Ägypten will Luftwaffe und Panzer im Sinai einsetzen

Erstmals seit dem Krieg mit Israel im Jahr 1973 will Ägypten Sicherheitskreisen zufolge auf dem Sinai Panzer und die Luftwaffe einsetzen. Die Regierung in Kairo werde gegen Milizen in der Grenzregion auch mit mobilen Raketenwerfern vorgehen, verlautete am Montag aus den ägyptischen Kreisen.

Der in der vergangenen Woche ernannte Verteidigungsminister General Abdel Fattah al-Sisi lege derzeit letzte Hand an die Pläne an. Eine andere mit dem Vorhaben vertraute Person sagte, die Armee wolle in der zentralen Bergregion angreifen. Dort sollen sich islamische Milizen aufhalten, die Ägypten für einen Angriff auf Grenzposten Anfang August mit 16 Toten verantwortlich macht.

Seit dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak im vorigen Jahr klagt Israel über laxe ägyptische Sicherheitsvorkehrungen auf der seit dem Friedensvertrag von 1979 entmilitarisierten Halbinsel. Der neue ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat Israel zugesagt, den Sinai wieder unter die Kontrolle der Sicherheitskräfte zu bringen.

Die Regierung in Jerusalem befürchtet, dass der Sinai sich zum Rückzugsgebiet für Islamisten entwickelt, die von dort aus gemeinsam mit Extremisten aus dem Gazastreifen Anschläge auf den jüdischen Staat verüben und so den Friedensvertrag mit Ägypten gefährden könnten.

Quellen: AP/APA/Reuters/derStandard.at vom 20.08.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*