Komet «Tschurjumow» erwacht auf dem Weg zur Sonne (Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

bild

Die Kamera der Weltraumsonde «Rosetta» hat die wachsende Staubhülle des Kometen «Tschurjumow-Gerassimenko» erspäht. Der Komet sei zwar noch über 600 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt, doch erwärme sich seine Oberfläche bereits.

Das teilten das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) und Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) mit. Dadurch beginnen die flüchtigen Bestandteile des Kometen ins Weltall auszugasen. Sie reißen dabei Staubpartikel mit sich. Im November soll «Rosetta» das kühlschrankgroße Landegerät «Philae» auf dem Kometen absetzen.

«Rosetta» ist zur Zeit rund zwei Millionen Kilometer vom Kometen entfernt. Auf den Bildern, die zwischen dem 24. März und dem 4. Mai entstanden, ist der Komet mit einer zunehmend größer werdenden Staubhülle, einer sogenannten Staubkoma zu erkennen. Anfang Mai reichte die Wolke bis in eine Entfernung von 1300 Kilometern, obwohl der Komet selbst nur einen Durchmesser von rund vier Kilometern hat.

Mit Hilfe der Aufnahmen konnten die Forscher berechnen, dass sich der Komet in 12,4 Stunden um die eigene Achse dreht und nicht wie bisher angenommen in 12,7 Stunden. Die Aufnahmen entstanden mit Hilfe der Kamera «Osiris», die unter Leitung des Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen gebaut wurde.

DLR-Mitteilung mit Bildern

MPS-Mitteilung mit Bildern

Video:

Tschurjumow-Gerasimenko (offizieller Name: 67P/Tschurjumow-Gerasimenko) ist ein kurzperiodischer Komet. Die am 2. März 2004 von der ESA gestartete Sonde Rosetta soll den Himmelskörper im Mai 2014 planmäßig erreichen und ihn während seiner aktiven Phase samt seines Periheldurchgangs begleiten. Falls die im November 2014 vorgesehene Landung der Landeeinheit Philae gelingt, wäre Tschurjumow-Gerasimenko der erste Komet, auf dem ein von Menschen geschaffenes Objekt landete.

Der Komet wurde 1969 am Institut für Astrophysik von Alma-Ata von Klim Tschurjumow entdeckt, als er eine Fotoplatte des Kometen Comas Solà untersuchte, die von Swetlana Gerasimenko am 11. September 1969 belichtet wurde. Er fand am Rand der Platte ein kometenähnliches Objekt und nahm an, dass es sich um Comas Solà handele. Nach seiner Rückkehr nach Kiew wurden alle Fotoplatten genau untersucht.

Am 22. Oktober entdeckte man, dass das Objekt nicht der fragliche Komet sein konnte, da seine Position um mehr als 1,8° von der erwarteten abwich. Eine genauere Unter-suchung deckte ein schwaches Abbild von Comas Solà an der richtigen Stelle auf, was bewies, dass das von Tschurjumow erkannte Objekt ein neu entdeckter Komet war.

Video:

Quellen: Wikipedia/shz.de vom 15.05.2014

Weitere Artikel:

Komet “Siding Spring” schießt Fontänen ins All (Video)

Asteroid zerbricht auf mysteriöse Art (Video)

Zwei Asteroiden kamen Erde näher als der Mond (Videos)

Spektakulärer Asteroiden-Einschlag auf Mond beobachtet (Video)

Asteroiden: Einer ist verschwunden und der andere fliegt heute vorbei (Video)

Komet löste Eiszeit vor 13.000 Jahren aus: Neue Erkenntnisse (Videos)

Asteroid mit zwei Gesichtern (Videos)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Ungewöhnliche Entdeckung im Asteroidengürtel: Ceres speit Wasserdampf (Video)

Komet Ison: Überraschungen stehen noch an (Videos)

Asteroiden: Heiße Mondseite hat größere Krater

Komet ISON: Wiedergänger aus dem Fegefeuer (Videos)

Abstürzender Meteorit verursacht Panik in Bangladesch

Himmelsspektakel: Komet Ison bekommt Gesellschaft

Meteorit von Tscheljabinsk: Neue Satellitenbilder zeigen Flugbahn des Feuerballs

Komet ISON jetzt schon mit bloßem Auge sichtbar – Sind zwei Splitter vom Kern abgebrochen? (Videos)

Tscheljabinsk-Meteorit: Tonnenschwerer Brocken bricht bei Bergung entzwei (Video)

Komet Ison: “Weihnachtsstern” kündigt sein Kommen an (Video)

Meteoriteneinschläge: Ein heller Blitz auf dem Mond (Video)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Komet auf Sonnenkurs: Ison gibt Gas (Video)

Wird Komet ISON im Januar 2014 einen Meteorschauer produzieren?

Rendezvous: Asteroid DA14 und Komet Ison

Gleißendes Licht am Himmel – Meteorit über Argentinien (Videos)

Komet explodierte über Spanien (Video)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Hoffen auf Jahrhundert-Kometen: Isons heiße Reise

18-Kilo Meteorit in Antarktis gefunden – Keinen passenden Beutel dabei – Relikt aus kosmischer Vergangenheit

Meteoriten-Einschlag in Russland: Forscher zeichnen Weg des Weltraumriesen nach (Video)

Meteorit in Russland: Sprengkraft von 100 bis 200 Kilotonnen, gefundene Fragmente und Fälschungen bei Ebay

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Russland: Meteorit-Einschlag, Schäden und 1.200 Verletzte – Feuerball über San Francisco – Asteroid DA14 – 6+ Erdbeben in Neuseeland & Philippinen (Videos)

Nibiru / Planet X reloaded

6.6 Erdstoß in Ostsibirien – Erdbebenserie in Nevada nahe Area 51 – Neutronen-Abfall – Meteoriten-Einschlag im Ural (Video)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Fossile Kieselalgen in Polonnaruwa-Meteoriten entdeckt

Sahara-Meteorit: Ein schönes Stück Marskruste?

300-Kilo-Meteorit in Polen

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Lazarus-Kometen: Hinter dem Mars beginnt der Kometen-Friedhof

About aikos2309