Pakistan fordert Stopp amerikanischer Luftangriffe

Pakistan hat den Stopp der amerikanischen Angriffe auf die pakistanischen Stammesgebiete gefordert. Einem Zeitungsbericht zufolge hat die pakistanische Botschafterin in Washington, Sherry Rahman, bei einem Treffen mit Anthony Blinken, dem Sicherheitsberater des amerikanischen Präsidenten betont, dass die pakistanischen Parteien darin übereinstimmen, dass die Angriffe der unbemannten US-Flugzeuge auf die pakistanischen Stammesgebiete aufhören müssen. Pakistan sehe diese als Angriffe auf seine Souveränität.

Am vergangenen Dienstag wurden bei zwei getrennten Angriffen von US-Drohnen auf den Nordwesten Pakistans erneut 15 Menschen getötet.
Das Problem der Drohnenangriffe ist eines der Hauptgründe für die Spannungen zwischen Islamabad und Washington.
In den letzten Jahren haben die USA mit dem Einsatz von unbemannten Flugzeugen vielfach die pakistanischen Stammesgebiete zum Ziel genommen. Washington behauptet, dass diese Einsätze zur Bekämpfung der Taliban durchgeführt werden. Jedoch sind zumeist Zivilisten die Opfer dieser Angriffe.

Quelle: AFP/Iran German Radio vom 14.03.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*