Geheimer Putsch in China? Massive Militärmanöver deuten darauf hin

china-militaer-manoever

China erlebt gerade ungewöhnliche und riesige Militärmanöver – und das seit dem 15. Juli. „Feuerkraft-2014“ heißt die Operation der Volksbefreiungsarmee, bei der es zur nahezu totalen Mobilmachung der Streitkräfte kam. Mit dabei waren Bodentruppen aus sechs von sieben Militärzonen, die Luftwaffe und die Marine.

(Bild: Soldaten bei einer Militärübung in Peking am 22. Juli. Voraussichtlich noch bis Ende September lassen Chinas Streitkräfte zu Hause die Muskeln spielen)

Wahrscheinlich waren die zehn bewaffneten Manöver in Folge aber gar keine Übungen, sondern Taktik, einen politischen Putsch zu verhindern. Das meint der chinesische Autor Chen Pokong in seinem neuesten Artikel in der englischsprachigen EPOCH TIMES.

Chen geht davon aus, dass Chinas Staatschef Xi Jinping unterm Deckmantel der Militär-manöver einen Putsch der Clique um den 88-jährigen Ex-Staatschef Jiang Zemin ab-schmetterte. Denn zu ungewöhnlich war der Zeitpunkt und die äußeren Umstände. Ein Blick auf innenpolitische Entwicklungen legt jedoch nahe, dass hier der Machtkampf innerhalb des KP-Regimes eine neue, vielleicht entscheidende Zuspitzung erfahren hat. Denn innenpolitisch gab es wichtige Erfolge gegen Jiang Zemin und seine „Shanghai-Bande“ zu verzeichnen.

Die “Massive Militärübung der drei Streitkräfte in den vier Meeren“ soll noch bis Ende September weitergehen, in Gewässern der Provinz Jiangsu soll die Marine sogar bis Ende November agieren.

Warum es kein äußerer Feind sein konnte

Seit letztem Dezember waren die Aktivitäten chinesischer Schiffe und Militärflugzeuge rund um die japanischen Senkaku Inseln signifikant reduziert worden. Ende Juli gab es sogar einen Geheimbesuch des früheren japanischen Premiers Yasuo Fukuda, der KP-Chef Xi traf, um die Verbesserung der chinesisch-japanischen Beziehungen zu betreiben. Die Lage zwischen China und Japan war also relativ entspannt. Warum dann im Golf von Beibu, der Bohai See, dem Gelben Meer und dem Ostchinesischen Meer aktiv sein?

Mit merkwüdigen Flugsperrungen ging es los

Im Juli wurden viele chinesische Inlandsflüge unangekündigt oder sehr kurzfristig gestrichen. Zuerst hieß es „wegen Militärübungen“, später änderte man die Ausrede in „Wetter bedingt“. Dieser Schwenk deutete auf eine Vertuschungsaktion hin.

Meist waren Flüge von Peking nach Shanghai betroffen. Da Peking die Hauptstadt und Shanghai die größte Metropole ist, verursachten die Streichungen enorme Verluste, was die Bevölkerung verwunderte.

Doch Peking und Shanghai sind auch die Bastionen der verfeindeten politischen Lager: Peking wird vom amtierenden Staatschef Xi Jinping dominiert, der noch ansatzweise so etwas wie Legitimität besitzt. Zweiteres ist das Reich von Jiang Zemin und seiner „Shanghai-Bande“ – und das sind genau die Leute, die in China die berüchtigte „Politik der alten Männer“ machen.

Ermittlungen gegen Parteigrößen

Am 29. Juli ließ Xi das seit langem laufende Ermittlungsverfahren gegen den Ex-Stasichef und Öl-Paten Zhou Yongkang öffentlich machen. Nebenher liefen große Militärmanöver. Zhou Yongkang war einer der loyalsten Getreuen von Jiang Zemin. Nachdem die Öffent-lichkeit auf die Nachricht entspannt reagiert hatte, folgten die zu erwartenden schonungs-losen Enthüllungen über Zhous Machenschaften in den chinesischen Staatsmedien.

Am Tag darauf, dem 30. Juli, wurde verkündet, dass die „Disziplinar-Kontroll-Abteilung“ bis Ende September ein Spezialisten-Team nach Shanghai entsenden würde. Und schon am 11. August wurde dort Wang Zongnan, der Vorsitzende der Shanghaier Bright Food Group verhaftet. Vorgänger dieser Firma war die Shanghaier Yimin Food Factory gewesen, deren Stellvertretender erster Direktor Jiang Zemin gewesen war.

Jiang soll die Marke Bright Food im Jahr 2006 gegründet haben, als Fusion verschiedener Shanghaier Lebensmittelfirmen. Wang Zongnan wurde ihr Vorsitzender und Partei-vorsitzender in Personalunion.

Wie fallende Dominosteine hatte in Chinas vergangenen Korruptionsverfahren immer ein Prozess die Verfahren gegen andere, höhere Kandidaten ausgelöst. Deshalb sehen Beobachter den Fall Wang Zongnan als Vorspiel eines Verfahrens gegen den mächtigsten der alten Männer, Ex-KP-Chef Jiang Zemin.

Sicherheits-Wahn in der Pekinger U-Bahn

Die Großmanöver richten sich also eher gegen interne Feinde, als gegen äußere.

Zusätzlich zu den Flugsperrungen verhängte man für die Pekinger U-Bahn übrigens Sicherheitsmaßnahmen wie nie zu vor: Papierkörbe müssen jetzt alle 15 Minuten geleert werden. Die Bevölkerung fragte sich dementsprechend, ob es hier nicht um präventive Anti-Terrormaßnahmen ging.

Während der Militärübungen erreichten in den Medien auch die Gedenkartikel zum 120. Jahrestag des Chinesisch-Japanischen Krieges ihren Höhepunkt. Einige der Artikel waren propagandistisch übertrieben und wirkten für die Öffentlichkeit wie Nebelgranaten, die von den Aktionen Xi Jinpings und seiner Leute ablenkten.

Interessant ist, dass Xi Jinping die Verhaftung von Zhou Yongkang erst jetzt verkünden konnte, obwohl gegen Zhou doch seit 2012 Ermittlungen liefen. Vermutlich war Jiang Zemins Einfluss noch lange Zeit so stark gewesen. Doch mit der Veröffentlichung des Falles hat Xi seine Position stärken können.

Waren Peking und Shanghai in einen Putsch verwickelt?

Die Kette der Ereignisse lässt vermuten, dass es in China putschähnliche Zustände gegeben hat und Peking und Shanghai davon betroffen waren. Dies könnte ein fehl-geschlagener Versuch gewesen sein, Xi Jinping zu entmachten – oder ein Schachzug Xis um den Einfluss der Jiang-Bande zu brechen.

Xi Jinping und sein Top-Korruptionsjäger Wang Qishan dürften wissen, dass in einem Machtkampf Präventiv-Schläge von Vorteil sein können. Vermutlich stehen uns noch mehr spannende Entwicklungen auf Chinas politischer Bühne bevor.

Autor Chen Pokong nahm an den Studentenprotesten 1989 teil und wanderte in die USA aus, nachdem er zweimal in China inhaftiert gewesen war. Er ist Verfasser mehrerer Bücher über chinesische Politik.

(Original-Artikel: „China May Have Undergone Some Kind of Coup“)

Infowars berichtet, dass der russische Inlandsgeheimdienst FSB meldet, dass China 12.000 bis 15.000 schwer bewaffnete Soldaten an die Grenze zu Russland verlegt hat, nach den NATO-Manövern im Schwarzen Meer.

Quellen: PRAVDA TV/epochtimes.de vom 11.09.2014

Weitere Artikel:

China – Russland – USA: Dollar-Dämmerung

Neue Unruhe auf Chinas Immobilienmarkt durch Steuerankündigung und Preisverfall

China und Russland wollen den Dollar entmachten (Videos)

Gerüchte über Insolvenz: Hunderte Sparer stürmen Bankfilialen in Ostchina

China stellt Route für Nicaragua-Kanal vor

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Russland schlittert in Rezession – mehr US-Staatsanleihen abgestoßen – Mega Gas-Deal mit China

Russland und China planen Tiefseehafen vor der Krim – Eurasische Wirtschaftsunion startet 2015

Enormes Risiko: Die Kreditblase in China platzt

Gerüchte um Deutsche Bank lösen Bank-Run auf der Krim aus

In zwei Wochen droht fast allen deutschen Geldautomaten der Totalausfall

Bank of England warnt vor neuer Lehman-Pleite

Was fällt Ihnen denn ein – Sie glauben immer noch an einen Zusammenbruch?

Chart of Doom: “Grafik des Untergangs” prophezeit Börsen-Crash

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Mächtigste Bank der Welt warnt vor Crash des Finanz-Systems

Hohe Schulden und Immobilienblase: Absturz eines Superstars – Norwegen droht Mega-Krise

Den USA droht wieder die Zahlungsunfähigkeit

Russland: Unter Druck, Freischwimmer-Kurs für den Rubel – Mehr Schulden im Ausland

Der gigantische Schuldenberg in den USA

Crash-Signal: Aktienkäufe auf Kredit erreichen Allzeit-Hoch

Chinas Schuldenblase von 23 Billionen Dollar beginnt Ende Januar zu platzen

Europa schafft sich selbst ab

Das Geheimnis der faulen Kredite: Die Enteignung Europas nimmt Fahrt auf (Video)

US-Denkfabrik: »Außergewöhnliche Krise« notwendig, um »Neue Weltordnung« aufrechtzuerhalten (Video)

Deutschland – nur noch 3 Länder retten den Euro

EU will Regierung der Vereinigten Staaten von Europa werden

Geheimdokumente enthüllen die nationalsozialistischen Wurzeln der Europäischen Union

Willkommen in 2014, dem Jahr des Wandels: Bitte anschnallen, das Rauchen einstellen…

Kriegsgefahr: 1914, 2014 – und weiter?

Staatlosigkeit und Massenversklavung: Bekanntmachung an die Hohe Hand im In- und Ausland

Der wirtschaftliche Kollaps des Westens verläuft auch 2014 nach Plan (Video)

IWF-Angriff aufs Volksvermögen

Die dunkle Seite der Macht: Das Arcanum der Tempelritter (Video)

Unliebsame Wahrheiten über Europas Wirtschaftslokomotive

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers 2013 (Video)

Koalitionsvertrag: Manifest des Schwindels (Videos)

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Die Bundesregierung gibt bekannt: Wir sind dann nicht mehr da! (Video)

Merkel setzt weiter auf Diktatur

Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos)

Zwangsenteignung in der Euro-Krise: Irre IWF-Idee – Deutsche Sparer sollen ein Zehntel ihres Vermögens abgeben

Bluff der Kanzlerin: NSA-Spitzeleien seit Jahrzehnten legitim – Obama war eingeweiht – Ex-Kanzler Schröder auch im Visier (Videos)

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Der brutalste Raubzug aller Zeiten: Wie die Banken den Crash planen

Humanitäre Krise: 43 Millionen Europäer haben nicht genug zu essen

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Der G20-Crash: Banker warnt vor Zusammenbruch

Euro-Rettung: Eine Chronologie der falschen Versprechen

Whistleblowerin: Konspirative Machenschaften der Finanz-Eliten zerstören die Welt (Video)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Zentralbanken geben Startschuss zum Zünden der Derivate-Bombe

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Die neue Finanz-Architektur Europas: Deutschland verschwindet von der Karte

Vergesst dieses ‘Zuckerguss’-Europa!

EU-Großreich: Politisch korrektes Mitläufertum

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht (Videos)

Einwanderungsland Deutschland – Massiver Anstieg bei Zuwanderung

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Plan der Elite Teil 3 (Video)

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

 

About aikos2309

5 comments on “Geheimer Putsch in China? Massive Militärmanöver deuten darauf hin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*