Der Nachthimmel wird zunehmend rötlich erscheinen

Wissenschaftler meinen, daß unser Nachthimmel demnächst rötlich erscheinen wird. Dieses Phänomen soll zurückzuführen sein auf den besteigerten Einsatz von LED- Lampen in Straßenbeleuchtungen – ob das auch wirklich so ist, ist die Frage.

Zukünftig wird sich die gewohnte Färbung des Nachthimmels drastisch verändern. Derzeit beobachten Berliner Wissenschaftler Veränderungen in der Färbung des Nachthimmels. Grund dafür, dass zumindest in besiedelten Gegenden aber auch darüber hinaus bei Bewölkung leichte Rottöne das natürliche Schwarz verdrängt haben, ist die Straßenbeleuchtung. Die zunehmende Umstellung auf LEDs könnte das zukünftig erneut in Blautöne ändern und nicht zuletzt auch mit Problemen für die betroffenen Ökosysteme einhergehen.

Mit einem eigens entwickelten Messgerät für Veränderungen in der Himmelsfarbe stellten die Forscher fest, dass sich der Nachthimmel über Berlin bei Bewölkung derzeit rötlich färbt. Wie die Forscher um Christopher Kyba, Physiker an der Freien Universität in einer Publikation der Royal Astronomical Society erläutern, werden Innovationen in der Beleuchtungstechnik unterschiedliche Farbspektren der Lampen mit sich bringen.

“Der derzeitige weltweite Trend, Gasentladungsröhren durch LED-Lampen zu ersetzen, wird die Helligkeit und das Lichtspektrum des Nachthimmels erneut verändern.” Um mögliche Auswirkungen auf Ökosysteme nachzuvollziehen, sei es nötig, den Nachthimmel langfristig zu beobachten.

Hierzu untersuchten die Wissenschaftler dazu mittels eigens angefertigter Messgeräte, wie Wolken die Helligkeit des Nachthimmels beeinflussen. “In annähernd jeder Epoche der Erdgeschichte haben Wolken den Tag- und Nachthimmel verdunkelt”, sagt Franz Hölker, Ökologe am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei sowie Leiter des Interdisziplinären Forschungsverbunds “Verlust der Nacht”. In Regionen mit starker Beleuchtung ist nachts jedoch das Gegenteil der Fall; so ist in Berlin das blaue Licht eines bewölkten Nachthimmels siebenmal heller als in unbewölkten Nächten, das rote Licht achtzehnmal.

Für viele Tiere sind bewölkte Nächte in Ballungsgebieten heute tausendmal heller, als sie es bis vor wenigen Jahrzehnten waren. Den Autoren der Studie zufolge könnte das zusätzliche Licht Räuber-Beute-Beziehungen beeinflussen, wie zum Beispiel zwischen Eulen und Mäusen.

An unbewölkten Tagen streut die Atmosphäre besonders das kurzwellige blaue Licht. Deswegen geben die Wissenschaftler zu bedenken, dass weiße LED-Leuchten ohne gesonderte Vorkehrungen bei Design und Einbau den Himmel in unbewölkten Nächten stark erhellen können.

Sie weisen darauf hin, dass Städte, die sich für einen Wechsel zu LED-Beleuchtung entschieden haben, Leuchten anschaffen sollten, die ein nicht aufwärts gerichtetes, warmweißes Licht mit möglichst geringem Strahlungsanteil im blauen Spektralbereich abgeben.



Quellen: survivalangel.blog.de/fu-berlin.de/conrebbi/grenzwissenschaft-aktuell.de vom 24.08.2012

Weiterer Artikel:
Nachtleuchtende Wolken expandieren

About aikos2309

3 comments on “Der Nachthimmel wird zunehmend rötlich erscheinen

  1. Hat man die Natur einer Sache verstanden, werden die Dinge berechenbar !!!!!!

    Zuerst kurz erwähnt, O-Ton aus dem Text :
    Wissenschaftler meinen ………
    Dieses Phänomen soll……….
    Da ist eigentlich keinerlei Aussage dahinter.
    Solche Berichte sind für mich eher ein weiteres Puzzle Stück, und die Bestätigung das die Medien und Wissenschaften lediglich noch zur Steuerung und Meinungs-Bildung für die Massen eingesetzt werden.

    Für die überwiegende Anzahl der Menschen, welchen ja lieber Fernsehen schauen, als mal raus in den Himmel zu schauen, mag dies stimmig klingen und wird so akzeptiert ( Die Wissenschaftler werden schon recht haben……….Selbstständiges Denken abschalten.).

    Aber wir haben diese Phänomäne nicht erst durch die LED-Lampen, ich beobachte selbst seit Jahren den Himmel (bedingt durch das bescheidene Geo-Engeneering) und habe seltsame Dinge in den letzten Monaten gesehen.
    Auch sehr gut zu sehen bei survivalangel.blog.de
    Nach Sonnenuntergang werden trotzdem noch Wolken “erleuchtet”. Nachts kann ich oft ein regelrechtes Glühen beobachten, welches eine sehr grosse Fläche am Himmel einnimmt.
    Chemtrails im Sonnenuntergang zeigen eindeutig, das nicht eine einzige, runde Lichtquelle vorhanden ist.
    Auch wenn dies für die meisten nicht nachvollziehbar, oder vorstellbar ist, so sind die Veränderungen mehr als augenscheinlich, und ICH SEHE IN DIESEM BERICHT LEDIGLICH DIE VORBEREITUNG DER GESELLSCHAFT AUF KOMMENDE VERÄNDERUNGEN.
    Es hat sich ja leider als bewährt bewiesen, wenn dem Mensch das eigenständige Denken schon im Vorhinein “abgenommen” wird.
    Ich kann nur jedem empfehlen mal etwas bewusster solche Dinge anzugehen und eigene Beobachtungen anzustellen.
    Es befreit ……..

    Heil, Licht und Liebe Holle

      1. Danke Mahi. Tut gut so eine Antwort zu lesen.
        Traurig und erschreckend zugleich. Letzlich kann man davon ausgehen, das wir wirklich von kompletten Psyschopathen
        REGIERT, KONTROLLIERT, GESTEUERT, und VERSKLAVT werden. Manchmal denke ich das dies keine menschlichen Wesen sein können. (Ohne auf dieses Thema weiter einzugehen,)
        Der Artikel ist übrigens nicht mehr auf Grenzwissenschaften zu finden……seltsam.

        Mein Resume : Wir wurden und werden sowas von dreist belogen und betrogen, das es wirklich schwer zu fassen ist für den Verstand.
        Wenn man erstmal den Vorhang der Illusion weg zieht, Offenbaren sich Tatsachen…..
        Heil und Licht Euch allen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*