NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

seltener-sonnensturm-2014

Dem revolutionären Sonnenobservatorium der NASA sind außerordentliche Aufnahmen von extrem heißen Blasen auf der Sonnenoberfläche gelungen, dem so genannten »koronalen Massenauswurf«. »Der gezeigte Bildausschnitt ist ungefähr fünfmal so breit und 7,5-mal so hoch wie die Erde«, teilte die NASA in dem Video mit, auf dem man sieht, wie die Sonne Partikel in den Weltraum ausstößt.

Ein Koronaler Massenauswurf ist nicht selten und tritt je nach Aktivität der Sonnen-flecken bis zu zwei- oder dreimal die Woche auf. Doch dieses Mal wurde der Prozess erstmals im Detail gefilmt, und zwar vom NASA-Weltraumteleskop Iris.

Das knapp 2,5 Meter lange UV-Teleskop ist seit Juni 2013 im All und blickt von dort aus tief in die niedrigsten Schichten der Sonnenatmosphäre. »Iris« beobachtet, wie sich Sonnenmaterie bewegt, an Kraft gewinnt und sich aufheizt. Mit einer derartig hohen Bildauflösung sind diese Prozesse noch nie zuvor beobachtet worden.

Man benötige für diese Aufnahmen »einige fundierte Annahmen und ein gutes Maß an Glück«, heißt es bei der NASA. Der Grund: Die Kamera wird immer einen Tag im Voraus auf die Sonne ausgerichtet und deckt stets einen vergleichsweise kleinen Abschnitt der Sonne ab.

»Wir konzentrieren uns auf aktive Regionen in der Hoffnung, einen Flare oder einen Massenauswurf beobachten zu können«, sagte Bart De Pontieu, Leiter der Iris-Mission im Lockheed Martin Solar and Astrophysics Laboratory im kalifornischen Palo Alto. »Und dann heißt es hoffen und warten, dass wir etwas einfangen. Das ist für Iris die erste klare Aufnahme von einem koronalen Massenauswurf, insofern ist das Team sehr auf-geregt.«

Die spektakulären Aufnahmen stammen vom 9. Mai, das Video wurde aber erst am 30. Mai von der NASA freigegeben.

Video:

Ein koronaler Massenauswurf ist eine gewaltige Eruption auf der Sonnenoberfläche. Dabei werden Wellen von magnetisch aufgeladenem Plasma in das Solarsystem geblasen. Wenn diese Teilchen auf die Erdatmosphäre treffen, kann es zu Schwankungen im elektromagnetischen Feld der Erde kommen.

Die Existenz der koronalen Massenauswürfe wurde erstmals in den frühen 1970er-Jahren vom NASA-Satelliten OSO 7 bewiesen.

seltener-sonnensturm-2014-2

(Blick auf die aktiven Sonnenflecken. Die Sonne ist wieder sehr ruhig, heute kam es zu einem M 1.3 Flare von Fleck 2077, der kein koronaler Massenauswurf war)

Sonnenaktivität Mai und Juni 2014

Im Mai waren täglich zahlreiche Sonnenflecken auf der Sonne auszumachen, die zumeist keine komplexe Struktur aufwiesen. Die Sonnenfleckenrelativzahlen variierten zwischen 70 und 164 – einem tiefen bis moderaten Niveau. Das Erdmagnetfeld wurde in vier kurzen Phasen nur geringfügig gestört, der gemessene Kp-Level von 4 bedeutet, dass von Nord-skandinavien aus Polarlichter auszumachen gewesen wären, hätte dort nicht Polartag geherrscht.

Video: M 1.3 Solar-Flare

Die Sonnenaktivität bewegte sich im Mai zumeist auf einem tiefen Niveau, nur in der zweiten Maiwoche erreichte sie ein moderates Niveau. Es wurden eine Handvoll Strahlenausbrüchen (Flares) der zweithöchsten Klasse M beobachtet. Es wurde nur ein erdgerichteter koronaler Masseauswurf festgestellt.

Auch die geomagnetische Aktivität lag auf tiefem bis moderaten Niveau. In vier kurzen Phasen wurde ein Kp-Level von 4 erreicht (auf der zehnstufigen Skala für die Störung des Erdmagnetfeldes von 0 bis 9). Ansonsten lag die Aktivität bei Kp<=3, der Median-Wert sogar nur bei 1.7.

Die Sonnenfleckenrelativzahl pendelte zwischen 70 (22. Mai 2014) und 164 (12. Mai 2014), also auf einem niedrigen bis moderaten Niveau. Die Sonnenflecken waren allesamt recht klein.

seltener-sonnensturm-2014-4

(Sonnenaktivität vom 01. bis 03. Juni pendelt im schwachen B-Bereich)

Sonnenflecken

Seit dem Durchgang durch das Aktivitätsminimum gegen Ende 2008 sind nun über fünf Jahre vergangen und es zeigen sich seit 2011 täglich Flecken auf der Sonne, die durch ein speziell geschütztes Sonnenteleskop zu beobachten sind. Die grösste Anzahl von Sonnen-flecken kann man während der Jahre um das Sonnenaktivitätsmaximum beobachten (2001, 2013). Die Flecken entstehen durch Magnetfelder, durch die die unterste Schicht der Sonnenatmosphäre (Photosphäre) um einige hundert Grad abgekühlt wird.

Die Aktivität der Sonne ist mit der Sonnenfleckenrelativzahl korreliert. Diese Sonnen-fleckenrelativzahl berechnet sich aus der Summe der zehnfachen Anzahl Fleckengruppen und aller Einzelflecken. Heute beträgt die Sonnenfleckenrelativzahl 56.

Nachdem wir längere Zeit auf den richtigen Start des 24. Sonnenzyklus warten mussten und dieser sich im Jahr 2011 und zu Beginn von 2012 gemessen an der Sonnenflecken-relativzahl einigermassen normal entwickelte, zeigte sich im Sommer 2012 ein uner-warteter Durchhänger, der bis zum Jahreswechsel 2012/2013 andauerte. Im Frühjahr 2013 konnte nochmals ein Ansteigen der Aktivität verzeichnet werden, ohne allerdings das Niveau vom Herbst 2011 zu erreichen.

Nach einem weiteren Durchhänger stiegen die Sonnenfleckenrelativzahlen im Oktober 2013 nochmals steil an und erreichten im November 2013 den höchsten Wert des Zyklus, was im Februar 2014 fast noch einmal erreicht wurde. Überflieger war aber der April 2014, der mit 296 die höchste Sonnenfleckenrelativzahl des laufenden Zyklus erreichte.

seltener-sonnensturm-2014-3

 

(Aktuelles Doppelmaximum)

Allerdings kann dieser Wert über den Zyklus betrachtet eher als Ausreisser betrachtet werden, beziffern sich die Werte an den benachbarten Tagen doch deutlich unter diesem Niveau und zeigten sich auf der Sonne nur kleine Flecken. Mit diesem Doppelmaximum Oktober 2013 und Februar 2014 dürften wir nun die aktivste Phase des Zyklus gesehen haben.

Video: Die kommenden Monate wird die Sonnenaktivität niedrig bleiben, wahrscheinlich wird die Aktivität im August 2014 wieder zu nehmen. In der danach abschwächenden Phase bis Dezember 2014 sind dennoch sehr starke Massenauswürfe möglich, wie im vorherigen Sonnenzyklus 23 im Oktober 2003 X 10 und X 17, sowie im September 2005 ein X 17.

Quellen: PRAVDA TV/NASA/info.kopp-verlag.de/news.astronomie.info vom 03.06.2014

Weitere Artikel:

Sonnenwinde lassen es auf der Erde häufiger blitzen (Video)

Komet «Tschurjumow» erwacht auf dem Weg zur Sonne (Videos)

Synchron: M 7.3 Sonneneruption – 7.3 Erdbeben in Mexiko, neues 7.5 sowie drei 6+ Beben im Pazifik (Nachtrag & Videos)

Langanhaltende M 6.5 Sonneneruption trifft die Erde (Nachtrag & Videos)

Erdbeben: Alle warten auf den kolossalen Knall – 6.8 nördlich der Antarktis – Vulkanaktivität (Videos)

Zwei M-Klasse Sonneneruptionen und ein massiver X 1.0 Solar-Flare (Videos)

Zwölf Anzeichen dafür, dass in und unter der Erdkruste in Nord- und Südamerika gigantische Kräfte aktiv werden (Videos)

Klima und Atmosphäre: Verräterische Sonnenuntergänge

Rezept für einen Super-Sonnensturm

Sonnenforscher warnen: Gewaltiger Sonnensturm 2012 war ein Schuss vor den Bug (Video)

6 M-Klasse Sonneneruptionen in 48 Stunden (Nachtrag & Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Nach zwei M-Klasse Solar-Flares jetzt starke X 4.9 Sonneneruption (Nachtrag & Videos)

Was der lahme Jetstream aus unserem Sommer macht (Video)

M 3.0 Sonneneruption – Schneller Sonnenwind – Geomagnetischer Sturm (Nachtrag & Videos)

El Niño könnte das Weltklima auf den Kopf stellen – dieses Jahr

Starkes 6.8 Erdbeben in der Karibik – Filament-Eruption auf der Sonne (Nachtrag & Videos)

Acht M-Klasse Sonneneruptionen in 48 Stunden (Nachtrag & Videos)

Schweres 6.9 Erdbeben erschütterte Westen Chinas (Videos)

Vier M-Klasse Sonneneruptionen – 6+ Beben weltweit und heftiges Nachbeben in Griechenland (Nachtrag & Videos)

Streifschuss: M 6.6 Sonneneruption und Mondtransit zeitgleich (Nachtrag & Videos)

Nach Doppel-M-Klasse Sonneneruptionen fünf weitere Solar-Flares (Nachtrag & Videos)

Die Sonne schläft: Droht eine neue Eiszeit? (Video)

Fehlalarm: Forscher rätseln über verpufften Sonnensturm (Video)

Massiver X 1.2 Solar-Flare – Direkte M 7.2 Sonneneruption – M 3.6 Flare – Filament-Eruption – Teilchensturm (Nachtrag & Videos)

Sonne: Massive Eruptionen – Perihel mit der Erde – Himmelserscheinungen (Videos)

Der große Blackout 2014 (Videos)

Sonnenforschung: Riesige Konvektionszellen unter der Sonnenoberfläche nachgewiesen

Die Sonne polt sich um (Videos)

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

Extrem schwacher Sonnenzyklus: Forscher befürchten neue Kleine Eiszeit – Heftige X3.3 und 3 M-Klasse Solar-Flares (Nachtrag & Videos)

6 M-Klasse- und Filament-Eruption / Sonne wird schwächer, neue Eiszeit ist möglich (Videos)

Es werde Licht in Norwegen: Spiegel-Trick bringt Sonne ins Dunkel-Dorf – X2.3 & M1.9 Solar-Flare (Nachtrag & Videos)

Feuerwerk der Sonne geht weiter – X 1.0 und 5 M-Klasse Solar-Flares (Videos)

Sonne feuert zwei massive X-Klasse & 6 M-Klasse Sonneneruptionen ab – Fukushima: Starkes Erdbeben vor der Ostküste Japans (Nachtrag & Videos)

Schweres 7.1 Erdbeben auf den Philippinen – M 1.1 Sonneneruption – Weltraumwetter (Nachtrag & Videos)

UV-Licht enthüllt Details der Sonnenatmosphäre – aktuelle Aktivität – erzeugen Planeten und Dunkle Materie den Sonnenzyklus? (Videos)

Ältester Zwilling der Sonne entdeckt (Video)

Erdbeben-, Sonnen- und Vulkan-Update: 4 Erdbeben mit 6+, M 1.5 Sonneneruption, Ausbruch auf Indonesien (Nachtrag & Videos)

Polumkehrung der Sonne steht kurz bevor (Videos)

Der Zustand der Sonne in ihrem 24. Maximum (Video)

Sonnenaktivität, Hochwasser und kleine Eiszeit – Eine Verbindung? (Video)

1941-2013: Himmelsschrift des Krieges – Über die Entstehung der Kondensstreifen (Videos)

Das HAARP-Projekt (Videos)

Die kalte und natürliche Sonne – aktuelle Aktivität (Nachtrag & Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

M 2.9 Solar-Flare – stürmisches Weltraumwetter – 6.5 Beben im Atlantik – neue Bruchzone entdeckt – Neutronenanzeige ausgefallen (Nachtrag & Videos)

M 1.3 Sonneneruption – wieder Elektronenanstieg – Erdbeben und Vulkane (Nachtrag & Videos)

Vier massive X-Klasse Sonneneruptionen + M 1.9 + M 1.2 + M 1.3 – Protonenanstieg (Zusammenfassung & Videos)

M 1.3 & M 3.9 Sonneneruption und Prominenz-Eruption (Nachtrag & Videos)

Kosmischer Gamma-Ray-Blitz setzt neuen Rekord – Weltraumwetter – M 1.4 Flare – Wie beobachten wir die Sonne (Videos)

Aktivität unserer Sonne und ihre Kapriolen: Warten auf das solare Maximum – Weltraumwetter

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Nachtrag: Mysteriöser kosmischer Ladungsstoß – mehr Daten!

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Die Welt vor einer kleinen Eiszeit – Ungewöhnlich schwacher Sonnenzyklus 24 (Video)

Schwache Sonnenaktivität: Forscher warnen vor dem eisigen “Schweinezyklus” (Update)

Nibiru / Planet X reloaded

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Wettermaschine: Globale Erwärmung stagniert – Natürlich, kosmisch induziert, oder HAARP und Chemtrails? (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

About aikos2309

6 comments on “NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*