USA: Illegale Lauschangriffe auf privaten Servern gespeichert

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Private Unternehmen haben im Auftrag der NSA illegale Lauschangriffe auf US-Bürger durchgeführt. Dadurch können private Daten in die Hände von kommerziellen Spionage-Firmen geraten sein.

Der US-Militärgeheimdienst NSA engagierte für seine illegalen Lauschangriffe auf US-Bürger private Firmen, um die technischen Vorraussetzungen für die Überwachung zu organisieren. So hatten Personen, die nicht bei der Behörde angestellt waren, Zugang zu unzähligen sensiblen Daten von Amerikanern.

Im Laufe der Operation wurde eine Firma, die vor allem die Server für die Überwachung einrichtete, ausgetauscht und durch einen neuen Anbieter ersetzt. Dies berichtet das Magazin Wired. Der sorglose Umgang mit den illegal erfassten Daten wurde von einem ehemaligen führenden Mitarbeiter der NSA bestätigt. Ob die Firma die Daten gelöscht hat und anderweitig Vorkehrungen gegen einen möglichen Missbrauch getroffen wurden, ist nicht bekannt.

Die Meldung über den Zugriff nicht legitimierter Personen auf die Geräte und Daten der Überwachung reiht sich ein in eine Folge von Berichten über die fragwürdigen Methoden der US-Behörden.

Quelle: Deutsche Mittelstands Nachrichten vom 04.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*