Handbuch für ortsunabhängiges Arbeiten: Kündige Deinen Job und starte Deine Freiheit (Video)

>> Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

titel1

Gewidmet allen Querdenkern: Dieses Handbuch richtet sich an all jene Menschen, die bereits entschieden haben, zukünftig ortsungebunden arbeiten zu wollen, aber nicht so recht wissen, wo sie loslegen sollen.

Ich möchte dir helfen, schneller mit deiner eigenen Selbstständigkeit voll durchstarten zu können. Am Ende dieser Lektüre wirst du die wichtigsten Dinge kennengelernt haben, die du benötigst, um mit einem eigenen Online-Business von überall arbeiten zu können.

Außerdem hoffe ich, dass dich dieses Buch auch ein wenig motiviert, um die Trockenphase zu Beginn einer jeden Selbstständigkeit durchzustehen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Kapitel 1: Entwirf Dein Leben

»Menschen bevorzugen meist Unzufriedenheit gegenüber Ungewissheit.«
Tim Ferris

An wen richtet sich dieses Buch?

Toll, dass du mit dabei bist! Du hältst die aktuelle Version des Handbuches für ortsunabhängiges Arbeiten in den Händen. Du hast somit den ersten Schritt in Richtung Freiheits-Business getan. Die weiteren Schritte werden wir dann von hieraus erst einmal gemeinsam gehen.

Am Ende dieser Lektüre wirst du die wichtigsten Punkte kennengelernt haben, die du benötigst, um mit einem eigenen Online-Business (oder als Freelancer) durchstarten zu können. Außerdem hoffe ich, dass ich dich zusätzlich ein wenig motivieren kann, auch wirklich durchzuhalten, bis der Erfolg einsetzt.

Vielen Dank für dein Vertrauen, dass du mir mit diesem Kauf entgegengebracht hast. Ich verspreche: Ich gebe mir die größte Mühe, deinen Erwartungen an dieses Buch auch gerecht zu werden und diese sogar zu übertreffen. Gibt es dennoch ein Thema, das du hier im Buch vergeblich gesucht hast? Kein Problem. Schreibe mir einfach eine E-Mail. Es wird dann in die nächste Version mit aufgenommen.

41D2fqvkNoL-1

Dieses Buch lebt, und wenn du ein Thema vermisst, wird es sicher in der nächsten Auflage Berücksichtigung finden. Neue Auflagen des Buches erhältst du natürlich kostenfrei. Dieses Handbuch richtet sich an all jene Menschen, die bereits entschieden haben, zukünftig ortsunabhängig arbeiten zu wollen, aber nicht so recht wissen, wie sie loslegen sollen.

Ich erkläre die Dinge, die ich mir selbst in den letzten drei Jahren sukzessive beigebracht habe und will dir somit helfen, schneller durchstarten zu können.

Keine Angst. Jeder kann sich diese Dinge autodidaktisch aneignen. Ich selbst komme aus der Architektur und wusste bis vor drei Jahren noch nichts über WordPress-Webseiten, Online-Marketing oder Arbeiten von unterwegs. Ich hatte nur den festen Willen, zukünftig selbst bestimmen zu können, wann und wo ich arbeite. Vor allem wollte ich mich selbst verwirklichen. Dir wird dies auch gelingen, wenn du dir neues Wissen aneignest, nicht aufgibst und das Ziel nicht aus den Augen verlierst. Über eines musst du dir im Klaren sein: Die Mühe, die erforderlich ist, kann dir niemand abnehmen. Kein Blogartikel, kein Podcast, kein E-Book wird dir die Arbeit abnehmen, die du investieren musst.

Egal, wie viele du davon liest. Du musst zwar auch neue Dinge dazulernen, entscheidender ist es aber, auch wirklich zu handeln.
Blogs und E-Books können dich motivieren oder dir die richtigen Werkzeuge an die Hand geben. Loslegen musst du selbst. Und genau das ist es, was ich diesem Buch (und auch mit meinem Blog) beabsichtige: dich zu motivieren und dich zugleich in die wichtigsten Themen des ortsunabhängigen Arbeitens einzuführen.

Nicht jedes Thema ist dabei unbedingt relevant für dein Vorhaben. Aber ich habe mich bemüht, eine kompakte
Sammlung der wichtigsten Dinge zusammenzutragen, die für ein ortsunabhängiges Business vonnöten sind.

Für wen ist dieses Handbuch ausdrücklich nicht? Wenn es dein größtes Ziel im Leben ist, die klassische Karriereleiter hinaufzusteigen und mit einem fetten Mercedes zur Arbeit zu fahren, damit der Nachbar neidisch guckt, dann machen alle weiteren Schritte für dich keinen Sinn.

Wir müssen daher erst überprüfen, ob du die Ziele verfolgst, um die es hier im Buch geht und ob der in diesem Buch beschriebene Weg überhaupt der richtige für dich ist. Nichts für ungut, ich habe nichts gegen Mercedes. Aber deine wichtigsten Ziele sollten woanders liegen, als dir teure Dinge leisten zu können. Das ist alles (Konsum: So viel Sklaverei steckt in unseren Produkten).

Was meine ich mit »klassische Karriereleiter«? Die klassische Karriereleiter beginnt bereits damit, dass wir in der Schule die ersten Weichen in die vermeintlich richtige Richtung stellen, indem wir ein möglichst gutes Zeugnis abliefern („Unsere Schulen produzieren leidenschaftslose Pflichterfüller“ (Video)). Dieses Zeugnis ist später einmal unsere Eintrittskarte in einen guten Studiengang. Haben wir diesen halbwegs erfolgreich absolviert, wird es auch schon Zeit, sich nach einem Job umzuschauen.

Dieser sollte idealerweise in einer großen Firma sein, denn diese bietet die besten Karrierechancen. So hat es uns bereits Opa immer eingetrichtert.  Schwupps: Die Karriere-Tretmühle hat dich gefangen. So oder so ähnlich läuft es fast immer. Klar, es ist der Weg, den sich unsere Eltern für uns wünschen und der uns von klein auf eingetrichtert wurde. Für viele Menschen
mag dieser Weg auch durchaus zu einem glücklichen Leben führen – bei manch anderen ist es jedoch der Weg ins Unglück.

Dieses Buch ist für dich, wenn du zur Gruppe jener Menschen gehörst, die über den klassischen Karriereweg nicht zu einem zufriedenen Leben finden, weil sie einen starken Freiheitsdrang empfinden und sich selbst verwirklichen wollen.

Vielleicht weißt du selbst doch noch nicht so genau, zu welcher Gruppe du gehörst? Macht nix, denn das will ich mit dir nun gleich zu Beginn erst einmal herausfinden. Sollte dein Glück tatsächlich im konventionellen Lebensentwurf der heutigen Zeit liegen, dann werde ich einen Teufel tun, dich auf einen anderen Pfad zu locken. Ortsunabhängiges Arbeiten ist nichts für jeden.

Und das ist auch gut so. Sollten wir gemeinsam feststellen, dass die klassische Karriereleiter nicht der richtige Weg für dich ist,
dann verspreche ich dir, dass ich dir bis zum Ende dieses Buch ein paar Alternativen präsentiere. Nur weil dir etwas seit Ewigkeiten eingetrichtert wird, ist es nicht automatisch der richtige Weg. Weder um zufriedener zu sein, noch um reich zu werden – was immer das auch für dich persönlich bedeutet.

Anchu Kögl (Blogger auf www.intensiver.net) hat es einmal in einem Gastartikel auf meinem Blog auf den Punkt gebracht. Und weil es so gut passt, habe ich es hier noch einmal aufgegriffen: »Ein großer Irrtum, den viele Menschen in der westlichen Welt begehen, ist zu glauben, dass ein Job hauptsächlich dazu da ist, um Geld zu verdienen. Verstehe mich nicht falsch, wir alle brauchen Geld. Wie viel genau, ist unterschiedlich, jedoch brauchen wir alle ein Minimum. Aber zu glauben, dass Arbeit keinen Spaß machen muss oder dich nicht zumindest ansatzweise erfüllen sollte, ist ein Trugschluss.

»Ach, es sind ja nur acht Stunden am Tag. Solange ich gut verdiene und mir damit das Leben leisten kann, was ich will, geht das in Ordnung«.

Es sind jedoch nicht ›nur‹ acht Stunden, es ist der Großteil des Tages, der für die Arbeit drauf geht. Um neun fängst du an, also musst du spätestens um acht aufstehen. Vor sieben Uhr Abends bist du kaum zu Hause. Wenn du noch was einkaufen gehst oder sonst was erledigst, noch später. Damit ist der Tag ist so gut wie vorbei. Was ist also der eigentliche Deal, den wir eingehen?

Fünf Tage etwas tun, das uns nicht erfüllt, um zwei Tage frei zu haben. Wir tauschen fünf gegen zwei. Nicht unbedingt clever, oder was meinst du?«

Besser hätte ich es nicht sagen können.

Was erwartet dich in den kommenden Kapiteln? Dieses Buch zeigt dir unkonventionelle Lebensentwürfe auf, die nicht dem klassischen Karriereweg entsprechen. Ich schreibe in diesem Buch mit Begeisterung über die gegebenen Möglichkeiten unserer Zeit. Für mich haben sich diese längst in Konventionen verwandelt. Jedoch möchte ich hier auf keinen Fall bekehrend
wirken oder dich zu Dingen überreden, die nicht zu deinem Lebensplanund deiner Persönlichkeit passen.

Daher ist es mir ein Anliegen, erst einmal zu prüfen, ob dieses Buch für dich Sinn macht.

Okay, los geht’s! Wir testen nun mit einigen Fragen, ob du dieses Buch auch weiterlesen solltest oder nicht. Wenn eine Frage nicht so sehr zu deiner Lebenssituation passt: Macht nichts, geh einfach zur nächsten Frage über (Etwas Außergewöhnliches passiert gerade mit uns – und niemand merkt es).

Und nimm die Fragen nicht zu ernst. Es soll auch Spaß machen und dich zum Nachdenken anregen.

Frage 1

Tritt aus deinem Büroraum hinaus in den Flur und schau den Gang hinunter zum Büro deines Chefs. Stell dir vor, dass du in zehn Jahren genau dort sitzen wirst, seine Arbeiten übernimmst und ein Leben führst, das seinem relativ ähnlich ist. Das Büro am Ende des Flurs ist dein Ziel. Dorthin steuerst du mit deinen Bemühungen. Das ist dein Lebensziel…
Ist es das wirklich? Wenn du keine Zweifel verspürst, dann lies nicht weiter.

Frage 2

Stell dir vor, du würdest nicht mehr für deine Anwesenheit in der Firma bezahlt, sondern ausschließlich für deine Leistungen. Du könntest zwei Stunden am Tag im Büro sitzen oder zwölf Stunden, es wäre deinem Chef oder deinen Kunden egal. Deine Bezahlung wäre einzig und allein an Ergebnisse gebunden. Klingt das fair? Wenn dir dieser Gedanke Angst
macht und du lieber weiterhin deine Zeit gegen Geld eintauschen möchtest, dann lies nicht weiter!

Frage 3

Du hast viele Ideen. »Man könnte ja mal…«. Du hast dich schon häufig geärgert, dass diese Ideen jedoch am Ende von anderen umgesetzt wurden und nicht von Dir. Das war doch deine Idee, oder? Doch wenn du einen freien Tag hast, liegst du am liebsten den ganzen Tag auf der Couch herum. Der Job ist schließlich anstrengend. Hast du dabei ein schlechtes Gewissen?
Oder gehört Faulenzen nach der Arbeit für dich dazu? Lies nur weiter, wenn du dir vorstellen kannst, dich voller Begeisterung auch am Abend oder an Wochenenden in die Arbeit zu stürzen, wenn diese Spaß macht.

Frage 4

Nach einer Reise oder auch einem Urlaub zuhause bei der Familie ist es völlig normal, ein wenig Sehnsucht oder Lust auf Veränderung zu verspüren. Aber wie stark ist diese Sehnsucht bei dir? Hast du nach einer Reise schon mehrmals vor deinem geistigen Auge die Kündigung eingereicht? Hast du nach einer Reise das Gefühl, die Gefängnistür schließt sich wieder
hinter dir? Ist dir schon einmal auf einem Rückflug nach Hause übel geworden, bei dem Gedanken, am Montag wieder am Schreibtisch zu sitzen und dem Summen der grellen Deckenlampen zuzuhören? Wenn du das Gefühl kennst, dann lies bitte unbedingt weiter.

Na, wie sahen deine Antworten aus? Ich würde es nur zu gerne wissen.

Aber leider sind Bücher noch nicht so interaktiv. Du wirst mir wohl eine E-Mail schreiben müssen, um mir davon zu erzählen. »Wow, der muss es aber mögen, E-Mails zu lesen«, magst du dir sicher gerade denken. Ja, ich mag es wirklich, E-Mails von Lesern zu bekommen. Sie helfen mir dabei, noch besser auf deine Fragen eingehen zu können. Also immer raus mit
deinen Fragen!

Warum also nun dieses komische Fragespiel? Jeder, der in seinem derzeitigen Job glücklich ist, sollte sich nicht irritieren lassen,
denn am Ende kommt es darauf an: Zufriedenheit mit dem, was man tut.

Vielmehr sollen Menschen, die schon oft über mehr Freiheit oder über eine Selbstständigkeit nachgedacht haben, mit Hilfe dieses Buches den Mut fassen, diesen Schritt tatsächlich zu gehen und eine Anleitung bekommen, wie sie dazu vorgehen können. Wenn du dich von den Inhalten dieses Buches überhaupt nicht angesprochen fühlst, dann gib mir bitte Bescheid. Alle anderen: Auf geht’s ins Abenteuer Ortsunabhängigkeit.

Ihr werdet es nicht bereuen.

»Wir müssen einzigartig sein – eben alles, außer gewöhnlich! Denn wer sich ständig mit anderen
vergleicht, wird vor allem eines: Gleicher.«
Anja Förster, Autorin

Die vier Schritte zur Ortsunabhängigkeit

Damit du eine kurze Übersicht bekommst, wie dieses Handbuch strukturiert ist, habe ich im Folgenden zu jedem der vier Schritte ein paar Worte geschrieben, die dir erläutern sollen, was dich dort erwartet.

Ursprünglich sollten es fünf Schritte zur Ortsunabhängigkeit werden. Die Zahl fünf klingt irgendwie runder als die Zahl vier. Eigentlich sind es aber nun einmal nur vier Schritte – daher dachte ich: F*ck it! Es ist, wie es ist.

Vier Schritte also:

Schritt 1

Im ersten Schritt geht es erst einmal darum zu bestimmen, wo genau du mit deinem zukünftigen, ortsunabhängigen Leben überhaupt genau hin möchtest. Wir definieren sozusagen dein Ziel, damit du nicht in die falsche Richtung läufst. Ortsunabhängigkeit ist nämlich kein Ziel an sich.

Es ist vielmehr ein Zustand, ein Werkzeug, dein eigentliches Ziel zu erreichen. Ergründe also erst deine Motivation!

Denk immer daran. Was willst du wirklich? Wo willst du hin? Der Wunsch nach Ortsunabhängigkeit kann aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Motivationen entstehen. Der eine will reisen und neue Länder kennenlernen, der andere will bei der Familie sein und zuhause arbeiten (Urbane Gärten, Selbstversorgung: Familie betreibt auf 400 qm beeindruckende Stadtfarm (Video)).

Ein anderer möchte auswandern, weil er sich verliebt hat oder den deutschen Winter nicht mag. Was ist dein Lebensentwurf? Wie sieht dein perfekter Tag aus? Plane langfristig, damit du dort ankommst, wo du auch hinmöchtest.

Dein Leben ist wie eine Zugfahrt, bei der es hin und wieder längere Strecken gibt, auf denen eine ganze Weile kein Bahnhof kommt um umzusteigen. Man kann zwar mal aus Versehen in die falsche Richtung fahren, aber muss dann rechtzeitig den Zug wechseln, sobald man merkt, dass die Richtung nicht stimmt.

Wir alle sind unterschiedlich. Auch unter den digitalen Nomaden gibt es viele Charaktere. Manch einer ist ein Nestbauer und am glücklichsten zuhause, manch anderer ist ein Nomade (im wahrsten Sinne des Wortes) und möchte so viel wie möglich von der Welt sehen.

Gemeinsam haben sie den Wunsch, Herr über ihre Zeit und ihren Ort zu werden. Ein Business als ortsunabhängiger Webworker kann dir diese Freiheiten bieten. Entgegen landläufiger Meinungen ist es kein Freifahrtschein zu einem Faulenzer-Leben, das Gegenteil ist der Fall. Du wirst sicher doppelt so hart arbeiten müssen. Aber du weißt immerhin, wofür du es tust.

Schritt 2

Nach dem ersten Schritt kennen wir hoffentlich das Ziel der Reise. Der zweite Schritt soll nun dazu dienen, die Route festzulegen. Du musst erst alle existierenden Möglichkeiten kennenlernen, um festzulegen, welche dir nützlich sind. Hier geht es noch nicht um konkrete Hilfsmittel, sondern um allgemeines Wissen und Informationsquellen rund um die Ortsunabhängigkeit.

Ein zweiter wichtiger Punkt ist es, festzulegen, welche Art von Business du dir aufbauen möchtest. Willst du zukünftig als Freelancer arbeiten? Möchtest du ein Produkt verkaufen? Wir sprechen darüber, was online funktioniert und du legst dann aufgrund deines Hintergrundes und deiner Kenntnisse fest, was für dich die beste Wahl ist.

Schritt 3

In Schritt 3 geht es nun um konkrete Tools. Dinge, die für ein OnlineBusiness relevant sind. Die hier vorgestellten Dinge sind grundsätzlich alle wichtig, egal für welche Art von Business du dich entschieden hast. Sie bilden das Grundgerüst deiner Fähigkeiten, die du als ortsunabhängiger Webworker benötigst.

Schritt 4

Im vierten und letzten Schritt geht es darum, die letzte Stufe der Rakete zu zünden. Du hast nun ein Ziel. Du weißt zudem, mit welcher Art von Business und mit welchen Tools du dieses Ziel erreichst. Du benötigst nun nur noch einen letzten Schubser in die richtige Richtung: Durch Motivation, Hilfestellungen und Erfahrungsberichte. Der letzte Schritt ist somit
ein bunter Strauß aus Infos und Hilfestellungen, die dazu beitragen sollen, dass du auch wirklich durchstartest…

Inhalt

KAPITEL 1
ENTWIRF DEIN LEBEN 6
An wen richtet sich dieses Buch? ……………………………………………………..6
Die 4 Schritte zur Ortsunabhängigkeit ……………………………………………12
Analysiere deinen Status Quo …………………………………………………………14
Finde deine Leidenschaft ………………………………………………………………..16
Die Rolle des Geldes ……………………………………………………………………….21
Jobsicherheit und Selbstständigkeit ………………………………………………..23
Meine Geschichte …………………………………………………………………………..26
Wieso weshalb warum? Finde den Sinn! …………………………………………31
Minimalist zu sein, hilft ………………………………………………………………….33
Lokalnomade oder Weltenbummler? ……………………………………………..35
KAPITEL 2
KENNE DEINE MÖGLICHKEITEN 38
Die Zukunft ist jetzt ……………………………………………………………………….38
Thema Zielsetzung …………………………………………………………………………41
Vorteile eines Online-Businesses ……………………………………………………42
Kein Startkapital? Kein Problem! ……………………………………………………44
Mache einen Plan …………………………………………………………………………..46
Ortsunabhängige Jobs …………………………………………………………………….49
Dienstleistung oder Produkt …………………………………………………………..54
Self-Publishing ……………………………………………………………………………….57
KAPITEL 3
LEGE EIN FUNDAMENT 59
Social Media Marketing ………………………………………………………………….59
E-Mail Marketing Tipps …………………………………………………………………63
Arbeiten »on the road« ist ein Mythos ……………………………………………65
Deine ultimative Bücherliste …………………………………………………………..71
Deine ultimative Toolliste ………………………………………………………………73
Case Study: Die ersten 1000 Euro …………………………………………………..76
Gib Arbeit ab! …………………………………………………………………………………80
Validiere deine Idee ………………………………………………………………………..82
Werde zum Häuptling …………………………………………………………………….86
KAPITEL 4
STARTE DURCH 87
Sparsamkeit kann dir helfen …………………………………………………………..87
Sei mutig! ……………………………………………………………………………………….89
Lass dich beraten ……………………………………………………………………………90
Schreibe deine Kündigung ……………………………………………………………..93
Starte durch und fokussiere dich …………………………………………………….95
Du bist nicht allein …………………………………………………………………………97
Verschaffe Dir Gehör ……………………………………………………………………100
Mach dich zum Experten ……………………………………………………………..103
Halte durch! ………………………………………………………………………………….104

Hier die Leseprobe als PDF.

Video:

Über den Autor:

Nachdem Tim bereits in jungen Jahren viel im Ausland gearbeitet hat, ist er vom Fernweg nie völlig geheilt worden. Nach langen Arbeitsaufenthalten in den USA, China, Finnland, Vietnam und Thailand, musste er irgendwann in die vermeintliche Realität der deutschen Arbeitswelt zurück. Er hat daraufhin einige Jahre in einem großen Unternehmen in Deutschland gearbeitet. Der Wunsch nach mehr Selbstbestimmtheit und seine unstillbare Reiselust führten ihn aber schnell zu der Feststellung, dass er sich selbstständig machen muss, um die Kontrolle über sein Leben vollständig zurück zu gewinnen. Nur so konnte er sich selbst verwirklichen und an seinen eigenen Träumen arbeiten. Seither hat Tim mehrere erfolgreiche Solopreneur-Unternehmen gestartet und betreibt diese weitestgehend ortsunabhängig. In Workshops und auf Konferenzen spricht er zudem über sein Lieblingsthema: Die Arbeitswelt der Zukunft.

Literatur:

Neue winzig kleine Häuser von Mimi Zeiger

Wo ein Wille, da ein Weg: Naturheilwissen, Erfahrung und Kräuterpraxis – des Agrar-Rebellen von Sepp Holzer

Meine eigene Samengärtnerei von Constanze von Eschbach

Ändere die Welt!: Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen von Jean Ziegler

Das Ende der Großen: Zurück zum menschlichen Mass von Leopold Kohr

Quellen: PRAVDA TV/PublicDomain/earthcity.de am 08.02.2016

Weitere Artikel:

Etwas Außergewöhnliches passiert gerade mit uns – und niemand merkt es

Die Lüge die wir leben (Video)

Das A1H8-Virus

Dein inneres Kind heilen

Das Rätsel der „freiwilligen Knechtschaft“

Aufwachen im 21. Jahrhundert: Der Widerstand gegen das Erwachen

Pflanzen kommunizieren mit uns – warum wir die Natur brauchen

Die heilende Kraft unserer Hände (Video)

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln

Gegen Rückfall in Depression: Meditation hilft besser als Medikamente

Ewiger Jungbrunnen Meditation

Meditation: Spuren im Kopf

Empathie sichert die Zukunft der Menschheit

Meditation wirkt universell positiv

Unendlich Jetzt (Videos)

Das unerklärliche Rätsel der lebenden Mumien-Mönche

Minus neun Dezibel: Anechoic – im stillsten Ort der Welt (Videos)

162 Jahre alter Mönch: Das Phänomen – Zwischen Leben und Tod (Video)

Atem – Stimme der Seele (Video)

Meditation verändert Erbgut

Intelligenz des Herzens (Videos)

Die dunkle Nacht der Seele – Dämmerung der Selbstliebe

Das Gehirn in unserem Herzen

Liebe ist Nahrung

Charlie Chaplin: Selbstliebe

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Innere Welten + Äußere Welten (Video)

Einführung in die Theorie des Holographischen Universums (Videos)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Carl Jung: Das kollektive Unbewusste (Videos)

Die Neurowissenschaften entdecken die fernöstliche Meditation (Videos)

Ironische Aufklärung

Thomas Hobbes: Leviathan (Video)

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Die Welt ist das Bild, das wir uns von ihr machen (Hörbuch & Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Gottfried Keller: Kleider machen Leute (Hörbuch & Video)

Arthur Rimbaud: Alchemie des Wortes (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Ein Volksfeind (Video)

Erkenne dich selbst: Der Schlüssel zur objektiven Weltanschauung und der Weg aus der Matrix (Videos)

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Affichen – Am Anschlag (Video)

Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)

Transhumanismus (Videos)

Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Das ist das Leben…?

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Wasser zeigt Gefühle

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Die Gehirnhälften: Links oder rechts – der stetige Kampf im Kopf (Video)

Ist unsere Realität ein kollektiver Traum?

 

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*