Satellitenbild der Woche: Ein Grenzschuß – Auf Patrouille zwischen Mexiko und USA (Videos)

satellitenbild-usa-mexiko

Links Mexiko, rechts die USA: Ein von der Internationalen Raumstation aus geschossenes Foto offenbart, wie deutlich eine Staatsgrenze vom Erdorbit aus zu sehen sein kann – besonders, wenn sie zwei Orte durchschneidet.

Calexico und Mexicali ergänzen sich, das zeigen die Namen beider Städte, die aus „Mexico“ und „California“ geformt wurden. Allerdings zieht sich die Grenze zwischen den USA und Mexiko genau durch die Orte. Das ist sogar aus dem All erkennbar, wie Fotos zeigen, die von der Internationalen Raumstation aus aufgenommen wurden.

Auf einem Bild, das der derzeitige ISS-Kommandant Chris Hadfield geschossen hat, verläuft die Grenze nur scheinbar in Nord-Süd-Richtung: Das nördlicher gelegene Calexico befindet sich auf der rechten Bildseite, das südliche Mexicali auf der linken.

Wie schon der begeisterte Hobbyfotograf Don Pettit greift auch Hadfield während seiner knappen Freizeit auf der ISS regelmäßig zur Kamera – und schickt die faszinierenden Aufnahmen von Metropolen, Landschaften und Naturphänomenen zur Erde. Auch Deutschlands Städte hat Hadfield schon vor die Linse genommen. Zum aktuellen Foto von Mexicali und Calexico schrieb der Kanadier per Twitter: „Gleiches Gebiet, ver-schiedene Staaten. Die mexikanische Grenze, vom Weltall aus gesehen.“

Klimatisierte Tunnel und Marihuana-Kanonen

Dass die mexikanische Metropole deutlich größer ist als ihre US-Schwesterstadt, ist ebenfalls auf den ersten Blick erkennbar. In Calexico leben rund 39.000 Menschen, in Mexicali sind es etwa 690.000.

Auf der US-Seite der Grenze achten Kontrolleure darauf, dass keine illegalen Ein-wanderer nach Kalifornien gelangen, und auf beiden Seiten kämpfen die Behörden gegen den Drogenhandel. Die Schmuggler sind durchaus kreativ: Vor einigen Jahren entdeckten mexikanische Polizisten einen klimatisierten Tunnel, der von einem nur 60 Meter von der Grenze entfernten Haus bis nach Kalifornien führen sollte. Er war allerdings noch nicht ganz fertig, als die Ermittler ihn entdeckten. Tunnel sind zwar keine Seltenheit – einer mit Klimaanlage aber schon.

Kurios war ein im Februar sichergestelltes Utensil: Mittels einer selbstgebauten Kanone schossen Schmuggler Marihuana-Pakete quer über die Grenze.

Video: Grenzpatrouille zwischen USA und Mexiko

DW-TV Reporter Stephan Bachenheimer unterwegs an einer der härtesten Grenzen der Welt – zwischen Mexiko und den USA.

Der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko ist fast komplett. Mit dem Zaun wollte der frühere US-Präsident George W. Bush den illegalen Grenzübertritt aus Mexiko er-schweren. Sein Nachfolger Barack Obama erklärte im Dezember noch vor seinem Amtsantritt, er wolle zunächst die Sicherheit an der Grenze überprüfen, bevor er dem Weiterbau zustimme.

Der Sprecher des Grenzschutzes sagte, bislang gebe es noch keine Weisung Obamas an das Heimatschutzministerium, den Bau zu stoppen.

Kritiker der Anlage haben moniert, dass der Zaun Ökosysteme zerstöre, der Wirtschaft schade und den Nachbarn in Mexiko die falsche Botschaft sende. Auch Bürgermeister mehrerer US-Städte in Grenznähe hatten sich dem Bau widersetzt.

Video: Die Todesgrenze zwischen der USA und Mexiko

Quellen: NASA/SpiegelOnline/Deutsche Welle vom 11.05.2013

Weitere Artikel:

Satellitenbild zeigt Neuseeland mit schlimmster Dürre seit 70 Jahren

FEMA ‘Planung [für Ereignisse mit] hohen Opferzahlen’: Worauf bereitet sich die Regierung vor?

Satellitenbild der Woche: Die Abgelegenste

Wolke aus russischem Raketenschrott bedroht ISS

Tausende bewaffnete Demonstranten wollen am 4. Juli nach Washington marschieren (Videos)

Medizin: Mit Marihuana-Extrakten gegen den “Superbug”

Satellitenbilder: Angebliche Schiffsspuren, Chemtrail bei Irland, arktischer Polarwirbelsplit (Videos)

Satellitenbild der Woche: ISS zeigt Caldera des Vulkans Aso in Japan (Videos)

Cannabis in den USA: Das grüne Gold

Satellitenbild der Woche: Aroma des Windes

US-Kongress: Anhörungen und AMMO-Gesetzantrag – zuviel Homeland Security-Munition im Land

ISS-Blick auf Wirbelsturm “Isaac”

Ein Leitfaden zum Kiffen mit Barack Obama

Satellitenbild der Woche – Kamera blickt durch Rauch auf Brandflecken

Hanf – Die Kriminalisierung einer Kulturpflanze

Stromversorgung für ISS mit Zahnbürste gesichert

Per Nachtflug mit der ISS über die Erde (Video)

Quo vadis USA?

About aikos2309

0 comments on “Satellitenbild der Woche: Ein Grenzschuß – Auf Patrouille zwischen Mexiko und USA (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*