des kollektiven Unbewussten ist,“
    sehen.
    Man sollte das Unterbewusstsein nicht als gering ansehen, denn es ist groß, und beeinflusst und steuert den Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert