Bank of England wusste über mangelnde Libor-Prüfung längst Bescheid

Die britische Notenbank wusste bereits früh von den mangelnden Auflagen bei der Kontrolle des Libor. Um keinen Imageschaden zu erleiden, ließ sie im Jahr 2008 alle Hinweise auf sich aus dem Dokument des Bankenverbandes über die neuen Regeln streichen.

Die Bank of England war über die mangelnde Kontrolle der Zinssätze am Interbanken-markt informiert. Die britische Notenbank wollte deshalb nicht mit neuen Auflagen für die Kontrolle des Libor in Verbindung gebracht werden. Daher ließ sie ihren Namen aus einem Dokument streichen, das der britische Bankenverband (BBA) im Jahr 2008 erstellt hatte.

Die betreffenden Unterlagen wurde nun im Zuge der Ermittlungen rund um den Manipulationsskandal veröffentlicht.

Darin wurden neue Auflagen für die Überwachung des Zinssatzes am Interbankenmarkt festgelegt. Dabei bezogen sich die Banken auch auf die britische Notenbank. In einem Statement der Bank of England zu den Auflagen hieß es: „Was die BBA angibt, bei der Aufsicht zu unternehmen, scheint im großen und ganzen sinnvoll zu sein, dennoch sind wir besorgt, dass die Maßnahmen nicht weit genug gehen“, heißt es in einer Mitteilung der Bank of England. Aus diesem Grund forderte die Notenbank den Bankenverband auf, alle Referenzen auf sich oder ihr US-Pendant, die Federal Reserve zu entfernen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Quelle: Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten vom 21.07.2012

Weitere Artikel:
Der mächtigste Staat der Erde: Die City of London

FED-Chef Bernanke weiß seit 4 Jahren vom Libor-Skandal

Libor-Skandal: Sonderprüfung bei der Deutschen Bank

Britischer Bankenskandal: Top-Banker packt aus und erschüttert Finanzindustrie

About aikos2309

9 comments on “Bank of England wusste über mangelnde Libor-Prüfung längst Bescheid

  1. Es gibt eine Lösung, die da heisst Trennbankensystem, oder auch Glass-Steagall. Das bedeutet, dass man den Teil der Investmentbanken pleite gehen lässt, und die Geschäftsbanken mit Renten, Ersparnisse und Krediten schützt. Dieses Gesetz hat 1933 zusammen mit der Pecora Untersuchung in den USA Bänker vors Gericht gebracht und Gerechtigkeit geschaffen. Setzt Euch dafür bei Euren Abgeordneten ein und werdet politisch liebe Staatsbürger.. bei soviel Ungerechtigkeit sind wir es, das Volk, was Gerechtigkeit walten lassen muss !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*