US-Militärspitze skizziert Krieg gegen Syrien

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

syrien-usa-angriffsplan

Der US-Generalstab hat fünf Szenarien für mögliche Einsätze gegen Baschar Assad entworfen und milliardenschwere Ausgaben prognostiziert. Der US-Kongress gab unterdessen grünes Licht für Waffenlieferungen an syrische Rebellen.

Ein US-Militäreinsatz in Syrien wird Milliarden Dollar kosten und nicht unbedingt zum Erfolg führen. So ist die Prognose von US-Generalstabschef Martin Dempsey, wie die russische Agentur Itar-Tass am Dienstag meldete.

In einem Brief an den Streitkräfteausschuss des US-Senats skizzierte Dempsey fünf mögliche Szenarien für künftige Aktivitäten des Pentagons in bzw. um Syrien. Der Brief wurde von Ausschusschef Carl Levin veröffentlicht.

Das erste Szenario beinhaltet die Ausbildung syrischer Rebellen außerhalb Syriens und deren Versorgung mit Waffen. Laut Dempsey kostet das voraussichtlich rund 500 Millionen US-Dollar jährlich.

Zweitens könne die US-Luftwaffe die wichtigsten Stützpunkte der syrischen Regierungs-armee und Kriegsmarine angreifen, hieß es. Weitere Ziele der Luftangriffe seien dann syrische Flugabwehr-Anlagen und Führungszentralen. Falls man sich dafür entscheide, brauche das Pentagon für diese Zwecke „Milliarden Dollar“. Zum Einsatz kämen dabei Hunderte US-Kampfjets, Kriegsschiffe und U-Boote.

Drittens seien die USA in der Lage, den syrischen Luftraum zum Teil zu sperren. Dieser Plan setze den Einsatz von Hunderten Kampfjets, Radar- und Tankflugzeugen voraus. Die Ausgaben belaufen sich laut Dempsey auf rund 500 Millionen US-Dollar in der Anfangs-phase und steigen dann möglicherweise auf eine Milliarde Dollar monatlich. Es sei dabei nicht auszuschließen, dass es trotz der Luftraumsperre nicht gelinge, die Ausmaße der Gewalt in Syrien zu reduzieren oder eine Wende im Krieg zugunsten der Rebellen zu erzielen. Denn das Regime in Damaskus verlasse sich vor allem nicht auf seine Luftwaffe, sondern auch bodengestützte Waffensysteme, argumentierte Dempsey.

Wie der US-Generalstabschef weiter schrieb, sieht das vierte Szenario die Einrichtung von „Pufferzonen“ in syrischen Grenzgebieten zu Jordanien und der Türkei vor, damit syrische Rebellen dort Fuß fassen können. Dies bedeute den Einsatz von Tausenden US-Heeressoldaten und koste mehr als eine Milliarde Dollar jährlich.

Quelle: Stimme Russlands vom 23.07.2013

Weitere Artikel:

Israel: Neuer Termin für Angriff gegen Iran – deutsches U-Boot für Raketenangriff auf Syrien eingesetzt

Brzezinski: Saudi Arabien, Katar und westliche Verbündete sind Planer der Syrien-Krise

Hat Israel erneut Syrien angegriffen?

Russischer Außenpolitiker: „Beweise“ für C-Waffen-Einsatz in Syrien sind gefälscht

Iran schickt 4000 Soldaten nach Syrien

Putin: Noch keine russischen S-300-Raketen an Syrien geliefert – Dementi über C-Waffen Einsatz

Israels Arsenal an Kernwaffen: Die Geheimnisse sind enthüllt

“Kriegserklärung”: Israel fliegt neue Luftangriffe in Syrien – zwei israelische Kampfpiloten gefangen genommen

Obamas “rote Linie” für syrische chemische “Massenvernichtungswaffen” ist absurd

US-Zeitung: Amerika bereitet Syrien-Offensive mit 20.000 Soldaten vor

20 000 ausländischer Söldner in Syrien mit Drogengeld finanziert

“Anlage 911″: USA überwachen mysteriöses Bauprojekt in Israel

Syrien: Propagandakrieg um C-Waffen-Einsatz

Holocaust-Alogik: “Das Problem der Gaskammern” (Video-Vortrag)

Israelische Apartheid: Getrennte Busse treten Rassismusdebatte los

Syrien: CIA bereitet Drohnenangriffe vor, Frankreich & Britannien wollen Waffen an Opposition liefern, Russland warnt und schickt Landungsschiffe

Belgischer Abgeordneter über False-Flags und den inszenierten Krieg gegen den Terror (Video)

USA billigen Terror in Syrien

UNICEF-Untersuchung: Israel misshandelt gefangene palästinensische Kinder

Clinton: Waffenlieferungen Moskaus an das Assad-Regime – USA, Frankreich und England liefern Waffen an Opposition

Die USA „unterstützten Plan, Syrien mit C-Waffen anzugreifen und Assads Regime dafür verantwortlich zu machen“

Studie: Deutsche Top-Journalisten in US- und Nato-Strukturen eingebunden und nicht objektiv

Agent Hitler – Im Auftrag der ‘NA’tional-’ZI’onisten – Gründung Israels (Videos)

Syrische Terroristen angeblich in Besitz von C-Waffen gekommen

Welt – Krieg: Rolle Deutschlands in Mali – NWO-EU soll Waffen liefern, Bürger zahlen – Überforderte Truppe – USA mit Drohnen in Niger

Türkei: Deutsche Soldaten auf NATO Patriot-Einsatz angepöbelt

Russische Marine vor Syrien: Nicht nur ein Manöver

NATO stationiert “Patriot”-Raketen in der Türkei

Lawrow: CNN verfälscht Tatsachen in Syrien

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Noch mehr NATO-Waffen in Syrien

Zeitung: Türkische Kampfpiloten in Syrien gefasst

Russland wird in Syrien kein zweites Libyen erlauben

Assad findet Zuflucht auf Militärschiff

Weltkrieg vs fehlender Friedensvertrag mit Deutschland (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

22 comments on “US-Militärspitze skizziert Krieg gegen Syrien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*