Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

sonnenbunker-dortmund

Wie vor fast 50 Jahren der Weltuntergang geprobt wurde.

Am 8. Juni 1964 wird in Dortmund der „Ernstfall“ geprobt. Mit Tweed-Jacke und zu langen Jeans steht der Lokalreporter Thorsten Scharnhorst vor dem Eingang des Dortmunder Sonnenbunkers. Er will 144 ausgewählte Testpersonen begleiten, die sechs Tage lang das Überleben im Atombunker proben sollen. Noch ist die Stimmung unter den Teilnehmern – eine bunte Mischung aus ehemaligen Luftschutzhelfern, Studentinnen und Hausfrauen – ausgelassen. Man feixt und lacht, und auch die kleine Demonstranten-menge, die sich auf dem Spielplatz vor dem Bunker versammelt hat, kann die gute Laune nicht trüben.

sonnenbunker-dortmund2

(Der Bunker von innen)

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Dann geht es los. Hinter den Testpersonen schließen sich die Bunkertüren. „Jeder versuchte, seinen Platz zu finden und eben auch schon irgendwo zu behaupten: Hier bin ich und hier will ich mich auch durchsetzen können“, erinnert sich heute Thorsten Scharnhorst, „es gab Ärger, es gab Streit, die älteren Männer, meist alles Luftschutz-helfer, bestanden darauf, dass sie mehr oder weniger das Kommando übernehmen wollten, und die jungen Mädchen waren verständlicherweise etwas lockerer in der Auffassung.“

sonnenbunker-dortmund3

(Die Stockbetten im Bunker)

Atomübung als Abenteuerurlaub. Das Experiment wird zum Medienereignis. Bundesweit berichten Fernsehen, Rundfunk und Presse vom Streit und Stress der Bunkerinsassen und deren Alltag in der Bunkerwelt: „Wir bekamen schweres Essen aus Konservendosen, Erbsen mit Bauchspeck, Pichelsteiner Topf. Das alles blähte. Das Wasser war rationiert. Es war ein Problem für viele Menschen: Wenn sie auf Toilette gingen, wussten sie, dass hinter der Wand irgendjemand stand, der genau kontrollierte, wie viel Wasser sie benutzten, um wegzuspülen. Mich hat es nicht gestört, aber es hat viele Leute gegeben, die haben durchaus Darmverschlingungen gehabt,“ so Thorsten Scharnhorst.

sonnenbunker-dortmund4

(Die Toiletten des Bunkers)

Das Dortmunder Bunkerexperiment ist der erste und einzige zivile Belegungsversuch in der Geschichte der Bundesrepublik. Ursprünglich sollte der Test den Auftakt zu einem von der Bundesregierung beschlossenen Programm zur atomsicheren Sanierung von 1.200 ehemaligen Weltkriegs-Bunkern bilden. Doch das Bundesamt für zivilen Bevölkerungsschutz beließ es bei diesem einzigen Modellversuch, denn Mitte der 60er Jahre begann in der Bundesrepublik eine heftige öffentliche Debatte über Sinn und Unsinn baulicher Schutzmaßnahmen für den Fall eines Atomkriegs.

Noch heute betitelt Thorsten Scharnhorst das geplante Bunkerprogramm als „betonierte Blödheit“. Wenn schon für den Schutz von 1.500 Dortmundern 3,5 Millionen Mark investiert werden mussten, wie viel mehr hätte die Bonner Regierung dann erst für den Schutz von damals 57 Millionen Bundesbürgern ausgeben müssen?

Die landläufige Meinung in den 60er Jahren war, dass es im Ernstfall doch keinen wirksamen Schutz vor einem Atomkrieg gegeben hätte. Man steckte den Kopf in den Sand und vertraute darauf, dass es nicht zum Schlimmsten kommen würde.

Der Historiker Bernd Stöver hält solche Bunkerübungen für Augenwischerei der damals Verantwortlichen: „An sich ist es eine enorme Verlogenheit der deutschen Politik gewesen, die Bevölkerung nicht in einem Maße aufzuklären, das wirklich den Tatsachen entsprochen hätte, dass sie wirklich gesagt hätte, wir haben nicht genug Bunkerplätze, wir können auch nicht genügend Bunkerplätze bauen. Für 60 Millionen Menschen gibt es eben keine Möglichkeit sie unterzubringen, und wenn es zu einem Krieg kommt, dann wird es ein paar Mal hin und her gehen und es wird hier nichts mehr sein, was man überhaupt noch verteidigen kann.“

O-Ton vom Zeitzeugen

Egon Bahr, damals SPD-Bundesgeschäftsführer, Mitgestalter der Ostpolitik der Regierung Brandt, von 1972 bis 1974 Bundesminister für besondere Aufgaben und von 1974 bis 1976 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Zur Sicherheitslage zu Beginn der 80er Jahre.

„Na ja, es war eine bittere Erkenntnis, es war eine bittere Erkenntnis deshalb, weil klar wurde: Keine der Vier Mächte – weder die Russen, noch die Amerikaner, Franzosen und Engländer – wollten, dass es wegen Berlin zu einem Konflikt oder gar zu einem Krieg kommt. Weder Berlin noch Deutschland noch die deutsche Bevölkerung wären das wert gewesen. Also waren sie für den Status quo.“

„Es begann ein technologisches Rennen, bei dem derjenige im Vorteil war, der zuerst auf den Knopf drückte. Und das war nicht nur schrecklich, sondern das hat mir wirklich schlaflose Nächte bereitet, denn das war der Ausdruck, dass die Deutschen wirklich Objekte sind.“

Quellen: PRAVDA TV/Wikipedia/wissen.dradio.de/daserste.de vom 04.12.2013

Weitere Artikel:

Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt (Video)

Tunnelsystem: Unter der Spree entlang zum Reichstag

Bomben auf Dresden: Alliierten-Holocaust an unschuldigen Deutschen, mit mehr als 500.000 Toten

Berlin: Spionagetunnel aus dem Kalten Krieg wird ausgegraben

Die Weltrepublik – Deutschland und die Neue Weltordnung (Videos) 

Die Wahrheit zu sagen ist ein revolutionärer Akt! (Video)

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Stereotype US-Großkapitalisten, NGOs, Kommunismus und die Bolschewistische Revolution

Der Sturm auf die Bastille fand nicht statt

Drei Weltkriege, 1871 von Hochgrad-Maurer Albert Pike vorhergesagt

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Weniger bekannte Symbole der Freimaurerei

BRD: Die Befreiung vom Nazismus ist 1945 NICHT erfolgt!

Das Kreuz mit dem Roten Kreuz und die NWO-Aufstände in der EU

Infrastruktur der Neuen Welt Ordnung entsteht weltweit

Vatikan & Nazis: Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 und Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher

Der verheimlichte Widerstand – Monarchisten gegen Hitler

Die Neue Weltordnung und das Stockholm-Syndrom (Videos)

General Eisenhower`s “Death Camps”: Der geplante Tod von 1 Mio. deutscher Soldaten (Videos)

Das Tavistock-Institut – Auftrag: Manipulation (Video)

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Dreierkriege – Hannibal und Hitler – zur Urangst

Alliierte Kriegspolitik und der deutsche Aderlaß (Videos)

Das Medienmonopol – Gedankenkontrolle und Manipulationen (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Ha’avara-Abkommen: Die geheime zionistische Vereinbarung mit Hitler

Bertelsmann: Hitlers bester Lieferant – gegenwärtige Einflussnahme

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Adolf Eichmann: „Hitler war Marionette internationaler Finanzkreise“ (Video)

Agent Hitler – Im Auftrag der ‘NA’tional-’ZI’onisten – Gründung Israels (Videos)

Prof. Antony Sutton: Wall Street, Hitler und die russische Revolution (Video-Interview)

BRD in der EU/Nazi-Kolonie: Von Geiz & Gier, zum Transhumanismus und Kahlschlag der Heimat (Video)

Verschwörungstheorien erweisen sich immer öfter als wahr (Videos)

Die Herrscher der Welt: Ihre Organisationen, ihre Methoden und Ziele (Videos)

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

Das Führerprinzip der “Elite”- Eine Familie, eine Blutlinie, eine Welt-Herrschaft…(Video)

Verzerrung unserer Heimat – Weckruf an die BRD-Schlafschafe

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Weltherrschaft: Der Vatikan erschafft mit Mussolinis Millionen ein geheimes Immobilienimperium

Unsichtbare Hand: Die Agenda schreitet voran – Chodorkowski-Rothschild-Connection

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Weltkrieg vs fehlender Friedensvertrag mit Deutschland (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Plan der Elite Teil 3 (Video)

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

About aikos2309

15 comments on “Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*