Codex Gigas: Die Teufelsbibel (Video)

bild1

Die »Teufelsbibel« (auch Codex Gigas genannt) ist ein in mittel-alterlicher Handschrift verfasstes Buch mit sinisteren Zeichnungen, von dem die Legende sagt, dass es von Luzifer persönlich geschrieben wurde.

Das Buch ist heute in der Nationalbibliothek von Schweden in Stockholm zu besichtigen und beeindruckt durch seine imposante Erscheinung. So ist es in einem Holzumschlag mit Lederbezug und Ornamenten aus Metall gebunden und mit einer Höhe von 92 Zentimetern, einer Breite von 50 Zentimetern, 22 Zentimetern Dicke und einem Gewicht von 74 Kilogramm ein mittelalterliches Manuskript der Superlative.

Der Codex Gigas wurde im frühen 13. Jahrhundert verfasst und enthält fünf Langtexte, unter anderem beinhaltet es die komplette Bibel. Es beginnt mit dem Alten Testament, wird von zwei Werken des Flavius Josephus gefolgt, der im ersten Jahrhundert nach Christus lebte und endet mit dem Jahr 1229.

bild

Neuere Untersuchungen der Handschrift ergaben, dass es von einer einzigen Person geschrieben wurde, doch wer das Werk tatsächlich verfasst hat, ist ein Rätsel. Die Legende besagt, dass es ein Mönch aus dem Mittelalter schrieb, nachdem er sein Mönchsgelübde gebrochen hatte und verurteilt wurde, lebendig eingemauert zu werden. Um seiner Bestrafung zu entgehen, versprach der Mönch, in einer einzigen Nacht ein Buch zu schreiben, welches das gesamte menschliche Wissen enthält.

Doch als sich Mitternacht näherte, merkte der Ordensbruder, dass es ihm nicht gelingen würde und wandte sich verzweifelt an Luzifer um Hilfe. So bot Satan er seine Seele an, wenn er im Austausch dafür für ihn das Buch fertigstellte. Um aber auf den wahren Verfasser hinzuweisen, soll der Teufel mit einem Selbstporträt unterzeichnet haben.

Einige Forscher glauben, die Legende vom verurteilten Mönch beruht auf ein Missverständnis in der Übersetzung des Buches. Denn dort steht »Hermanus inclusus« und das lateinischen Wort »inclusus« fälschlicherweise als »schreckliche Strafe« gedeutet wurde aber die wahre Bedeutung des Wortes würde eher bei »Einsiedler« liegen. Das bedeutet, es könnte die Geschichte eines einsamen Mönchs sein, der beschloss, sich von der Außenwelt zu lösen und sein Leben dem Codex Gigas zu widmen.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com vom 18.05.2015

Literatur:

Hexenwerk & Teufels Beitrag: 666 satanische Listen von Norbert Golluch

Das Voynich-Manuskript: Ein Rätsel der Vergangenheit von Peter Roitzsch

Codex Seraphinianus

Video:

Weitere Artikel:

War Jesus Caesar? 2000 Jahre Anbetung einer Kopie (Videos)

Codex Alimentarius (Videos)

Codex Seraphinianus – das seltsamste Buch der Welt (Videos)

Astrotheologie: Sonnenkult Jesus (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Ostern – Ostara – Eostra – Ostarun: Der Tanz der Sonne – das Fest der Auferstehung

Index Librorum Prohibitorum: Die schwarze Liste des Vatikans (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Vatikanbank und schwarze Kassen: Wer’s glaubt

Die Kirche – immer in kriegerischer Mission

Flüchtlingspolitik: Der scheinheilige Vatikan bietet kein Asyl

Vatikan: Der Papst und “satanische Messen”

Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)

Vatikan muss sich für Missbrauchsskandal vor Uno verantworten

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Ruanda: Massenmord unter den Augen der Kirche

Sündige Fracht aus Südamerika: Deutscher Zoll fängt Kokain-Kondome für Vatikan ab

Vergangenheit wiederbelebt: Inquisition im Mittelalter (Videos)

Großbritannien: Hausbesitzer sollen für Kirchenreparaturen zahlen

Missbrauchsverdacht in Kitas – Kirche sieht weg

Der NSA ist nichts heilig – Vatikan und Gott abgehört

Schwarzgeld-Millionen: Prüfer finden tausend illegitime Konten bei Vatikanbank

Weltherrschaft: Der Vatikan erschafft mit Mussolinis Millionen ein geheimes Immobilienimperium

Katholiken verlassen die Kirche in Scharen

Im Schleudergang: Vatikanbank & Geldwäsche

Selig sind, die Verfolgung ausüben – Päpste und Gewalt im Hochmittelalter (Video)

Scientology: Gehirnwäsche, Schwerstarbeit und Misshandlung 

“Rent-a-Boy”: Sex-Ring in Rom könnte Bürde für den Papst werden

Papst-Kenner über Junta-Verbindungen: „Bergoglio spielt ein doppeltes Spiel“

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Werkelt der neue Papst an einer Weltreligion?

Papst-Wahl: Alter Sack der Xte – Macht der Jesuiten – Vatikan-Insider kündigen neue Enthüllungen an

Das Ende des Vatikans (Videos)

Vatikan kommt ins Schwitzen – 23 Mio. Euro für Schwulensauna mit Priester-Apartments

Berichte über Schwulen-Netzwerk im Vatikan – Haben Kriminelle und Terroristen Konten bei der Vatikan-Bank?

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Der Papst bleibt im Vatikan, um Haftbefehl einer europäischen Regierung zu meiden

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Papst Benedikt XVI. tritt zurück – Spekulation über Finanzskandal im Vatikan als Rücktritts-Grund

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Vatikan und Faschismus – Im Bunde mit Mussolini, Franco, Hitler und Paveli

Vatikan & Nazis: Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 und Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher

21.12.2012: Das “Heilige Kreuz” – Tibetischer Mönch – Projekt Blue Beam – Nibiru – Matrix – Sonnen-Halo in China – Weihnachten / Wintersonnenwende

Haftbefehl gegen neuen Papst

Obelisk in Paris: Die lange Reise des ägyptischen Giganten (Video)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

About aikos2309

5 comments on “Codex Gigas: Die Teufelsbibel (Video)

  1. Es gibt keinen Teufel.
    Der Teufel, oder Satan, oder wie auch immer man ihn nennen will (Auf basis der christlichen Propaganda) ist nur die typische Arbeit wenn eine stäörkere Gruppe ine schwächre auszulöschen trachtet.
    Man nehme deren Gottheiten und mache daraus Böse Wesen.
    Die typische Darstellung des biblischen Teufels, oder eher die mythologie die sich daruas entwichekt hat, gleicht doch auf den 1. Blick gleich dem alten Gott Pan (Oder nennen wir diese Gattung Satyre).
    ziegenbeine, Hörner.
    Den Dreizack hat man mal schnell beim Meeresgott geklaut. Die Hölle war ein nettes Ding um die Ablassbriefe an die damals ungebildeten verängstigten Leute zu verkaufen.
    Es gibt kein übernatürliches Böses, auch kein Gutes. Das sind alles ganz alleine WIR. Wir haben die Wahl, ob wir gut oder schlecht sind. Da hat kein Dämon oder anderer hokus Pokus die hand drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*