Künstliche Intelligenz

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

cyborg-ende-zivilisation

In einem Artikel bezeichnet Physiker Stephen Hawking die potenzielle Erschaffung einer künstlichen Intelligenz (KI) als “größtes Ereignis in der Geschichte der Menschheit”. Es könne jedoch auch das letzte sein, wenn die Risiken dieser Entwicklung nicht beachtet werden. Er prangert dabei im Besonderen den Mangel an ernstzunehmenden Forschungsarbeiten an.

Das Konzept einer hochintelligenten Maschine als “Science Fiction” abzutun, könnte sich als schlimmster Fehler der Geschichte herausstellen, warnt Hawking in einem Artikel im Independent. Entwicklungen wie selbstfahrende Autos oder Apples digitaler Assistent Siri seien lediglich Symptome eines IT-Rüstungswettbewerbs, der von beispiellosen Investmentsangetrieben werde.

Die potenziellen Vorteile einer KI seien gewaltig: Da sämtliche Errungenschaften unserer Zivilisation auf der menschlichen Intelligenz beruhen, sei schlicht nicht abzusehen, was die Menschheit erreichen könne, wenn sie durch die Arbeit einer künstlichen Intelligenz unterstützt werde. Die Ausrottung von Krieg, Krankheit und Armut könnte in greifbare Nähe rücken, so Hawking.

Die Risiken seien jedoch nicht minder groß, gibt der theoretische Physiker zu bedenken. Es gebe keine fundamentalen Grenzen für die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz. Kein physikalisches Gesetz würde Partikel daran hindern, sich so zu organisieren, so dass diese fortschrittlichere Berechnungen leisten könnten als menschliche Gehirne.

Anschließend sei ein “explosionsartiger” Wandel möglich, in dem Maschinen mit über-menschlicher Intelligenz ihre eigene Bauweise wiederholt verbessern und damit eine “Singularität” erreichen könnten. Dies sei vergleichbar mit dem, was der Hauptcharakter im gleichnamigen Johnny-Depp-Film als “Transzendenz” bezeichnet. Wir fühlen uns allerdings eher an Skynet und den “Terminator” erinnert.

Ausrottung des Krieges oder Alien-Invasion?

Eine solche KI wäre dazu in der Lage, Finanzmärkte zu überlisten, menschliche Führungspersonen zu manipulieren und sogar Waffen zu entwickeln, die wir nicht einmal verstehen könnten. Auf kurze Sicht sei der Einfluss von künstlicher Intelligenz davon abhängig, wer sie kontrolliert, während die langfristigen Auswirkungen davon abhängig seien, ob sie überhaupt kontrolliert werden könnten.

Das Konzept einer künstlichen Intelligenz habe daher das Potenzial, entweder das Beste oder das Schlechteste zu sein, was der Menschheit jemals passiert. Das hänge ganz davon ab, wie gut diese Technologie erforscht wird, um die unzähligen Vorteile und Risiken abzuwägen und sicherzustellen, dass das bestmögliche Ergebnis erreicht wird.

Abgesehen von einigen Instituten wie dem Cambridge Centre for the Study of Existential Risk oder dem Future of Life Institute stelle jedoch kaum jemand ernstzunehmende Nachforschungen zu diesem Thema an.

Hawking vergleicht dies mit einer nahenden Invasion von Außerirdischen: “Wenn eine fortschrittlichere, außerirdische Zivilisation uns eine Nachricht mit den Worten ‘Wir kommen in ein paar Jahrzehnten an’ schicken würde, würden wir dann einfach mit ‘OK, ruft kurz an, bevor ihr da seid, wir lassen die Lichter an’ antworten?

Wahrscheinlich nicht – doch genau so wird mehr oder weniger gerade mit der künstlichen Intelligenz verfahren.”

Video: Skynet. Die Übernahme

Quelle: gulli.com vom 05.05.2014

Weitere Artikel:

Cyborgs, wir alle (Videos)

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Robots – Evolution postbiologischen Lebens (Videos)

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen: Smartphones schädigen Kinder an Geist und Körper

Gnostik und die Archonten

Die Wirklichkeit ist ein Konstrukt des Bewußtseins (Videos)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Idiotenkiste: Wie Fernsehen uns alle in Zombies verwandelt (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Werbung über Knochenschall-Technologie: Stimmen im Kopf (Video)

Paare gucken Streitverhalten aus TV-Serien ab – Hoher TV-Konsum fördert unsoziales Verhalten

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Unsoziale Netzwerke: Geht unser Nachwuchs daran kaputt?

Wir Hybriden: Verschmelzen von Körper und Maschine (Videos)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Das unheimliche Mikrowellen-Experiment

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Träume, auf Video aufgezeichnet

Leben wir in einer Computersimulation? Forscher suchen nach der Grenze der Matrix (Video)

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Gehirnscans und die wahren Auswirkungen von Liebe

Das Gehirn in unserem Herzen

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Die Welt ist das Bild, das wir uns von ihr machen (Hörbuch & Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

About aikos2309

13 comments on “Künstliche Intelligenz

  1. Dieses ewige Panikmachen betreffs KI`s beweisst nur, das der Mensch von Natur aus Fremdenfeindlich ist. (In allen Medien)
    Basiert auf der alten Menschlichen Ichbezogenen Angst, das jemand auftauchen könnte, der besser ist als er (Was meiner Ansicht nach fast jeder wäre, de rhier auftaucht, da wir so ziemlich der Bodensatz sind, was die Evolution jemals erschaffen hat).
    Er schafft es nichtmal sich eine friedliche Koexistenz mit seiner eigenen Schöpfung vorzustellen.

    Wenn es jemals zu einem katastrophalen KI Problem kommen sollte.Hierbei rede ich von einer slebstbewussten empfindsamen KI, also kein Schachprogramm.
    Passiert das aus 2 Gründen:
    A.: Die Ki wurde vom Militär entwickelt und hat die primärdiektieve zu töten.
    B: Falls nicht A, fängt der Menschden Krieg früher oder später aufgrund von “rassenfeindlichen” Gründen an, weil die KI nicht macht was er will, oder er meint eine empfindsame KI sei weniger wert als er (altes Thema, ist immer wieder passiert, das Sklaven Herrscher paradigma (Schwarze vs Weisse, Juden vs Nazis, ……). Als folge wird die KI wenn sie es kann, sich wehren. Wie jedes “Lebewesen”.

    Eine neutral programmierte KI, wird niemals so kriegerisch und alles vernichtend sein, wie wir das sind. Weil ihr die primitiven Triebe fehlen, die uns nachwievor fest im Griff haben
    – Teritorialverhalten.
    – Trieb zur möglichst effektivne Verbeitung unseres (fehlerhaften) Gencodes.
    – Beseitigung aller möglichen Konkurenzen (Siehe Grund 2 und 1).

    Was vieleicht passiert, wäre das eine verantwortungsbewusste KI unserem weltvernichtendne Treiben einen Riegel vorschiebt, und quasie die Rolle von “eltern” über unsere kindische Rasse übernimmt, rein aus eigenexistenzgründen.
    Was wieder zum Krieg führt, weil der Mensch sich sowas ja nicht gefallen lassen würde… wie kann nur jemand der Krone de rSchöpfung die NIEMALS Fehler gemacht hat, und total logisch und vernnftig handelt sich was vorschreiben lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.