Raumenergie existiert: Wir können sie nutzen! (Video)

titel

Von der Elite unterdrückt, verschwiegen und bekämpft! Freie Energie, die unerschöpflich und überall verfügbar ist, die nichts kostet, Strom erzeugt und Umwelt und Gesundheit nicht belastet!

Kann es so etwas geben? Die Schulwissenschaft sagt »nein!«. Energiekonzerne und das Establishment ebenso. Claus W. Turtur dagegen behauptet: Unerschöpfliche Energie, die all diese Vorteile bietet, existiert sehr wohl. Und wir können sie nutzen.

Denn die Raumenergie ermöglicht uns, Generatoren zu bauen, die die Versorgungsprobleme der Menschheit ein für alle Mal lösen.

Eine Quelle, die niemals versiegen wird

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Raum als solcher ist gemäß Claus W. Turtur nicht leer. Er enthält Energie, die aus elektromagnetischen Wellen besteht. Sie ist seit jeher um uns, ohne dass wir es merken. Das Faszinierende: Diese Energie ist so unendlich wie das Universum selbst. Ja: Im Raum ist so viel Energie, wie sie die Menschheit niemals verbrauchen kann.

Bislang jedoch verbrennen wir für eine einzige Megawattstunde an Strom Tonnen von Kohle und Benzin. Dabei enthält ein Liter Volumen des bloßen Raumes 27 811 799 Milliarden Megawattstunden. Eine einmalige Investition von 2000 Euro in diese Quelle – und Ihre Strom- und Heizkosten, aber auch Ihre Benzinrechnung hätten sich für die nächsten 20 bis 30 Jahre erledigt.

Nutzbarkeit theoretisch und praktisch nachgewiesen

Claus W. Turtur stellt aber nicht nur die Behauptung auf, dass Raumenergie existiert und dass wir damit die Versorgungsprobleme der Zukunft lösen können.

Der Mann, der als Physikprofessor tätig ist und in der Industrie arbeitete, hat seine These bereits bewiesen. In der Theorie und im Labor! In diesem Buch präsentiert er Ihnen seine Forschungsergebnisse (Freie Energie: Der Dauermagnetmotor (Video)).

 

Raumenergiekonverter: Es gibt sie bereits

Der Autor bietet Ihnen zunächst einen Überblick über die Forschung im Bereich der Raumenergie. Die Zusammenfassung macht schnell deutlich: Es sind fast ausschließlich private Forscher, die sich mit der unerschöpflichen Kraftquelle auseinandersetzen. Etliche von ihnen haben bereits Raumenergiekonverter gebaut.

Im Buch finden Sie deshalb eine Zusammenstellung von Motoren, bei denen man freie Energie zu nutzen versucht. Einige dieser Konverter funktionieren. Bislang werden die Erfolge aber verschwiegen. Die Pläne für die Motoren verschwinden in den Schubladen von Unternehmen. Die Wissenschaft ignoriert die Raumenergie komplett. Sie wird an Universitäten offiziell nicht erforscht.

Ein einfaches Experiment macht freie Energie erlebbar

Bevor Claus W. Turtur einen von ihm konstruierten Konverter vorstellt, demonstriert er am Beispiel einer Kristallzelle, wie einfach es ist, freie Energie zu nutzen. Die Zelle lässt sich ganz einfach aus alltäglichen Materialien wie Kalk, Essig und Aluminium zusammensetzen. Die Kosten für diese Batterie sind vernachlässigbar. Das Bauen dauert gerade mal eineinhalb Stunden. Dennoch gibt die Zelle eine Spannung im Bereich von 1,1 bis 1,2 Volt ab (Nullpunktenergie: Der Hutchison-Effekt (Video)).

 

Raumenergiekonverter zum Nachbauen

Der Reiz des Buches liegt sicher im Beweis der These »Raumenergie ist nutzbar«. Die Grundüberlegungen des Verfassers dazu: Jedes elektrostatische und magnetische Feld dehnt sich permanent aus. Dabei gibt es Energie an das Quantenvakuum ab. Mit einem Magneten lässt sich diese Raumenergie in magnetische Feldenergie umwandeln.

Wenn sich das Feld vom Magneten aus in den Raum ausbreitet, wandelt sich magnetische Feldenergie wieder in Raumenergie zurück. Aus diesem Kreislauf müsste sich Energie »herausziehen« lassen, um eine Maschine anzutreiben.

Wäre es vor diesem Hintergrund möglich, ein bewegliches Teil – in diesem Fall einen kleinen Rotor – mit einem Dauermagneten ohne Zufuhr klassischer Energie anzutreiben, wäre die Ausgangsthese bewiesen. Claus W. Turtur hat diesen Beweis erbracht! Im Buch beschreibt er den Versuch ausführlich. Und zeigt anschließend auch in der Theorie, warum dieser einfache Konverter funktioniert.

Das Besondere: Der Versuch ist so einfach, dass ihn so gut wie jeder zu Hause nachmachen kann. Ähnlich wie bei der Kristallzelle werden nur leicht zu beschaffende Materialien wie Alufolie oder Balsaholz benötigt.

Natürlich beschränkt sich der Autor nicht auf das simple Modell eines Raumenergiekonverters. Im Buch legt er Pläne für eine leistungsfähige Variante offen. Mit einer ausführlichen Konstruktionsbeschreibung und den theoretischen Grundlagen. Dieser Konverter könnte in Serie produziert werden (Energie-Transmutation: Diesel aus Wasser – das Wunder von Papenburg).

 

Ablehnung für bahnbrechende Erkenntnisse

Claus W. Turtur berichtet auch von den Widerständen und Anfeindungen, mit denen er als Forscher zu kämpfen hat. Eine neue billige und überall verfügbare Energie wäre nicht im Interesse der Energiewirtschaft und der Macht-Elite.

Diese versuchen die Forschungen zur Raumenergie totzuschweigen. Enttäuschend für den Raumenergie-Experten, aber gut für Sie: Denn so stellt er sein Wissen in diesem Buch vor.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 7
1 Einleitung 8
2 Literaturarbeit: Forschungen zur Raumenergie 16
2.1 Literaturwissen innerhalb der offiziellen Forschungslandschaft 21
2.2 Literaturwissen außerhalb der offiziellen Forschungslandschaft 35
3 Ein inhaltlicher Zugang zur Raumenergie 64
4 Konzepte für leistungsstarke Raumenergiekonverter 96
4.1 Das Grundprinzip magnetischer Konverter 97
4.2 Möglichkeiten der Leistungssteigerung 128
4.3 Wie geht es nun weiter? 141
5 Anhang 160
5.1 Literaturhinweise und Referenzen 161
5.2 Anmerkungen 165
5.3 Register 175
5.4 Danksagung 176

Literatur:

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts von Jeane Manning

Energie ohne Ende: Erfindungen – Konzepte – Lösungen von Andreas von Rétyi

Die Urfeld-Forschungen von David Wilcock

Video:

Quellen: PublicDomain/info.kopp-verlag.de am 16.09.2016

Weitere Artikel:

Energie: Solarschindeln – Tesla möchte in Zukunft ganze Solardächer anbieten

Die Energiewende ist wie ein Geschwür

Der Energie-Irrtum: Warum Erdgas und Erdöl unerschöpflich sind

Freie Energie: Der Dauermagnetmotor (Video)

Strom und Energie aus Tomatenabfall

Freie Energie: Das Coral Castle Mysterium von Edward Leedskalnin (Videos)

Nullpunktenergie: Der Hutchison-Effekt (Video)

Energie-Transmutation: Diesel aus Wasser – das Wunder von Papenburg

Quanten Äther: Die Raumenergie wird nutzbar – Wege zur Energiewandlung im 21. Jahrhundert

„Künstliche Sonne“ soll unbegrenzt Energie liefern: Beginn der„heißen Phase“ (Videos)

Die Lüge von der Green Economy (Video)

Batterie liefert seit 175 Jahren ununterbrochen Strom (Video)

QEG-Generator – Raumenergie für Alle? (Videos)

Nikola Tesla: Moderne Wunder – Technologie der Zukunft (Video)

Blackout – was passiert, wenn der Strom weg ist

Verdächtige Blackout-Serie in vier NATO-Hauptstädten (Video)

Größter Blackout seit Jahren: Türkei ohne Strom

Stromausfall: Holland war lahmgelegt

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Energieversorgung in Südafrika: Der Komplett-Blackout droht

Spare in der Zeit, so hast du in der Not: Schweizer Experte rät zu Notvorräten an Lebensmitteln und Strom

Der große Blackout 2014 (Videos)

Tesla-Turm: Riesen futuristische “Blitzmaschine” in einem Wald in der Nähe von Moskau (Videos)

Der Denver-Plan: Vertrag mit der Zeit – Nazca in 4D – Teslas Träume

Energie: Perpetuum Mobile – Das Bessler Rad (Videos)

Nikola Tesla hatte vor 100 Jahren Recht: Physiker bauen visionären Stromturm (Video)

Energie: Treibstoffe aus Luft, Wasser und Strom (Video)

Krieg ums Erdöl: Dabei ist es doch unerschöpflich

Verstecktes Energiepotential: Abwasserwärme aus der Kanalisation

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

An alle Stromtrassen-Gegner: Warum werden diese Hochspannungsleitungen durchs ganze Land gebaut (Videos)

Hoverboard aus “Zurück in die Zukunft II” wird Realität (Videos)

Gesundheitsgefährdung durch windradgenerierten Infraschall

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Türkisches Elektroauto schafft 2500 Kilometer für nur 13 Euro

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Browns Gas: Eine unerschöpfliche Energiequelle

Tesla Motors Open Source-Philosophie: “Alle unsere Patente gehören ab jetzt euch”

Radioaktivität und die Auslöschung des Lebens: Sind wir die letzten Generationen? (Videos)

Wärmestrahlung: Energie bis zum Ende aller Zeiten

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Das Meer ist kaputt

Der streng geheime erste Atom-Gau – Störfälle werden systematisch verharmlost (Video)

Freie Energie: CERN-Lobbyisten streuen gezielt Desinformationen über E-Cat & Kalte Fusion (Video)

Marshallinseln klagen gegen Atommächte in Den Haag

Unterdrückte Technologien der Energiegewinnung

Erste drahtlose Stromübertragung bereits 1975 (Video)

Pyramide sollte vor atomarer Katastrophe schützen (Video)

Atomdrehscheibe Deutschland

Ärzteorganisation warnt vor Vertuschung der Folgen des Atomunfalls: »Fukushima ist noch nicht unter Kontrolle«

Warum Deutschland bei Stromausfällen von wenigen Tagen bereits nationaler Notstand droht

Die Irren und ihre Bomben – USA zahlen nicht mehr für Atomwaffenunfall (Videos)

Deutscher erzeugt mit Glaskugel Strom aus Mondlicht

Gammastrahlenblitze verblüffen Astronomen: Kosmisches Ereignis bricht Energierekord (Video)

Der große Blackout 2014 (Videos)

US-Kongressausschuss über HAARP: Wir können die Ionosphäre kontrollieren (Video)

Das HAARP-Projekt (Videos)

About aikos2309

6 comments on “Raumenergie existiert: Wir können sie nutzen! (Video)

  1. Freie Energie ist ja gut und recht, aber wenn tatsächlich sowas existiert muss man es nur öffentlich demonstrieren und oder Lokal verkaufen, dann gibts kein Stop mehr, aber mit dieses und jenes Theorie oder sonstige Youtube Clips ist es eben nicht getan vor allem in dieser Branche, mir ist auch bewusst das die Elite das hindern will, aber gewisse Dinge kann man nicht blockieren, freie Energie sollte eben frei sein ohne Anmeldung beim Patentamt, diesen Fehler machen alle eben viele vertrauen in die Patentamt um grosses Geld zu verdienen, das ist eigentlich auch nicht der Sinn der freien Energie, weil dann wäre Sie eben nicht Frei, sondern gebunden an die Elite.
    Wenn solch ein Generator oder Konverter zu kaufen gibt wäre ich als 1. der das kaufen würde, meine Kollegen stehen Schlange….

  2. @Pastur..

    Die Wahrheit ist nicht verhandelbar, aber man kann sie ermorden oder unterdrücken.
    Als Die größten Verbrechen an der Menschheit wird man eines Tages – in der Zukunft – die Unterdrückung des Antigravitationsantriebes sowie der Nullpunktenergie seit über 75 Jahren beschreiben, angetrieben durch den schmutzigen Motor des Kapitalismus, der seine Energie aus der grenzenlosen Gier Elitärer Egoisten und Narzissten bezieht, der internationalen Cabale.

    Erst die komplette Abschaffung monetärer Systeme wird eine signifikante Änderung zum Wohle aller bewirken.

    Wir leben in einer geistesgestörten Welt, wo wir für universelle Naturgüter wie Wasser, Energie und Gesundheit bezahlen müssen.
    Die die das nicht leisten können lassen wir sterben und es interessiert uns nicht.

    Patente werden seit Jahrzehnten aufgekauft, funktioniert das nicht wird eingeschüchtert, denunziert, diskreditiert und letztendlich gemordet.

    Erinnere an den kalten Fusionsgenerator, dem E-Kat oder Name ähnlich, aus Italien, was ist daraus geworden?, groß angekündigt, Universitäten sollten testen, nie wieder von gehört, warum wohl?
    Derer Beispiele gibt es viele, und Tesla hatte bereits simpleste Apparaturen beschrieben um freie, waren’s jetzt Elektronen oder Ionen? aus der Luft abzugreifen, Kosten im Baumarkt weniger als 20€, reicht um eine Batterie zu laden, nur mit entsprechendem Elektronikstudium kann das das entsprechend amplifiziert werden, um z.B. ein Haus mit ausreichend Energie zu versorgen. Ein Fernsehtechniker sollte das hinbekommen..!

    Geld ist die Wurzel allen Leidens.

    Was sagte Ben Rich nachweislich kurz vor seinem Tod über interstellare Raumfahrt: All dots are connected, that’s how ist works.

  3. Es ist faszinierend zu erfahren, dass Raumenergie existiert, dass man immer Energie nutzen kann, dass genug Energie für alle da sei und und und.
    Letztendlich schafft man gerade einmal maximal 1.2 Volt zu einem „vernachlässigbaren“ Preis, für diejenigen, welche es ausprobieren möchten und können. Oder ich muss tief in die „Tasche greifen“, um auf gut Glück eventuell doch einem Scharlatan aufzusitzen. Ob ich von den Energiekonzernen oder von selbsternannten „Wissenschaftlern der Freien Energie“ abgezockt werde ist doch letztendlich egal. Alle Methoden werden nur nebulös, unheimlich kompliziert und schon regelrecht mysthisch dargestellt. Tesla hatte in seinem Zeitalter keine vorgefertigten Schaltkreise, und dennoch produzierte er Energie. Keiner, der behauptet, von Tesla irgendwelche Unterlagen zu nutzen, hat auch nur ansatzweise die Idee von Tesla in die Tat umgesetzt. Statt dessen will man nur auch ein „Stück vom Kuchen“ abhaben, den die Energieriesen für sich haben.

  4. Gegen ermorden gibts ne einfache Lösung, die aber kein „Alternativenergie“ Erfinder geht:
    Möglichst viele Mitwisser (die wirklich jedes Deteil wissen), und die Konstruktionspläne Deteiliert (komplett) auf vielen Internetsseiten veröffentlichen, auch im Dark Net. Dann ist die Sache durch Mord nichtmehr zu stoppen.
    Aber das machen die Herren ja nie, weil sie alle hoffen damit den großen Reibach zu machen.
    Und Prof turtur is einer der ganz schlimmen, der wartet drauf das ihm jemand seine „Wundermaschine“ für umsonst baut und das Risiko trägt. Weil er schisss hat seinen Professorposten zu verlieren, hat er selbst gesagt.

  5. PS: Mit bauplan meine ich einen Deppenbauplan, wo genau drinsteht welche Teile man braucht und wie mans zusammenlötet. Keine Wissenschafftliche abhandlung über Formeln… die braucht keiner der normalbürger, sondern den genauen Bauplan, mit ausgerechneten Bauteilen.

  6. Hi,mein Freund sind auch dabei. Wir leben auf den Philippinen und die Energie ist für viele zu teuer. Wir haben uns zum Ziel gesätzt,das zu ändern. Wir sind technisch in der Lage dieses umzusetzen. Der Bauplan würde uns schon sehr interessieren. Wir entwickeln aber auch selber. Sind auch vom großen Nutzen überzeugt. Wir hoffen auf Anwendung einer günstigen freien Energie. Helfen somit vielen in unserer Gegend wo der Bedarf gewaltig ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    Vinicio Zanforlini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*