Gab es bisher über 10 Mrd. Zivilisationen im Universum?

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!
Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen!Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

ttielbild1

Gibt es Leben im Universum? Falls ja, kann es kommunizieren – und will es überhaupt mit uns in Kontakt treten? Wenn es eine solche Zivilisation da draußen gibt, wie lange könnte sie überleben?

Dies sind nur einige der wichtigsten Fragen, die Astronomen regelmäßig in Betracht ziehen, wenn sie sich über intelligente, außerirdische Lebensformen Gedanken machen.

Im Jahre 1961 entwickelte der Astronom Frank Drake die sogenannte »Drake-Gleichung«, mit der man die Anzahl der technischen, intelligenten Zivilisationen in unserer Galaxie zumindest mathematisch ermitteln kann.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Diese Formel beinhaltet folgende Faktoren, von denen allerdings einige unbekannt sind:

  • Die mittlere Sternentstehungsrate pro Jahr in unserer Galaxie
  • Der Anteil an Sternen mit Planetensystem
  • Die  durchschnittliche  Anzahl  der  Planeten (pro Stern) innerhalb der Ökosphäre
  • Der Anteil an Planeten mit Leben
  • Der Anteil an Planeten mit intelligentem Leben
  • Der Anteil an Planeten mit Interesse an interstellarer Kommunikation
  • Die Lebensdauer einer technischen Zivilisation in Jahren

Die Astronomen Professor Adam Frank von der University of Rochester und Woodruff Sullivan von der University of Washington haben nun im Fachjournal »Astrobiology« die Drake-Gleichung überarbeitet und um einige wichtige Faktoren, wie der jüngsten Entdeckungen und Beobachtungen von Exoplaneten, modifiziert.

„Die Frage, ob es auch noch andere, technologisch hoch entwickelte Zivilisationen im Universum gibt, war bislang in der Drake-Gleichung von drei großen Ungewissheiten geprägt. […] Wir wissen zwar schon lange, wie viele Sterne es wahrscheinlich gibt aber wir wussten lange Zeit nicht, wie viele dieser Sterne auch Planeten besitzen, die potenzielles Leben beherbergen könnten oder wie oft Leben entstehen und sich zu Intelligenz entwickelt hat und wie lange Zivilisationen bestehen, bevor sie untergehen. […]Dank der Daten des Kepler-Weltraumteleskops und anderer Missionen können wir jetzt zumindest grob einschätzen, dass etwa jeder fünfte Stern von Planeten innerhalb der habitablen Zone umkreist wird. Eine der drei großen Ungewissheiten haben wir inzwischen also beseitigt“, erklärt Frank.

Dies konnte zwar endlich einen unbekannten Faktor in der Drake-Gleichung mit verlässlichen Zahlen füllen, dennoch blieben die Fragen offen, wie lange hochentwickelte Zivilisationen währen und wie oft im Universum Leben entstehen und sich zur Intelligenz hin entwickeln konnte.

Um diese offenen Termen nicht mehr berücksichtigen zu müssen, fragten Drake und sein Team nicht mehr danach, wie viele mögliche technologisch hochentwickelter Zivilisationen existieren, sondern wie groß die Wahrscheinlichkeit wäre, dass wir die einzige intelligente Spezies im Universum sind.

Das Fazit ihrer neuen Berechnungen: Die Wahrscheinlichkeit, dass sich im Universum eine weitere Zivilisation entwickelt haben kann, liegt bei 1 zu einer Milliarde Billionen (10²²) und dass es in unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße, geschah sogar bei über 1 zu 60 Milliarden. Vermutlich entstand intelligentes Leben wie auf der Erde bereits über 10 Milliarden Mal seit dem Urknall, bemerkt Frank.

Sollten allerdings diese außerirdischen Zivilisationen nur eine ähnliche kurze Lebenserwartung von 10.000 Jahren wie die unsere besitzen, stehen unsere Chancen schlecht, jemals mit ihnen in Kontakt treten zu können.

Denn dass sich Spezies im riesigen Universum zeitgleich zu einer intelligenten Zivilisation entwickeln, schätzen die Forscher für sehr gering ein.

Viele fremde Zivilisationen dürften vor unserer eigenen entstanden und untergegangen sein und viele werden erst noch folgen Zu unseren eigenen Lebzeiten dürften wir kaum eine technologisch mindestens gleichwertige Zivilisation entdecken – so die Schlussfolgerung der US-Astronomen.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 03.05.2016

Weitere Artikel:

„Transitmethode“: Wie wir unsere Erde vor blutrünstigen Aliens tarnen könnten (Video)

Antarktis: UFOs und Alien-Basis laut Whistleblower real

Spekulation über Megastruktur: Lassen Aliens Sonnenkollektoren um Stern kreisen? (Video)

Whistleblower der Navy schwört: Es gibt Beweise für die Existenz von Aliens

Die Erde – ein Projekt der Aliens? (Videos)

Australiens „Area 51“: Angeblich gibt es hier eine UFO-Basis und eine Weltregierung mit Aliens (Videos)

UFO gesichtet? CIA veröffentlicht Geheimakten

England 1801: UFO tauchte Stadt in helles, blaues Licht (Video)

NSA: Geheime UFO-Akten sind online einsehbar!

Seltsame Lichter über China: US-Geheimdienst löst UFO-Sichtungen aus

Und sie tun es doch: Wie deutsche Behörden mit UFOs umgehen (Videos)

Der geheimnisvolle UFO-Papst (Videos)

Heute vor 50 Jahren: Der Exeter-UFO-Vorfall

UFO-Dokumente: Britischer Minister kündigt Freigabe der X-Akten an (Video)

Vatikan-Astronom: Klar gibt es Aliens!

1971: Zeigen Fotos der US-Marine unbekannte Flugobjekte über der Arktis?

Bundestag muss Informationen zu außerirdischem Leben offen legen (Video)

Neue Analyse der »UFO-Schlacht« von 1665

FBI vermutete Aliens hinter Tierverstümmelungen in den Siebzigern (Video)

UFOs über New York City gesichtet

Das Fermi-Paradoxon: Wo sind nur all die Aliens? (Video)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Chiles Regierung: „UFO war nicht irdischen Ursprungs“

Animierte Karte zeigt alle UFO-Sichtungen seit 1933

UFOs Down Under: Australiens beste Sichtungen (Videos)

Peru: Fernsehteam filmt UFO über Lima (Videos)

Unheimliche Begegnungen: UFOs und Atomwaffen – “Drohnen” über Frankreichs Nuklearwaffendepot (Videos)

Ehemaliger US-Offizier: Am Südpol ist eine Alien-Basis

Französischer AKW-Chef: “Es war ein UFO, keine Drohne”

Drohnen über Frankreichs Atomkraftwerken: Unbekannte Hintermänner

Geheime UFO-Akten veröffentlicht: “Da ist eine Vertuschung im Gange”

Area 51: Der einsame Zeuge (Video)

Die Geheimakten der NASA

Weitere Geheimnisse der Area 51 enthüllt

Mysteriöse Knall-Geräusche in Großbritannien und USA (Audio)

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Mondgestein in holländischem Museum ist nur versteinertes Holz … wie man auf den Mond fliegt, ohne darauf zu landen (Videos)

NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Außerirdische Megazivilisationen sollen sich durch Abwärme verraten

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Satellitenbild der Woche: Nasa zeigt XXL-Zoomfoto vom Mond-Nordpol

Klima: Australisches Wetteramt der Manipulation von Temperaturaufzeichnungen angeklagt

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Nasa-Leichtsinn: Astronaut ertrank fast im Weltraum in defektem Raumanzug (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Ufo-Häuser in Taiwan: Die Geisterstädte der Außerirdischen (Videos)

NASA: Prospektions-Roboter für Rohstoff-Abbau auf dem Mond (Video)

UFO-Alarm in Bremen: Die Wahrheit ist immer noch dort draußen

Kalter-Krieg-Posse: Komm, wir bombardieren den Mond! Viel Lärm um Nichts (Shakespeare)

Van-Allen-Probes-Mission: NASA-Sonden finden Strahlungsgürtel der Erde

Vulkan Teide auf Teneriffa: Wolken-Ufos über der Mondlandschaft (Videos)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

Der “Black Knight” Satellit (Video)

About aikos2309

One thought on “Gab es bisher über 10 Mrd. Zivilisationen im Universum?

  1. Warum „gab“.
    Muss nicht jede Zivilisation so dämlich sein wie unsere und sich selbst auslöschen.
    Sorry, ich hasse immer diese humanocentrischen „Theorien“.

    Wenn ich eine skala von inteligenten sPezies machen würde (alleine die, die man eknnt) wäre der Mensch garantiert nicht auf Platz 1. Sogar Krähen haben mehr Grips als wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*