Herrschaft über das Risiko: Rating-Agenturen machen Weltpolitik

rating-agenturen-new-york

Die großen Rating-Agenturen haben das weltweite Monopol über die Bewertung finanzieller Risiken. Auf diese Weise entscheiden sie darüber, welche Staaten und Firmen zu welchen Zinsen Kredite erhalten. Diese Macht wird von einer kleinen Gruppe genutzt, um sich auf Kosten der anderen zu bereichern und um politische Ziele durchzusetzen.

Die Rating-Agenturen tun nicht das, was sie bis heute vorgeben zu tun. Sie erstellen keine objektiven Urteile über die Qualität von Finanzprodukten, weder bei Staatsanleihen noch bei privaten Anlagepapieren. Stattdessen greifen sie immer wieder in die Weltpolitik ein, im Interesse eingeweihter Banker und Politiker.

Beim Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 wurde dies besonders deutlich. Die Rating-Agenturen bewerteten damals praktisch wertlose Papiere bis kurz vor dem Crash mit Bestnoten. Sie sind mitverantwortlich für die Finanzkrise. Denn wie später herauskam, wussten sie genau, dass ihre Urteile viel zu positiv waren.

Im Jahr 2011 forderten die Rating-Agenturen von den Staaten Europas, sie sollten Sparmaßnahmen durchführen. Andernfalls werde ihre Kreditwürdigkeit herabgestuft. Die EU-Staaten folgten den Forderungen der Rating-Agenturen. Allerdings führten die Spar-programme in einigen Staaten zu einem Einbruch der Wirtschaft, sodass sie letztlich doch herabgestuft wurden.

Derzeit greifen die Rating-Agenturen erneut in das Schicksal von Staaten ein. In Österreich hat Standard & Poor‘s den Plan zur Rettung der Hypo Alpe Adria auf Kosten künftiger Generationen unterstützt. Um ein Top-Rating zu behalten, muss der österreichische Staat sich massiv verschulden. Wegen der Erpressung durch die Rating-Agenturen wird die Staatsverschuldung Österreichs um zusätzlich 10 Prozentpunkte steigen.

Die aktuelle Gesetzeslage gibt den Rating-Agenturen ungeheure Macht über die globale Finanzwelt. Sie haben das Monopol über die Einstufung finanzieller Risiken.

Wenn eine Rating-Agentur bestimmte Derivate einer Bank mit AAA bewertet, dann kann die Bank diese Papiere ganz legal als Sicherheit für massive Kredite hinterlegen, die aus dem Nichts geschaffen werden. Die Bank macht enorme Profite, denn sie zahlt der Agentur dafür nur eine relativ kleine Gebühr.

Die großen Rating-Agenturen bereichern nicht nur die Banken. Sie spielen auch eine weltpolitische Rolle. Denn offenbar schätzen sie die finanziellen Risiken in den USA regelmäßig geringer ein, als etwa in den Schwellenländern.

So haben die USA bei Fitch und Moody’s ein AAA-Rating und bei S&P ein AA+. Neben den massiven Anleihekäufen durch die Federal Reserve (QE) ist dies einer der Gründe, warum der größte Schuldner der Geschichte noch immer relativ günstig Kredite erhält. China hingegen hat bei keiner der Agenturen ein Triple-A.

Bereits im Jahr 2011 sagte der damalige FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle dem Handelsblatt. „Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien. Aber manchmal fällt es schwer, den Eindruck zu widerlegen, dass einige amerikanische Ratingagenturen und Fondsmanager gegen die Eurozone arbeiten.“

Derzeit arbeiten die Agenturen offenbar gegen Russland. Moody’s droht dem Land wegen der Ukraine-Krise mit dem Entzug seiner Bonitätsnote „Baa1.

Quellen: dpa/Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten vom 30.03.2014

Weitere Artikel:

Die wahren Herrscher der Vereinigten Staaten

EU will Regierung der Vereinigten Staaten von Europa werden

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Wie sich die USA auf Panzerschlachten in Europa gefasst machen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Ukraine im Griff des Imperialismus (Videos)

Hitlers amerikanische Lehrer (Video)

Bank of England warnt vor neuer Lehman-Pleite

Das U.S. Special Operations Command agiert weltweit

Weltweiter Lauschangriff: Was die NSA alles kann – USA spähen Bundesregierung weiter aus

Mächtigste Bank der Welt warnt vor Crash des Finanz-Systems

Bengasi-Anschlag in Libyen: Obama-Team manipulierte CIA-Papiere

Mega-Pleite: USA und Konsorten verlassen Afghanistan als Loser

USA verweigern Berlin Anti-Spionage-Abkommen

Der gigantische Schuldenberg in den USA

Zum Zustand der USA – Wie du säst, so wirst du ernten

USA organisieren von Deutschland aus Kidnapping und Drohnenkrieg

Die USA haben Europas Seuche – Transatlantischer Arbeitslosen-Blues

Food Stamps-Kürzungen: Unruhen in den USA?

Das große Geld hinter dem Krieg – der militärisch-industrielle Komplex

Rätselhafter Unfalltod eines Enthüllungsreporters

Prof. Antony Sutton: Wall Street, Hitler und die russische Revolution (Video-Interview)

Obama führt Vorstufe zu umfassender Medien-Zensur ein

Finanzierung Hitlers durch die Familie des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush

Staatlosigkeit und Massenversklavung: Bekanntmachung an die Hohe Hand im In- und Ausland

Gefälschter Geburtsschein: Gericht in Alabama urteilt über Obamas Wählbarkeit

Massenversklavung in der BRD und EU (Video)

About aikos2309

4 comments on “Herrschaft über das Risiko: Rating-Agenturen machen Weltpolitik

  1. DER BLÖDSINN DES TAGES

    > Bereits im Jahr 2011 sagte der damalige FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle dem Handelsblatt. „Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien. Aber manchmal fällt es schwer, den Eindruck zu widerlegen, dass einige amerikanische Ratingagenturen und Fondsmanager gegen die Eurozone arbeiten.“

    Das zeigt u.a. halt auch wie wenig allgemeine Menschenkenntnisse so ein Politiker hat und offenbar auch realitätsfremd ist. Tatsache ist, dass der Mensch potentiell ein Mistfink ist. Dies entfaltet sich wenn Macht (und Reichtum) ins Spiel kommt. Er lässt sich vor jeden Karren spannen. Die eine Keimzelle zu konspirativen Mechanismen. Auf jedenfall ist es realistisch anzunehmen, dass konspirative Systeme real existierend sind dort,wo viel Macht und Geld im Spiel sind. Ich denke auch, dass Personen in diesen Agenturen teilweise auch in Geheimgesellschaften wie Bilderberger agieren und so Netzwerke sich längst etabliert haben. Worin denn die „edlen“ Ziele bestehen, kann sich jeder selbst ausdenken. So schwierig wird das wohl nicht sein. Einfach Hirn einschalten. Viel mehr braucht es nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*