Neues über Identifizierung und Festnahme von israelischen Mossad-Agenten

Das iranische Informationsministerium (Irna) hat neue Angaben über die Identifizierung und Festnahme von Agenten und Terroristen, die für das zionistische Regime arbeiten, herausgegeben.

Laut Irna wurden diese im Anschluss an die ersten Bekanntmachungen dieses Ministeriums vom 10.04.2012 über eine solche Festnahme veröffentlicht.
Es sind bislang 15 Terroristen der Mossad sowohl mit iranischem als auch ausländischen Pass inhaftiert worden. Einige von ihnen haben angesichts des Wissenstandes der iranisch-nachrichtendienstlichen Kräfte, über viele Einzelheiten des Mossad-Szenarios, ihre Geheimmissionen eingestanden.

In der Bekanntmachung des iranischen Informationsministeriums heißt es, einer der Aufträge, welche die inhaftierten Terroristen vom Mossad erhalten hatten, bestand darin, einen iranische Experten zu identifizieren und einen Terroranschlag auf ihn zu verüben. Dieses Vorhaben wurde jedoch dank der Wachsamkeit der nachrichtendienstlichen Kräfte der Islamischen Republik Iran vereitelt.

In dieser Bekanntmachung hieß es, weitere Aufträge einiger der Inhaftierten seien die Bombenlegung in einigen infrastrukturellen Anlagen und Terrorangriffe auf den Fußmarsch des Volkes anlässlich des Jahrestages des Revolutionssieges am 11. Februar gewesen.
Die intensive Nachforschung, welche zur Identifizierung der Terrorteams des zionistischen Regimes führte, brachte auch zuverlässige Anhaltspunkte darüber ans Tageslicht, dass das aggressive Regime weitgehend die Strukturen, technischen Möglichkeiten einer Reihe von diplomatischen Vertretungen von westlichen Ländern ausnutzt.

Quelle: Iran German Radio vom 18.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*