Polen: Abhörprotokolle enthüllen Währungsgefährdung und versuchten Machtmissbrauch

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

polen-web

Opposition fordert Rücktritt der Regierung.

Die polnische Zeitschrift Wprost (übersetzt: „Direkt“) hat am Montag Protokolle von Gesprächen veröffentlicht, die zeigen, dass Innenminister Bartłomiej Sienkiewicz und Nationalbankpräsident Marek Belka im Juli 2013 vereinbarten, das die polnische Nationalbank „eventuell“ über Banken eine „gewisse Menge“ Staatsanleihen aufkauft – was ihr eigentlich verboten ist. Zweck der Scharade sollte die Schaffung von Ausgabe-spielraum im Staatshaushalt sein, die die Regierung vor der Wahl 2015 für Wahl-geschenke nutzen kann, damit die konservative Oppositionspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) nicht gewinnt. Beide waren sich darüber einig, dass dieser Trick nur dann funktioniert, wenn man vorher den damaligen Finanzministers Jacek Rostowski los wird. Vier Monate später trat Rostowski zurück – angeblich ohne Druck von Außen.

(Bild: Abgehört: Der Chef der polnischen Nationalbank, Marek Belka (links), und der polnische Innenminister Bartlomiej Sienkiewicz)

In einem anderen Gesprächsprotokoll können die Bürger Polens nachlesen, wie der ehemalige Verkehrsminister Sławomir Nowak versucht, einen hochgestellten Finanz-beamten dazu zu bringen, eine Steuerprüfung der Ehefrau des Politikers abzublasen. Andere Protokolle, die Wprost zugespielt wurden, sollen die Vize-Ministerpräsidentin Elżbieta Bienkowska, den Ex-Regierungssprecher Paweł Gras sowie den Oligarchen Jan Kulczyk betreffen.

Was nach der Veröffentlichung der Protokolle und der Ankündigungen passierte, hat der Regierung Tusk möglicherweise noch mehr geschadet als das Bekanntwerden der geplanten Währungsgefährdung und des versuchten Machtmissbrauchs: Am Mittwoch drangen nämlich Mitarbeiter des polnischen Inlandsgeheimdienstes Agencja Bezpieczeństwa Wewnętrznego (ABW) in die Redaktionsräume von Wprost ein und verlangten vom Chefredakteur Sylwester Latkowski die sofortige Herausgabe aller Daten zu den Abhörprotokollen. Danach soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, bei der die Geheimdienstlern womöglich den Kürzeren zogen. In jedem Fall verließen sie die Redaktionsräume ohne USB-Sticks, Festplatten oder Computer.

Angeblich wollte der ABW nur ermitteln, wer die Gespräche im Warschauer Nobel-restaurant Restaurants Sowa & Przyjaciele abgehört und Mitschnitte davon weiter-gegeben hat. Als Verdächtige gelten unter anderem „Geschäftsleute“ und Politiker sowie polnische und russische Geheimdienstmitarbeiter. Der von den Ex-Geheimdienst-mitarbeitern Piotr Niemczyk und Marek Dukaczewski in polnischen Medien geäußerte Verdacht, dass die russische Regierung den polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk wegen seiner Ukrainepolitik schwächen wolle, hat den Schönheitsfehler, dass Tusks wichtigster Konkurrent Jarosław Kaczyński zwar nicht ganz so euro-euphorisch ist wie der Kaschube, aber gegenüber der östlichen Großmacht einen ähnlich selbstbewussten Kurs fährt.

Den von der PiS unmittelbar nach Veröffentlichung der Protokolle geforderten Rücktritt lehnte Tusk anfangs ab und sprach in diesem Zusammenhang vom Versuch, ihn mit „verbrecherischen Methoden“ zu stürzen.“ Erst nachdem Staatspräsident Bronisław Komorowski, der selbst Tusks PO angehört, öffentlich meinte, Neuwahlen könnten „notwendig“ werden, räumte auch er ein, dass möglicherweise eine „Vertrauenskrise“ entsteht, die eine Befragung der Wähler erfordert.

Quellen: dpa/heise.de vom 21.06.2014

Weitere Artikel:

Der abgehörte Kalte Krieg: Operation Gold (Video)

„Verdammte russische Hunde erschießen“ – Timoschenko bestätigt Echtheit ihres Telefonats (Video)

False Flag: Türkei plant Krieg gegen Syrien – Nach Twitter auch Youtube gesperrt – Warnung vor Wahlmanipulation (Video)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Der letzte Tag (Video)

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

War der Zerfall der Sowjetunion widerrechtlich?

Folterbericht über CIA: Geschwärztes Sündenregister (Video)

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Berlin: Spionagetunnel aus dem Kalten Krieg wird ausgegraben

US-Geheimdienst NSA: Merkel zwischen Lukaschenko und al-Assad

Deutschland knickte ein und lockerte Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA

Tunnelsystem: Unter der Spree entlang zum Reichstag

Das U.S. Special Operations Command agiert weltweit

Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt (Video)

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Nachtrag & Videos)

Russia Today über “False Flag” 9/11 und Operation Gladio (Video)

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Kubakrise: False Flag – Operation Northwoods (Video)

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

About aikos2309

One thought on “Polen: Abhörprotokolle enthüllen Währungsgefährdung und versuchten Machtmissbrauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*