Teheran bestätigt: Treffen mit Sechsergruppe Mitte April in Istanbul

Der Oberste Rat für nationale Sicherheit des Irans hat am Sonntag die Absicht des Landes bekräftigt, am 13. und 14. April Verhandlungen mit Vertretern der Sechsergruppe in Istanbul abzuhalten, berichtet der iranische Fernsehsender Press TV.

Am 31. März hatte US-Außenamtschefin Hillary Clinton mitgeteilt, mit Teheran sei ein Treffen am 13. April in Istanbul vereinbart worden. Die iranische Nachrichtenagentur Irna berichtete allerdings am Mittwoch unter Berufung auf anonyme Quellen, als Ort des Treffens komme unter anderem Damaskus in Frage. Laut Medienberichten schlug der Iran der Sechsergruppe auch ein Treffen in Bagdad vor.

Die internationale Vermittlergruppe (Russland, Großbritannien, Deutschland, China, die USA und Frankreich) bemüht sich seit 2003 zusammen mit der Internationalen Atomenergiebehörde IAEO um eine Einstellung der Urananreicherung im Iran, weil dies den Non-Proliferation-Modus verletzen kann. Die Verhandlungen wurden 2009 abgebrochen, als der IAEO-Gouverneursrat den Iran für den Bau einer zweiten Urananreicherungsfabrik verurteilte.

Quelle: Press TV/Ria Novosti vom 08.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*