Die Akte Aluminium (Video)

045561-000_aktealu_03

Der Werkstoff Aluminium besitzt faszinierende Eigenschaften und ist in vielen Bereichen einsetzbar. Er findet sich in Lebensmittelverpackungen ebenso wie in Hausfassaden, Autokarosserien, Kosmetikartikeln und Medikamenten. Aber ist das Leichtmetall auch gesundheitlich unbedenklich? Die Zweifel daran wachsen.

Aluminium ist ein faszinierendes Metall: Es ist leicht, einfach zu verarbeiten und rostet nicht. Vor etwas mehr als hundert Jahren wurde es auf Weltausstellungen präsentiert und war teurer als Gold. Heute ist der billige und stabile Werkstoff allgegenwärtig. Als Verpackungsmaterial für Getränke und Milchprodukte, zur Verkleidung von Fassaden und als Rohstoff für Zement und Keramik findet das Leichtmetall unzählige Anwendungen.

Doch Aluminium wird nicht nur als Werkstoff eingesetzt. Aufgrund seiner vielfältigen chemischen Eigenschaften ist es Bestandteil von Kosmetikprodukten, Nahrungsmitteln und Medikamenten. In Deodorants reagieren die Alu-Verbindungen mit der Haut, sodass kein Schweiß mehr austreten kann. In Lebensmitteln erhöhen sie die Rieselfreudigkeit und werden als Farbstoff eingesetzt.

Ohne Alu-Zusätze würden die meisten Impfungen schlechter oder gar nicht wirken. Und bei der Reinigung von Trinkwasser reagieren die Alu-Ionen mit den Schmutzpartikeln, sodass diese im Filter hängen bleiben. Aluminium-Verbindungen werden sorglos in den sensibelsten Lebensbereichen eingesetzt.

Aber ist dieses Metall so harmlos, wie die Hersteller behaupten? Wissenschaftler sind besorgt und finden immer mehr Belege für einen möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und dem Auftreten zahlreicher Krankheiten, von Alzheimer bis Brustkrebs, von Allergien bis zu Autoimmunkrankheiten.

Dazu kommt der Umweltaspekt: Für die Herstellung von Aluminium werden große Mengen an Rohstoffen und Energie benötigt. Obendrein kann die Produktion – wie bei der Rotschlamm-Katastrophe 2010 in Ungarn – zu Umweltkatastrophen großen Ausmaßes führen.

Dennoch boomt Aluminium und statt die Sicherheit der Produkte einer rigorosen Prüfung zu unterziehen, werden ständig neue Einsatzformen entwickelt. „Wir leben im Zeitalter des Aluminiums“, sagt der britische Umwelt-Toxikologe Christopher Exley, der seit drei Jahrzehnten zu allen gesundheitlichen Aspekten dieses Elements forscht. „Wir werden Aluminium aus unserem Leben nicht mehr so leicht entfernen können. Deshalb ist es höchste Zeit, unsere Aufmerksamkeit diesem Thema zu widmen, damit Krankheiten im möglichen Zusammenhang mit Aluminium nicht ständig weiter zunehmen.“

Video

Quellen: PRAVDA-TV/arte vom 22.08.2013

Weitere Artikel:

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Kriegsgebiet Braunkohle Tagebau in Deutschland (Videos)

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Bericht: Gefährlicher Chemie-Cocktail in Plastik-Clogs

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Giftige Chemikalien in Körperpflegeprodukten verursachen eine »Epidemie« von Haut-Allergien

Antibiotika bei Massentierhaltung: Alarmierende Ergebnisse neuer Studie

Chemie in Outdoorkleidung: Der Beigeschmack von Abenteuer

Gewässer in Europa sind wahrscheinlich mit Mikro-Kunststoffresten verunreinigt – Genfer See hoch belastet

‘Vermüllung’ der Meere – Strategien gegen Plastik im Ozean (Videos)

Gesundheit: Mobilfunk und Medien – Funkstille über Strahlungsschäden

Outdoor-Jacken enthalten giftige Chemikalien

Schmutzige Wäsche

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Bangladesch: Preis der Billigkleidung für den Konsum

Usbekistan: Wo Lehrer und Ärzte zu Baumwoll-Sklaven werden

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Billigware für den Westen – Jährlich Hunderte tote und verletzte Arbeiter in Bangladeschs Textilindustrie

Textil-Industrie: Sklaverei ist die Grundlage für billige Mode

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

Die westlichen Geheimdienste – globale Dienstleister wie Occupy & Anonymous – „Umerziehung der Deutschen“ (Videos)

Unser täglich Gift: Glyphosat in menschlichem Urin – danke Monsanto

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Yellow Cake: Die Lüge von der sauberen Energie (Video)

Grubenleck in Finnland – Uran im Grundwasser

Krebsrisiko: Grundwasser im Nahen Osten strahlt radioaktiv

Schweiz: Zu viel Arsen und Uran im Trinkwasser

Kerosinsee in Wesseling: Abpumpen wird Jahre dauern

Giftstoff aus antibakteriellen Seifen in US-Trinkwasserseen und der Elbe

Bienensterben durch Chemikalien – 11.500 tote Völker

Pestizidwirkung bei Gärtnerinnen: Die Fortpflanzung und Nachwuchs sind beeinträchtigt

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Wann wollt Ihr endlich aufwachen? (Videos)

About aikos2309

78 comments on “Die Akte Aluminium (Video)

  1. Sehr geehrtes Pravda-TV-Team!

    Wir sind der Verleih von „Die Akte Aluminium“ und fordern von Euch ihn UMGEHEND auf Eurem YT-Channel zu entfernen: DEADLINE: 12:00 Uhr vom 13.09.2013.
    Danach werden wir rechtliche Schritte einleiten.

    Mit freundlichen Grüßen.
    EYZ Media GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*