Exzessiver Konsum: Zehn Liter Cola führten zum Tod

coca-cola-tod

Eine 30-Jährige ist gestorben, weil sie täglich zehn Liter Coca-Cola trank. Ihre Zähne verfaulten, ihre Leber vergrößerte sich – doch die achtfache Mutter blieb süchtig nach dem Getränk.

Der exzessive Konsum von Coca-Cola einer Neuseeländerin hat nach Meinung eines Untersuchungsrichters maßgeblich mit zu ihrem Tod geführt. Bei Ansicht aller vor-liegenden Beweise komme er zu dem Schluss, dass die 30-jährige Mutter von acht Kindern nicht “zu dem Zeitpunkt und auf die Art” gestorben wäre, hätte sie nicht solche “sehr großen Mengen” Cola getrunken, erklärte David Crerar. Er forderte den Coca-Cola-Konzern auf, seine koffeinhaltigen Produkte mit Gesundheitswarnungen zu versehen.

Die aus Invercargill im Süden Neuseelands stammende Natasha Harris trank nach Crerars Angaben jahrelang rund zehn Liter Coca-Cola am Tag, bevor sie im Februar 2010 starb. Harris hatte demnach mehrere Gesundheitsprobleme, die in Verbindung mit dem “extremen” Konsum der koffeinhaltigen Limonade gebracht werden könnten und eine Rolle bei den Herzrhythmusstörungen spielten, an denen sie schließlich starb.

Eine Untersuchung der Toten hatte ergeben, dass sie eine vergrößerte Leber hatte. Dies wurde auf Fettablagerungen zurückgeführt, die durch exzessive Zuckerzufuhr und einen geringen Kaliumgehalt im Blut ausgelöst wurden. Dadurch können die Herzfunktionen beeinträchtigt werden. Harris trank keinen Alkohol.

Entzugserscheinungen ohne Cola

Die Familie von Harris hatte berichtet, dass diese vor ihrem Tod über Herzrasen geklagt hatte. Die achtfache Mutter sei süchtig nach Coca-Cola gewesen. “Sie flippte aus, wenn (keine Cola) mehr da war (…), sie fing an zu zittern, hatte Entzugserscheinungen, wurde wütend, nervös, bissig”, sagte ihre Schwiegermutter Vivien Hodgkinson bei einer Befragung zum Tod der 30-Jährigen. Nach Angaben der Familie mussten Harris alle Zähne gezogen werden, die wegen des übermäßigen Cola-Konsums völlig verfault waren.

Zwar seien alle Inhaltsstoffe von Coca-Cola legal, fügte Crerar hinzu. Das Unternehmen könne nicht für die Gesundheit von Konsumenten verantwortlich gemacht werden, die “ungesunde Mengen” der Brause tränken. Er empfehle aber Coca-Cola zu prüfen, ob es künftig Warnungen vor übermäßigem Konsum auf seine koffeinhaltigen Produkte drucke.

Quellen: dapd/n-tv.de vom 13.03.2013

Weitere Artikel:

Nach Todesfällen: US-Behörde ermittelt gegen Energy-Drink

Boliviens Coca-Cola-Verbot: Kampf gegen die Kapitalisten-Brause

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Pepsi und Coca-Cola ändern Farbstoff-Rezeptur

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Ein Leitfaden zum Kiffen mit Barack Obama

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

About aikos2309

10 comments on “Exzessiver Konsum: Zehn Liter Cola führten zum Tod

  1. Naja, wer trinkt auch shcon 10 Liter Cola am Tag.
    Wenn ich 10 Liter irgendwas anderes (als Wasser) jeden Tag trinken würde, Wäre das sicher auch ungesund bis tödlich.
    (Ich mag keine Cola meine das allgemein).

    1. Trinke seit meinem 8 Lebensjahr Cola,pro Tag 1 bis 2 Ltr. und das 55 Jahre lang und erfreue mich bester Gesundheit. Kann auch ein paar Tage darauf verzichten ohne
      irgendwelche Nachwirkungen zu Spüren . Kann mir gut vorstellen wer 10 Ltr. Cola
      am Tag trinkt,das dies mit Sicherheit seine Nachteile hat. Aber das Die Cola abhängig
      macht oder Krank,kann ich nicht bestätigen. Trinke nur Cocca Cola,keine Light.

      1. Ein guter Freund von mir trinkt auch seit Jahrzehnten Cola, nach dem er letztes Jahr Probleme mit der Verdauung bekam und er zum Arzt ging.
        Sagte er ihm; “Coca-Cola ist das schlimmste was Sie trinken können. Machen Sie lieber die Toilette damit sauber.”

        Gruß
        PRAVDA TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*