Hier versinkt eine Stadt in Müllbergen (Video)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

bild1

Die libanesische Hauptstadt Beirut ertrinkt in einem Meer aus Müll. Rettung ist vorerst nicht in Sicht. Im Gegenteil: Zum einen verschlimmert das Wetter die Situation. Doch die Müllbeseitigungsmaßnahmen der Bürger machen die Situation lebensgefährlich.

Bereits im vergangenen Juli ist die städtische Mülldeponie von Beirut an ihre Grenzen gestoßen. Schon damals lagerten dort über 15 Millionen Tonnen Abfall, ohne weiter verwertet zu werden.

Sie laden den Müll am Straßenrand ab

Weil die Stadtverwaltung nicht wusste, was sie mit den stetig wachsenden Müllbergen machen sollte, laden seitdem Müllmänner die Abfälle einfach am Stadtrand ab. Die Witterungsverhältnisse haben die Situation noch verschlimmert. Gewitter, Starkregen und Winde verteilten die Müllberge in der ganzen Stadt.

Nach Angaben des britischen Nachrichtensenders CNN hatte die libanesische Regierung geplant, eine britische Entsorgungsfirma mit dem Abtransport des Mülls nach Russland zu beauftragen. Doch Ende vergangener Woche scheiterte der Plan (Defekte Haushaltsgeräte: Geplanter Verschleiß?).

bild2

bild3

Ein Nährboden für Krankheiten

Tausende von Beirutern sind auf die Straße gegangen, um zu demonstrieren. Sie forderten die Regierung auf, endlich zu handeln. Die Müllberge in der Stadt seien nicht nur ein hässlicher Anblick, sie stellten auch eine Gefahr für die Gesundheit dar.

Gesundheitsexperten erklärten im „Daily Star“, dass die hohe Menge an Abfällen zu noch mehr Luftverschmutzung und sauren Regen führen. Zudem bereiten sie der Entstehung von Krankheiten einen Nährboden (Der Konsumzombie).

bild4

Bürger stecken Müllberge in Brand

In ihrer Not versuchen die Bürger, selbst gegen die Müllberge vorzugehen, indem sie sie in Brand stecken. Doch das ist noch gefährlicher. „Das kann mörderisch enden“, warnte der Vorsitzende des libanesischen Wissenschaftsrat, Mouin Hamza. In einer geschlossenen Region wie Beirut könne der giftige Rauch aufgrund der Hochhäuser nicht entfliehen.

Durch das Verbrennen von Abfällen werden gefährliche Karzinogene freigesetzt. Demnach könne giftiges Blei und Arsen freigesetzt werden. „Nachts riecht es sehr streng nach Gas“, sagte der Ladenbesitzer Samir Abdelnur der Nachrichtenagentur Reuter.

Die Müllkrise in Beirut bedroht nicht nur das Leben und das Wohl der Bürger, sondern wirkt sich stark auf das gesamte Ökosystem des Landes aus. Wenn die libanesische Regierung nicht bald handelt, werden die Straßen von Beirut bald unpassierbar sein (Kaufen für die Müllhalde: Geplanter Verschleiß als organisierter Betrug).

Video:

Literatur:

Ändere die Welt!: Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen von Jean Ziegler

Geplanter Verschleiß: Wie die Industrie uns zu immer mehr und immer schnellerem Konsum antreibt – und wie wir uns dagegen wehren können von Christian Kreiß

Die Kultur der Reparatur von Wolfgang M. Heckl

Murks? Nein danke!: Was wir tun können, damit die Dinge besser werden von Stefan Schridde

Quellen: PublicDomain/Baz/weather.com am 01.03.2016

Weitere Artikel:

Defekte Haushaltsgeräte: Geplanter Verschleiß?

Wohlstand auf dem Rücken der Dritten Welt: Sklavenarbeit für unseren Fortschritt! (Video)

Der Konsumzombie

Kaufen für die Müllhalde: Geplanter Verschleiß als organisierter Betrug

Studie des Umweltbundesamts: Immer mehr Geräte gehen nach fünf Jahren kaputt

Schlaraffenland – eine endlose Konsumorgie

Computer-Friedhof Agbogbloshie: “Europas Giftmüll sollte in Europa bleiben” (Video)

Konsum: Besitzen wir, was uns gehört, oder besitzt es uns?

Geplante Obsoleszenz als Betrugsdelikt

Konsum: Besitzen wir, was uns gehört, oder besitzt es uns?

Vorsicht Elektrogeräte – Aufstand gegen geplante Obsoleszenz

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Konsum: Imperium der Belästigung – Belagerungszustand durch Reklame

Wer glücklich ist, kauft nicht (Video)

Exportiert China Haushaltsgüter mit Spionagesensoren? (Videos)

Das langsame Ende der Plastiktüten

Steve Jobs verbot seinen Kindern das iPad

Browns Gas: Eine unerschöpfliche Energiequelle

Das Energiespardrama und die giftigen EU-Energiesparschlampen (Video)

Stromzähler: Der Spion im eigenen Haus

Deutscher erzeugt mit Glaskugel Strom aus Mondlicht

Warum Deutschland bei Stromausfällen von wenigen Tagen bereits nationaler Notstand droht

Wärmestrahlung: Energie bis zum Ende aller Zeiten

Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordwert

EU-Vergleich: Wo die Strompreise am stärksten gestiegen sind – Deutschland liegt über dem Durchschnitt

Gesundheitsgefährdung durch windradgenerierten Infraschall

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Die Altkleider-Lüge: Wie Spenden zum Geschäft werden (Video)

Wer glücklich ist, kauft nicht (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

 

About aikos2309

One thought on “Hier versinkt eine Stadt in Müllbergen (Video)

  1. Traurig. Hochzivilisierte Kulturbereicherer eben. Da fällt mir sonst nichts mehr ein. Und der Libanon war mal ein blühendes und fruchtbares Land voller Wälder. Nach 3000 Jahren „Zivilisation“ und Raubbau ist dieses Land im Arsch wie alle Länder in dieser Ecke. So sieht es irgendwann überall in dieser von Gier und Egoismus beherrschten Welt aus. Wir „Zivilisierten“ Menschen sind schlimmer als Heuschrecken. Bei Heuschrecken erholt sich die Natur wieder, bei den Menschen bleibt sie für Jahrtausende zerstört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*