NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

Hat die NASA irrtümlich ein Beweisfoto publiziert, welches zeigt, dass es sehr wohl künstliche Strukturen und Objekte auf der Mondoberfläche gibt? Auf einem Foto des Nasa Ames Research Centre, links Anthony Colaprete und rechts Karen Gundy-Burlet, sieht man ein Aufnahme auf dem Tisch liegen, bei genauer Betrachtung und nach Vergrößerung kommt das untere Objekt zum Vorschein.

Hier noch das Original-Foto der NASA

…und ein kurzes Video dazu:

Viel Liebe 🙂

About aikos2309

21 comments on “NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

  1. Erfahren werden wir es wohl erst mal nicht.2 weitere Sonden überfliegen den Mond ja gerade für genauere Aufnahmen.

    Aber es wurde ja Müll von der Apollo11 gefunden,erschreckend aber nicht verwundernd das die Menschheit nichts gelernt hat!
    Darauf achte ich stark bei meinen Reisen,man will die Orte ja schön erhalten.

  2. Ach je

    und ich dachte schon, dass wäre von den Arkoniden, welche Perry Rhodan auf dem Mond getroffen hat.
    Wo jetzt doch gerade Perry Neo gestartet ist, würde so schön als Werbegag passen.

    Grüße aus der Würfelwelt

  3. Würde ich bei der NASA arbeiten, hätte ich AUSSCHLIESSLICH Bilder rumliegen, auf denen man seltsame Objekte und bizarre Artefakte erkennen kann. Man will ja schließlich auch was zum lachen haben 😀

    1. Kann sein…da fällt mir ein, haben die Astronauten nicht vor ein paar Jahren im Weltall bei Außenarbeiten eine Werkzeugkiste verloren? Die müsste auch noch irgendwo rumfliegen 😉 Viel Liebe 🙂

  4. Man kann da leider nicht viel draus ersehen.
    Weil man die Größe nicht abschätzen kann.
    Kann man rausfinden bei welcher Gelegenheit diese Bilder gemacht wurden?
    vieleicht ist es ja wirklich der Apollo Landeplatz und das ist eben eine Kiste.

    Nicht das ich de rMondlandegeschichte so traue wie die es erzählen, aber gelandet is da 100 % was (sieht man ja auf Bildern jetzt… leider). Ob das Ding bemannt war ist eine andere Story *pfeif*.

  5. Das Ding ist auch bei Google Earth am Rand eines Mond-Kraters im Halbschatten zu sehen. Hab irgendwo mal die Koordinaten aufgeschrieben. Weil es aussieht wie mein Verlagsgebäude, habe ich es zu meiner ersten Mondfiliale erklärt.

  6. Das Foto liegt also auf dem NASA-Server.
    Eine Fälschung ist demnach auszuschließen.
    Auch unter Gesichtpunkten der “Desinformation”, würde es keinen Sinn machen.
    Da würde man eher falsche “Beweise” anonym veröffentlichen.

    Das ist also die eine Sache.
    Das Foto konnte auch nicht durch eine retuschierte Version ersetzt werden.
    Denn das wäre dann wirklich aufgefallen.

    Wenn es nun nicht genau das Foto ohne die Struktur gäbe.
    Das ist doch angeblich gefunden worden.
    Auch auf dem NASA-Server.
    Oder ist das falsch?
    Könnte man das veröffentlichte Foto ohne diese Struktur hier noch noch verlinken?
    Damit wären dann auch die Behauptungen es wären Hinterlassenschaften von Apollo-11 ausgeräumt. Was ja auch an den Kratergrößen darum widerlegbar wäre.
    Deren Maße sind bekannt

    Das müsste doch als absoluter Beweis gelten, dass die NASA ihre Fotos retuschiert.
    Und dann bleibt nur noch die Frage, “warum”?

    Gäbe es nicht die retuschierte Version, wäre es nur halb so schlimm. Man könnte sagen, man halte es nicht für wichtig, eine natürliche Anomalie etc..

  7. Man hat doch anhand der Krater drumherum angeblich das Gebiet identifiziert.
    Hat evtl. mal jemand einen Link zum Foto davon auf dem Server der NASA?
    Zweiflern von Fotomanipulation durch die NASA könnte man dann diese beiden Fotos zum Vergleich zeigen.
    Es könnte auch noch jemand das Foto so mit einer perspektivischen Freistellung behandeln, dass das Bild unter seinem Arm entzerrt wird.
    Um es als Drittes Bild noch besser mit dem Foto zu vergleichen dass die NASA von der Region zum Download anbietet.
    Man könnte eine GIF-Animation erstellen, in der das eine Bild halbtransparent über das andere gelegt wird, bzw. beide Bilder sich abwechseln, so dass das viereckige Objekt erscheint, verschwindet, erscheint…

    Egal was bzw. ob da etwasist, es bliebe auch für Zweifler die Frage warum wurde etwas manipuliert. Erst Recht wenn so etwas doch nur optische Täuschungen wie beim Marsgesicht sein sollen.

Schreibe einen Kommentar zu Annette Sperling Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*