Nordkorea hält am Satellitenprogramm fest

Das nordkoreanische Außenministerium hat am Dienstag die Kritik des UN-Sicherheitsrats zurückgewiesen. Man werde von der am 29. Februar geschlossenen Vereinbarung mit den USA zurücktreten und weitere Satelliten ins All bringen.

In der Mitteilung heißt es, dass das Land das Recht auf die selbstständige Erschließung des Weltalls in Anspruch nehmen werde. Man werde Forschungseinrichtungen ausbauen und weiter Satelliten ins All schicken, die für die Entwicklung des Landes von großer Bedeutung seien.

Quelle: China CRI Online vom 18.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*