Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

cern-abgeschaltet

Eine Schocknachricht aus dem Cern sorgt weltweit für Verunsicherung: Das Higgs-Boson gibt heute sein Amt auf.

Völlig überraschend hat das Gottesteilchen für heute seinen Rücktritt angekündigt. Das erst in diesem Jahr im Forschungszentrum Cern mit 99,9 Prozent Sicherheit bestätigte Teilchen, welches in der Fachwelt auch als Higgs-Boson bekannt ist, will noch am Samstag sein Amt als oberstes Elementarteilchen abgeben.

Wie das Cern mitteilte, wird deshalb auch der 26,6 Kilometer lange, ringförmige Beschleuniger in der Nähe von Genf nach dreijährigem pausenlosem Betrieb heruntergefahren und komplett abgeschaltet.

Zur Begründung des Rücktritts erklärte das Gottesteilchen, es habe vor diesem Schritt bereits lange Zeit sein Gewissen geprüft: „Jedoch bin ich nicht mehr in der Lage, dieses wichtige Amt mit der erforderlichen Kraft auszuüben.“

Experten und Gottesteilchen-Fans sind verunsichert, denn ohne dieses allmächtige Boson würde nach Ansicht der Theoretiker im Universum keinerlei Materie existieren. Die Suche nach einem Nachfolger wird dauern, denn der Beschleuniger im Cern wird erst im Jahr 2015 wieder hochgefahren. Hoffentlich behalten unsere Atome so lange ihren Heiligenschein.

Wie das europäische Kernforschungszentrum CERN mitteilte, ist am Donnerstagmorgen damit begonnen worden, den 26,6 Kilometer langen ringförmigen Beschleuniger in der Nähe von Genf nach dreijährigem pausenlosem Betrieb herunterzufahren. Am Samstag soll er komplett abgeschaltet werden. Der deutsche Physiker und CERN-Generaldirektor Rolf-Dieter Heuer zeigt sich sehr zufrieden mit dem Betrieb des Teilchenbeschleunigers LHC.

99,9% sind nicht 100% – denn dieses „Gottesteilchen“ existiert schlichtweg nicht. Ohne die Existenz des Teilchens würde nach Ansicht der Theoretiker die aus Atomen zu-sammengesetzte Materie im Universum nicht existieren.

Quellen: PRAVDA-TV/APA/taz.de vom 16.02.2013

Weitere Artikel:

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Papst Benedikt XVI. tritt zurück – Spekulation über Finanzskandal im Vatikan als Rücktritts-Grund

CERN: Verantwortlicher für Messung überlichtschneller Neutrinos zurückgetreten

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Survivalangel: Himmelserscheinungen, Planeten und der Flug der Erde (Videos)

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Treffsicherer als jeder Wahrsager: Karicartoon-Kalender sagt Papstrücktritt korrekt voraus

Nachtrag: Mysteriöser kosmischer Ladungsstoß – mehr Daten!

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Zwei Sonneneruptionen und ein mysteriöser kosmischer Ladungsstoß von der Rückseite auf die Erde?!

Komet Lemmon und Panstarrs im März auf Visite

Die lebendige Matrix – Teil 1

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

About aikos2309

0 comments on “Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

  1. Na erstens wird es sich dann auf andere Weise zeigen, und zweitens haben sie alle Ergebnisse die sie gesucht haben. Nur kein Gottes-Teilchen. So ein Scheiss aber auch.

  2. Was soll denn diese Art der Berichterstattung?
    Zuerst wird ein Spaß-Artikel direkt von einer anderen Zeitung übernommen, der anscheinend zufällig auch eine eigene Meinung wiederspiegelt, und dann noch ein völlig subjektiver Absatz hinzugefügt, der diese Meinung ohne Diskussion als Tatsache hinstellt.
    Ich bin wahrlich kein Verfechter der Mainstream-Wissenschaften und sehr kritisch, auch was das Standard-Teilchenmodell der modernen Physik angeht.
    Aber die Methoden, mit denen hier vorgegangen wird, sind im Sinne einer Wissenschaftlichen Vorgehensweise: Aufstellen einer Hypothese mit Theorie und Experiment zur Überprüfung mittels Beobachtung.
    Der Titel „Gottesteilchen“ wurde von den Medien verliehen. Die Wissenschaftler würden sich nicht zu einem solch anmaßenden Begriff verleiten lassen.
    CERN ist ein Symbol für die Neugier und den Wissensdrang der Menschen und hat, finde ich seine Berechtigung, auch wenn falsche Interpretationen und Schlussfolgerungen gezogen werden. Wenn diese unhaltbar sind, wird es sich schon herausstellen.
    Geld wird sowieso verschwendet ohne Ende. In solchen Großexperimenten wird es wenigstens zur Gewinnung von Arbeitsplätzen, Erkenntnis, teilweise auch nützlichen Nebenprodukten (z.B. das INTERNET!!!) verwendet.
    Daher macht es in diesem Schuldgeldsystem überhaupt keinen Sinn in deisem Fall von Geldverschwendung zu reden.
    Wenn wir eine neue Wirtschaftsordnung einführen, die dem Wohle der Menschheit dient, dann können wir über die Priorität solcher Experimente reden.
    Ich freue mich auf weitere Kommentare!

  3. Naja, ich nenn es Geldverschwendung, weil mir keine praktische Anwendung einfällt, welche aus der Teilchenkollisionsforschung hervorgegangen ist.
    Ich mag Wissenschafft, nur bin ich das ewige Theoretisieren leid.
    Mit dme Geld was das Teil gekostet hat, hätte man wahrscheinlich einen funktionierendne Kernfusionsreaktor entwickeln können.
    Oder einen neuen effektiven Raumschiffsantrieb.
    Oder irgendein wichtiges Medikament.
    Oder noch zig andere wichtigere Sachen, von denen immer gesagt wird: „Sorry da is kein Geld für da“.

    Aber für so eine überdimensionierte Feuerwerksmaschine, die nix weiter als neue mathematische Luftschlösser ermöglicht,… da war Geld da.
    Das is meine persönliche Meinung, und die hatte ich schon auch vor diesem Artikel.
    Teilchenbeschleunigerforschung gut und schön, aber müssen die Mistdinge rimmer riesiger und teurer werden? Ohne jemals was zu produzieren was man wirklich nutzen kann ?

    Falls ich mich irre, bitte ich im Korrektur, wie gesagt, ich kenne keine praktische Anwendung dieses Grundlagenforschungsfeldes.

  4. An Xentor:
    Ja da stimme ich voll und ganz zu! Wenn Du speziell die Teilchenkollisionsforschung meinst, dann könnte man wirklich sinnvollere Forschungen auf Gebieten priorisieren, die wirklich den Menschen nützen!
    Aber dabei stehen wohl die Großkonzerne im Wege, die erstmal aus alten Kernreaktoren das letzte Tröpfchen Gewinn pressen wollen. „Unwichtige“ Forschung, wie sie in CERN betrieben wird, stört nicht, da sich dadurch die Saaten nicht in Energiefragen einmischen, bestenfalls den Energieverbrauch ankurbeln und sich heillos weiterverschulden, um die Menschen noch mehr zu versklaven.
    Und ja die Mistdinger müssen leider immer größer und teurer werden, da sich die theoretisch vorhergesagten Felder/Teilchen nur bei Urknallähnlichen Verhältnissen kurz zeigen und beobachten lassen…

  5. So is es! Steht schon in der Bibel:
    Der Geist erstellt die Form, die eine Illusion ist. Warum? Damit wir Dummköpfe
    mehr Geld für Egoformen verschwenden, anstatt unsere geistige leere Existens
    zu bestätigen. Wie sollte es denn anders sein. Wenn man vom Tode aufersteht,
    das kann ja nur Geist sein, also nicht da, nix hier, nur scheinbar, messbar, ja,
    aber nix anfassbar, hi.
    Wir sind eine Illusion, Gott-Energie ist real, die wir sind. AMEN!
    lg
    Gott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*