Xbox One von Microsoft ist ein „Überwachungsgerät“

xbox-microsoft-ueberwachung

Die für Weihnachten 2013 angekündigte Spielkonsole Xbox One beunruhigt den Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar. Das Gerät werde an die Benutzer als „Spielgerät“ ausgeliefert. Damit drücke Microsoft aber in Wahrheit ein „Überwachungsgerät“ in den Markt, sagte Schaar dem Spiegel.

Die neue Xbox registriert alle möglichen persönlichen Informationen der Anwender, darunter auch die Reaktionsgeschwindigkeiten, die Lernfähigkeit und die emotionalen Zustände der Spieler. Der Eigentümer des Geräts könne nicht kontrollieren, was mit seinen Daten geschieht. Diese werden auf externen Servern gespeichert, verarbeitet und möglicherweise an Dritte weitergegeben.

Nach eigenen Angaben will Microsoft wissen, was die Leute beschäftigt. Die Spielkonsole soll nicht nur als All-in-One Unterhaltungselektronik-Gerät, sondern auch als Markt-forschungsinstrument benutzt werden. So weiß Microsoft, was wir spielen, welche Fern-sehsender wir uns ansehen und vieles mehr. Schaar beunruhigt vor allem, dass die Mikrophone zur Steuerung der Xbox One auch im Standby-Modus eingeschaltet sind.

Microsoft sei aber nicht an der Gestaltung der Wohnzimmer sondern an unseren Konsumgewohnheiten interessiert. Das Gerät kann sehen, wer zu welcher Uhrzeit vor dem Fernseher sitzt und auch, wer Werbespots aufmerksam anschaut und lieber aufsteht und vieles mehr.

Xbox-Marketingchef Yusuf Mehdi sagte gegenüber der Presse: „Die Xbox weiß, wer Sie sind, was Sie wollen und wann Sie es wollen.“ Gleichzeitig gab Microsoft bekannt, eine zentrale Datenbank mit den biometrischen Daten der Nutzer plane man nicht anzulegen, die Gesichtserkennung laufe auf der Konsole und nicht in der Cloud. Trotzdem kann Kinect erkennen, welche Personen das Gerät bedienen und wie ihre Stimmung ist. So lässt sich beispielsweise analysieren, welche Bestandteile eines neuen Spiels oder einer neuen TV-Serie beim Publikum besonders gut oder schlecht ankomme oder ob die Zuschauer über Witze lachen können. Doch die Daten wären nicht nur für Hersteller von Games oder TV-Serien interessant. Wie Zuschauer auf Werbespots reagieren, dürfte auch die Werbebranche sehr interessieren.

Für Phil Spencer, den Leiter der Microsoft-Studios, werden mit Hilfe der Kamera die Grenzen zwischen den Konsumenten und Produzenten entfernt. Damit könne man im Detail erfahren, „was die Leute beschäftigt“.

Analysten kündigten derweil an, dass Microsoft künftig im TV-Bereich die Rolle einnehmen könnte, die derzeit Google im Web innehat. Für den Augenblick hat das Redmonder Unternehmen bekannt gegeben, die so erfassten Daten nicht an andere Unternehmen verkaufen zu wollen. Es bleibt aber abzuwarten, ob Microsoft dauerhaft bei dieser Entscheidung bleibt.

Ob die Daten jemals gelöscht würden, könnten die Betroffenen nicht beeinflussen…

Quellen: AFP/gulli.com vom 26.05.2013

Weitere Artikel:

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Die bezahlte und gesteuerte Opposition

Deutsch-britische Firma liefert Überwachungssoftware an autoritäre Staaten

Das universelle Verblödungssystem (Video)

EU-Junta will Medien überwachen

Bundeswehr spricht über Geo-Engineering und Klimawaffen

Bundestagswahlen der letzten 20 Jahre illegal

Cloud-Daten: USA sichern sich Zugriff auf alle Daten in Europa

Verteidigungsminister bricht Rede ab – “Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!” (Video)

Hessen kauft Überwachungsdrohne: Rechtliche Grauzone

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Ex-US-Geheimdienstler der NSA: “Die Stasi hätte ihre Freude an unserer Ausrüstung”

Deutschland rüstet Israel massiv auf

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Widerstand: Bürger protestieren gegen Verfassungsschutz an Schulen

Liebesgrüße aus Moskau: BRD im Visier von Agenten

Die Stasi (SS) lebt – Stasi 3.0

Waffenhandel: Deutschland verkauft 70 Prozent mehr

Die westlichen Geheimdienste – globale Dienstleister wie Occupy & Anonymous – „Umerziehung der Deutschen“ (Videos)

Inkompetenz: BKA kann derzeit keinen Staatstrojaner entwickeln

Der gläserne Deutsche – Wie wir Bürger ausgespäht werden (Video)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

0 comments on “Xbox One von Microsoft ist ein „Überwachungsgerät“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*