Eigener Brunnen: Rentner soll in Zwangshaft

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

brunnen-wasser

Der Mann aus Putzkau in Sachsen nutzt seinen Brunnen und verweigert den Kauf von Leitungswasser. Der Hausarzt verhindert, dass er dafür ins Gefängnis kommt.

Damit konnte Erich Kaiser nun wirklich nicht rechnen. Donnerstagmorgen standen Polizisten vor seiner Tür. Sie begleiteten eine Gerichtsvollzieherin. Die kam mit einem Haftbefehl. Der 77-Jährige sollte in „Erzwingungshaft“ genommen werden, so lange, bis er Auskunft über seine Vermögensverhältnisse gibt. Da der Putzkauer die Haustür nicht öffnete, wurde ein Schlüsseldienst gerufen. Der bohrte das Türschloss auf, berichtete Erich Kaiser. Ganz gefasst und sachlich.

Seit Jahren liegt er mit dem Unternehmen Wasserversorgung Bischofswerda über Kreuz. Er habe auf seinem Grundstück einen Brunnen und beziehe daraus sämtliches Trinkwasser, sagt er. Mehrere Jahre zahlte er die Grundgebühr, kündigte dann aber und stellte die Zahlungen ein. Dabei erklärte er, dass der Wasserversorger den Wasserzähler ausbauen und die Leitung zum Haus stilllegen soll. Auf Zahlungsaufforderungen reagierte Erich Kaiser nicht mehr; einen Termin zur Offenlegung seiner Verhältnisse ließ er verstreichen.

Nach seinen Angaben geht es um rund 600 Euro, die die Wasserversorgung einfordert. Erich Kaiser stellt klar, ihm gehe es nicht nur ums Geld, sondern auch ums Prinzip: „Ich habe noch nie einen Tropfen aus der öffentlichen Leitung genommen. Warum soll ich für etwas bezahlen, das ich gar nicht nutze?“

Matthias Schleif, Prokurist der Wasserversorgung, bestätigte am Freitag, dass es einen Rechtsstreit gibt, konnte sich im Detail aber nicht dazu äußern. Der Wasserverband fordert von Hauseigentümern, ihr Grundstück nicht nur ans öffentliche Netz anzuschließen, sondern daraus auch das Trinkwasser zu beziehen.

Erich Kaiser blieb das Gefängnis erspart. Die Familie rief ihren Hausarzt Dr. Günther Biesold. Der bestätigte gegenüber der Polizei, dass sein 77 Jahre alter Patient haftuntauglich ist. Das Problem ist damit aber nicht gelöst.

Quellen: sz-online.de vom 13.02.2015

Weitere Artikel:

Gülleentsorgung der Agrarindustrie: Scheiße im Trinkwasser

Medikamente und Chemie grenzenlos im Wasser (Videos)

30-Jahres-Studie: Wissenschaftlerin bringt Genfood mit Autismus in Verbindung (Video)

Tierhaltung: Drohne fliegt über eine Schweinefarm und filmt Verstörendes (Videos)

Vergiftung des Grundwassers rund um die US-Airbase Spangdahlem (Video)

Demenz entwickelt sich zur Volkskrankheit Nummer 1

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Neue Hinweise auf Giftigkeit von Glyphosat-Mixturen (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Mexikanische Imker gewinnen gegen Monsanto

Gentechnik in Frankreich: Parlament stoppt Monsanto & Co.

McDonald’s: Deutschland lässt Gentechnik im Burger zu und warum Hamburger nach 20 Jahren nicht schimmeln (Video)

Widerstandsfähige Pflanzen – ohne Gentechnik

Satelliten-Biologie: Rottöne verraten gestresste Pflanzen

Studie: Monsantos Unkrautgift schädigt menschliches Gehirn

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Frisch auf den Markt: Umstrittener Gen-Mais von Monsanto kommt nach Europa (Video)

Trotz ohne Hirn: Auch Pflanzen können sich erinnern und lernen

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Alarmierende Studie über die Wirkung von Monsanto-Futter bei Schweinen

Steigende Lebenserwartung?

Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in Nähe von Netzwerk-Routern

Patentierte Welt – Die Macht von Monsanto (Video)

Saatgut: Drei Konzerne bestimmen den Markt für Lebensmittel

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Bienen-Sterben in Europa ist alarmierend – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern

“Monsanto Protection Act”: US-Gen-Konzerne stehen jetzt offiziell über dem Gesetz

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Kaffee-Preis explodiert wegen Dürre in Brasilien

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

About aikos2309

6 comments on “Eigener Brunnen: Rentner soll in Zwangshaft

  1. Hallo,

    genau daran sieht man worum es der westlichen Wertegemeinschaft geht.

    Alle werden abhängig gemacht und dann ständig zur Kasse gebeten, bis sich alle nur noch für die aufgebrummten Kosten abstrampeln müssen.

    Unabhängigkeit und Freiheit wird vom System verfolgt.

    Also doch Sklaverei!

    Gruß Danni

  2. Dieser Bericht ist mal wieder typisch für die deutsche Bürokratie! Einfach nur zum kotzen. Es muss bezahlt werden, auch wenn du nichts von denen möchtest oder deren Ware (Wasser) nicht konsumierst – trotzdem zahlen. Es wird langsam Zeit das wir uns von unseren Zwangsabgaben lösen – auch vom Steuern zahlen! Denn damit fördern wir diese Gesellschaftspopel und Sesselfurzer doch nur, damit sie dann noch reicher werden. Mir gehen solche Dinge echt ans Herz – vor allem wenn es alte Menschen – die sich kaum verbal noch schriftlich dagegen wehren können – betrifft.

  3. So ist das nun einmal, das Wasser aus dem eigenen Brunnen ist qualitativ gut, das von der Wasserversorgung in der Regel versetzt mit Fluori und Chlori. Macht nix, denn dafür darf man dann für teures Geld die Gülle der Wasserversorger kaufen.
    Und wer‘ s nicht tut wird erpresst und kriminalisiert.

    1. Der Fall gleicht der sogenannten „Rundfunkabgabe“. Egal ob man etwas nutzt oder nicht, man soll bezahlen! Das ist vom Staat erlaubte Abzocke, die von angeblich von uns gewählten Politikern so bestimmt wurde. Dabei spielen nur wirtschaftliche Gründe eine Rolle. Aber man kann sich wehren: Keine Zahlungen leisten, auch versuchte Pfändungen und eventuell Erzwingungshaft in Kauf nehmen! Das ist immer noch besser, als sich über Jahrzehnte abzocken zu lassen!! Das nennt man CIVILCOURAGE. Leider ist so etwas dem Deutschen Michel eher unangenehm…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*