Waffenexporte: Merkels Mordsgeschäfte

deutschland-merkel-waffenexporte

Bundesregierung veröffentlicht Rüstungsexportbericht. Deutsche Waffenschmieden dürfen sich über klingelnde Kassen freuen.

Die deutschen Waffenschmieden und ihr politisches Personal dürfen einmal mehr stolz auf sich sein: Wie dem soeben erschienenen Rüstungsexportbericht der Bundesregierung zu entnehmen ist, wurden 2013 Ausfuhrgenehmigungen für Mordinstrumente im Gesamtwert von 8,34 Milliarden Euro erteilt. Die Summe der darin enthaltenen Einzelausfuhrgenehmigungen beläuft sich auf rund 5,85 Milliarden Euro – und erreichte damit den höchsten Stand seit Erscheinen des ersten Rüstungsexportberichts für das Jahr 1999.

Bei ausländischen Abnehmern besonders beliebt waren Panzer, Militärelelektronik, Bomben, Torpedos und Raketen aus deutscher Produktion. Zu den fünf wichtigsten Empfängerländern zählten neben den USA Algerien, Katar, Saudi-Arabien und Indonesien. Dem Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI zufolge liegt Deutschland nach den USA und Rußland unverändert auf Platz 3 der Weltrangliste der Rüstungsexporteure.

Einen regelrechten Boom erlebte im vergangenen Jahr der Export von Handfeuerwaffen. Bevorzugt beliefert wurden einmal mehr die Feudaldiktaturen am Persischen Golf. So erhielten allein Saudi-Arabien und das Fürstentum Oman 21400 Sturmgewehre. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Maschinenpistolen. Hier belegen die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) mit 341 und Oman mit 250 Maschinenpistolen aus deutscher Produktion Spitzenplätze. Außerdem gingen 204 leichte Maschinengewehre an Oman und 108 Granatwerfer an die VAE (Anm. d. Red. nicht zu vergessen die illegalen Waffenexporte nach Kolumbien und Mexiko).

Keine Skrupel kennt Berlin auch, wenn es darum geht, die Armutsregionen dieser Welt aufzurüsten. Ausweislich ihres Exportberichts wurde deutschen Waffenschmieden 2013 genehmigt, Kriegsgerät im Wert von 562,5 Millionen Euro in Entwicklungsländer auszu-führen. 2012 waren es noch 328,4 Millionen Euro – was einer Steigerung von mehr als 70 Prozent binnen nur eines Jahres entspricht. Zu den wichtigsten Empfängern zählten Indonesien, das Panzer und Unterwasserortungsgeräte im Wert von 295,7 Millionen Euro orderte, gefolgt von Indien, das sich für Torpedos und Grenzsicherungssysteme im Wert von 107,8 Millionen Euro interessierte, und Pakistan, das immerhin noch 46,7 Millionen Euro für Raketen und Kommunikationsausrüstung übrig hatte.

Eine geradezu groteske Steigerung erfuhren die Genehmigungen für Rüstungsexporte in die ärmsten Staaten der Welt, zu denen zahlreiche afrikanische Länder zählen. Lag der entsprechende Wert 2012 noch bei 1,92 Millionen Euro, liegt er mittlerweile bei 12,81 Millionen Euro, hat sich also binnen eines Jahres mehr als versechsfacht.

In seinem Vorwort zum Rüstungsexportbericht der Bundesregierung wendet sich der zuständige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ausdrücklich dagegen, »jeden Export von Rüstungsgütern per se zu skandalisieren«: »Deutsche Unternehmen werden auch in Zukunft nicht nur unsere Bündnispartner, sondern auch andere Staaten mit Rüstungsgütern und Kriegswaffen beliefern« – etwa zwecks »Schutz von Küsten-gewässern« oder »Terrorismusbekämpfung«.

Die Empfänger deutscher Mordinstrumente dürften sich hierüber ebenso freuen wie die deutschen Waffenschmieden über die Ankündigung des Ministers, mit ihnen in »Dialog« treten zu wollen. Laut Gabriel geht es schließlich darum, »technologische Fähigkeiten am Standort Deutschland (zu) erhalten«. Und dazu war ein bißchen Totschlag immer schon ganz hilfreich.

Quellen: PRAVDA TV/dpa/Reuters/jungewelt.de vom 12.06.2014

Weitere Artikel:

Deutsche Waffenexporte: Die Kolumbien-Connection (Video)

Die einsame Kanzlerin: Musste Merkel Tausende Facebook-Likes im Ausland kaufen?

Illegaler Waffenexport von Deutschland nach Mexiko: Heikle Beute

US-Geheimdienst NSA: Merkel zwischen Lukaschenko und al-Assad

USA und Saudi-Arabien koordinierten Waffenlieferungen nach Syrien

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Einbruch trotz Polizeischutz: Dieb spaziert ins Merkel-Haus – und grüßt die Polizisten

Der Iran hat zu Weihnachten (schon wieder) Atomwaffen

Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos)

Der US-Kongress verabschiedet heimlich eine Waffenlieferung an Syrien und stört Friedensgespräche

Merkel setzt weiter auf Diktatur

USA testeten Biowaffen in den 60er auf Okinawa (Video)

Illegale Waffengeschäfte mit Mexiko: Die Bauernopfer wehren sich

Alexander Lehmann schüttet Waffenfabrik von Heckler & Koch zu

Waffenexporte an die USA: Drohnen, die nach Mercedes klingen

Operation „Fast and Furious“: Wie mexikanische Mörder US-Waffen bekamen

Die Crux mit den syrischen Chemiewaffen: vernichten ja, aber wo?

Österreichische Drohnen für Südkorea

Israel: Neuer Termin für Angriff gegen Iran – deutsches U-Boot für Raketenangriff auf Syrien eingesetzt

Rüstungsindustrie und Schwarzmarkt: „Deutsche zählen zu Korruptesten“

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

„Fast and Furious“: Unheimlicher als erwartet

Wirtschaftsarmee Bundeswehr – Eine Bananen-Truppe (Videos)

Ranghöchste Befehlshaber über US-Nuklearwaffen von Aufgaben entbunden nach mysteriösem Transport von Gefechtsköpfen

Israels Arsenal an Kernwaffen: Die Geheimnisse sind enthüllt

Obamas “rote Linie” für syrische chemische “Massenvernichtungswaffen” ist absurd

9/11 von 1915: Versenkte ‘Lusitania’ mit Waffen an Bord – Wrack: Überall Schleifspuren, wer hat aufgeräumt? (Videos)

Deutschland exportiert immer mehr Waffen in den Iran

Eklat an der Humboldt-Universität: Studenten sprengen Vortrag des Verteidigungsministers (Videos)

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Verteidigungsminister bricht Rede ab – “Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!” (Video)

BRD: Rüstungsdeal mit Indonesien genehmigt

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht  (Videos)

Verband deutscher Soldaten: Dann gnade Euch Gott!

Deutschland rüstet Israel massiv auf

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

U-Boot-Deal mit Israel, 9/11 und Simson (Samson)

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Die Irren und ihre Bomben – USA zahlen nicht mehr für Atomwaffenunfall (Videos)

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

About aikos2309

19 comments on “Waffenexporte: Merkels Mordsgeschäfte

  1. Was solls. Will echt wer etwas anderes erwarten auf dem Planeten der dummheit?
    Menschenw erdne nie friedlich zusammen leben, oder zusammena rbeiten (wenns nicht irgendeinen egoistischen vorteil hat).
    Das war nie so, und wird auch nie so sein.
    Und da in unserer Kultur Konkurzent, Kampf und Krieg immer als toll dargestellt werden…..

    1. hallo xentor,

      doch die menschen werden friedlich zusammen leben, es wird keine kriege mehr geben.
      die elite wird von ihrem hochen roß gestoßen werden und das nicht so knapp.
      ihre zeit ist zu ende, das wissen SIE auch, deshalb geht es drunter und drüber, deshalb
      die ganze kriege weil sie nicht mehr ein noch aus wissen. das kartenhaus bricht zusammen, der crash kommt, das ? wann. aber er kommt und es dauert nicht mehr lange.
      glaube dran und stelle dir dein leben wie du es gerne hättest, denn gedanken sind macht.

      alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*