Angriffsziel Deutschland: NSA überwacht 500 Millionen Verbindungen

nsa-ueberwacht-deutschland

Deutschland wird noch umfangreicher von der NSA ausgespäht als angenommen. Der US-Geheimdienst überwacht jeden Monat rund eine halbe Milliarde Telefonate, Mails und SMS. In Geheimdokumenten bezeichnet die NSA die Bundesrepublik als Angriffsziel.

Die NSA überwacht Deutschland offenbar noch intensiver als bisher bekannt. Geheime Dokumente des US-Geheimdienstes, offenbaren, dass die NSA systematisch einen Großteil der Telefon- und Internetverbindungsdaten kontrolliert und speichert.

Laut einer internen Statistik werden in der Bundesrepublik monatlich rund eine halbe Milliarde Kommunikationsverbindungen überwacht. Darunter versteht die NSA sowohl Telefonate als auch Mails, SMS oder Chatbeiträge. Gespeichert werden in Fort Meade, dem Hauptquartier der Behörde nahe Washington, die Metadaten – also die Informationen, wann welcher Anschluss mit welchem Anschluss verbunden war.

Damit sind erstmals Zahlen zum Ausmaß der amerikanischen Überwachung in Deutschland bekannt. Bislang war lediglich klar, dass die Bundesrepublik zu den wichtigsten Zielen der NSA gehört. Eine Karte des britischen „Guardian“ hatte in Schattierungen gezeigt, dass Deutschland ähnlich stark überwacht wird wie China, Irak oder Saudi-Arabien. Seit Wochen tauchen Details über das NSA-Programm Prism und das britische Tempora auf, die der Whistleblower Edward Snowden zusammengetragen hat.

Die Statistik, weist für normale Tage bis zu 20 Millionen Telefonverbindungen und um die 10 Millionen Internetdatensätze aus Deutschland aus. An Heiligabend 2012 über-prüften und speicherten die Amerikaner rund 13 Millionen Telefonverbindungen und halb so viele Daten von Internetverbindungen. An Spitzentagen wie dem 7. Januar 2013 spioniert der Geheimdienst bei rund 60 Millionen Telefonverbindungen.

Deutschland ist „Partner dritter Klasse“

Damit ist die NSA in Deutschland so aktiv wie in keinem anderen Land der Europäischen Union. Zum Vergleich: Für Frankreich verzeichneten die Amerikaner im gleichen Zeit-raum täglich im Durchschnitt gut zwei Millionen Verbindungsdaten. Aus den geheimen NSA-Unterlagen geht auch hervor, dass sich der Dienst vor allem für Knotenpunkte in Süd- und Westdeutschland interessiert. Frankfurt nimmt im weltumspannenden Netz eine wichtige Rolle ein, die Stadt ist als Basis in Deutschland aufgeführt.

Aus einer vertraulichen Klassifizierung geht hervor, dass die NSA die Bundesrepublik zwar als Partner, zugleich aber auch als Angriffsziel betrachtet. Demnach gehört Deutschland zu den sogenannten Partnern dritter Klasse. Ausdrücklich ausgenommen von Spionageattacken sind nur Kanada, Australien, Großbritannien und Neuseeland, die als zweite Kategorie geführt werden. „Wir können die Signale der meisten ausländischen Partner dritter Klasse angreifen – und tun dies auch“, heißt es in einer Präsentation.

Der SPIEGEL berichtet ebenfalls, dass die NSA auch gezielt die EU-Vertretungen in Washington und New York mit Wanzen abhorcht und deren Computersysteme infiltriert hat.

FBI und FSB sollen Lösung im Fall Snowden finden

Im Streit um den früheren US-Geheimdienstmitarbeiter Snowden bemühen sich die USA und Russland offenbar um eine Lösung. Wie der Vorsitzende des russischen Nationalen Sicherheitsrats, Patruschew, im Fernsehen mitteilte, beauftragten die Präsidenten Putin und Obama die Chefs des russischen Geheimdienstes FSB und der US-Bundespolizei FBI, Auswege aus dem Konflikt zu finden.

Die US-Behörden haben Snowden wegen Spionage angeklagt und verlangen seine Aus-lieferung. Der IT-Experte soll sich derzeit im Transitbereich des Moskauer Flughafens aufhalten. In der Hauptstadt will Putin den Fall auch mit dem venezolanischen Präsidenten Maduro erörtern. Dieser hatte zuletzt angedeutet, dass Snowden in seinem Land politisches Asyl erhalten könnte.

Kreml-Chef Wladimir Putin hat dem früheren US-Geheimdienstler Edward Snowden Asyl in Russland angeboten. Bedingung sei allerdings, dass Snowden aufhöre, den USA mit seinen Enthüllungen Schaden zuzufügen. Das sagte Putin am Montag in Moskau der Agentur Interfax zufolge.

Quellen: Reuters/SpiegelOnline/dradio.de/orf.at vom 01.07.2013

Weitere Artikel:

NSA-Leaks: US Army sperrt “Guardian”-Website – Ermittlungen gegen Ex-US-Topmilitär wegen Geheimnisverrats – Atom-U-Boote greifen Daten von Unterseekabeln ab

Politologe Alexander Dugin: Deutschland ist ein besetztes Land

US-Abhörskandal: Snowdens Coup von langer Hand geplant

Briten sollen G-20-Gipfelteilnehmer ausgespäht haben

Infrastruktur der Neuen Welt Ordnung entsteht weltweit

100-Millionen-Programm: BND will Internet-Überwachung massiv ausweiten

Liebesgrüße aus Moskau: BRD im Visier von Agenten

Die Zukunft der Nationalen Sicherheitsbehörde NSA

Web-Überwachung: Britischer Geheimdienst soll Zugriff auf NSA-Daten haben

Orwell-Präsident: Obama und Überwachung

Robots – Evolution postbiologischen Lebens (Videos)

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

„Neusprech“ 2013 (Videos)

US-Geheimdienst spioniert Millionen von Bürgern aus

Das Führerprinzip der “Elite”- Eine Familie, eine Blutlinie, eine Welt-Herrschaft…(Video)

US-Regierung soll Journalisten der Agentur AP bespitzelt haben

Das Medienmonopol – Gedankenkontrolle und Manipulationen (Videos)

‘Associated Press’ streicht „Homophobie“, „ethnische Säuberung“

USA errichten neue Anti-Terror-Behörde in Deutschland

“Neusprech” 1984 heute – mit Sprachregelungen wird die Bevölkerung bewusst manipuliert

Justiz & Medien mit post-kafkaesken Zügen – Zum Selbstzweck funktionierendes, sinnloses System

Ex-US-Geheimdienstler der NSA: “Die Stasi hätte ihre Freude an unserer Ausrüstung”

Reporter ohne Grenzen Jahresbilanz: 88 Journalisten und 47 Blogger getötet

Bengasi-Anschlag in Libyen: Obama-Team manipulierte CIA-Papiere

Deutsch-britische Firma liefert Überwachungssoftware an autoritäre Staaten

Düstere Prognose: Überlebenskrieg westlicher Eliten

Ermordung des amerikanischen Botschafters in Libyen und der Rücktritt des CIA-Chefs David Petraeus

Cloud-Daten: USA sichern sich Zugriff auf alle Daten in Europa

Die Herrscher der Welt: Ihre Organisationen, ihre Methoden und Ziele (Videos)

Datenspionage steigert Nachfrage nach George Orwells “1984″

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Gesundheit: Mobilfunk und Medien – Funkstille über Strahlungsschäden

Griechenland beauftragt US-Söldner mit Schutz des Parlaments – Druck auf Medien

Pressestimme: Deutsche Staatenlosigkeit – Eindrücke zu Rüdiger Klasens Vortrag

Nach ZDF, jetzt 3sat: Totale Überwachung der Alliierten – BRD ist nicht souverän!

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Warum Blogs so gefährlich sind

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

17 comments on “Angriffsziel Deutschland: NSA überwacht 500 Millionen Verbindungen

  1. Pingback: Matthiass Space

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*