Krebs ist eine vom Menschen gemachte Krankheit

ttielbild-neu

Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler vom KNH Centre for Biomedical Egyptology an der Universität Manchester in England im Jahr 2010, nachdem sie sterbliche Überreste und Literatur sowohl aus dem alten Ägypten und dem alten Griechenland als auch noch früherer Epochen studiert hatten. Zur Studie gehörte auch die erste historische Krebsdiagnose an einer ägyptischen Mumie.

Im Bericht im Journal Nature Reviews Cancer heißt es, die Forscher fanden bei der Untersuchung hunderter ägyptischer Mumien nur einen einzigen Hinweis auf Krebs. Zudem fanden sie auch in der damaligen Literatur kaum Hinweise auf die Krankheit, was darauf hindeutet, dass Krebs in dieser Zeit extrem selten war.

Doch nach der Industriellen Revolution schossen die Krebsfälle in die Höhe, insbesondere auch bei Kindern, wodurch bewiesen ist, dass dieser Anstieg von Krebs nicht nur auf eine längere Lebenserwartung zurückzuführen ist (Massive Häufung von Krebsfällen durch die Gas- und Fracking-Industrie (Video)).

»In industrialisierten Gesellschaften belegt Krebs nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Rangliste der Todesursachen Platz zwei. Doch in der Antike war er sehr selten«, sagte Prof. Rosalie David von der Faculty of Life Sciences in Manchester (Glyphosat: Laut WHO nun doch nicht krebserregend – Wissenschaftler erwarten erhöhte Krebsraten (Video)).

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

»In der Natur gibt es so gut wie nichts, was Krebs auslösen kann. Deshalb muss er vom Menschen gemacht sein, durch Umweltverschmutzung und Änderungen in der Ernährung und im Lebensstil. Das Wichtigste an unserer Studie ist, dass sie uns diese Krankheit in der historischen Perspektive zeigt. Wir können über die Krebsraten in verschiedenen Epochen und Gesellschaften klare Angaben machen, weil wir den kompletten Überblick darüber haben. Wir haben Jahrtausende untersucht, nicht nur die letzten 100 Jahre, und können auf unzählige Daten zurückgreifen.«

Moderne Industrialisierung

Die Studie erbrachte unter anderem die erste jemals erfolgte Krebsdiagnose an einer ägyptischen Mumie. Die Diagnose stellte Prof. Michael Zimmerman, ein Gastwissenschaftler am KNH Center, der an der Villanova University bei Philadelphia lehrt. Ihm gelang es, an einer nicht identifizierten Mumie einer »gewöhnlichen« Person, die in der Ptolemäer-Zeit (ca. 200–400 v. Chr.) in der Dakhla-Oase lebte, Mastdarmkrebs festzustellen (Die Wahnsinns-Lebensmittel).

»In einer antiken Gesellschaft ohne die Möglichkeit operativer Eingriffe sollten bösartige Wucherungen in den toten Körpern nachweisbar bleiben. Das völlige Fehlen bösartiger Tumore in Mumien muss als Hinweis auf deren Seltenheit im Altertum gewertet werden, was wiederum darauf schließen lässt, dass krebsverursachende Faktoren auf Gesellschaften beschränkt sind, die von der modernen Industrialisierung beeinflusst sind«, sagte Zimmerman (Der tägliche Giftcocktail: Fluorid, Sonnenmilch, Nagellack und Co. (Videos)).

bild

Das Forscherteam untersuchte aus dem alten Ägypten sowohl mumifizierte Körper als auch schriftliche Dokumente und Zeugnisse. Aus dem antiken Griechenland untersuchte es ausschließlich schriftliche Unterlagen, weil aus jener Periode keine menschlichen Überreste bekannt sind. Das Team verglich auch medizinische Studien über menschliche und tierische Körper aus früheren Epochen – zurück bis zum Zeitalter der Dinosaurier.

Die Lebensdauer hat keinen Einfluss

Insgesamt sind Hinweise auf Krebs bei frühzeitlichen Menschen und tierischen Fossilien sowie bei nichtmenschlichen Primaten äußerst selten. Es gibt nur ein paar Dutzend Beispiele in Tierfossilien, und selbst die sind höchst umstritten.

Einen Fall von Krebsmetastasen bei unbekanntem Primärtumor entdeckte man in einem Edomontosaurus-Fossil, während eine andere Studie mehrere mögliche Fälle von Neoplasma – neues, abnormales Wachstum von Geweben als Kennzeichen von Krebs – in Fossilresten diskutiert (Heil- und Hilfsmittel Natron – auch bei Krebs).

Einige Wissenschaftler und medizinische Forscher vertreten die Meinung, dass die seltenen Hinweise auf Krebs im Altertum auf die damals geringere Lebensdauer zurückzuführen seien. Während dieses statistische Konstrukt zwar richtig ist, entwickelten die Menschen im alten Ägypten aber auch keine anderen Beschwerden, die hauptsächlich junge Personen treffen würden (Bewusste Täuschung: iPhones & Co. verursachen Krebs und schädigen Fruchtbarkeit).

  

Eine andere Erklärung für die fehlenden kanzerösen Tumore im Altertum ist, dass Tumore möglicherweise einfach nicht gut erhalten sind. Zimmerman hat jedoch ein paar experimentelle Studien durchgeführt, die darauf hinweisen, dass die Mumifizierung sogar Kennzeichen für Malignome konserviert und Tumore also eigentlich besser erhalten sein müssten als normales Gewebe (Medizinischer Durchbruch: Brasilien bewilligt Präparat aus Hanf-Cannabidiol für Krebsbehandlung).

Dennoch gibt es, obwohl Hunderte von Mumien aus verschiedenen Ecken der Welt untersucht wurden, bislang nur zwei Publikationen, die Krebs mikroskopisch bestätigen konnten. Radiologische Untersuchungen von Mumien aus dem Ägyptischen Museum in Kairo konnten ebenfalls keine Hinweise auf Krebs liefern.

Literatur:

Ärzte gefährden Ihre Gesundheit.: Ein Arztbesuch kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen. von Bernd Neumann

Die weiße Mafia: Wie Ärzte und die Pharmaindustrie unsere Gesundheit aufs Spiel setzenvonFrank Wittig

Natron: Das Millieu ist alles von Christine Wahler

Die Zitronensaft-Kur von Tom Woloshyn

Quellen: PublicDomain/info.kopp-verlag.de am 20.05.2016

Weitere Artikel:

Medizinischer Durchbruch: Brasilien bewilligt Präparat aus Hanf-Cannabidiol für Krebsbehandlung

Glyphosat: Laut WHO nun doch nicht krebserregend – Wissenschaftler erwarten erhöhte Krebsraten (Video)

Behörde zwang 17-Jährige zur Chemotherapie … nun ist der Krebs wiedergekommen

Massive Häufung von Krebsfällen durch die Gas- und Fracking-Industrie (Video)

Heil- und Hilfsmittel Natron – auch bei Krebs

Bewusste Täuschung: iPhones & Co. verursachen Krebs und schädigen Fruchtbarkeit

Heil- und Hilfsmittel Natron – auch bei Krebs

Krebs: Ingwer tötet 10 000-mal mehr Krebszellen ab als Chemotherapie

Kurkuma ist ein »smarter Killer« von Krebszellen

Krebs: Sein Gehirntumor hörte plötzlich auf zu wachsen, weil er dieses verbotene Medikament nahm

Diagnose Schilddrüsenkrebs: Ingenieurin verweigert Operation und heilt sich durch Ernährungsumstellung (Video)

Fünf ätherische Öle, die wirksam bei der Behandlung von Krebs sind

»Chemo-Brain« – Dauerhafte Schädigung des Gehirns durch Chemotherapie

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Big Pharma: 100 Milliarden jährlich für Krebsmittel in den USA

Krebserregend: Schweizer Supermärkte verbannen Monsanto-Produkte

Krebserregende Stoffe: Fische aus Zuchtanlagen stark mit Medikamenten belastet

Ernährung und Krebs: Erschütternde Zahlen

Gesundheit: Entgiften statt vergiften (Video)

Wunderbaum der Naturheilkunde: Kenia forstet auf, für größere Wälder und gegen den Krebs (Video)

Krebshilfe: Nebenwirkung Mobilfunkstrahlung (Videos)

WHO-Studie: Roundup von Monsanto kann Krebs auslösen

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Krebs liebt Zucker

Wunderheilung mit Cannabis: Krebszellen zum Platzen gebracht

Karies, Osteoporose, Krebs: Wie Milch uns krank macht

Von Aluminium bis PET: Substanzen unter Krebsverdacht

Spätfolgen für Kinder: Drahtlose Geräte verursachen Krebs und Gehirnschäden

Fukushima: Ärzte attackieren UN wegen Krebs-Verharmlosung (Video)

Krebsrisiko: Giftiges Benzol in Erfrischungsgetränken (Video)

Studie bestätigt: Aspartam verursacht Krebs

Gewürz Curcumin kann Darmkrebs ohne Chemotherapie stoppen

Krebs-Gefahr: Die fünf gefährlichsten Lebensmittel der Welt

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Alte Freunde – neue Feinde: Was unsere Kinder chronisch krank macht (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*