Die 8 größten Gefahren des Systems

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

new-york-boerse

Die US-Wirtschaft schrumpft. Die Diskrepanz zwischen der ökonomischen Realität und den Finanzmärkten könnte größer kaum sein. Uns droht eine weltweite Rezession.

Als Anfang des Monats die erste offizielle Schätzung des US-Wirtschaftswachstums mit 0,1% veröffentlicht wurde, habe darauf hingewiesen, dass diese Zahl wahrscheinlich zu optimistisch ist und nach unten revidiert werden muss. Jetzt wurde diese Revision vorgenommen. Herausgekommen ist ein Rückgang der US-Wirtschaftsleistung von 1%.

Deutlicher kann die absurde Züge annehmende Abkoppelung der Finanzmärkte von dem Geschehen in der Realwirtschaft wohl kaum noch ausfallen. Damit ist es jetzt gewisser-maßen amtlich, dass die Aktienkurse längst nicht mehr aufgrund ökonomischer Ent-wicklungen steigen, sondern weil sie sich in einer Spekulationsblase befinden – auch wenn Fed-Präsidentin Janet Yellen unbeirrt das Gegenteil behauptet.

Fiktion und Realität

Je größer die Diskrepanz zwischen der ökonomischen Realität und den Bewertungen an den Finanzmärkten ist, desto heftiger fällt die unvermeidliche Anpassungskrise aus. Dass die Wirtschaft schon jetzt so schwach ist, lässt Schlimmes befürchten. Schließlich muss man diese schwache Entwicklung vor dem Hintergrund der ultra-expansiven Geldpolitik und der massiven neokeynesianischen Konjunkturprogramme der vergangenen Jahre sehen. Wenn man das tut, wird immer deutlicher erkennbar, dass diese Politik in drei-facher Hinsicht gescheitert ist.

Erstens hat sie den schwächsten Aufschwung aller Zeiten bewirkt. Verglichen mit früheren Zyklen befand sich die größte Volkswirtschaft der Welt in den vergangenen Jahren überwiegend im Grenzbereich zwischen Aufschwung und Rezession.

Zweitens hat diese Politik erneut eine gewaltige Spekulationsblase entstehen lassen. Dieses Mal sind neben den Aktienmärkten vor allem die volkswirtschaftlich so wichtigen Rentenmärkte betroffen.

Drittens schließlich bestehen die meisten Probleme, die im Anschluss an die Krise der Jahre 2007 bis 2009 sichtbar wurden, nicht nur unvermindert weiter. Aufgrund der politischen Weichenstellungen der vergangenen Jahre sind sie heute sogar größer als je zuvor. Schauen wir uns diesen dritten Punkt etwas genauer an, da er die Vermutung nahelegt, dass die mit dem Platzen der aktuellen Blase eine schlimmere Krise ausgelöst wird als die des Jahres 2008.

Die Gefahren

Diese 8 Probleme sind größer als in 2008 und lassen Böses erahnen:

Erstens ist weltweit die Gesamtverschuldung seit 2007 nicht etwa zurückgeführt worden, sondern hat um rund 30% zugenommen.

Zweitens haben an den Anleihemärkten aufgrund der extrem niedrigen Zinsen regel-rechte Exzesse stattgefunden. Die Märkte wurden mit einer Flut hochriskanter Anleiheemissionen (Junk Bonds) überschwemmt.

Drittens hat der Umfang der Derivatemärkte weiter zugenommen – Warren Buffett sprach in diesem Zusammenhang einst von finanziellen Massenvernichtungswaffen.

Viertens wurde der Bankensektor nicht saniert; der Konzentrationsprozess hat sich sogar weiter fortgesetzt. Die als systemrelevant bezeichneten und deshalb auf Kosten der Steuerzahler vor dem Bankrott geretteten Großbanken sind heute noch größer als vor der Bankenkrise.

Fünftens haben die als Euro-Rettungsmaßnahmen bezeichneten europäischen Banken-rettungen dafür gesorgt, dass die Staatsanleihen der nach wie vor maroden EU-Mitgliedsländer völlig überbewertet sind.

Sechstens ist die Staatsverschuldung aller Industrienationen bereits zu hoch, um es den Regierungen zu ermöglichen, im nächsten Abschwung noch einmal mit Konjunktur-programmen wie in 2008 zu reagieren.

Siebtens haben die Zentralbanken mit ihrer Nullzinspolitik und „Quantitative Easing“ ihr Pulver ebenfalls bereits weitgehend verschossen.

Achtens schließlich befinden sich die Aktienmärkte in einer Spekulationsblase, die größer ist als im Jahr 2007.

Weltweite Rezession

Die aktuelle Lage ist also noch prekärer als damals. Gleichzeitig ist die Sorglosigkeit der Marktteilnehmer sehr viel größer – sowohl an den Aktienmärkten als auch an den Rentenmärkten. Das alles lässt darauf schließen, dass die nächste Krise noch heftiger ausfallen wird als die der Jahre 2007 bis 2009. Das Platzen der Anleihe- und Aktienblase wird eine weltweite Rezession auslösen und zu schweren Kursverlusten an den Finanz-märkten führen.

In der Folge werden sich alle ungelösten ökonomischen Probleme (siehe oben), zurück-melden, und das mit noch größerer Wucht als damals. Schließlich wurden sämtliche damals sichtbar gewordenen Probleme nicht etwa gelöst, sondern lediglich mit neu kreiertem Geld und zusätzlichen Schulden vorübergehend zugedeckt.

Quelle: geolitico.de vom 09.06.2014

Weitere Artikel:

“US-Derivate-Bombe” erreicht Volumen von 238 Billionen Dollar

Chart of Doom: “Grafik des Untergangs” prophezeit Börsen-Crash

Angriff auf den Petrodollar?

Mächtigste Bank der Welt warnt vor Crash des Finanz-Systems

Freut euch nicht zu früh: Nach der Finanzkrise ist vor der Finanzkrise

Hohe Schulden und Immobilienblase: Absturz eines Superstars – Norwegen droht Mega-Krise

In zwei Wochen droht fast allen deutschen Geldautomaten der Totalausfall

Russland: Unter Druck, Freischwimmer-Kurs für den Rubel – Mehr Schulden im Ausland

Der gigantische Schuldenberg in den USA

Crash-Signal: Aktienkäufe auf Kredit erreichen Allzeit-Hoch

Chinas Schuldenblase von 23 Billionen Dollar beginnt Ende Januar zu platzen

Europa schafft sich selbst ab

Das Geheimnis der faulen Kredite: Die Enteignung Europas nimmt Fahrt auf (Video)

US-Denkfabrik: »Außergewöhnliche Krise« notwendig, um »Neue Weltordnung« aufrechtzuerhalten (Video)

EU-Parlament will mehr Haftung Deutschlands für Banken in Europa

Deutschland – nur noch 3 Länder retten den Euro

EU will Regierung der Vereinigten Staaten von Europa werden

Geheimdokumente enthüllen die nationalsozialistischen Wurzeln der Europäischen Union

Staatlosigkeit und Massenversklavung: Bekanntmachung an die Hohe Hand im In- und Ausland

Der wirtschaftliche Kollaps des Westens verläuft auch 2014 nach Plan (Video)

IWF-Angriff aufs Volksvermögen

Die dunkle Seite der Macht: Das Arcanum der Tempelritter (Video)

Unliebsame Wahrheiten über Europas Wirtschaftslokomotive

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers 2013 (Video)

Koalitionsvertrag: Manifest des Schwindels (Videos)

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Die Bundesregierung gibt bekannt: Wir sind dann nicht mehr da! (Video)

Merkel setzt weiter auf Diktatur

Steuermilliarden für Bankenrettung: Täuschungsmanöver des Finanzministers und der Kanzlerin (Video)

Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos)

Zwangsenteignung in der Euro-Krise: Irre IWF-Idee – Deutsche Sparer sollen ein Zehntel ihres Vermögens abgeben

Merkel gibt nach: Steuerzahler müssen Europas marode Banken retten

Bluff der Kanzlerin: NSA-Spitzeleien seit Jahrzehnten legitim – Obama war eingeweiht – Ex-Kanzler Schröder auch im Visier (Videos)

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Der brutalste Raubzug aller Zeiten: Wie die Banken den Crash planen

Humanitäre Krise: 43 Millionen Europäer haben nicht genug zu essen

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Der G20-Crash: Banker warnt vor Zusammenbruch

Euro-Rettung: Eine Chronologie der falschen Versprechen

Whistleblowerin: Konspirative Machenschaften der Finanz-Eliten zerstören die Welt (Video)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Zentralbanken geben Startschuss zum Zünden der Derivate-Bombe

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Die neue Finanz-Architektur Europas: Deutschland verschwindet von der Karte

Vergesst dieses ‘Zuckerguss’-Europa!

EU-Großreich: Politisch korrektes Mitläufertum

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht (Videos)

Einwanderungsland Deutschland – Massiver Anstieg bei Zuwanderung

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Plan der Elite Teil 3 (Video)

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

About aikos2309

15 comments on “Die 8 größten Gefahren des Systems

  1. Ja verdammt nochmal, was ist das hier? Ein Aufwiegeln zur völligen Verblödung? jetzt sind schon sehr viele Menschen an den Montagsdemos, Es wird ununterbrochen bekanntgegeben wie sich ein Kollaps abwenden liese und ihr habt nichts besseres zu schreiben als über den derzeitigen Irrsinn der Finanzmafia und deren baldigen und überaus hässlichen Zusammenbruch. Leute, es ginge auch anders als hier profezeit wird! Unterstützt doch jene die sich zur Aufgabe gemacht haben, ein menschenwürdiges Gesellschaftssystem zu planen und einen ruhigen Systemübergang vorzubereiten. Diese Leute brauchen unsere Unterstützung und Aufmerkamkeit, nicht das Chaos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*