Golf von Mexiko: Zwei Arbeiter nach Explosion auf Bohrinsel vermisst

Im Golf von Mexiko hat es eine Explosion auf einer Ölplattform gegeben. Nach dem Brand werden der Küstenwache zufolge zwei Menschen vermisst. Elf Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden. Die Plattform gehört dem US-Energiekonzern Black Elk Energy. Sie liegt gut 40 Kilometer vor der Küste des Bundestaats Louisiana.

Videoaufnahmen zeigten schwarzen Rauch über der Bohrinsel. Die Küstenwache gibt an, das Feuer sei inzwischen gelöscht. Es seien nur geringe Mengen Öl ausgeflossen. Nach Angaben des Katastrophenschutzes war die Bohrinsel nicht in Betrieb.

Erst am Donnerstag haben sich die Ölgesellschaft BP und die US-Regierung auf eine Strafe von 4,5 Milliarden Dollar geeinigt. Vor zweieinhalb Jahren war im Golf von Mexiko die Ölplattform “Deepwater Horizon” explodiert. Elf Arbeiter kamen ums Leben, hunderte Millionen Liter Öl flossen ins Meer.

Quellen: PRAVDA-TV/Reuters/TheBigFixMovie/elisabethliora/wissen.dradio.de vom 17.11.2012

Weitere Artikel:

Ergebnisse der Okeanos nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexico

Grundwasser verstärkt Überschwemmungs-Gefahr für Küstengebiete

Gewaltige Mengen Methangas vor der US-Ostküste werden freigesetzt

Louisiana Sinkloch: Unbekanntes Material in Kaverne – Seismik in Salzdom – Areal instabil

Delfinsterben im Golf von Mexiko – Öl zerstört geduldig

About aikos2309

4 comments on “Golf von Mexiko: Zwei Arbeiter nach Explosion auf Bohrinsel vermisst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*