Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

bueffelkaelber-der-Mozarella-Industrie

Mozzarella??? … mit Tomaten??? … Pizza??? Sind sie sicher sowas noch essen zu wollen???

Dies sind die Abfall-Kälber vom berühmten Büffel-Mozzarella. Büffelkälber für die Milchproduktion – nutzlos werden sie von der Mutter weggerissen, weil deren Milch zu der “guten” Mozzarella-Produktion genutzt wird.

Die männlichen Büffelkälber auch für die Fleischproduktion sind nutzlos. Zusammen geschnürt, sogar auch noch um das Maul, damit die Kälber nicht schreien können und die Büffel-Mütter das Brüllen der Kälber somit nicht hören können! Einfach lebendig wegge-schmissen, um die Milchproduktion nicht zu stören. Gezwungen zu verdursten, zu ver-hungern und in Stille langsam zu sterben ….

Hintergrund:

Campanien in Süditalien steht für Büffelmozzarella bester Qualität. Damit Büffelkühe möglichst viel Milch geben, müssen sie gedeckt werden, ihre Kälber austragen und zur Welt bringen. Weibliche Kälber als zukünftige Milchlieferanten werden geschätzt. Stierkälbchen sind nichts wert. Das Gesetz schreibt vor, dass sie auf den Schlachthof gebracht, betäubt und geschlachtet werden. Ihr Leichnam, das Fleisch, das niemand essen will, müsste als Sondermüll entsorgt werden. Und das kostet Gebühren. Ziemlich viele sogar. Weshalb in Italien nicht wenige Büffelbauern das Gesetz umgehen: Männliche Büffelkälber werden ausgesetzt, erstickt, in die Jauchengrube geworfen oder auf andere brutale Art getötet. Die Behörden dulden diese herzlose, brutale Massentötung.

Tierärztin Dorothea Friz stolperte über diese unglaubliche Praxis:

Auf der Suche nach Straßenhunden, fand sie ein nur wenige Tage altes Stierkalb, das bis in die Ohren (!) mit Kot bedeckt war. Dorothea Friz dachte zunächst an einen Unfall und begann nach dem Besitzer zu suchen, während sich das Kälbchen in ihrer Klinik in Neapel langsam erholte. So kam sie auf die Spur der Kälber-Beseitigung.

Ich habe sofort Nachforschungen bei den zuständigen Behörden angestellt und heraus-gefunden, dass in Campanien laut Statistik fast nur weibliche Büffelkälber geboren werden, was natürlich nach den Naturgesetzen unmöglich ist. Die unausweichliche Konsequenz besteht darin, dass der größte Teil der männlichen Büffel sofort nach der Geburt “verschwindet”.

Nach der Schätzung eines Universitätsprofessors in Neapel sind es ca. 50.000 männliche Büffelkälber, die jedes Jahr in der Region Campania zu Welt kommen und brutal um-kommen.

Dorothea Friz hat die Regierung Italiens, die EU und alle großen Tierschutzverbände aufgefordert einzugreifen. Nach ihren eigenen Recherchen werden allein im Gebiet von vier kleinen Gemeinden in der Provinz Caserta jährlich 15.000 (!) Stierkälber “ensorgt”.

Einfach unglaublich grausam.

Quelle: lorieesser.com vom 21.05.2013

Weitere Artikel:

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Es stinkt – Tiere können weder auf Politiker noch auf Verbraucher hoffen

Vorwürfe gegen Tierrechtsorganisation: Peta tötete Zehntausende Tiere

Lukrative Tierquälerei für den Export – Lebendtiertransporte in Australien

McDeath: 14-Jahre alter Hamburger von McDonald`s

Wir Hybriden: Verschmelzen von Körper und Maschine (Videos)

BRD in der EU/Nazi-Kolonie: Von Geiz & Gier, zum Transhumanismus und Kahlschlag der Heimat (Video)

Mikrowelle: Unerkannte Gefahr für Nahrung und Haushalt

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Die Deutschen – Gefangen in Ideologien und Religionen – eine Lösung!

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

50 000 Tonnen Fleisch stammen möglicherweise von Pferden

Die westlichen Geheimdienste – globale Dienstleister wie Occupy & Anonymous – „Umerziehung der Deutschen“ (Videos)

Die bezahlte und gesteuerte Opposition

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

China: Schon 13.000 Schweine-Kadaver aus Fluss gefischt

Warum Fleischkonsum für Millionen Tote verantwortlich ist

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

46 comments on “Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

  1. der mensch „benutzt“ exzessiv und permanent hochsoziale, angst- und schmerzempfindliche lebewesen. mehrere millionen tiere werden täglich allein in unserem land einer institutionalisierten ausbeutung unterzogen.
    nicht zuletzt folgt die abartige vernichtung sogenannter „nutztiere“ in speziellen tötungsanstalten. die systematisierte unterdrückung funktioniert, weil die mehrheit schweigt, unbekümmert konsumiert, in sich hineinschlingt und skrupellos mitmacht.

  2. Nach dem Skandal um die Singvogelfängerei in Ägypten erfahre ich nun von der Büffelkälbertötung in Italien. Habe wieder einen „dicken Hals“und werde an die zusträndigen Botschafter schreiben und italienische Missverhältnisse anprangern und englische genau wie ägyptische Waren boykottieren. Nur über den Geldbeutel lässt sich etwas ändern. Soviel ich weiß, werden nämlich die männlichen Kälber einer bestimmten Rasse in England auch so unnötig getötet. Wo will man da anfangen und aufhören. Werde weiter böse Briefe schreiben!!! Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*