Saudi-Arabiens Telekommunikationssatellit ‚Arabsat‘ stört europäischen ‚Eutelsat 25A‘

Der französische Satellit Eutelsat 25A (auch als EUROBIRD 2 bezeichnet), der für Rundfunkübertragungen, Mobiltelefon und Internet im Mittleren Osten bei 25,5 Grad Ost im geostationären Orbit positioniert ist, wird seit dem 14. Juli 2012 massiv durch Interferenzen gestört, so dass es zu gravierenden Ausfällen von sechs Transpondern kam.

Gleich drei nicht autorisierte Fernsehkanäle in DVB-Formaten sorgten dafür, dass es zu starken Signalüberlagerungen kam, zusätzlich wurden die Signale mit falscher Pola-risation und/oder mit hoher Signalstärke gesendet. Die Dienstleistungen im Ku-Band-Bereich wurden über andere Satelliten von Eutelsat umgeleitet.

Am 20. Juli 2012 wurden von der französischen Frequenzagentur (ANFR) die Inter-national Telecommunications Union (Internationale Fernmeldeunion) und Saudi-Arabien als Besitzer in Form einer Beschwerde zu den Betriebsausfällen informiert.

Arabsat befindet sich 26 Grad Ost im Orbit und wurde von den Franzosen mit illegal ausgesendeten Programmen als Störsender indentifiziert.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

“Es kann nur spekuliert werden, ob die Störsignale einfach Ergebnis menschlichen Versagens beim Ausrichten einer Sendeantenne sind, oder mit bestimmten Intentionen verursacht wurden”, hiess es bei Eutelsat.

Quellen: ESA/raumfahrer.net/radio-utopie.de vom 26.07.2012

About aikos2309

6 comments on “Saudi-Arabiens Telekommunikationssatellit ‚Arabsat‘ stört europäischen ‚Eutelsat 25A‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*