Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

leben-universum

Russische und italienische Wissenschaftler haben am 19. Februar auf einer Konferenz in der Botschaft Italiens in Moskau die Ergebnisse gemeinsamer Untersuchungen über den Mechanismus der Entstehung von Leben im Universum vorgestellt.

Jewgeni Krassawin, Direktor des Labors für Strahlungsbiologie des Vereinigten Instituts für Nuklearforschungen, und Professor Ernesto Di Mauro von der römischen Universität Sapienza erzählten, wie es ihnen im Laufe komplizierter Experimente gelungen ist, die chemischen Prozesse zu rekonstruieren, die zur Entstehung von vorbiologischen Ver-bindungen in Form von RNA-Fett- und Nukleinsäuren führen.

Diese sind, so nimmt man an, denn auch das hauptsächliche „Baumaterial“ zur Bildung von lebendigen Organismen.

Die Untersuchungen wurden an Meteoriten-Stücken vorgenommen, denn gerade Materialien kosmischer Herkunft sind die aktivsten Komponenten zur Realisierung der nötigen chemischen Synthese. Die Wissenschaftler mussten im Labor Weltraum-bedingungen modellieren, um zu verstehen, wie der Mechanismus der Bildung von vorbiologischen Verbindungen in Gang gesetzt wird. Dafür wurden Meteoriten-Stücke der Einwirkung von geladenen Teilchen auf Beschleunigern des Vereinigten Instituts für Nuklearforschungen ausgesetzt.

Darüber hinaus merkten die Gelehrten an, dass im Weltraum aktuell etwa 80 organische Moleküle entdeckt wurden. Am meisten verbreitet sind Blausäure-Moleküle. Wenn diese Säure mit Wasser in Kontakt kommt, bildet sich Ameisensäureamid, und das findet man in kosmischem Staub, in Kometenschwänzen. Und gerade daraus können Fett- und Nukleinsäuren entstehen, die bekanntlich die Basis für Zellmembranen sind.

Professor Krassawin erklärte den Kern des italienisch-russischen Experimentes:
„Die Schwebe von Meteoritenstaub wurde in Ameisensäureamid bestrahlt, und dann wurde untersucht, was dabei entsteht. Die Bestrahlung allein in Ameisensäureamid bringt gewisse Produkte hervor, aber bei der Protonen-Bestrahlung des Meteoriten-elementes bekommen wir alles – RNA, verschiedene Zucker. Hier gibt es alle Elemente, um Informations-Makromoleküle für Anfangsetappen dessen zu bekommen, was den Elementenaustausch gewährleistet.“

Und das bedeutet, dass in völlig unterschiedlichen Winkeln des Universums Leben entsteht, und das sowohl zeitgleich als auch zeitversetzt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass solche Prozesse der Entstehung von Leben bis heute geschehen.

Professor Ernesto Di Mauro merkte gegenüber der STIMME RUSSLNADS an:
„Alle wichtigsten Komponenten des Stoffwechsels bilden sich spontan. So besteht keine Notwendigkeit an göttlichen Werken oder komplizierten chemischen Prozessen. Leben lässt sich sehr leicht organisieren.“

So haben wir uns dank den Wissenschaftlern aus Italien und Russland der Enträtselung des großen Geheimnisses der Entstehung des Lebens einen weiteren Schritt genähert.

Quelle: Stimme Russlands vom 22.02.2014

Weitere Artikel:

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Raumsonde Rosettas Reise zum Rendezvous (Videos)

Neuigkeiten vom Ende des Universums

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

About aikos2309

23 comments on “Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

  1. > Und das bedeutet, dass in völlig unterschiedlichen Winkeln des Universums Leben entsteht, und das sowohl zeitgleich als auch zeitversetzt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass solche Prozesse der Entstehung von Leben bis heute geschehen.

    Die Tatsache, dass es all diese Lebensvielfalt auf der Erde gibt, ist der Beweis dafür, dass der Kosmos das Potential hat Leben und Intelligenz dort zu ermöglichen, wo die „Umweltbedingungen“ günstig genug sind.

    > Professor Ernesto Di Mauro merkte gegenüber der STIMME RUSSLNADS an:
    „Alle wichtigsten Komponenten des Stoffwechsels bilden sich spontan. So besteht keine Notwendigkeit an göttlichen Werken oder komplizierten chemischen Prozessen. Leben lässt sich sehr leicht organisieren.“

    Der Kosmos selbst ist die universale Intelligenz, wenn schon.

    Wenn man einen einen zentralen Schöpfergott postuliert, bleibt man stets die Frage, wer hat denn diesen Gott erschaffen. Dies erzeugt sogleich eine unendliche Göttergeneration. Es gibt Religionen (Sekten) die genau an dieser Fiktion sich orientieren…

  2. Das sind alles wieder nur Postulate und erklären nur das die Wissenschaft ein dickes Geschäft ist. Sie können nicht mal den Bauplan der Materie begreifen und Rühmen sich damit dem Bauplan des Lebens gefunden zu haben. Zerlege mal einen Einzeller und setze ihn wieder zusammen, das Ergebnis ist tote Materie.

  3. Die Fettsäüren als Bauelemente der biologischen Zellmembranen leuchten mir ein-aber daß die Nukleinsäuren (aus Purin-Pyrimidinbasen,(desoxy-)Ribose u. Phopsphosäurerest bestehend)eine tragende Rolle im Aufbau einer Phospholipid-Doppelmembran haben sollen…wäre mir neu.
    Grüsse Bertl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*