Haaretz: 80 Atomsprengköpfe in Israel

Die israelische Zeitung Haaretz hat die Existenz von 80 Atomsprengköpfen in Israel enthüllt und ihre Besorgnis über die mögliche Reduzierung dieser Waffen im Falle eines Sieges von Obama bei den Präsidentschaftswahlen in den USA zum Ausdruck gebracht.

US-Präsident Obama ist im Rahmen seines Wahlkampfes für eine Verlängerung seiner Präsidentschaft bemüht die Reduzierung von Atomwaffen auf der Welt als ein Wahlkampfthema zu nutzen.

Geheimen Dokumenten aus der Präsidentschaftszeit von Bill Clinton zufolge, die zur Zeit von Präsident George W. Bush veröffentlicht wurden, besaß Israel 1999 zwischen 60 bis 80 Atomsprengköpfen.

PRAVDA-TV: Israel, Indien, Pakistan und Nordkorea haben den Atomwaffen-sperrvertrag nicht unterzeichnet. Israel soll bis zu 200 Kernsprengköpfe besitzen. Dezember 2006 nannte der damalige Premierminister Ehud Olmert Israel in einer Reihe mit den USA und Russland eine Atommacht. Obama will eine Reduzierung? Unter keinem vorherigen US-Präsidenten wurden so viele Konflikte militärisch ausgetragen und einen Nobelpreis hat er doch schon…er ist noch nicht mal Amerikaner und dennoch Präsident…

Foto oben: Mehrfachsprengkörper (MIRV) in einer US-Interkontinentalrakete.

Quelle: PRAVDA-TV/Haaretz/Fars News/Iran German Radio vom 05.05.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*